Direkt zum Hauptbereich

Taufe


Unser Patenkind hat vor einiger Zeit ein Brüderchen bekommen, sein Name ist Jonas. Wir freuen uns sehr über den neuen Erdenbürger.




Und damit er gleich etwas zum beobachten und spielen hat, haben wir für ihn
zur Taufe ein Mobile geschenkt. Gefunden habe ich es bei „Mini König“.
Es besteht aus schlichten Holztieren die mit Perlen auf ein Satinband aufgefädelt wurden. Besonders haben es mir die Vichy-Karo-Sterne angetan, die am oberen Ende einen Sternenhimmel bilden.




Überhaupt bin ich immer wieder von den einfachen Mustern wie Pünktchen, Streifen und Karos begeistert. Ich finde sie zeitlos schön.
Jede Gelegenheit wird von mir genützt, meinen Fundus mit solch gemusterten Papieren und Bändern zu erweitern.






Gelegenheit dazu habe ich ja dank der Ferien. Ein Blick auf den Sommerferienkalender 2011 hat mir gezeigt, daß nur noch drei Bundesländer Ferien haben. In vielen Bundesländern hat der Alltag schon Einzug gehalten.






 
Heute ist es bei uns extrem heiß. Wir waren am Vormittag am See und sind ab 14:30 Uhr wieder in unsere kühle Wohnung geflohen....
Am Abend sind bei uns Gewitter angekündigt und dann soll der Temperatursturz kommen.
War es das mit dem Sommer?! Seid ihr schon in Herbststimmung?!
Bitte schreibt mir doch in welchem Bundesland ihr lebt und was eure gefühlte Jahreszeit ist.

Bin gespannt auf eure Antworten.
Eure Jutta

Kommentare

  1. Schleswig-Holstein, gefühlte Jahreszeit im Moment: Subtropischer Hochsommer ;-)

    AntwortenLöschen
  2. BaWü, gefühlte Jahreszeit: Subtropisches Sommer Klima.

    Ein wunderschönes Mobile iast das und die Karte dazu einfach nur klasse. Danke für die immer tollen Ideen und Anregungen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du Liebe,
    also hier in NRW sind die Ferien noch nicht zu Ende (nächste Woche noch und dann geht der Alltag wieder los). Aber für uns ist die Schulzeit leider schon vorbei, unser Junior fängt jetzt im Oktober sein Studium an, schluck, ganz schön komisch.
    So mit Zimmer im Studentenwohnheim und so...
    Da werde ich dann nooooooccccchhhhhh mehr Zeit haben zu basteln.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben noch einen schönen Abend, bis bald,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    also heute Vormittag war ich noch in RLP (Unterderwochezuhause)und nun bin ich schon in BAY (Wochenendeund ferienzuhause). Je näher ich Bayern gerückt bin auf der Autobahn... umso heißer wurde es. Zum Glück ist mein Dorf in RLP von den ganz schlimmen Unwettern verschont geblieben... jetzt warten wir hier sehnsüchtig auf eine Abkühlung.
    Letzte Woche, als ich an der Mosel von der Arbeit heimgefahren bin, sind einige Blätter von den Bäumen gefallen, da dachte ich der Herbst kommt...auch sind dort die ersten Weinfeste (die machen die im Herbst)... aber diese Woche war eindeutig Sommer!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich ahbe auch noch Ferien (NRW). Habe die auch gut genutzt, um im Haus einiges zu schaffen - wir wohnen "erst" seit einem Jahr hier und haben noch so etliche Projekte auf dem Plan!
    Im übrigen hast du mit den Pünktchen udn Streifenmustern recht, die lassen sich auch immer so schön kombinieren. Das Mobile finde ich toll und behalte es im Hinterkopf, falls sich mal irgendjemand aus der Verwandt- oder Bekanntschaft bequemt wieder ein Kind zu zeugen, dann könnte ich sowas ja mal nachbasteln.
    Wir fühlen uns hier - insbesondere nach den heutigen gewittern - schon sehr herbstlich. Ich shoppe auch schon fleißig Herbstklamotten für den anstehenden Schulbeginn, auch wenn man in den ersten zwei oder drei Wochen sicher noch Sommerklamotten tragen können wird.
    Jule

