Direkt zum Hauptbereich

Zitronenkuchen und Lemon Curd



Darf es für euch mal wieder ein „süßer“ Post sein?!
Vielleicht habt ihr aber auch gestern soviel Ostereier gegessen, daß ihr keine Lust auf etwas Süßes habt?!




Eines meiner -zig Lieblings-Rezepte ist das der Zitronenstangen, denn diese backe ich ganz gerne als Alternative zu Muffins. Sie lassen sich so schön mit der Hand essen und sind lecker - fruchtig.

Hier ist das Rezept:




Zitronenstangen

75g Butter oder Margarine
200g Zucker
200g Mehl
2 Eier
2 Tl. geriebene Zitronenschale
3 Eßl. Zitronensaft
1/4 Tl. Backpulver
Puderzucker zum bestäuben

Butter und 50g Zucker schaumig rühren. 125g Mehl hinzugeben und einen krümeligen Teig herstellen.
Backform ca. 20x20cm mit Backpapier auslegen. Teig verteilen und bei 175° ca 15 Minuten hellgelb backen.
Die restlichen Zutaten zu einem flüssigen Teig verrühren und auf den vorgebackenen Boden verteilen.
Weitere 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Streifen schneiden.
Nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben.




Auf den Foto seht ihr ein Glas Lemon Curd. Das habe ich schon immer mal probieren wollen. Zum Glück hat meine Kollegin eine Tea-Party an ihrem Geburtstag gemacht und ich habe das niedliche Gläschen abbekommen.
Ich kann euch sagen köstlich . . . eine kleine Sünde zu den Zitronenstangen ;-)


Vielleicht wundert ihr euch ja, daß ich in letzter Zeit so wenig auf euren Blog´s war. Das lag daran, das wir über die Osterfeiertage verreist sind. Doch während ihr das lest, befinden wir uns auf der Autobahn Richtung Heimat.
Also nicht wundern, dieser Post wurde schon vor ein paar Tagen geplant, damit ihr auf meinem Blog wieder etwas Neues lesen könnt.

Bis bald
eure Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    die schaun voll lecker aus und Lemon Curd liebe ich sowieso sehr. Aber im Moment ist es mir nach dem vielen Süßkram der letzten Tage, wirklich nach was deftigem. Aber der Zustand wird nicht lange anhalten und dann probier ich dein Rezept aus, ganz sicher!
    Liebe Grüße und gute Heimfahrt wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Griaß Di Jutta,

    ja, ja.... still und heimlich ausm Staub machen und schnell a paar Posts im voraus schreiben, damit mir ja nix merken... So geht des fei ned ;o)
    Es nächste mal wolln mir vorher Bescheid wissen *hihi*
    I hoff Ihr habt Euch ein paar schöne Tage gemacht... und Du kommst mit vielen vielen Fotos für uns zurück - wo auch immer Du warst....?!?

    Also i muass gestehen, i hob in meinem ganzen Leben noch nie einen Lemon Curd probiert.... aber des schaut mit Deinem Gebäck soooooo lecker aus... dass i mir unbedingt mal irgendwo ein Gläschen besorgen muss... woher auch immer....

    I wünsch Dir noch einen schönen Ostermontag!
    Drücker
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christine,
      wir waren in Holland und in der Nähe von Bocholt.
      Lemon Curd gibt es inzwischen auch in großen Supermärkten im Marmeladen-Regal.
      Jutta

      Löschen
  3. Mmmh, die Zitronenstangen sehen aber lecker aus. Die werde ich auch mal ausprobieren müssen. danke für das leckere Rezept.
    Na dann bin ich mal auf deinen Urlaubbericht gespannt. Ich hole mir immer gerne Ideen für meinen nächsten Urlaub bei dir ( wenn es denn vom Ziel gerade passt.)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, klingt sehr lecker. Muss ich ausprobieren. Danke für das Rezept.
    Schönen Ostermontag.
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr Lieben.
    Danke für eure Kommentare auch zum letzten Post.
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sind ja tolle Farben auf Deinen Fotos. So frisch. Der Lemon Curd sieht fantastisch aus. Könntest Du uns vielleicht das Rezept verraten? Den Kuchen werde ich auch mal machen, endlich mal wieder was Schlichtes und ohne Schoki.
    GLG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ich wollte auch das Rezept von meiner Kollegin - ich Frage sie ob ich es veröffentlichen darf.
      Jutta

      Löschen
  7. Hallo Jutta,

    ich habe einen Thermomix und da ist Lemon-Curd super schnell drin gemacht....wir lieben es. Hmm, werde morgen mal wieder welches machen.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,

    zitronige Sachen mag ich auch total gerne! Das Lemon Curd liebe ich heiß und innig und habe es auch schon oft gemacht. Ist zwar mit etwas Zeit verbunden, aber dafür ist es soooo lecker und kalorienhaltig! Aber kann das schon Sünde sein? Ich finde ab und zu nicht!

