Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Oster sweet table

Am vergangenen Wochenende verwöhnte ich meine Männer mit einem kleinen „sweet table“ zur Kaffeezeit … Einfach so ;-)




Diemit masking tape verzierten Gläser habt ihr ja schon bei meinem letzten Post gesehen.
Gefüllt habe ich sie mit einem LECKEREN Möhren-Orangen-Smoothie.
Für drei Gläser habe ich 300ml Orangensaft mit 300ml Karottensaft und einem Becher Bulgarischen Joghurt gemischt. Wer will kann mit Zucker oder Honig etwas süßen. Das ganze habe ich über „crashed ice“ gegeben. 




Am Vormittag habe ich an diesem Tag die Karottenkuchen-Cupcakes gebacken. Nach folgendem Rezept:
1 Ei, 80g Zucker und 75ml Mazola schaumig rühren. Anschließend 100g Mehl, 1 Tl. Backpulver, 1Tl Stollengewürz, 3 Eßl. Milch, 1 Bourbon-Vanillezucker und 1 geraspelte Karotte unterrühren. Die Masse in ca. 8 Muffinsförmchen füllen und bei 180° 25 Minuten auf der mittleren Schiene bei Ober- und Unterhitze backen.

Das Topping besteht aus einer Packung Schlagschaum. Dieser wird mit der angegebenen Menge Milch zubereitet.
Anschließ…

Vorbereitungen ...

Steckt ihr in den Vorbereitungen für die Osterfeiertage?!
Auch ich habe mir darüber ein paar Gedanken im Vorfeld gemacht ...
Denn ich dachte für Ostern bietet sich ein „sweet table“ doch gerade zu an.

Hier sind schon ein paar Bilder die euch neugierig auf mehr machen sollen ...





Na ..., gefällt euch die kleine Vorschau?! In zwei Tagen gibt es die Bilder vom ganzen „sweet table“ und die dazugehörigen Rezepte ...

Zum Schluß will ich alle neue Leser -lich Willkommen heißen – schön das ihr da seid … 

Natürlich freut es mich besonders, dass meine Verlosung so gut ankommt. Wer sich noch eintragen möchte hat bis zum 06.04. HIER die Möglichkeit.
Für alle die gerne die Verlosung auf ihren Blog in der Sidebar verlinken wollen, habe ich das Verlosungs-Bild verkleinert.  Hier ist es:


Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Give away – Wohnen für die Seele

Vergangen Freitag ist bei CALLWEY das Buch „Wohnen für die Seele“ von Martina Goernemann erschienen und um es gleich vorweg zu sagen – es ist das absolut schönste Buch seit langem!!!
Vor einigen Jahren habe ich Frau Goernemann auf der Gartenausstellung in Fürstenfeldbruck kennengelernt. Ihr Stand "RAUMseele", mit so vielen schönen Wohnaccessoires, viel mir gleich besonders auf.
Sie hat den Blick und die Liebe zum Detail.





Ich freue mich riesig, dass sie ihr Einrichtungswissen im neuen Buch „Wohnen für die Seele“ mit dem Untertitel „Glücklicher Leben hell und Pur“ mit uns teilt.




Das Buch ist soooooooo toll geschrieben, dass ich jedes Kapitel davon verschlungen habe.

Kleine Kostprobe:
Überlegen Sie sich Dinge, von denen Ihre Mutter sagen würde:
 „ … die kann man doch nicht ins Bad stellen!“ Nehmen Sie davon mindestens drei in Ihr Badezimmer mit. Kerzenleuchter, Blumensträuße, Bilder und Fotos ...

Gleich am Anfang des Buches hat Martina Goernemann die 10 Gebote des Wohnens zusammengeste…

Dr. Oetker und die Schoko-Nougat-Schnitte

Stehen eure Männer auch so auf Schokolade?! Mit Schokolade kann ich meine Männer glücklich machen.
Also muß von Zeit zu Zeit ein Schokoladenkuchen oder so wie Heute eine Schoko-Nougat-Schnitte gebacken werden …

D.h. gebacken habe ich gestern am Abend den Teig, aber heute wurde die Torte gefüllt, gekühlt und gegessen. 




