Dienstag, 29. November 2011

Es gibt so Tage . . .


. . . da klappt einfach alles. Heute war so ein Tag bei mir :-)

Nachdem Gestern beide Männer mit Magen-Darm-Virus zu Hause bleiben und gepflegt werden mußten, ging an diesem Tag von meinen geplanten Arbeiten gar nichts weiter.

Heute hatte ich um 10:00 Uhr einen beruflichen Termin. Normalerweise muß ich mich danach immer nach Hause hetzen.
Aber beide Männer versicherten mir, daß sie gut ohne mich zurecht kommen. Spontan schnappte ich mir auf dem Weg nach draußen den Weihnachtseinkaufszettel in der Hoffnung noch ein paar Dinge besorgen zu können – was soll ich sagen – ich bekam ALLES und sogar schöner als ich zu träumen gewagt habe!



Kaum zu Hause angekommen – klingelte der Paketbote. Am Sonntag habe ich bei Mellis Magic Dreams gewonnen und heute ist das Paket schon da!
Ich bin vor Freude gehüpft, als ich den Inhalt sah.
So tolle Papiere, ein schöner Stempel und der schönste Schneeflockenstanzer überhaupt!
Und als ob das nicht schon genug ist, habe ich ein dickes Extra bekommen. Ein „gepimpte“ Streichholzschachtel, mit passender Teelichtbox und dazu eine wunderschöne Weihnachtskarte.
Liebe Melli DANKE – DANKE – DANKE ich freue mich gigantisch.




Wie ihr seht, habe ich gleich aus den Blog-Candy-Papier eine Karte gebastelt. Eine langjährige Kollegin verändert sich beruflich.
Liebe Dani ich weiß, das du meinen Blog ließt – alles Gute für die Zukunft für dich.

An euch alle einen schönen Abend und denkt bitte daran, daß schon übermorgen sich das erste Adventskalendertürchen auf meinem Blog öffnet.

Eure Jutta


Sonntag, 27. November 2011

Adventskranz




Heute ist der erste Advent, das erste Lichtlein darf am Adventskranz angezündet werden. Ein Zeichen für die Kinder, daß es nur noch vier Sonntag bis Weihnachten sind.




Ich habe euch meinen Blaubeer-Reisigkranz letzte Woche schon gezeigt. Es war viel leichter nur den Kranz ohne die Kerzen zu fotografieren.
Bei den Foto´s aus der Entfernung, stoße ich mit meiner Kamera immer wieder an die Grenzen. Von 30 Bildern sind kaum brauchbare entstanden, da kann auch Photoshop nicht´s mehr retten.
Schade, denn in echt ist er richtig schön geworden.




Wir waren am Wochenende in Nürnberg zu Verwandtschaftsbesuchen. Direkt von der Autobahn ging es heute Mittag zu einem Sportturnier von unserem Sohn. Um 17:00 Uhr waren wir endlich zu Hause.
Bei Tiefkühlpizza und Kinderpunsch wurde dann die erste Kerze am Adventskranz angezündet. Sogar eine CD mit Weihnachtsliedern brachte uns die Weihnachtsstimmung dazu. Das war der Wunsch von unserem Sohn ;-)




Ihr Lieben laßt es euch gut gehen. Ich verziehe mich jetzt wieder und bereite noch ein paar Kleinigkeiten für euren Adventskalender vor.
Denkt daran, am Donnerstag geht es los....

Bis dahin eine gute Zeit
Eure Jutta

Donnerstag, 24. November 2011

Adventskalender




Heute in einer Woche ist es nun endlich soweit. Das erste Türchen von meinem Adventskalender öffnet sich für euch. Seit fast 2 Monaten bin ich schon am Ideen sammeln, ausprobieren, verpacken, usw …

Langsam steigt dass Lampenfieber, wird auch alles so klappen wie ich es mir vorgestellt habe?!
Ein paar Türchen sind schon fertig gefüllt, bei Anderen muß noch ein Text geschrieben oder die Bilder geknipst werden.

Die Inhalte sind so bunt gemischt wie ihr es von meinem Blog her kennt. Dazu gehören Rezepte, Dekorationsideen, Bastelanleitungen, Blog-Candy und einiges mehr …..

