Direkt zum Hauptbereich

Blätterteig-Knusperröllchen


Hallo ihr Lieben,

danke für eure herzlichen Kommentare zu unserem kurzen Stockholm-Urlaub …
Jaaaaaaaaaa es ist schön zu verreisen, aber das Heimkommen ist für mich mindestens genauso schön …

Was würde ich in der Fremde ohne meine Freunde und Familie machen?! Stell dir vor du hast Geburtstag und keiner kann kommen weil der Weg zu weit ist …

Klar ist es schön ein Päckchen zu erhalten, noch dazu wenn es liebevoll verpackt wurde … 
aber die Sehnsucht nach einem Treffen überkommt mich dabei dann doch …





Von der lieben Manu bekam ich einen blühenden Zweig Pfaffenhütchen (ja ich weiß … seeeeeeeeeehr giftig!) mit einer tollen „Alles Gute“- Girlande. 

Das Ganze war in einem besonders hübschen Vorratsglas mit einer Ausgabe 
der Zeitschrift „Sweet“ und wunderschönen „Stern-Muffin Cups“.
 



Überhaupt wurde ich in diesem Jahr sehr reichlich und liebevoll beschenkt …
Habt ihr auch die Geburtstagskarte gesehen …?!

Viele Geschenke sind so wunderschön … die erscheinen bestimmt bald hier auf meinem Blog … da kann ich euch doch Heute noch nicht alles zeigen … 
tststs … etwas Spannung muß schon sein ;-)

Gebacken wurde am Vormittag etwas ganz leckeres nussiges …




Blätterteig-Knusperröllchen 

100g gemahlene Mandeln 
2 Eßl. Zucker
1Vanille-Zucker
1/4 Tl. Zimt
1 Eßl. Kakao
3 Eßl. neutrales Öl
100g Haselnusskrokant
1 Packung frischer Blätterteig

Mandeln, Zucker, Vanille-Zucker, Zimt, Kakao und Öl verrühren.
Die Blätterteigplatte aufrollen und mit der Nussmasse bestreichen.
Den Krokant darüber streuen. Die Teigplatte halbieren und von der
längeren Seite her aufrollen. Beide Rollen in vier gleichgroße Stücke schneiden.

Im vorgeheizten Backofen Ober-/Unterhitze auf 220° ca. 15 Minuten backen.

Vielleicht habt ihr ja die Zutaten im Haus und könnt gleich loslegen …
Dann laßt es euch gut schmecken …



Ach ja … mein Geburtstag war schon im letzten Monat … 

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Guten Morgen Jutta,
    na, auch schon wach und schon beim bloggen *lach*. Wie schön, dass dich mein kleines Geschenkerl so erfreut hat. Viel lustiger war ja eigentlich die Übergabe ;-) Eigentlich sollte ja das Pfaffenhütchen auch gegen Hagebutten ersetzt werden - tja... die bekam ich leider nicht. Ich wünsche euch ein schönes, ruhiges Wochenende. Wir hatten diese Woche den Infoabend zum Abi - schnaufff....- und werden uns damit jetzt wohl noch intensiver auseinandersetzen.
    Einen festen Drücker,
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    ach mensch, alles Liebe zum Geburtstag nachträglich!!
    Dein Zweig ist wunderschön und auch die Girlande gefällt mir super gut!
    Beim Anblick Deiner Knusperröllchen läuft mir das Wasser im Mund zusammen....lecker :)
    Dir ein wundervolles Wochenende, ganz liebe Grüße
    Duni

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute Nachträglich. Die Knusperröllchens ehen sehr lecker aus, die werde ich sicher bald einmal ausprobieren. (und ich habe es geschafft, ich komme aus dem Schichtdienst raus und fange im Januar eine neue Stelle an. Danke fürs Daumendrücken.)
    Dir noch ein schönes und sonniges Wochenende.
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana ...
      Ich freue mich für dich, das mit dem Schichtdienst nun Schluß ist ...
      Herzlichen Glückwunsch

      Jutta

      Löschen
  4. Hallo Du Liebe!
    Auch wenn Dein Wiegenfest schon wieder vorbei ist - alles Gute kann man immer wünschen! Was für eine tolle Überraschung mit dem Pfaffenhütchenstrauch! So toll dekoriert! JA Freunde und Familie sind schon eine tolle Erfindung...
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Juttchen alles alles liebe zum Geburtstag! Sag mal biste auch Waage??? denn Du sagst im letzten Monat, ich hatte Geburtstag am 19ten Oktober? und Duuuu?? Ahhhh aber natürlich ALLLES ALLES Gute zum Geburtstag wünsch ich Dir:-9
    Hah schon wieder was gelernt ich wusste überhaupt nicht wie diese wunderschöne Pflanze/Baum?? heisst als ich sie auf meinem letzten Spaziergang im Wald entdeckt habe jetzt weiss ich danke dafür. Oh wie lieb die Manu ist!
    Und dass mit der Familie haste Recht Bryan und wir sind ja hier auch so weit weg von unseren Familien zum Glück haben wir liebe Freunde und mussen dann icht ganz alleine feiern:-)
    LLLG

    Syl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Syl ...
      ja ich bin auch Waage - drei Tage nach dir ;-)
      Wünsche dir auch alles erdenklich Liebe zu deinem Geburtstag ...

