Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2010 angezeigt.

Der Herbst lädt ein zum "Blätterdruck"

Der Herbst hat Einzug gehalten, ob wir wollen oder nicht.
Die Natur färbt sich zum Abschied noch einmal bunt.


Die bunten Herbstblätter haben mich schon als Kind fasziniert. In der Schule lernte ich damals den "Blätterdruck". Von Versamark gibt es ein "WATER STAMP PAD" und den dazu passenden Stift.
Dazu habe ich mir folgendes überlegt:


Ich drücke ein frisches Blatt mit der Oberfläche in das Stempelkissen.
Anschließend mache ich damit einen Abdruck auf einem handelsüblichen Glossy-Papier.


Damit ich die Umrisse besser erkenne fahre ich mit dem WATERMARK PEN die Konturen nach.


Dann kommt das "Big and Juicy – Stempelkissen" zum Einsatz. Mit einer Gummiwalze trage ich gleichmäßig die Farbe auf. Der Effekt mit den 5 ineinander verlaufenden Farben ist toll und die Blattabdrücke kommen super zur Geltung. So könnte man zum Beispiel Kartenhintergründe gestalten.
Meine Blätter brauche ich ausgeschnitten.


So und nun zeige ich hier, die entstandenen Karten:



Viel Spaß beim Aus…

Apfelkuchen mit Marzipan

So heißt das leckere "Apfelkuchen – Rezept" in der LECKER – Oktober 2010. Tja, und wenn ich schon Karten mit Gesundheitstipps auf meinem Blog stellte – na dann sollte ich sie doch auch selber beherzigen! Gerne in so leckerer (muß mich leider wiederholen) Form.

Hier ist das von mir leicht abgewandelte Rezept:
300g + etwas Mehl
50g + 75g Zucker
Salz
150g + 100g weiche Butter
200g Marzipanrohmasse (ursprünglich 150g)
4 säuerliche Äpfel
2 Eiweiß + 1 Eigelb
evtl. Backpapier und Alufolie.


Teig aus 300g Mehl, 50g Zucker, 1 Prise Salz, 150g Butter und 5 Eßl. Kaltes Wasser herstellen.
Diesen ca. 30 Minuten kalt stellen.


Inzwischen die Äpfel schälen und entkernen, anschließend in Spalten hobeln. Restliche Butter mit dem restlichen Zucker cremig rühren und unter die Apfelscheiben heben.
2 Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Apfelmasse heben. ¾ des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Dabei auf einen ca. 4cm hohen Rand achten. Die Apfelmasse darauf verteilen. Den Rest des…

An apple a day.....

.....keeps the doctor awy.

"Äpfelzeit" – ist gleich "Herbstzeit". Fast alle hier verwendeten Materialien sind von Stampin Up.
Die "Pop Up Slider Card" ist wirklich schnell und einfach herzustellen, wenn man/frau einmal den Dreh raus hat.

Jutta

Eigentlich...

Eigentlich hatte ich nicht vor schon wieder zu posten. Doch als ich heute Morgen in weniger als 30 Minuten auf die Schnelle 21 "Tags" verziert habe, wollte ich euch die nicht vorenthalten.


Jutta

Einkaufstipp - Tonder - Alte Apotheke

Hier ist nun mein zweiter Einkaufstipp für Tonder. Dies ist kein Kreativladen aber ein Ort für schöne Dinge, und die brauchen wir Kreativen ja auch. In einer alten Apotheke ist der Laden für allerlei Wohnaccessoirs untergebracht. Mir viel dabei die große Auswahl an besonderen Bändern auf. Natürlich konnte ich dabei nicht wiederstehen.
Im Keller befindet sich die Weihnachtswelt. Schade, daß dieser Laden so weit weg ist, aber wenn ich auf einer Reise dort in der Nähe bin, gehe ich bestimmt wieder hin.
Jutta

Pop Up Slider Card

Leute, Leute wie die Zeit vergeht. Woran ich das feststelle?! Normalerweise sagen das die meisten Leute beim Anblick der Kinder, wenn sie diese eine Weile nicht gesehen habe.
Mir ging das so, als ich nach dem Namen dieser Karte unter meinen alten Postbeiträgen gesucht habe. Ich wurde im März fündig!!! Das war ja fast vor einem halben Jahr!!!
Bei Stempelträume wird diese Woche nach einer "Karte mit Innenleben" gesucht. Na wenn das nicht paßt?



