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das obere Bild auf euren Blog verlinkt.

Bis bald
eure Jutta

Sonntag, 20. November 2011

Sonntagnachmittag




Diese Woche war wirklich sehr viel los. Zum einen der Feiertag – der irgendwie keiner ist – nur die Lehrer und Kinder haben an diesem Tag in Bayern frei. Also mußte ich schon meine Arbeitszeit ändern, damit ich an diesem Tag frei habe. Dazu kamen zwei Elternabende und ein Theaterbesuch.
Letzteres war sooooooo schön. „Ein ungleiches Paar“ von einer Laienbühne gespielt. Ich finde diese Theatergruppen sollte man öfters durch einen Besuch unterstützen. Auch ich habe früher in der Landjugend in solchen Stücken mitgespielt und weiß wie viel Mühe und Liebe in so einer Aufführung steckt.




Leider kam ich diese Woche durch diese Termine immer sehr spät ins Bett und das merke ich jetzt am fehlenden Elan. Darum ist heute ein „fauler“ Sonntagnachmittag bei uns angesagt.




Am Mittwoch kam die Jeanne d`Arc Living mit der Post. Meine Lieblingslektüre am heutigen Tag! Begeistert war ich, als ich den gehäkelten Weihnachtsschmuck entdeckt habe. Den schon seit ein paar Tagen nütze ich jede freie Minute zur Herstellung dieser filigranen Weihnachtsbaumsterne.
Wie ihr seht sind schon einige fertig.




Gestern waren wir in der Gärtnerei und haben unseren Weihnachtsbaum und einen Blaubeer Reisigkranz gekauft. Den Kranz will ich in der Woche noch mit Kerzen und Weihnachtsschmuck in einen Adventskranz verwandeln.
Zum Glück wird die nächste Woche ja wieder ruhiger.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.
Eure Jutta

Samstag, 19. November 2011

Serviettentechnik mal anders und ein Blog-Award




Hallo Ihr Lieben,
ich möchte mich heute bei euch für eure herzlichen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken. Ich freue mich so über euer Interesse an Manuela´s Stempel-Ideen.
Auch ich habe im letzten Jahr Teelichter und Kerzen bestempelt. Hier schon mal ein Bild von meinem Weihnachts-Give-Away im letzten Jahr und den dazugehörigen LINK.




Wer wissen will wie diese Serviettentechnik funktioniert – klickt HIER auf meinen Post „Bestempelte Kerze“ - aber Achtung die Farben sind selbst mir viel zu knallig!!!

Bedanken möchte ich mich noch bei Manuela vom Blog "selbstgemachte Dinge" für den an mich verliehenen Award. Ich freue mich sehr darüber.
Leider bin ich soooooo sehr mit den Vorbereitungen für den Blog-Adventskalender beschäftigt, daß es mit sehr schwer fällt den Award weiter zu verleihen. Denn wenn ich so etwas mache, möchte ich die Empfänger mit Ruhe und Bedacht auswählen.
Ich habe mich entschieden den Award an euch meinen Lesern zur Verfügung zu stellen. Wer will nimmt ihn mit und trägt sich einfach bei meinen Kommentaren als Empfänger ein.

Diese Woche war sehr anstrengend für mich, ich schlendere jetzt durch das Bloggerland bis zum Zubereiten des Abendessen.

Eure Jutta

Donnerstag, 17. November 2011

Stempeln




Ganz am Anfang war mein Blog ein „Stempel-Blog“. Bei einem Urlaub in Amerika entdeckte ich die Welt der Motivstempel. Es ist unglaublich wie viele verschiedene Motive es auch bei uns hier inzwischen gibt.
Meine eigene „kleine Sammlung“ enthält bestimmt über 200 Stempel der verschiedensten Richtungen. Angefangen von Hintergrundstempeln über den klassischen Stempeln bis hin zu den Textstempeln.
Schade ist nur, das dieses Hobby in letzter Zeit immer mehr in den Hintergrund gerückt ist.




