Direkt zum Hauptbereich

Willkommen in Stockholm …



Heute nehme ich euch mit auf eine kleine Stockholm-Tour … 

Beginnen wir doch gleich mal mit dem Heimatmuseum „Skansen“. Es ist das erste Freilichtmuseum der Welt und wurde 1891 gegründet.

Kaum ist man durch das Eingangstor getreten, schon fühlt man sich wie Pippi Langstrumpf persönlich …



Ich liebe diese gelben und roten Holzhäuser mit den Geranien in den Fenstern. 
In dem Dorf gibt es eine Bäckerei in der es himmlisch nach Zimt riecht. 
Beim Anblick der Kanelbullar läuft einem gleich das Wasser im Munde zusammen …

In der Apotheke war es dunkel, über dem Verkaufstresen hing ein ausgestopftes Krokodil … 

Die Apothekerin zeigte uns kleine Pillen mit Goldpartikeln … diese konnten sich nur die reichen Menschen leisten … ob sie dann auch wirklich halfen, ist fraglich … ?!

Es gab einen Konsum-Laden, eine Glasbläserei, eine Druckerei, ein Cafe und vieles mehr … bei 160 Gebäuden könnt ihr euch sicher vorstellen, dass auch wir nicht alles gesehen haben ...



Ein Streichelzoo begeisterte die kleinen Kinder … wir waren von den Rentiere und Elchen beeindruckt … 
 


Auf der Insel Djurgarden – auf der sich das Freilichtmuseum befindet, gibt es noch 
viel mehr zu sehen … z.B. das Abba-Museum, Gröna Lund, das Nordiska-Museum, 
das Vasa-Museum … sind die bekanntesten. 

Zum Einkaufsbummel empfehle ich die Gegend um das Kaufhaus Åhléns. 
Hier findet man alle bekannten Einrichtungsketten.
Auf der ältesten Insel Gamla Stan befinden sich viele kleine Läden und Cafe´s.


Eines ist schöner als das andere … Kein Wunder, denn ein Schwede trinkt durchschnittlich 
etwa 1.200 Tassen Kaffee im Jahr, das sind rund 4 Tassen am Tag. Damit liegt Schweden 
in der weltweiten Rangliste des Kaffeeverbrauchs-pro-Kopf weit vorne und wird in einschlägigen Statistiken meistens nur noch von seinem Nachbarland Finnland überholt (Wikipedia)



Sundbergs Patisserie ist ein Café am Eisenmarkt in der Altstadt von Stockholm . Es wurde im Jahre 1785 gegründet von Konditor Gustav-Adolf Sundberg und ist damit das älteste Café in Stockholm. (Wikipedia) 

Ich kann nur sagen … die Kuchen haben dort wahnsinnig gut geschmeckt …

und gemütlich war es hier auch ...

Soooooo das war mein kleiner Reisebericht über Stockholm.
Wer von euch nun noch mehr von Schweden sehen und lesen will, der muss unbedingt weiter zum Blog „Zucker, Zimt und Liebe“ von Jeanny. Sie zeigt unglaublich schöne Bilder von Westschweden und Göteborg … Seufz … da würde ich am liebsten sofort wieder in den Flieger steigen ...


Doch wie das so im Leben ist, ruft mich der Alltag wieder …



Da bleiben mir vom Urlaub nur meine Erinnerungen und die Fotografien.

Leider hinkte ich bisher sehr mit meinen Fotoalben nach … doch damit ist nun Schluss. Bei der Firma Pixum habe ich online mein erstes Fotoalbum gestaltet. Ich bin total zufrieden damit …

So folgt das zweite Album bestimmt schneller … Außerdem will ich mir noch einen kleinen Wunsch erfüllen … Ein Weihnachtsbuch mit den schönsten Blogadventskalender-Bildern die ich bisher veröffentlicht habe …



Natürlich zeige ich euch gerne das Ergebnis ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Nicht nur versetzt in ein anderes Land!
    Nein, mit diesem wundervollen Post versetzt in
    Eine andere Zeit- ein Idyll für klein&gross.
    Stimmungsbilder...vor allem das Fenster mit
    Den Geranien hat es mir angetan!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,

    vielen Dank fürs Herführen! Und gleich über deinen Stockholm-Post gestolpert! Ich finde diese Stadt so toll! Auf der Insel Djurgarden war ich auch schonmal. Tolle Fotos, wecken Erinnerungen!

