Sonntag, 27. Dezember 2009

Weihnachtspost

Von meinem Stempelkumpel Conny,
bekam ich diese wunderschöne, genähte und gestempelte Weihnachtskarte - ist das nicht ein echtes
Kunstwerk?

Ich möchte aber auch allen Anderen danken, die mich mit einer selbst gestempelten Karte, bedacht haben.
Hier sind die Karten:



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ich finde Karten zu gestalten ein sehr schönes Hobby. Bei jedem Mal, bin ich begeistert wie unterschiedlich die Ergebnisse sein können. Jede einzelne Karte ist ein Kunstwerk - wie mann/frau an diesen

Weihnachtskarten sieht. Nochmals ein herliches Dankeschön an euch.

Jutta

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Weihnachtskarte

Weihnachtsgrüße, an Alle die noch kurz vor Weihnachten 

oder während der Weihnachtsfeiertage, auf meiner
Seite landen.

Ich hoffe ihr habt schöne Feiertage und
bleibt mir im Jahr 2010 treu.


Dieses Kartenformat habe ich gewählt, weil sie mit dem Verschluß, neugierig auf das was dahinter steckt macht.
Übrigens habe ich super schöne Weihnachtskarten erhalten.
Diese hängen gut sichtbar im Gang, damit alle Besucher sie
bewundern können.
Z.B. habe ich von meiner "Stempelkumpeline" eine hyper-super-Karte
erhalten - und die Erlaubnis, diese auf meinem Blog zeigen zu dürfen. - Also seid gespannt!!!

Jutta

Freitag, 18. Dezember 2009

Happy Birthday in der Vorweihnachtszeit

Geburtstag in der Vorweihnachtszeít! Eine "Stempelkollegin", die ich sehr bewundere, hat eine Woche vor Weihnachten Geburtstag. Ich habe bewußt diese frühlingsfrische Karte ausgewählt, als Kontrast zu allen Weihnachtskarten. Der Hintergrund ist mit Aquarellkreide gestaltet. Den letzten Pep, bekam die Karte mit einem weißen Gelstift, in dem ich die Ziernaht aufmalte.

Jutta

Freitag, 11. Dezember 2009

Mini-Weihnachtsgruß

Jedes Jahr findet in meinem Stempeltreff eine "Weihnachtskartenaktion" statt. Die Karten sind von der Größe vorgeschrieben. Ich konnte mich mit dem Format nicht richtig anfreunden und darum habe ich mich für eine Alternative entschieden.









So verteilte ich beim letzten Treffen in diesem Jahr einen Mini-Weihnachtsgruß, mit einer kleinen - feinen Süßigkeit gefüllt.












Die Schachteln faltete ich mit dem Scor-pal-Brett um die Schokotäfelchen herum!

Jutta

Sonntag, 6. Dezember 2009

Verpackung mit Stern

Gestern fand eine Nikolaus-Party bei Freunden statt.
Natürlich sollten wir n i c h t s mitbringen!! Aber mit leeren Händen wollten wir auch nicht kommen.
Zum Glück fand sich ein schönes "Mitbringsel".
Dann war nur noch die Frage nach der Verpackung, die sich mit Hilfe eines gebastelten Stern´s schnell löste. Noch 2 gekaufte Filzsterne an einer schönen braunen Kordel dazu und - fertig!
Übrigens die Party war sehr schön - und eine tolle Idee, wenn die Kinder für Flöten, Gedichte aufsagen und versteckte Moralpredigten schon zu groß sind.

Jutta

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Es weihnachtet!!!

Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich auf diesen Stern gestoßen.
Er wurde aus einem normalen Karteikarten-Papier hergestellt.












Der erste Schritt zur Herstellung:

Ausgestanzt habe ich 6x mit meiner Cuttlebug die Form "Labels One" vom Spellbinders. Wichtig: vor der Faltung habe ich das Papier von beiden Seiten bearbeitet.

Zuerst mit der Spritztechnick über einen Borstenpinsel mit den Farben grau und mittelblau. Dann habe ich die großen Schneeflocke in der Mitte plaziert und die kleinen Schneefolcken einzeln an die Spitzen. Zum Schluß habe ich mit einem Schwämchen die Ränder grau gewischt. Auf der Rückseite habe ich nur die Ränder gewischt!


Der zweite Schritt zur Herstellung des Sterns:

Das Papier zum Buch falten - öffnen und 90° drehen und nochmals zum Buch falten.



 
 
 
 
 
 
 
Der drítte Schritt:

Das Blatt auf die Rückseite drehen und nun zum Dreieck falten - öffnen und um 180° drehen und nochmals zum Dreieck falten. Geöffnet sieht es dann wie hier auf diesem Bild aus.


 
 
 
Der vierte Schritt:

Fast wie von selbst, ergiebt sich dann, geschlossen diese Faltung. Dabei sollte die Hauptseite außen sein. Nun werden die 6 so verarbeiteten Papiere zu einem Stapel aufeinander geklebt!

 
 
 
 
 
Zum Schluß:

An den zwei Außenseiten, sollte dann noch ein größeres, festes und farblich passendes Papier, aufgeklebt werden. Oben ein Loch auf beiden Seiden stanzen und ein Bändchen durchziehen! So kann der Stern gut aufbewahrt werden.
Zum Öffnen das Band locker ziehen - und den Stern wie ein Buch aufschlagen.
Das Band wieder anziehen - fertig!









Hier sind noch zwei Sterne in anderen Farben.

Ich finde Ton in Ton besonders schön.

Aber der Phantasie sind zum Glück keine Grenzen mit dieser Technik gegeben.





Viel Spaß beim Basteln


Jutta