Umso mehr habe ich mich gefreut bei Manuela von „selbstgemachte Dinge“ auf ihre Adventsausstellung eingeladen zu werden. Ich war begeistert, was sie für kreative Ideen rund um das Stempeln hat. Nicht nur die klassischen Karten und Geschenkanhänger waren mit Stempelmotiven verziert, sondern auch Teelichter und Trockenton-Anhänger. Letztere eignen sich auch hervorragend als Weihnachtsbaumschmuck.
Nach den tollen Eindrücken, werde ich natürlich jetzt meine Stempel wieder öfters aus dem Schrank holen.




Übrigens kannte ich Manuela bis zu diesem Tag nur über das Internet. Sie hat so tolle kreative Ideen und leckere Rezept-Vorschläge. Außerdem berichtet sie von Veranstaltungen in und um München. So habe ich auch in diesem Bereich schon einiges neues erfahren.
Ich freue mich so Manuela persönlich kennen gelernt zu haben. Hier ist der Link zu ihrem Blog und ihrem Post zu der tollen Adventsausstellung.

Bis bald
eure Jutta

Montag, 14. November 2011

Pssst .....

Ich habe hier schon für meinen Adventskalender geübt, doch leider bin ich auf die falsche Taste gekommen und ihr habt die Vorschau gesehen ... Das mußte ich schnell wieder rückgängig machen ;-)
Heute gibt es nur den Bericht zum Kokoskuchen .... viel Spaß .......

eure Jutta

Sonntag, 13. November 2011

Kokoskuchen



 

Es gibt so Tage da möchte ich alles auf einmal machen.
Lange ausschlafen, Kuchenbacken, mit einer Freundin zum Einkaufsbummel gehen, Bei den Schwiegereltern zu Mittag essen, lesen usw....






Und wie es so ist, fehlt eine Zutat zum Backen grrr.... gerade da wo es schnell gehen soll. Okay, was habe ich noch im Schrank?! Einen Rest Kokosnußflocken, da fällt mir ein, daß ich letztens auf einem Blog ein leckeres Rezept gesehen habe – aber wo war das nur?! Natürlich habe ich es auf die Schnelle nicht gefunden …. nochmals grrr....
Beim Suchen im Web habe ich dann ein Rezept von einem Kokoskuchen vom Blech gefunden was lecker klingt.







Puh, ein ganzes Blech ist aber für uns und die Schwiegereltern zu viel, also rechne ich es auf die Hälfte um und merke das die Kokosraspeln nicht reichen. Dafür gibt es noch einen Rest gemahlener Mandeln der auch weg muß …. und was soll ich sagen?! Das Ergebnis ist soooooooo lecker geworden.





Ich habe das Rezept gleich aufgeschrieben und stelle es hier auf den Blog, denn dann finde ich es auch das nächste Mal ;-)





Übrigens der Tag ist noch wunderschön geworden.
Ich war bei Manuela von „Selbstgemachte Dinge“ auf ihrer ersten Adventsausstellung. Sie verkaufte Adventkalender, Adventsgestecke, Weihnachtskarten und Anhänger, tolle Papiere und Bänder.
Besonders begeistert war ich davon, wie toll sie alles farblich aufeinander abgestimmt hat. Jeder Gast wurde mit einem Glas Punsch und leckeren Plätzchen verwöhnt.
Natürlich habe ich auch ein paar Bilder von ihrer Ausstellung gemacht. Versprochen, die zeige ich euch beim nächsten Mal.

Wie war euer Sonntag? Ich lasse ihn nun mit einem Gläschen Wein ausklingen.

Eure Jutta

Freitag, 11. November 2011

Durch die Straßen .....




Heute ist Sankt Martin, in vielen Städten finden Lichterfeste statt. Stolz tragen die Kinder ihre selbst gebastelten Laternen vor sich her.
Mein Sohn ist leider schon zu groß dafür. „Das ist nicht cool genug! …
Ja … ja – so ändern sich die Zeiten. Zum Glück habe ich alle Laternen aufgehoben.