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  6. An Glückwünschen kann man ja nie zu viel bekommen, daher:
    Happy Birthday to you....Vandalismus alles Liebe & Gute zum
    Geburtstag , wenn auch nachträglich!
    Da bist Du ja schon liebevoll beschenkt worden...
    mit lieben Menschen an der Seite ist das Leben
    ein wahres Fest!!!
    Genieß Dein neues Lebensjahr...liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Happy Birthday nachträglich und lieben Dank für dieses oberleckere Rezept. Ich habe gerade großen Appetit bekommen ;-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta!
    Ich führe überhaupt keinen Geburtstagskalender(zu faul)dass die Waage ein ausgleichendes wesen hat sieht man an dir.
    dein Rezept ist was für mich schnell schnell damit ich wieder an meinen Läpi komme. Wenn es möglich ist ruf doch innerhalb der nächsten 3 Wochen an
    deine sonnenblume

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    dann kommen wohl auch meine Geburtstagswünsche etwas spät.
    Dennoch: Alles Gute nachträglich!
    "Äste im Glas" sind toll, gell?! ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. alles alles liebe nachträglich zum geburtstag ;-)
    die geschmückten pfaffenhütchenzweige sehen zauberhaft aus, ein schönes geschenk!!!
    auf deine anderen geschenke bin ich auch schon sehr neugierig ;-))
    geschenke sind soooooo wunderbar... ich habe auch in ein paar tagen geburtstag und freu mich schon wie bolle!
    hab einen entspannten abend...
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta.
    Auch von mir noch nachträglich Happy Birthday!!!
    Danke für Dein feines Rezept hab ich mir gleich aufgeschrieben!!!
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …

„Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …“ Ja wie soll denn so etwas funktionieren? Wie? Einfach geht das auch noch?
Ja …
Einfach Bananen schälen und halbieren. Mit Holzeisstäbchen die Bananenhälften aufspießen. Anschießend so auf Backpapier für ein paar Stunden in Gefrierfach legen. Würde so schon schmecken … AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAber mit einem Schokoladennougat-Schokolinsen-Topping ist das Bananeneis besonders lecker …



Für 6 Bananenhäften habe ich eine halbe Tafel Vollmilchschokolade mit 100g Nougat geschmolzen. Damit wurden die gefrorenen Bananen schnell bestrichen.  Jede einzelne Bananenhälfte bekam sofort ein paar Schokoladenlinsen-Brösel …



So können die Bananen sofort gegessen werden … Oder man legt sie für weitere 2-3 Tage … wieder in den Gefrierschrank und isst sie dann nach Bedarf …
Beim Herstellen der Bananeneis habe ich unwillkürlich an die Verkaufsstände auf dem kommenden Oktoberfest denken müssen … Bei uns in München laufen schon die Vorbereitungen dafür … Das fest startet am 16.…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …

Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln … Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da. Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …
So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden. Ein ganzes Blech habe ich gebacken. Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.
Ich nehme immer dieses Rezept:
500g Mehl 150g Zucker 150ml lauwarme Milch
25g Hefe 2 Eier 1 Pr. Salz
Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen) Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.
Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so: 250g Mehl 120g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Zi…

Wo sind die Moskitos, Schnaken und Stechmücken?

Warum ich danach frage? Nun ich vermissen sie nicht wirklich … denn diese Viecher plagen mich jeden Sommer bis in den Herbst hinein. Nur dieses Jahr, obwohl ich mich wirklich viel im Freien aufhalte, wurde ich kaum gestochen?



Auf den Fotos seht ihr heute meine schnelle Deko-DIY vom Samstag. Wir haben mit Freunden gegrillt. Ich hatte Bedenken wegen der Stechmücken am Abend. Also was tun? Für den Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ durfte ich den Juli/August gestalten. Ein Tipp ist unter anderem das Herstellen von natürlichen Zitronenschalen-Kerzen. Denn intensive Gerüche nach Zitronen oder Lavendel halten Mücken fern.



So habe ich jeweils von einer Zitrone einen „Deckel“ in Scheiben abgeschnitten. Anschließend den Boden mit einem geraden Schnitt begradigt. Das Fruchtfleisch ausgehöhlt. In die so entstandene Zitronen-Schale wurde ein Teelicht gestellt. Das angezündete Teelicht erwärmt die Zitronenschale und ein köstlicher frischer Duft verbreitet sich im Raum. Diesen mögen die Stechmücken nicht.



Für …