Direkt zum Hauptbereich

Raus aus dem Haus ...




 ... das ist im Moment meine Devise. Zu Hause sehe ich nur Dinge die gemacht werden müssen (Knöpfe annähen, Fenster putzen, Foto´s in ein Album einkleben, Laub kehren usw...) Nachts wache ich oft auf und denke an die Arbeit. Oft stehe ich auf und schreibe auf, was ich ja nicht vergessen darf...




Ich weiß das ist ungesund … ständige Kopfschmerzen sind der Preis dafür.
Doch ich gelobe Besserung!
Meine erste Tat in diese Richtung war, das ich mir Nordic Walking Stöcke gekauft habe.




Da ich es erst ruhig angehen lasse, habe ich beim ersten Mal die Kamera mit genommen. Sieht unser Park mit dem Herbstlaub nicht wunderschön aus ...




Hier ist das schöne Herbstgedichte vom letzten Post in voller Länge – passend zu dem tollen Wetter in der vergangenen Woche:

Herbstbild
Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.
Friedrich Hebbel
(1852)



Heute ist bei uns ja nicht gerade schönes Wetter – egal. Wir sind zum Mittagessen eingeladen und werden den Nachmittag und Abend gemütlich im Haus verbringen.

Laßt es euch gut gehen.
Eure Jutta

Kommentare

  1. Ohhh liebe Jutta.. das sind ganz ganz wunderbare Herbstbilder.... bei uns wirds fei jetzt erst bunt.. Wollte letzte Woche schon zu gern Herbslaub knippsen.. War noch nicht so der Fall.. Aber durch den Temperatureinsturz ists förmlich über Nacht passiert..
    Danke für das wunderbare Gedicht..
    Ich drück dich..ggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta
    ja, momentan gibts überall Arbeit - das kenne ich auch! Doch du machst das ganz gut - zwischendurch braucht man Ruhe-Oasen und euer Park bietet sich dazu ja gerade an! Sehr schön!
    Schau gut zu dir und sei herzlichst gegrüsst Rita

    AntwortenLöschen
  3. liebe jutta,
    da würd ich doch glatt mit dir walken, in so schöner umgebung!
    viel spaß an der frischen luft...
    die macht müde und man schläft umso besser nachts... somit kommt man nicht auf unschöne gedanken ;-)
    herzliche sonntagsgrüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder, wenn der Herbst sich von seiner schönen Seite zeigt. Ich sollte auch viel mehr nach draussen, aber hier bei uns ist es nur noch kalt und nass...

    AntwortenLöschen
  5. ... in so manchen Zeilen finde ich mich wieder, bei mir stehen ständig die Jogging-Schuhe im Flur, damit ich quasi drüberstolper :O)
    Einen wunderbaren Sonntag wünscht Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne das auch. Mir geht es im Moment genauso.

    Jetzt sitze ich gerade mit meiner Mutti vor dem Fernseher. Wir haben uns "süß und lecker" angeschaut. Und jetzt surfe ich mit meinem Handy. Alle fünfe gerade sein lassen.

    AntwortenLöschen
  7. oh... bei uns ist es heute kalt und so richtig herbstlich, da tun deine sonnenbilder mit herbststimmung schon sehr gut :-)

    ich wünsch dir einen schönen sonntag und eine gute neue woche!
    nora

    AntwortenLöschen
  8. Du hast Recht, liebe Jutta! Es gibt nichts schöneres, als im Herst einen langen Spaziergang zu machen...
    Wunderschöne Herbstbilder sind das :-)
    Und das Hebbel-Gedicht mag ich eh so gern!

    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne herbstliche Bilder sind das!
    Eine schöne neue Woche,
    alles liebe,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jutta,deine Fotos von der Herbststimmung hast Du richtig schön fotografiert-mir ist gestern das erste Mal aufgefallen,das es schon viele Blätter von den Bäumen
    gefallen sind.
    Der Herbst ist nun da!:0)
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta,
    na, steht der Glühwein schon dampfend vor Dir. Ich könnte direkt ein Tässchen mit Dir trinken. Mir ist auch so kalt.
    Schöne Bilder aus dem Park hast Du uns mitgebracht..
    GLG Miri

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miri,
    Da hast du aber schnell geantwortet - ja der Glühwein steht vor mir .... Mein Sohn wünschte sich noch einen warmen Kakao .... Und wenn der getrunken ist, schicke ich ihn ab ins Bett....
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Ich sollte mir ein Beispiel an dir nehmen *seufz*.

    Mal sehen, wenn ich morgen nicht alle Nase lang selbige putzen muss, schnapp ich mir meine Stöcke ;-).

    Alles Gute

    Aka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    wirklich schöne Impressionen.

    Bei uns heißts momentan auch ständig 'raus', weil gassigehen;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  15. Oh, einfach mal aus dem Haus und ab in den Wald oder auf die Wiese. Das habe ich schon so lange nicht mehr gemacht. Wird mal wieder Zeit, danke für die Inspiration! LG, Katha

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,


    das hast du richtig gemacht.Die Hausarbeit steht oder liegt morgen auch noch.Sie laeuft dir nicht weck.Ich weis das ist einfach gesagt es wirklich liegen zu lassen um so schwerer.


    Sei herzlich gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  17. So geht es mir oft, dass mir unerledigte Dinge immer wieder durch den Kopf spuken, das ist echt nervtötend, insbesondere wenn man dadurch nur sehr wenig Schlaf bekommt. Heute Nacht hatte ich 2,5 Stunden... und trotzdem geht es immer irgendwie. Viele liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Bilder, ich geh auch lieber in den Wald als Fenster zu putzen :D meine hätten es grad auch nötig.
    Viel Spaß mit deinen neuen Stöcken und nimm öfter mal die Kamara mit.
    liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …

Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln … Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da. Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …
So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden. Ein ganzes Blech habe ich gebacken. Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.
Ich nehme immer dieses Rezept:
500g Mehl 150g Zucker 150ml lauwarme Milch
25g Hefe 2 Eier 1 Pr. Salz
Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen) Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.
Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so: 250g Mehl 120g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Zi…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Wo sind die Moskitos, Schnaken und Stechmücken?

Warum ich danach frage? Nun ich vermissen sie nicht wirklich … denn diese Viecher plagen mich jeden Sommer bis in den Herbst hinein. Nur dieses Jahr, obwohl ich mich wirklich viel im Freien aufhalte, wurde ich kaum gestochen?



Auf den Fotos seht ihr heute meine schnelle Deko-DIY vom Samstag. Wir haben mit Freunden gegrillt. Ich hatte Bedenken wegen der Stechmücken am Abend. Also was tun? Für den Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ durfte ich den Juli/August gestalten. Ein Tipp ist unter anderem das Herstellen von natürlichen Zitronenschalen-Kerzen. Denn intensive Gerüche nach Zitronen oder Lavendel halten Mücken fern.



So habe ich jeweils von einer Zitrone einen „Deckel“ in Scheiben abgeschnitten. Anschließend den Boden mit einem geraden Schnitt begradigt. Das Fruchtfleisch ausgehöhlt. In die so entstandene Zitronen-Schale wurde ein Teelicht gestellt. Das angezündete Teelicht erwärmt die Zitronenschale und ein köstlicher frischer Duft verbreitet sich im Raum. Diesen mögen die Stechmücken nicht.



Für …

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…