    Liebe Grüße von Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Jutta!
    DANKE für die schönen Einblicke! Irgendwann darf ich das Land auch mal bereisen!
    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. mei i mog ja soooo gern eiche REISEBERICHTE an schaun;; WEIL i ja nit vuiii uma komm::: UMSO MEHR GFREITS MI::: SOLCHE tollen BERICHTE::: FREU:: FREU::: DANKE UND NO AN SCHEEEEENEN tog...Birgit....

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    vielen lieben Dank für diesen schönen Post, all die schönen Bilder.
    Fange schon an zu schwärmen.
    Mein Mann und ich haben mal eine Reise durch einige skandinavischen Länder gemacht, 6 Wochen Urlau und mit dem Auto.
    Wir wollten rauf bis zum Nordkap, haben es aber nur bis Lillehammer geschafft.
    Aber auf dieser Reise haben wir die Länder Schweden, Dänemark und Norwegen bereist und viele schöne Orte gesehen.
    Wir haben auch viele Fotos, damals noch mit einer alten Spiegelreflex von Porst, gemacht.
    Auf der Heimreise haben wir auf Sylt und in Hamburg noch einige Tage verbracht und was soll ich sagen,
    wir hatten gar keinen Film in der Kamera. Also hatten wir auch keine Fotos von Skandinavien!
    Aber Gott sei Dank sind viele schöne Erinnerungen noch in meinem Kopf :)
    Also, nochmal Danke für Deine wunderbaren Fotos.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  6. Na das hört sich ja nach einem schönen Urlaub an. Danke für deine immer tollen Reiseberichte, diese lese ich unglaublich gerne und lasse mich dann immer wieder von dir inspirieren. Stockholm steht schon lange auf meiner Wunschliste. Die Blder sind auf jeden Fall schon mal ein großes Argument, dass Männe sich überreden lässt.
    Aber bevor es für mich wieder auf Reisen geht, muss ich erst schauen, dass ich eine neue Stelle bekomme, denn bei meinen Schichtdiensten bleibt grade nur wenig Zeit für Privates... (aber vielleicht weiß ich da Ende nächster Woche schon mehr...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      Nach 7 Jahren Schichtdienst weiß ich genau von was du redest ... ich bin so froh das ich jetzt "normale" Arbeitszeiten habe. Gerade mit Familie aber auch mit dem Freundeskreis ist das nun viel einfacher ...

      Ich drücke dir die Daumen ...
      Jutta

      Löschen
  7. Das möchte ich unbedingt auch mal live sehen!!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  8. Richtig schöne Bilder!!! Ich war in den Herbstferien auch in Schweden. Aber nicht in Stockholm sondern in Oskarshamm. Die Bilder habe ich auf meinem Blog hochgeladen. Schau doch mal vorbei!

    ♥Marie

    http://princessandnothing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,
      Sind das super Bilder ... kann mir vorstellen das es ein schöner Urlaub war.
      Habe gerade gelesen, dass du für 19,00.€ geflogen bist ... unglaublich ... das muss ich mir merken ...

      Danke für deinen Kommentar
      Jutta

      Löschen
  9. Ah Juttchen sooo schön Eurer Urlaub ich will sofort dahin!! Und weil das heute leider nicht geht werde ich mir die Kinder von Bullerbü DVD gleich anschauen! so!
    habt einen tollen Sonntag und liebe liebe Grüße

    Syl

    AntwortenLöschen
  10. Hach... Dein schöner Bericht weckt sehnsuchtsvolle Erinnerungen ,ich glaube ich muss auch mal wieder hin !
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    wie schön dein Schwedenbericht, gerne hätte ich noch mehr Fotos vom Heimatmuseumsdorf gesehen, so von den Innenräumen, ich liebe so was.
    Ich war nur einmal in Schweden in Göteborg, aber das ist schon tausend Jahre her, da war ich glaub ich 20!
    Danke für die tollen Fotos und hab einen schönen Sonntag
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana,
      es darf eigentlich in diesen Innenräumen NICHT fotografiert werden. Leider! Wir haben heimlich ein paar gemacht.
      Liebe Grüße
      Sabine Z.

