Direkt zum Hauptbereich

Ulli´s Küche

Was gibt es schöneres als eine „Kaffe-Ratsch-Pause“ bei einer lieben Freundin? Sich willkommen fühlen. Die kleinen Freuden und Tragödien des Alltags miteinander zu teilen.


Der weiße Stern bekam noch ein Bändchen mit der Aufschrift „MERRY CHRISTMAS“.


Dieses Mal habe ich meine Kamera mitgenommen und Ulli´s gemütliche Sitzbank in der Küche fotografiert.


Rot und weiß mit Sternen – schon ist die Weihnachtsstimmung da.

Jutta

Kommentare

  1. Rot-Weiß ist eine meiner Lieblingskombis... vor allem zur Weihnachtszeit!
    Ich beneide Dich sehr um Deinen "Kaffeeklatsch"... habe ich schon soooo lange nicht mehr gemacht:((
    GGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so einfach kann Deko sein.

    Klingt nach einem gemütlichen Nachmittag.

    liebe Grüße
    von Betty

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich.. in der Weihnachtszeit liebe ich diese Farben.. rot - weiss muss da sein..
    einen kuschligen Abend.. Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    das ist wirklich ein gemütliches Plätzchen bei deiner Freundin Ulli ;-)
    Hab Dank für deinen Besuch und deine liebevollen Zeilen zu den Rumpelwichtbildern ;-)
    Burghausen - Altötting liegt das in Bayern?
    Aber wenn dieser Waldweihnachtsmarkt so schön ist, dass ihr dafür 180 km fahrt, dann wäre es für uns vielleicht mal eine schöne Verbindung mit einem Dezemberurlaub?
    Eine schöne vierte Adventswoche und liebe Grüße.
    Herzlichst
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    nach Burghausen wollte ich ehe irgendwann, weil dort mein Onkel lebte.
    Ich danke dir und wünsche dir auch einen schönen Tag.
    Herzlichst
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklch sehr gemütlich aus und ich kann gut verstehen, dass es Dich dahin zieht :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Käsekuchen Pur … Ohne Boden und Ohne Schnickschnack …

Kaum ein Kuchenrezept gibt es in so vielen verschiedenen Varianten, wie den Käsekuchen … Jede Familie hat da sicherlich auch ihr Lieblingsrezept …
Bei uns kam der Käsekuchen in den letzten Jahren dann aber kaum noch auf den Tisch. Woran das lag? Keine Ahnung …



Im Sommer waren wir auf der wunderschönen Terrasse vom Bayrischen Hof, in München. Von dort oben hat man einen tollen Blick über die Münchner Innenstadt. Zugegeben, der Kaffee ist dort natürlich viel teurer als in der Fußgänger Zone … aber es lohnt sich. Dort oben aßen meine Männer einen gigantisch guten American Cheese Cake … Seit diesem Tag, darf es auch bei uns zuhause wieder Käsekuchen geben.
Ich selber habe schon immer am liebsten nur die Quarkmasse beim Käsekuchen gegessen. Rosinen, Apfelstücke und auch den Kuchenrand fand ich dabei störend.
Von einer Kollegin, habe ich ein Käsekuchen-Rezept „mit ohne“ alles bekommen. Dieses Rezept wird eigentlich mit Topfen zubereitet … Ich habe es etwas abgewandelt und verwende lieber Quark mit 40% F…

Manchmal muss ein Neuanfang sein …

Gabi vom BLOG „Get Lucky“ hat in ihrem Neujahrs-Post HIER folgendes geschrieben:
Dieses Kreativsein trägt mich auch über Zeiten hinweg, in denen nicht alles optimal läuft, gerade auch das Stricken ist mein Yoga.
Genau so ist das auch für mich … PUNKT!!!
Dabei bin ich beim Handarbeiten genauso langfristig interessiert wie in allen anderen Bereichen in meinem Leben. Das heißt … ich setzte mir etwas in den Kopf und dann bleibe ich so lange an der Sache, bis es zu meiner Zufriedenheit erledigt ist. Im wirklichen Leben ist das für meine Mitmenschen manchmal etwas anstrengend … Auf der anderen Seite schätzen sie diese Eigenschaft an mir, weil sie sich auf mich verlassen können …
Das neue Jahr aber prüft mich gerade sehr mit meiner Standfestigkeit und so besinne ich mich zum Ausgleich auf „mein“ Yoga … Ich gehe regelmäßig in meine geliebten Yoga-Stunden UND gönne mir zuhause viele Pausen mit dem Stricken …




Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Post, von DIESEM Tuch, dass ich damals gestrickt habe.
Au…