Anfang Oktober ging bei uns der kleine niedliche Igel im Garten spazieren. Hoffentlich hat er ein sicheres Winterquartier gefunden.
Eine ganze Igelfamilie ist auf der Laterne die noch aus 
Kinder-Krabbel-Gruppen-Zeiten stammt. Danach kamen 2 Piratenschiff-Laternen?!
An der Optik der Laternen spiegelt sich „das Größer“ werden von unserem Sohn.





Die heutigen Bilder habe ich mal wieder mit dem Hintergrund „kk-dream“ von Kim bearbeitet. Mir gefällt der braune Ton und die Schrift „dream“ so gut. Die Foto´s bekommen so etwas nostalgisches, was für mich und diese Bilder sehr passend ist.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Eure Jutta

Mittwoch, 9. November 2011

Edinburgh und Umgebung




 
Edinburgh ist die älteste Partnerstadt von München, daß ist aber nicht der wirkliche Grund warum wir unseren Herbsturlaub dort verbracht haben.
Mein Mann wollte schon immer mal nach Schottland und nach dem ich mich zum Glück davon überzeugen ließ, stand der Reise nichts mehr im Wege.
Unser Hotel lag super zentral, so konnten wir vieles zu Fuß erreichen.




Am ersten Tag ging es gleich auf die Burg hinauf und in die Grünanlage „Princes Street Gardens“ mitten in der Stadt. Beeindruckend ist dort das Denkmal für Sir Walter Scott (1771-1832) einem Schriftsteller, der sehr viel für das Ansehen der Schotten in der Welt getan hat. Wer mehr über ihn erfahren möchte, dem empfehle ich es HIER bei Wikipedia nachzulesen.







Direkt an den Park schließt sich ein tolles Einkaufsgebiet an. In der Princes Street und George Street sind viele namhafte Läden wie z.B. Laura Ashley, Marks & Spencer, Cath Kidston, Lakeland (Alles für Muffin´s und Cupcake´s – so was habe ich noch niiiiiieeee gesehen!) … und viele tolle Läden mehr.












Sind das nicht tolle Bilder von Jenners, dem älteste Kaufhaus in Edinburgh?
Zum Schluß der Aufzählung will ich noch einen weiteren besonderen Landen an dieser Stelle erwähnen: „Paperchase“ - ein Papierladen mit allem was das Herz begehrt. Ich sage nur „masking tape“ und davon eine ganze Wand … !!!






Natürlich haben wir uns nicht nur in Cafe´s und Shop´s aufgehalten, wir haben z.B. gelernt wie Whisky gebrannt wird. „The Scotch Whisky Experience“ ist ein Museum der besonderen Art. Mit Hilfe moderner Technik begibt man sich in einem Fass auf eine Erkundungsreise: „Vom Wasser und Gerste zum Whisky“. Wir haben uns für die kleine Tour mit einem Whisky als Geschmacksprobe entschieden. Für Kinder gibt es eine Kostprobe von „Irn Bru“ auch ein schottisches Nationalgetränk, nur ohne Alkohol.

Tja, und dann ratet mal wen wir gesehen haben ;-)
Nessie – leider nur gemalt …



Wir haben die weite Fahrt auf uns genommen – genau genommen sind wir durch die schottischen Highlands bis Loch Ness gefahren.






Dort haben wir uns die Ruine Urquhart Castle angesehen und eine Bootstour auf dem See gemacht. Nur leider hat sich die echte Nessie nicht blicken lassen … ! Von Edinburgh aus und wieder zurück waren das stolze 650 km an einem Tag!





Ich hoffe ihr habt bis hierher durchgehalten. Natürlich habe ich auch während meines Urlaubs an den Blog gedacht. Von meiner Reise, bin ich voll mit Weihnachtsgeschenken und vielen Ideen die umgesetzt werden wollen, zurückgekommen.

Ich plane einen Blog-Adventskalender, mit vielen Ideen für die Weihnachtszeit. Selbstverständlich enthält der Kalender auch ein Blog-Candy mit einem kleinen Schatz aus Edinburgh.
Also wenn ihr dabei sein wollt, ich würde mich sehr freuen.
Wer den Adventskalender nicht verpassen möchte, kann sich gerne hier eintragen:




Eure Jutta

Montag, 7. November 2011

„The elephant house“




Heute melde ich mich nur sehr kurz, denn nach dem Urlaub braucht die Familie doch wieder etwas Zeit um in die Routine zu finden.





