Direkt zum Hauptbereich

Treideln - eine besondere Schifffahrt

Danke, euer Daumen drücken hat geholfen... Besonders der lieben Kathrin von "Creative-SIS" ein herzliches Dankeschön, denn die hat sich so richtig mächtig mit ihrem Kommentar ins zeug gelegt - da konnte ja nichts mehr schief gehen. Ich empfehle euch einen Besuch auf ihrerem wunderschönen Blog - es lohnt sich - nicht nur wegen dem tollen Blog-Candy!
Aber nun alles schön der Reihe nach:
Vor mehreren Wochen lag eine Geburtstagseinladung mit dieser Ansichtskarte in unserem Briefkasten:








Am Samstag war es dann soweit. Das „Geburtstagskind“ hat sich etwas besonderes für seine Gäste einfallen lassen, nämlich eine Treidelfahrt. Seid vielen Jahren versuche ich an so einer Treidelfahrt teilzunehmen, dieses Wochenende hat es endlich geklappt. Nun fragt ihr vielleicht was das ist?!
So nennt man das Ziehen der Schiffe durch Menschen oder Tiere.








Früher, in Zeiten in denen es noch keine Motoren gab, war das eine übliche Art Schiffe vorwärts zu bewegen.
Schon als kleines Mädchen fand ich den alten Ludwig-Donau-Main-Kanal toll. In Nürnberg fängt er im Stadtteil „Gartenstadt“ an, dort kann man den Treidelweg mit dem Fahrrad entlang fahren oder zu Fuß dieses Historische Baudenkmal bewundern.







Bereits Karl der Große wollte im Jahr 793 eine Verbindung zwischen Rhein, Main und Donau herstellen, doch er war am „schwierigen“ Gelände gescheitert.
Im Jahr 1836 begann dann König Ludwig der I. Mit dem Bau des „alten“ Kanals. Dieser ist 178 km lang. Nach 10 jähriger Bauzeit war die offizielle Übergabe am 25. August 1846.
Schon lange wird dieser Kanal wirtschaftlich nicht mehr genützt. Lange Zeit geriet er schon fast in Vergessenheit.
Zum Glück ist das nicht passiert und so konnten wir an einer historischen Fahrt, in der Nähe von Burgthann bei Nürnberg, teilnehmen.








Etwas hat mir das Pferd schon leid getan, aber uns wurde versichert, daß lediglich der Anfang für das Pferd schwer ist, danach gleitet das Schiff fast von selbst über das Wasser.
Beeindruckend war die ca. 1 1/2 stündige Fahrt durch die Natur bei strahlendem Sonnenschein. Anschließend gab es noch leckeres Essen in der Burgschänke, in Burgthann.








Leider hat es mit diesem Post doch etwas länger gedauert, aber als wir Gestern wieder in München ankamen, mussten wir doch unsere letzten Vorbereitungen für die neue Arbeits- und Schulwoche treffen. Ihr kennt das sicher auch – Zimmer aufräumen, Schultasche herrichten, Einkaufszettel schreiben usw . . .







Heute war nun mein erster Arbeitstag. Es war schön alle Kolleginnen wieder zu sehen – anstrengend ist es, bis alles wieder in den gewohnten Bahnen verläuft . . .


An dieser Stelle möchte ich mich -lich für die vielen lieben Kommentare bei euch bedanken. Ich freue mich über jeden Einzelnen.

Liebe Grüße
eure Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das finde ich ich doch mal eine ganz besondere Einladung zum Geburtstag. Da hattet ihr bestimmt viel Spaß und das Wetter konnte ja nicht besser sein. Sicher werdet ihr oft an dieses Event denken.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    herrliche Bilder! Ich freue mich für dich das du so einen wunderschönen Sonntag verlebt hast.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Sonnenblume hat gesagt:
    Liebe Jutta hi hi hi heut bin ich die Erste mit dem Kommentar Das sind vielleicht tolle Fotos.ich kann dir nachfühlen wie stressig der Tag heute
    für dich war.aber Du hast ja die Ruhe weg.Eine schöne Woche wünscht dir
    Deine Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diese wundervollen Einblicke!!
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  5. Das kann ich mir ja gut vorstellen, dass das ein tolles Erlebnis war! Eine herrliche Idee für eine Geburtstagsfeier!
    Viele liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    vom Treideln hab ich noch nie gehört.
    Lieben Dank für den interessanten Einblick.
    lieben Gruß
    maria

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta! Juhuuu , DU, die 2. Leserin meines neuen Blogs... Herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar & ich bin nun nicht mehr länger "stille" Leserin Deines wunderschönen Blogs! Herzlichst! Irene

