Direkt zum Hauptbereich

Gedicht über den Stress in der Weihnachtszeit




Die stillste Zeit

Jetzt kommt die stillste Zeit im Jahr.
Doch Mutter stöhnt, das ist nicht wahr!
Sie putzt und schmückt das ganze Haus,
doch morgen sieht`s schon wieder aus.
Backt mit der ganzen Kinderschar,
Weihnachtsplätzchen, das ist doch klar.
Doch putzen muss die Küche fein,
sie dann wieder ganz allein.

Dann packt sie die Geschenke ein,
der Weihnachtsmann, schafft´s nicht allein.
Wieso er das nicht schaffen kann,
naja, er ist wie schon der Name sagt, ein Mann,
Der braucht Hilfe von einer Frau,
das weiß die Mutter ganz genau!

Und kommt dann endlich die Heilige Nacht,
und wird die Gans in den Herd gebracht.
Weil zum Weihnachtsfeiertage dann,
kommen viele Gäste an.
Es kommen die Kinder aus der Ferne,
dies hat die Mutter ja so gerne.

Die Kerzen leuchten mit hellem Schein,
auch so schön kann Weihnachten sein.
So singt sie dann Lieder - spielt dazu Klavier,
die stillste Zeit kommt auch zu ihr!
von Christine Vetter


Hier ist mein Rezept für einen ruhigen Endspurt:

Ich setze Prioritäten, delegiere was meine Männer übernehmen können und streiche unwichtiges! 


Bedanken möchte ich mich noch bei Sonnenblume für ihren interessanten Gastautorenbeitrag von gestern. Ich finde es toll, wenn man sich als Jahrgang 38 mit dem Computer und dem Bloggen beschäftigt. Hoffentlich bin ich im Alter auch so fit.

Tja, und dann freue ich mich wirklich auf die stille Zeit. Bei mir fängt sie übrigens am ersten Weihnachtsfeiertag so richtig an.

Eure Jutta

P.S. Wer mag darf den Button "KEEP CALM IT´S ONLY CHRISTMAS" auf seinen Blog, mit dem Link zu meinem Blog, mitnehmen

Kommentare

  1. Liebe Jutta
    Ich möchte mich bei dir bedanken, dass du uns mit deinem Adventskalender soviel Freude gebracht hast! Wieviel Arbeit dahintersteckt, kann man nur erahnen! Dir und deinen Liebsten wünsche ich ganz geruhsamme und besinnliche Festtage und freue mich auf viel Neues mit und von dir im neuen Jahr!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta, dein Türchen heute ist wieder mal spitze. Sowohl das Gedicht als auch der super Button hinter dem Türchen. Wenn ich auch nicht jedes Mal schreibe... aber Türchen öffnen tu ich immer;-)) DANKE dafür!!!!
    Lass dich nicht zu sehr stresse in der der letzten Vorweihnachtswoche!!! Das mit dem delegieren machst du ganz richtig;-))
    GGGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Na dann, ein herzliches Dankeschön an alle Mamas :O), lg, raphaele

    AntwortenLöschen
  4. Den Stress machen die Mütter sich häufig selbst. Die Mutter war schließlich zuerst auf der Welt, danach kamen ihre Kinder ;-)
    Ich find' es auch immer wieder schön, von älteren Bloggern zu erfahren. Doch, da gibt es so einige. Seit Beginn der WeBlogs verfolge ich das schon. Einige sind leider inzwischen verstorben, aber die älteste Bloggerin war wohl um die 100! ;-)
    Leute mit Websites gab es auch um 2000 herum schon so einige, die ab 70+ waren. Wovon manche sich das erst mühselig im Alter beigebracht haben. Hut ab!

    Herzliche Weihnachtsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Gedicht, wo ich beim Lesen arg schmunzeln musste.

    Liebe Grüße und eine besinnliche Woche wünscht Dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    über das Gedicht musste ich sehr lachen! Wie wahr...
    Ich versuche auch immer, alles ganz ruhig anzugehen, aber am 23./24. trudelt's mich dann doch immer. Umso mehr freue ich mich dann auf die zwei Tage danach, das ist dann wirklich auch meine stille Zeit.
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  7. liebe Jutta danke für diesen Post :) ich bin momentan nur beim Streichen, ich schaffe das alles nicht also habe meinen Anspruch um 50% reduziert!
    Eine wunderschöne Weihnachtszeit wünscht Dir vom Herzen
    alice

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,

    danke für das Gedicht. Ich werde es gleich mal meinen Männern vorlesen. Den Button verlinke ich sehr gern auf meiner Seite.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. wie wahr,wie wahr !!!

    danke nochmal für den anstupser: habe heute 5 !!! Päckchen zur post gebracht, dank Deiner Liste,jetzt ist mir schon viel wohler,grins...

    gggggglg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta ,
    gerade fühle ich mich so - wie in dem Gedicht geschrieben - durch Joy `s Unfall fehlen mir fast drei Wochen und seit heute stürze ich mich in die Parplatzsuche , das Gewühl & Gedrängel . Normalerweise bin ich schon lange fertig .
    Danke für dein besonderes Türchen am heutigen Tage .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta! Das Gedicht ist toll und sooooo wahr!!!! Das muss ich mir aufheben! Und auch ich werde bis zum 24.12. zunehmends Dinge die erledigt werden müssen, an meinen Mann und die Kinder abgeben! :) VLG Christine

    AntwortenLöschen
  12. Sonnenblume hat gesagt.
    deingedicht ist toll das habe ich mir schon immer zu eigen gemacht.der berufliche stress vor weihnachten war schon groß genug.manches fehlt mir z.b. das klöpfeln.
    Ruhige zeiten wünscht.sonnenblume

    AntwortenLöschen
  13. Super Gedicht und tolle Bilder/Ideen! :D

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Dolce vita im Garten mit Toffifee Brownie Bites

Nachdem es dieses Jahr soooooooooooo lange gedauert hat, bis endlich die Sonne sich gegen der Dauerregen durchsetzen konnte, versuche ich jeden Tag Zeit in meinem kleinen Reihenmittelhausgarten zu verbringen.
Einfach raus, ein paar Löwenzahnblätter für die Kaninchen pflücken, das satte Grün mit den Augen genießen oder ein paar nette Worte mit den Nachbarn über den Gartenzaun wechseln …
Das Schöne an meinem Handtuchgarten ist, dass am Ende sich eine kleine nicht einsehbare Ecke befindet. Dort stehen zwei Gartenliegen. Ideal für eine kleine Auszeit.



Unter der Woche habe ich super köstliche „Toffifee Brownie Bites“ gebacken. Ihr seht sie auf den Fotos. 
Genussvoll habe ich meine Bits im Garten mit einer Tasse Kaffee schnabuliert. Gefunden habe ich das Rezept der „Toffifee Brownie Bites“ HIER auf dem Blog „bake to the roots“ von Marc. Ohhhhhhhhhhh sind die köstlich … Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt … Hier ist das Rezept von Marc … so wie ich es gebacken habe:
Toffifee Brownie Bites

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.