Ich wollte euch aber unbedingt die Foto´s vom „the elephant house“ zeigen. Noch hat unser Sohn Harry Potter nicht gelesen, aber natürlich ist es ihm ein Begriff. Also stand auf unserem Pflichtprogramm ein Besuch in dem „Gourmet Tea & Coffee House and Restaurant“.





In England wartet man am Eingangsbereich, bis man zu seinem Platz geführt wird. Wir hatten die Wahl zwischen zwei Tischen. Mutig fragte ich wo Joanne K. Rowling denn meistens saß und wisst ihr was – genau an dem einem freien runden Tisch – welch ein Glück.
Wir tranken dort nur eine Kleinigkeit und unterhielten uns nett mit einem Paar aus Taiwan und dann ging es schon wieder weiter mit unserer Besichtigungstour.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Eure Jutta

P.S. Natürlich folgen noch die Bilder von der Stadt und den Sehenswürdigkeiten.

Sonntag, 6. November 2011

„tea time“ in Edinburgh


Na, mache ich euch mit der Überschrift schon neugierig?! Ja, wir waren ein paar Tage im Urlaub. Mit dem Flugzeug ging es nach Schottland, genauer gesagt nach Edinburgh.
Seit gestern Abend sind wir wieder da. Nachdem die Koffer mit den Schätzen wieder ausgepackt sind, nehme ich mir nun die Zeit euch die ersten Bilder zu zeigen.
Wer in Edinburgh ist, wird sicher auch in die Princes Street und die Georg Street kommen. Folgende tolle Adressen haben wir dort in der Nähe gefunden:






Bibi´s Bakery in der Hanover Street 37. Unglaubliche Kunstwerke und geschmacklich einmalig sind die Muffins in dem schwarz – rosa gestalteten Laden.

eteaket“ ist im Moment der wahrscheinlich meist angesagte Tearoom in Edinburgh. Die Räume sind in den Farben pink und türkis/grün gestrichen. Dort haben wir uns einen „High-tea“ gegönnt. Auf einer Etagere werden Sandwiches, Scones mit „Clottes Cream“ und Marmelade, Muffins und andere Leckereien serviert. Ein echter Augenschmaus ;-)
Die genaue Adresse ist Frederick Street 41.
 


 
Wir haben viel gesehen und erlebt, doch alles der Reihe nach. Heute zeigte ich euch die schönsten Bilder rund um das Thema „tea time“. Natürlich kommt noch ein weiterer ausführlicher Bericht, doch erst muß ich die Bilder sortieren.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Eure Jutta


Mittwoch, 2. November 2011

Ich habe gewonnen




Auch ich hatte bei einem Blog-Candy das große Glück unter den Gewinnern zu sein. Bei Ursula von „Julikind“ habe ich ein tolles Geschirrtuch mit einem Holzherz gewonnen. Eigentlich ist es mir viel zu schade als Trockentuch herzunehmen, darum liegt es auf unserem Küchentisch nun als Tischläufer.





Vom Einkaufen habe ich ein kleines Stiefmütterchen mit nach Hause gebracht. Ich fand es so schön und außerdem wollte ich schon lange etwas in den alten „Irish Coffee Becher“ pflanzen. Für 50 Cent gab es das Stück auf einem Flohmarkt, da konnte ich einfach nicht widerstehen.




Leider ist dieser Post heute etwas kürzer, aber ihr habt sicher dafür Verständnis. Bei uns sind gerade die Herbstferien, eine Zeit die wir genießen.
Neben gemeinsamen Unternehmungen, mache ich mir schon die ersten Gedanken zu den Weihnachtsvorbereitungen. Hier für bummle ich gerne mit meinen Lieben durch die Stadt und hole mir neue Idee. Natürlich darf ein Besuch im Cafe dabei nicht fehlen.
Wir lassen es uns also gut gehen. Ich hoffe ihr habt auch eine schöne Zeit.

Bis zum Wochenende alles Gute
eure Jutta