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Da machst du dich heimlich aus dem Staub ;))) und verwöhnst uns gleichzeitig mit so tollen leckeren SAchen :))) Liebste Grüße und frohe Ostern, Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Mhhhh, da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Ich hab bald wieder eine Gelegenheit, vielleicht probier ich es da gleich mal aus. Zitrone klingt total frisch.

    VG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  11. mmmmhhh, die sehen aber lecker aus, liebe Jutta! Unsere Kurze hat in 3 Wochen Geburtstag und ich denke, ich werde die Zitronenstangen mal nachbacken! Tolle Idee! Hoffe, Ihr kommt gut Heim und Ihr hattet eine schöne Zeit! Guten Start zuhause und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  12. Diese Nervennahrung könnte ich jetzt auch gut gebrauchen. Ich habe gerade die Buchführung hinter mir....Kopfrauch....!!! Hattet ihr einen schönen Urlaub? Ich bin schon gespannt, was du erzählen wirst.
    Noch eine gute Heimreise,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta, die Zitronenkuchenstangen werde ich auf jeden Fall bald backen. Nach dem Lemon Curd mußte ich erst einmal googeln - ich wußte gar nicht, was das ist - muß ich mich jetzt schämen? Das sieht alles total lecker aus, also werde ich auch mal ein Lemon Curd probieren.
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ne, ne ... Ich kenne auch so vieles nicht und das freut mich, denn so kann ich immer etwas Neues entdecken ;-)
      Jutta

      Löschen
  14. Ja, ja...wenn man mal wieder die Uhrzeit nicht beachtet *lach* Dann seid ihr wenigstens gut nach Hause gekommen :-)
    Ich hoffe, dass du nächste Woche noch frei hast und noch die Ferien ein wenig genießen kannst.
    Einen schönen Abend,
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apropos Zeit ... Wenn ich die Kommentare so anschaue, dann stimmi die Uhreinstellung auf meinem Blog auch nicht.
      Ich melde mich bei dir Manu per Mail.
      Jutta

      Löschen
  15. Liebe Jutta,
    das Rezept hört sich sehr lecker an! Danke dafür.
    Lemon Curd muss ich unbedingt mal probieren.
    Ich wollte es schon so oft kaufen, habe mich aber nie getraut.
    Nach deinem Post werde ich es jetzt aber endlich mal tun ;-)
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Süsses geht doch immer ;-)
    Herzlichen Dank für das Rezept, das werde ich gleich abspeichern und bald ausprobieren, sieht nämlich sehr fein aus!
    Liebe Grüsse
    Marielle
    Ich hoffe ihr seid inzwischen gut zu Hause angekommen?!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta!

    Die Zitronenstangen sehen so schmackhaft aus, die würde ich am liebsten sofort probieren. Vielen Dank für das Rezept!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. mir vergeht leider NIE die lust auf süßes ;-)
    und deine zitronenstangen werden sicher bald bei mir im backofen duften.
    lemon curd hab ich mal selbst gemacht ... wo ist nur das rezept ... ist super lecker, aber sehr aufwendig erinnere ich.
    ich hoffe, du hattest eine wundervolle reisezeit mit deinen liebsten und ihr seid gut wieder zuhause angekommen!
    für heute, ein herz (404) ;-) einen gruß und viele liebe wünsche
    amy

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jutta,

    so ein Zitronenkuchen ist bei uns auch immer der Hit - egal wie viel Süßes es vorher gab, der Kuchen geht immer. Ich freue mich schon wenn du mal wieder deine Bloggerrunde drehst und nette Zeilen hinterlässt :) Bis dahin wünsche ich Dir eine entspannte Rückreise und einen guten Wochenbeginn.

