Direkt zum Hauptbereich

Granola Love


Müsli selber zu mischen ist ja eigentlich keine Kunst …

Aber schmeckt das denn auch?!

Lecker ist für mich ein Müsli, wenn es schön knusprig ist. Oft kaufen wir die handelsüblichen Müsli aus dem Supermarktregal …

Doch damit ist jetzt SCHLUSS!!!  





Denn ich habe das Experiment gewagt und das erste Mal ein Granola-Müsli selbst hergestellt. Das Rezept habe ich bei „Katharina kocht“ gefunden. Sie schreibt auf ihrem Blog einen interessanten Artikel wie viel Zucker in den herkömmlichen Müsli versteckt ist – SCHOCK!!!

 





Also habe ich für MICH das Rezept Granola Love von „Katharina kocht“ ausprobiert und wisst ihr was dann passiert ist?!

Meine Schokomüsli-Liebhaber-Männer haben kritisch meine Granola-Müsli-Mischung probiert und finden es so lecker, daß sie es jetzt auch essen!!!

Na habe ich euch neugierig gemacht?! Hier ist der LINK zu „Katharina kocht“ und dem einfachen Rezept von Granola Love. 


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Oh Yummie!!
    Das klingt wirklich gut - und ist ja auch mal als Geschenk eine schöne Idee. Ich werd das auf jeden Fall testen, danke für den Link!
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. hallo jutta,

    danke für den link und das rezept!! klingt köstlich und werde ich wohl bei zeit auch selber machen :)

    liebste grüße
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache für uns auch ab und zu Knuspermüsli selber und es kommt super an. Das lohnt sich wirklich! Vielen Dank für das Rezept.
    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta!
    Ich bin eigentlich kein so großer Muslifan, aber die Mischung hat mich wirklich neugierig gemacht!! Danke Dir! Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Mache mir , wenn ich schon Müsli esse meines auch selbst .
    Wenn ich daran denke was dieses überzuckerte Zeug im Laden kostet & was einem so versprochen wird - wertvolle Cerialien ,....nur beste Zutaten , ...
    dabei klingt & lesen sich die Angaben auf der Zutatenliste sehr oft wie ein Versuch aus dem Chemielabor !!!
    Darum danke für dieses Rezept Jutta ,
    werde es bestimmt bald mal nachmachen .
    Liebe Grüße ,
    Christine


    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta, DANKE für den Tip!!
    Das Müsli schaut total lecker aus! :)
    GLG Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Oh das Rezept hört sich auch lecker an ! Ich mache mein Müsli seit Neuestem auch selbst und der Geschmack ist gegenüber dem gekauften Müsli einfach unschlagbar. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Klingt superlecker! Ich hab mal neulich auch eins selber gemacht, war mir aber nicht sicher, wie lange sich das hält gegenüber dem gekauften???
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta
    Mmmhhh... sieht das lecker aus. Danke für den tollen Tipp! Ich hab mir das Rezept gleich abgespeichert.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm das schaut wirklich gut aus :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta,

    das schaut so lecker aus, dass sogar ich noch zum Müsli-Fan werden könnte. Und das heißt schon was ;-)

    Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  12. So, liebste Jutta, jetzt hast Du mich aber ganz schön von meiner Arbeit abgehalten:-))) Und dann verdaddel ich mich hier, könnte bei dem Müsli dahinschmelzen, dann klickt man sich noch durch empfohlene Links, guckt sich leckere Rezepte an, die Verpackungsmöglichkeiten sind ja auch sooo schön, also sucht man noch den passenden Shop für solche Accessoires, stöbert noch in der Online-Buchhandlung nach den neuesten Kochbüchern, wird sehr sehr hungrig....und eigentlich müßte man das Haus putzen und den Garten aufräumen!!!!!... aber die letzte Stunde war sehr sehr schööön...ganzbreitgrins:-)))
    Mach nur immer schön weiter so****
    Hab ein schönes WE, bestimmt backst Du wieder was Leckeres..
    GGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGLG Antje

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta, das wird ja wohl mal sofort ausprobiert! Die Frage, wie lange sich das hält, wird sich wohl erübrigen! Ich habe früher mal eine Ladung Knuspermüsli produziert, mit Honig gebacken, das war unglaublich knackig und lecker. Ich finde, durch das ERwärmen der Kerne kommt das Aroma überhaupt erst zur Geltung!

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. Ein wirklich sehr leckeres Müsli. Uns hat´s auch richtig gut geschmeckt und vor allem ist es auch noch gesund! Es ist wirklich nicht leicht, ein gutes und nicht überzuckertes Müsli zu finden. Da haben wir auch schon unere Erfahrungen gemacht ;-)
    Eine schöne restliche Ferienwoche,
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. Danke für den Tipp! Tolle Idee! Ist auch ziemlich fotogen Dein Müsli!! Da kriegt man richtig Appetit!!! Stimmt, in gekauften Müslis ist echt viel Zucker drin, den wir uns gerne sparen können! Geht auch mit weniger und trotzdem lecker!
    Schick Dir viele liebe Grüße!!!
    Gabriella

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Ideal zum Mitbringen bei Festen und Feiern - Zitronen-Macarons

Im Mai 2017 habe ich das erste Mal Macarons gebacken. Ich gebe zu … ich hatte einen „heiden“ Respekt davor. Perfekt waren die ersten Macarons bei weitem nicht, aber geschmeckt haben sie traumhaft gut.
Als wir nun zu einer Feier eingeladen waren, wurde ich gebeten wieder Macarons zu backen. Die kleinen runden Teile sind ideal für jedes Dessert-Buffet.
Mein Macarons-Rezept habe ich HIER von Gabriela. Die Nutella-Füllung ist ein Traum!!! Meine Männer lieben sie … die kleinen verführerischen Gebäckstücke.
Das Rezept von Gabriela habe ich verdoppelt, entstanden sind so 29 Schoko-Macarons. Viel zu wenige für eine Feier mit über 40zig Gästen.




Also habe ich eine zweite Variante ausprobiert. Ich habe Zitronen-Macarons dazu gebacken. Einfach statt Nutella wurde Lemon Curd und etwas geriebene Zitronenschale in die Creme gegeben.


Hier kommt jetzt das Rezept der Macarons von Gabriela, mit meiner kleinen Änderung in Zitronen-Macarons (ca. 30 Stück):

140 g geschälte, gemahlene Mandeln 2 x 100 g Puderzucker 100 g …