Direkt zum Hauptbereich

Bratapfellikör



Ihr sucht noch ein Geschenk, daß ohne viel Aufwand schnell hergestellt wird?! Vielleicht ist das folgende Rezept etwas für euch …



Ich habe den Likör schon vor längerer Zeit angesetzt – natürlich wollte ich das Rezept selbst ausprobieren, bevor ich es euch empfehle.




Den Apfel schmeckt man nur zart hervor, mit den Gewürzen passt das Getränk super in die Weihnachtszeit.






Übrigens haben wir uns einen Apfelpunsch damit zu zubereitet. Dafür haben wir einfach Apfelsaft mit etwas Wasser (wir mögen es nicht so süß!) erwärmt und zum Schluß einen kräftigen Schuss Bratapfel-Likör dazu gegeben.


Bis morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. ....das klingt sehr lecker liebe Jutta, ein schönes 3. Türchen.
    Allohol ist immer gut ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. ....ohhhh ja meine liebe Jutta,
    das ist ganz nach meinem Geschmack. Ich mag leckere Likörrezepte sehr! Und ich weiß was ich im nächsten Jahr ganz sicher ansetzen werde. BRATAPFELLIKÖR von Jutta - Kicher.
    Dir nen schönen Tag
    Knutschknuddeligegrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  3. hallo jutta - ich habe auch bratapfellikör angesetzt vor 5 wochen.... werde ihn diese woche abfüllen.... ich sage nur der schmeckt super und ist vielseitig einsetzbar....lg von der tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    das hört sich gut an und ist auch eine nette Geschenkidee in der Weihnachtszeit. In einem Korb mit Äpfel ein kleines Fläschen Bratapfellikör...ja, das passt.
    Vielen Dank für diese Inspiration!
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta!!!!
    Jetzt sitz ich grad hier und grinse breit, wegen des Hollywood-Adventkranzes! Sehr kreativ Dein Söhnchen! Von wem er das nur hat...??? zzzzz ;o)
    Der Kranz sieht toll aus und mir gehts wie Dir, der Kopf voller Ideen und eine Uhr, die schneller rennt als sonst... Danke für das herrliche Rezept! Der Geruch muss auch traumhaft sein, wenn man den zubereitet, oder? Ich liebe diese Weihnachtsdüfte! Am Samstag hab ich Kekse gebacken. 5 Sorten wobei diesmal 2 Teige im Müll gelandet sind, weil sie am Blech völlig zerronnen sind, ich war so wütend! Die viele Arbeit und diese 2 (!!!) Megapannen... Weiß echt nicht woran das lag!?
    Nun hab ich Haushalt zu tun und mittags gehts in den Dienst! ;o)
    Ich wünsch euch eine wohlige Adventzeit und Du hast soooo recht: Wenigstens an den Sonntagen zur Ruhe kommen, das nehm ich mir auch fest vor!
    Umarmung und nicht bös sein, wenn ich mich so wenig melde. Ich schaffs nur fast nicht mehr zum PC, auch weil meiner kaputt ist und ich nur noch auf dem von Schatz arbeiten kann und der sehr oft "belegt" ist! ;o)
    Viele liebe Grüße!!!!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh, dass hört sich aber lecker an. Vielen lieben Dank für die Idee.

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Jutta ,
    dein Bratapfellkör ist ja himmlisch . Da wir in der Winterzeit so gerne Hotapple trinken , werde ich das Rezept nachmachen .
    Vielen ♥lichen Dank dafür .
    Allerliebste Grüße & einen guten Start in die neue Adventswoche ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm, das hört sich total lecker an. Das muss ich unbedingt nachmachen, ist schon auf meiner ToDo Liste gelandet!
    Liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
  9. Bratapfellikör gehört zur Adventszeit doch wirklich immer dazu!!

    AntwortenLöschen
  10. Liest sich sehr lecker! :)

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. :-) ich hab gestern auch einen gemacht. nur war das rezept ein bisschen anders. mit calvados und amaretto und braunem zucker. schmeckt übrigens auch total lecker, wenn man den likör erwärmt und ein bisschen sahne und zimt zugibt.
    der tipp mit dem apfelpunsch hört sich auch gut an, probier ich heute abend;-)
    lg. claudi

    AntwortenLöschen
  12. Ujj lecker!!!! liebe Jutta!! ich habe noch nieee etwas mit Alkohol gemacht:-)) LLLG

    Syl

    AntwortenLöschen
  13. liebe jutta,
    und ich mich über deinen:-)
    rate mal was ich grade trinke;-)) schmeckt superlecker, das hätte ich so nicht probiert.
    ich habe noch ein bisschen o-saft dazugetan, ist auch fein:-)
    glg. claudi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    hört sich lecker an!Werd ich auf jedenfall ausprobieren!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Ideal zum Mitbringen bei Festen und Feiern - Zitronen-Macarons

Im Mai 2017 habe ich das erste Mal Macarons gebacken. Ich gebe zu … ich hatte einen „heiden“ Respekt davor. Perfekt waren die ersten Macarons bei weitem nicht, aber geschmeckt haben sie traumhaft gut.
Als wir nun zu einer Feier eingeladen waren, wurde ich gebeten wieder Macarons zu backen. Die kleinen runden Teile sind ideal für jedes Dessert-Buffet.
Mein Macarons-Rezept habe ich HIER von Gabriela. Die Nutella-Füllung ist ein Traum!!! Meine Männer lieben sie … die kleinen verführerischen Gebäckstücke.
Das Rezept von Gabriela habe ich verdoppelt, entstanden sind so 29 Schoko-Macarons. Viel zu wenige für eine Feier mit über 40zig Gästen.




Also habe ich eine zweite Variante ausprobiert. Ich habe Zitronen-Macarons dazu gebacken. Einfach statt Nutella wurde Lemon Curd und etwas geriebene Zitronenschale in die Creme gegeben.


Hier kommt jetzt das Rezept der Macarons von Gabriela, mit meiner kleinen Änderung in Zitronen-Macarons (ca. 30 Stück):

140 g geschälte, gemahlene Mandeln 2 x 100 g Puderzucker 100 g …