    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      da will ich doch gleich bei dir vorbei schauen ;-)
      Jutta

      Löschen
  20. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept - habe es heute Mittag ausprobiert und es ist ein absoluter Hit - ausser ein paar Krümel ist alles weg :-)) Liebe Grüsse, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das freut mich sehr. Ich mag das Rezept so gerne weil ich die Zutaten sowieso meistens Zuhause habe und nicht extra dafür einkaufen gehen muss.
      Jutta

      Löschen
  21. Das sieht sejhr lecker aus, ich liebe alles Zitronige! Liebe Grüße, hab' eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jutta!

    Du weisst ja gar nicht, wie sehr ich mich über diesen Post freue - ich liiieeebe Zitrone!!!
    Vielen Dank!



    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  23. So ein tolles Rezept. Werde ich gleich morgen ausprobieren. Und Fotos zum Träumen hast du. Sehr schön. Werde bestimmt wiederkommen.
    Viele Grüße
    von Christa

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Jutta,
    vielen Dank, dass du mich daran erinnert hast, wo ich die tolle Idee mit den Schokotäfelchen gesehen habe!! Ich habe dich gleich mal erwähnt und verlinkt!! Dein Lemon curd macht mich auch gerade total an ♥
    Liebe Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Emma, das ist total lieb von dir.
      Jutta

      Löschen
  25. Liebe Jutta,

    das werde ich garantiert ausprobieren, denn ich mag Zitronenkuchen sehr gerne und vor allem im Sommer! Danke fürs Rezept. Schöne Bilder hast Du gemacht. Ich wünsche Dir eine schöne Woche, viele liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  26. Oh, ich liebe Lemon Curd!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Jutta, hmmm sieht schon so lecker aus. Ich werde es auch ausprobieren, denn mir ist auch noch etwas fruchtigem.
    ich lass Dir liebe Grüsse hier und wünsch Euch noch eine schöne 2.Ferienwoche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist ja eine tolle Seite. Ich habe mich gerne eingetragen.
      Danke
      Jutta

      Löschen
  29. Hallo Jutta!
    Ich habe Dir den "Liebster Blog Award" weitergereicht: Schau doch mal auf meinen Blog! http://nursetalk4all.blogspot.de/

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für den Award.
      Ich melde mich noch auf deinem Blog.
      Jutta

      Löschen
  30. Oh wie lecker Danke für das Rezept !!!
    und gleich mal zum anderen Blog hüpfen !
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Jutta, wieder ein Blog bei dem ich gerne Follow werde. Freue mich auf deine Posts.
    LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  32. Liebste Jutta,
    ohhhh wie lecker, darf ich sofort mal reinbeißen ;)) So ein Stück hätte ich jetzt gerne zum Frühstück! DANKE für das Rezept...

    allerliebste Grüße
    Saskia <3

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Jutta,
    ich liebe Lemon Curd! Letztes Jahr hab ich das auch mal selbst gemacht. Ist einige Arbeit - lohnt sich aber!
    GLG, Bianca

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Carrot-Muffins „Oh so spucky“ …

Zuerst war die Idee da, für Halloween Lutscher-Spinnen zu basteln … Mit schwarzem Seidenpapier, Kulleraugen und schwarzen Pfeiffenputzern ging das auch ganz fix … Die Lutscher-Spinnen lagen schon fertig da und warteten auf den 31.11., denn am Abend von diesem Tag werden die kleinen „Monster“ wieder unterwegs sein.



Gestern kündigte sich nun kurzfristig Besuch mit Kindern an … 4 Stunden hatte ich Zeit bis zum Eintreffen um 14:00 Uhr. Doch was biete ich zu den Getränken an?
Okay … schnell einen Kuchen backen … aber welchen?
Da fiel mir ein, dass ich vor ein paar Wochen im Supermarkt eine neue Backmischung aus reiner Neugier von Dr. Oetker gekauft habe … Sie heißt „CARROT CAKE“. Alles was man dafür zuhause haben muss sind 1 Glas Möhren (Abtropfgew. 220g), 100g weiche Margarine oder Butter und 2 Eier … Gleich schaute ich in meinen Schränken nach: Margarine … ja … 2 Eier auch Nur hatte ich leider anstatt von 220g Möhren, eine kleine Dose mit 130g Abtropfgewicht!!!
Was tun?



Mein Blick viel auf den halben …