      Löschen
    2. Ohja ... Ich habe in der Apotheke vergessen den Blitz auszuschalten und wurde auch sofort darauf angesprochen ...
      Ich kann es schon verstehen, da durch das Licht die Farben verblassen ...
      Jutta

      Löschen
  12. Hallo Jutta,
    ich war mit meinem Mann im Sommer bei traumhaftem Sonnenschein in Stockholm und wir waren restlos begeistert. In der Stadt lässt es sich aushalten, ganz, ganz toll. Im Freilichtmuseum Skansen waren wir auch, schon die Schiffahrt dort hin war klasse.
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      Bei uns war das Wetter eher trüb ... nur kurz kam die Sonne zwischen den Wolken raus ...
      aber insgesamt hatten wir mit kälterem Wetter gerechnet ...
      Wir sind mit der Boot-Tour um Djurgarden herum gefahren ... das hat ca. 1 Stunde gedauert und war sehr schön ...
      Danke für deinen lieben Kommentar

      Jutta

      Löschen
  13. Ohhh da wäre ich auch gerne dabei gewesen,irgendwann möchte ich auch mal da hin! Danke für die tollen Impressionen-Dir eine shcöne Woche Belinda

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    ich liebe solche Posts über Städtereisen!! Das sind traumhaft schöne Bilder...das Café würde ich sehr gerne besuchen; es sieht so chic aber gleichzeitig gemütlich aus! Das Abba-Museum würde ich auch zu gern besuchen :)
    Vielen Dank für diese wunderschönen Impressionen!
    liebste Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jutta,
    was für ein schöner und vor allem informativer Post. Diese Kurzreise hätte mir auch gut gefallen *lach*. Dein Weihnachtsbuch ist ja eine grandiose Idee. Das wirst du wohl nicht nur für dich machen dürfen :-)) Zum Geschmack meiner leckeren Cupcakes musst du nochmal bei mir gucken. Ich hab´dir gerade geantwortet.
    Jetzt lasst die Woche gut beginnen. Die Sonne scheint ja schon.....
    Grüßle, Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar springe ich gleich zu dir rüber ...
      Jutta

      Löschen
  16. Hallo Jutta,
    ich war leider noch nicht in Stockholm,
    aber wenn ich doch mal dorthin fahren sollte,
    werde ich mich bei dir informieren :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta,
    wie schön, dass du bei mir vorbei geschaut hast. Ich hatte jetzt irgendwie Schwierigkeiten auf deine Seite zu gelangen, war immer die Anzeige -die Seite die sie suchen ist nicht vorhanden :o( - na egal jetzt bin ich ja da. Bei dir gibt es ja viel zu sehen,da muß ich mich jetzt erstmal ein bisschen umschauen.
    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  18. Ohhh, ich war noch nie in Stockholm, aber die Bilder sehen klasse aus! Und Deinen Tippfehler bei dem Kommentar fand ich sehr lustig, ist mir schon öfters passiert :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jutta,
    oh, was für ein toller Urlaub, ich würd echt gern auch mal hin, mal sehen vielleicht ist das was für den nächsten Sommer.
    Die Idee mit den Perlen ist natürlich nicht neu, aber es fiel mir eben so ein und es war schnell gemacht.
    Sei so lieb gegrüßt
    von
    Gabi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Hygge … Cosy … Einfach mal wieder lesen …

Es gibt so viele neue Wörter die einfach das beschreiben, was wir früher unter „Gemütlichkeit“ und „wohlfühlen“ verstanden haben … Während im Sommer das Leben meistens im Freien stattfindet, zieht es uns ab Beginn der kühleren Tage wieder in unsere „Vier-Wände“ …
Schade … wer sich da nicht wohlfühlt …





Ich nehme euch heute mal wieder nach langer Zeit mit in unser Wohnzimmer … Dort mache ich es mir gerne am Wochenende gemütlich … Mit meiner Granny-Decke … Ein paar leckeren Keksen …  Ein warmes Getränk …  Und dazu einen Roman …
Ich habe gerade von Veronica Henry „Liebe zwischen den Zeilen“ gelesen …
"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean PaulDie kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz v…