Jutta

Einfach so...

Ich liebe Gutscheine. Letztes Jahr zum Geburtstag bekam ich einen von Kokon am Lenbachplatz. Neben einer super Bildband-Buchabteilung und den Wohnaccessoires gibt es auch eine tolle Floristik-Abteilung.
Dort holte ich mir diesen schönen Strauß und teile diesen nun (leider nur optisch) mit euch.


Jutta

Tri-Shutter-Card zum Schulanfang

Nun hat es mich aber gepackt mit der Tri-Shutter-Card. Hier ist noch eine mit dem Thema „Schulanfang“. An dieser Stelle möchte ich allen Schulkindern einen guten Start in das neue Schuljahr wünschen.

Jutta

Tri-Shutter-Card

Zuerst konnte ich mich mit dieser Kartenform nicht sehr anfreunden. Denn ich persönlich stelle meine Karten nicht in der Wohnung auf. Aber manchmal kommt es doch anders als man/frau denkt! Denn gestern fragte ich meinen Mann in wie vielen Tagen Tante Elisabeth ihren 80zigsten Geburtstag hat. Die Antwort war: "in zwei - am Montag"!! Oh Schreck!!
Denn ich wollte, dieser auch kreativen Tante, eine selbst gebastelte Karte schicken. Nun hatte ich also 2 Stunden zur Herstellung dieser Karte, damit sie um 12:00 Uhr noch auf den Postweg ging.
Was tun, wenn noch keine Vorstellung vorhanden ist?!
Mir viel die Challenge bei „Hanna und Friends“ mit dem Motto Tri-Shutter-Card ein. Bei Nicole gab es eine genaue Beschreibung dazu. Also ging ich schnell ans Werk, und so ist meine erste Tri-Shutter-Card entstanden.




Übrigens war meine Karte die Letzte, die an diesem Tag vom Postamt noch auf Reise ging.


Jutta

Handmade Flowers

Bei Stempel-trifft-Papier hat sich Beate die Mühe gemacht 6 verschiedene Arten von Sonnenblumen aus Stanzteilen herzustellen. Das hat mich auch zu meiner Karte angeregt. 


Selbst hergestellte Blumen ist das Thema dieser Woche von „Everybody-Art-Challenge“.


Jutta

Stempel- und Kreativladen in Dänemark

Gleich hinter der Grenze von Nordfriesland nach Dänemark befindet sich das Städtchen TØnder. Eine Einkaufsstraße mit netten Geschäften die zum Bummeln einladen befindet sich hier.
Z.B. habe ich den Kreativladen "kraemmerhuset -  din Hobbybutik" entdeckt.
Das Stempelset von meinem Post am Montag und etwas Schnickschnack habe ich dort gefunden.

Jutta

special for you

Diesen niedlichen Stempel aus dem Stempelset „birthday“ von KARS habe ich im Urlaub in Dänemark entdeckt. Klar, das ich ihn gleich ausprobieren wollte.
Der Sketch Nr. 60 kommt von Hanna and Friends.
Jutta

Der erste Post auf diesem neuen Blog

Nach der Urlaubszeit gab es viel zu tun:
Zum Einem ist mein Blog auf diese neue http-Adresse umgezogen, was wirklich eine „Schweine-Arbeit“ war!!! Ich konnte kaum glauben wie viele Beiträge seit November 2009 entstanden sind. Denn zu Beginn, hatte ich die Sorge überhaupt genügend Ideen zur Gestaltung des Blogs zu haben.


Zum Anderen waren einige Geburtstage.
Mit dieser Karte zum 18. Geburtstag bin ich leider gleich eine Woche im Verzug. Lieber Tim auch an dieser Stelle „Happy Birthday“


Jutta