Das Rezept stammt aus dem aktuellen Magazin des Dr. Oetker Back-Clubs.
Dieses Mal mit der neuen Adresse hat die Lieferung wieder prima geklappt.
Im Überraschungsumschlag befand sich dieses Mal:

1 Rezeptsammlung „Familienfeste“ Nr. 101 1 Rezeptsammlung „Phantasievolle Dekorideen für den Frühling 5 Rezeptkarten „Einladung zum Osterbrunch 1 Packung Schlag-Schaum 1 Blatt Von Mitglied zu Mitglied Das ist die Austauschbörse für Back-Club-Mitglieder und natürlich das Magazin 2/13...
Eine Torten-Schnitte habe ich noch nie gebacken, aber für das erste Mal ist sie mir auch optisch doch recht gut gelungen. Sie sehr gut geschmeckt – gerade meine Schokoladen-Fans waren begeistert. Mir wa…

Schöne Sörgelei – lauter Lieblingsstücke …

Mitten in Laim einem Stadtteil von München liegt der Laden „Schöne Sörgelei“.
Durch Zufall entdeckte meine Freundin den traumhaft schönen Laden im Internet!
Zum Glück, denn der Laden ist eigentlich nur 15 Minuten von uns entfernt 
und ist immer einen Besuch wert.

 Seit 2009 präsentieren Alexandra Schöne und Anja Sörgel
Seelenschmeichler,  Glücklichmacher und Erinnerungswecker …


Früher war der Laden ein Apotheke. Aus dieser Zeit stammt auch das Mobiliar – alte Regale mit wunderschönen Schubläden in denen sich die schönsten „Habenwill“-Liebelingsstücke präsentieren.
Z.B. von Green Gate, Rice, TajWood & Scherer, Overbeck & Friends, Escapulario und Housedoctor …

Am Samstag, den 16. März 2013 feiert der Laden seinen
4. Geburtstag. Genaueres erfahrt ihr HIER im Internet.
bis bald, liebe Grüße, Jutta

Wunderbare Ostern

Ein Wochenende das der Familie gehört, was kann es schöneres geben?!

Wir haben lange ausgeschlafen, gemütlich gefrühstückt, etwas für die Schule gelernen (leider ein Muß), leckeres Essen gegessen und jeder konnte seinen Hobbys nachgehen.




Ein paar Kleinigkeiten habe ich auch schon dekoriert. Noch nicht viel, aber so das man schon Vorfreude empfinden kann.

Überhaupt freue ich mich in diesem Jahr besonders auf Ostern. 
Warum?! Hhm … ich kann es gar nicht so genau begründen … 
vielleicht ist es einfach der Hauch von Frühling den ich damit verbinde.





Bei Antje von „meine Landlust“ habe ich schon vor einiger Zeit das Buch „ Wunderbare Ostern“ bestellt. Es ist von Jeanne d`Arc Living. Es macht so richtig Lust auf Ostern, zarte Pflanzen, frisches Grün, leckeres Essen …

Ich mag soooo gerne darin blättern.




Antje hat im Januar einen Award aus Finnland erhalten und ihn an 8 Blogs weitergegeben. Ich war auch dabei …

Zuerst war ich voll motiviert dabei mitzumachen, doch um so länger ich darüber nachdachte u…

Gönne dir was Gutes ...

Herzlichen Danke für eure lieben Kommentare zu meiner noch nicht fertigen Granny-Decke - ja – durchhalten ist das Motto.

Die meisten Granny´s sind bei langen Autofahrten entstanden. Denn wie Siggi in ihrem Kommentar schrieb:

„... häkeln kann man ja immer und fast überall habe ich festgestellt...ein kleines Tütchen reicht um alles darin unterzubringen und natürlich eine vernünftige Handtasche in die alles reinpasst :-) …

Recht hat sie


Und genau so war es auch am vergangenen Wochenende. Wir sind in die Berge gefahren. Was von München aus ja wirklich nur ein Katzensprung ist.

Leider gönnen auch wir uns viel zu selten so eine kleine Auszeit …aber nun endlich war es soweit.




Wir waren in einem wunderschönen modernen Spa-Wellness-Hotel untergebracht. Es gab köstliches frisches Essen nach der „Fünf-Elemente-Küche“.



Ich habe mich vorher noch nie mit dieser Ernährungs-Theorie beschäftigt. Ich kann nur sagen, daß es köstlich geschmeckt hat.

Überhaupt hat uns der Tapetenwechsel, die Ruhe, das gesunde …