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das sieht ja traumhaft aus. Das könnte ich mir auch mal vorstellen. Leider wohnen wir ziemlich weit entfernt. Aber ich könnte mir in Friesland auch so etwas vorstellen. Mal gucken. Du hast auf jeden Fall eine traumhafte Fotoreihe gemacht.
    Viele Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  9. hach...°verzückt guck° ;))
    hab zwar irgendwann blaue däumchen bekommen, aber dafür hattet ihr ja ein wundervolles wetterchen ;) und wir gleich mit...na wenn das nichts ist! allerdings hätt ich gewußt was ihr macht, hätt ich sofort alle däumchen für das pferdchen gedrückt! wäre ich dabei gewesen wäre ich wahrscheinlich ausgestiegen und hätt dem pferdchen ziehen geholfen ;))

    liebe grüße
    das kathrinchen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Jutta!
    Ach sind das tolle Bilder! Die Bilder stecken richtig an, ich hör schon das Wasser rauschen und die Pferde wiehern :O)
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta,
    traumhafte Bilder hast du da gemacht von eurem tollen Ausflug!
    Danke für die Einblicke in das Treideln, hab ich noch nie was gehört von!
    Wünsche dir einen gute Woche

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Da hattet ihr ja ein wunderschönen Tag. Die Bilder sprechen für sich, toll.

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,

    die Bilder sind wunderschön! So etwas würde mir auch gefallen ;O)
    Ich glaube, das macht sehr viel Spaß und ihr hattet sicherlich einen ganz tollen Tag!

    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Liebe Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht nach einem tollen Ausflug aus, liebe Jutta! Treideln kenn ich, aber ich wusste nicht, dass man eine richtige Treidel-Fahrt machen kann...

    Ich wünsch dir eine schöne Woche.
    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Wow, das war mal etwasa ganz besonderes. danke, dass du es mit uns geteilt hast.

    AntwortenLöschen
  16. ach liebe Jutta, danke für dein Kommentar, ich habe mich sehr gefreut. Leider kann ich auf meiner eigenen Seite auf kein Kommentar antworten...so ein Mist! Bin eben noch NEU hier und MUSS noch viel lernen;-)

    HerzlicHst
    Svenja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta die Bilder sind soooo herrlich und voller Sommerstimmung! Ich genieße es.
    Herzliche Grüße von alice :)

    AntwortenLöschen
  18. Davon hatte ich vorher auch noch nie etwas gehört. Ganz lieben Dank für die tollen und eindruckvollen Fotos und die Erklärungen. Frau lernt ja bekanntlich gern täglich hinzu ;).

    GGLG
    Tine

    AntwortenLöschen
  19. Jutta, das ist ein wunderschöner Bericht mit tollen Fotos....
    Das kann ich mir vorstellen, dass es Euch sehr gefallen hat. Und dann auch noch das schöne Wetter!
    Der Start ins Arbeitsleben ist nach den Ferien auch hier wieder gelungen. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit ... bis zu den nächsten Ferien
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  20. Ach, was für eine wunderbare Idee die Geburtstagsgäste mit so einer tollen Fahrt zu überraschen! Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein wunderschönes Erlebnis war! Die Bilder sind sehr schön und beeindruckend!

    Danke noch für deine "Blumen" zu meinen Apfelbildern ;O)!

    Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Dolce vita im Garten mit Toffifee Brownie Bites

Nachdem es dieses Jahr soooooooooooo lange gedauert hat, bis endlich die Sonne sich gegen der Dauerregen durchsetzen konnte, versuche ich jeden Tag Zeit in meinem kleinen Reihenmittelhausgarten zu verbringen.
Einfach raus, ein paar Löwenzahnblätter für die Kaninchen pflücken, das satte Grün mit den Augen genießen oder ein paar nette Worte mit den Nachbarn über den Gartenzaun wechseln …
Das Schöne an meinem Handtuchgarten ist, dass am Ende sich eine kleine nicht einsehbare Ecke befindet. Dort stehen zwei Gartenliegen. Ideal für eine kleine Auszeit.



Unter der Woche habe ich super köstliche „Toffifee Brownie Bites“ gebacken. Ihr seht sie auf den Fotos. 
Genussvoll habe ich meine Bits im Garten mit einer Tasse Kaffee schnabuliert. Gefunden habe ich das Rezept der „Toffifee Brownie Bites“ HIER auf dem Blog „bake to the roots“ von Marc. Ohhhhhhhhhhh sind die köstlich … Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt … Hier ist das Rezept von Marc … so wie ich es gebacken habe:
Toffifee Brownie Bites

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.