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta!
    Ich komme aus NRW und hier wechseln täglich die Jahreszeiten ;o)
    Aber da ich ein "Herbstkind" bin, gebe ich ihm Priorität und genieße die ersten Anzeichen in der Natur.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jutta,
    danke Dir für deinen Kommentar zu dem Spiegel und ja ich habe mich einfach riesig darüber gefreut!!!
    Nun schau ich doch auch direkt mal bei Dir rein.
    Süss das Mobile und auch wenn meine Kinder schon erwachsen sind, kann ich mich immer für entzückende Baby und Kindersachen aller Art begeistern!!
    Nun nachdem es gestern hier heftigst gewittert und geregnet hat, ist es heute wirklich merklich kühler, aber trotz allem immer noch dieses feuchte schwüle was einem einfach alles schwer fallen lässt!!
    Ähm mal ehrlich, können wir das einen Sommer nennen, ich würde ganz klar mit einem NEIN! antworten. Der Sommer ist ausgewandert und macht irgendwo Urlaub, nur nicht bei uns.
    Wir haben auch noch Ferien aber am 5.September geht alles wieder seinen gewohnten Gang.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall ein schönes Wochenende und lass Dir noch ganz liebe Grüße hier :))
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta deine Geschenke sind bestimmt gut angekommen, denn sie sind wunderschön :) ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und (hoffentlich) angenehme Temperaturen
    :) Liebe Grüße alice

    AntwortenLöschen
  9. Danke für eure zahlreichen Kommentare.
    Gestern sind wir um 15:00 Uhr vom See geflüchtet, weil uns die Hitze auf die Dauer zu anstrengend war.
    Heute mussten wir über das T-Shirt noch eine Jacke anziehen, da es sonst zu kalt bei uns in Bayern war...
    Unser Kastanienbaum verliert auch schon das Laub und die ersten Kastanien wurden gesammelt.
    Ich bin gespannt, was das Wetter in den nächsten 2 Ferienwochen noch für Überraschungen für uns bereit hält.
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. ...tja, so schnell kann es mit den Temperaturen in den Keller gehen, unglaublich - ich habe gerade noch ein paar Sonnenstrahlen genossen, die Landlust gelesen,....
    Das Mobile ist richtig fein, ich hoffe ich kann mir merken, dass iches bei dir sah.
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. ja, das mit dem hochsommer war´s dann... fällt mir aber nicht schwer, ich empfand die letzte hitzewelle als sehr lähmend. ein schöner herbst wär jetzt gefragt...

    deine taufgeschenksbilder gefallen mir wieder sehr gut! und stimmt: manche muster kann man immer sehen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Dolce vita im Garten mit Toffifee Brownie Bites

Nachdem es dieses Jahr soooooooooooo lange gedauert hat, bis endlich die Sonne sich gegen der Dauerregen durchsetzen konnte, versuche ich jeden Tag Zeit in meinem kleinen Reihenmittelhausgarten zu verbringen.
Einfach raus, ein paar Löwenzahnblätter für die Kaninchen pflücken, das satte Grün mit den Augen genießen oder ein paar nette Worte mit den Nachbarn über den Gartenzaun wechseln …
Das Schöne an meinem Handtuchgarten ist, dass am Ende sich eine kleine nicht einsehbare Ecke befindet. Dort stehen zwei Gartenliegen. Ideal für eine kleine Auszeit.



Unter der Woche habe ich super köstliche „Toffifee Brownie Bites“ gebacken. Ihr seht sie auf den Fotos. 
Genussvoll habe ich meine Bits im Garten mit einer Tasse Kaffee schnabuliert. Gefunden habe ich das Rezept der „Toffifee Brownie Bites“ HIER auf dem Blog „bake to the roots“ von Marc. Ohhhhhhhhhhh sind die köstlich … Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt … Hier ist das Rezept von Marc … so wie ich es gebacken habe:
Toffifee Brownie Bites

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…