Direkt zum Hauptbereich

Bevor Christmas - Sweet table



Heute ist der 3. Advent … in großen Schritten geht es auf Weihnachten zu …

Wir haben ca. 25 Freunde und Bekannte zum Adventskaffee eingeladen … 
ganz unkompliziert … 
Wer Zeit und Lust hat konnte einfach ab 14:30 Uhr kommen …
Ganz ohne Stress – nach dem eigenen Rhythmus …



Ich liebe diese Art von Einladung …

In meinen Augen ist es einfacher für viele Personen ein „Sweet table“ herzurichten, 
als für wenige …

Zum Anderen ist es spannend - wer kommt um wie viel Uhr und wer trifft sich bei uns …

Das Ganze muss man sich so ähnlich wie einen „Tag der offenen Tür“ vorstellen, da weiß man auch nicht genau wer wann kommt …

Nachdem ich in diesem Jahr ein absoluter Fan von den Farben schwarz/weiß bin, stand für mich das Motto sehr schnell fest.

Ein ganzes Buffet in schwarz/weiß – mit etwas braun … schließlich sind die meistens Plätzchen braun …



Es gab die klassischen Weihnachtsleckereien wie Spekulatius, Plätzchen, Stollen … 
Dazu gab es Schokoladen-Muffins, Latte-Macchiato-Marmorkuchen und von meiner Freundin 
eine Oreo-Torte …

Sie hat sich für diesen Kuchen extra eine neue Backform gekauft … Sieht die nicht KLASSE aus?!

 

Ich selber hatte in der Ikea noch Marshmallow Schneemänner – mit dem wunderbaren Namen „GODIS SNÖGUBBE“ mitgenommen … mit Kuvertüre wurde der Schneemann-Hut angemalt, mit Zuckerschrift bekam er Augen und Knöpfe und als kleiner Hingucker bekam er einen Schal. Der Schal war ein Stück von einer Haribo Fruchtschnecke …

Ich habe kleine Dessert-Schälchen mit Nüssen und Honig gefüllt, darauf kam dann Vanille Mousse mit etwas Schokoladensoße.




Leider schmeckten die Schneemänner nach Pfefferminze – leider hatte ich das in meiner Freude über die putzigen Marshmallows nicht gelesen …

Mein Mann nahm es locker und meinte „After eight“ ist auch Schokolade mit Minze …
In weiser Voraussicht habe ich dann aber doch lieber auf ein paar Dessertschälchen einen Zimtstern gelegt ;-)



Im vergangen Jahr haben alle Kinder als „Give away“ einen Schokoladen-Nikolaus erhalten … puh, das war schwer zu toppen … Ich habe mich dann für eine edle Schokoladenspezialität von „REWE Feinewelt“ entschieden.
Die gibt es in praktischen Schokoladenstangen, die einfach köstlich schmecken und so schön Schwarz/weiß verpackt sind …

Jede Stange wurde mit einer schwarz/weißen Schnur verschönert und bekam im Anschluss einen „Sternenanhänger“ …

Die ersten Gäste kamen wirklich kurz nach 14:30 Uhr und die letzten gingen um 21:30 Uhr … das war wirklich ein toller Tag … Okay, die Vorbereitungen sind recht aufwendig … dafür ist der Tag selbst sehr entspannt … ich kann euch diese Art der Einladung nur empfehlen.

Gewonnen hat bei meiner Verlosung „gestaltsam“...


Wunderschön und sehr stilvoll... da versuch ich gleich mein Glück!
Herzliche Grüße, Toni


Bitte melde dich bei mir unter info@designbygutschi.de


Sooooooooooo Ihr Lieben, dass war es dann für Heute … 
Wer noch mehr leckeres Essen sehen möchte – der klickt am Besten HIER …

Denn auf meinem zweiten Blog „design by blogger“ stellt sich Andrea vom Blog Zimtkeks und Apfeltarte“ vor ... 
Es lohnt sich ...


Bis morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Mmmmhhhh... da würde ich jetzt am liebsten zugreifen ;-).
    Danke für deinen lieben Kommentar.

    Wegen deinem Paket. Es geht leider erst nächste Woche zur Post.
    Ich hatte es schon fast versandt. Die Versandkosten waren dann aber so hoch, dass ich einen neuen Versandart suchen musste.
    Du musst dich also leider noch ein wenig gedulden.

    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Eine wundervolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. oh wow! klasse idee und tolle sachen, die du da auf den tisch gezaubert hast! da wir innen nicht viel platz haben, wäre das konzept für uns vielleicht nicht ganz so geeignet, schade...
    lg,
    mickymunchkin
    (ich könnte ja ein paar weihnachtselfen einladen, die sind nicht so groß ;) )

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    das schaut ja alles voll lecker aus, meine Favoriten sind das hammermäßige Schneemanndessert, der ist ja zu goldig, da hat bestimmt niemand auf den Minzegeschmack geachtet, ich möchte wetten, es ist keinem aufgefallen, ja und die Oreotorte da hätte ich mich auch drauf gestürzt. Omg so viele Leute, dass wäre mir auf einmal zu heftig, die würde ich vermutlich auf vier Adventswochenenden verteilen.
    Hab es nach so einem Ansturm heute richtig gemütlich von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta, köstich sieht das alles aus ! Toll was Du alles auf die Beine gestellt hast. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Eine lustige Idee,und wenn dann ein jeder was mit bringt hält sich die Arbeit ja auch in Grenzen.Mir ging es mit den Schneemännern genau so,anfangs war ich von den Geschmack enttäuscht,nun mag ich sie aber.Lg.Edith..

    AntwortenLöschen
  7. Ja, so habe ich das an meinem Geburtstag auch gemacht, und als die ersten gingen, kamen die nächsten, das war richtig nett! Toll sieht es aus, die Schneemänner, herrlich, ich hab die gar nicht gesehen bei Ikea. Und die Kuchenform, genial, was es alles gibt.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta!
    Es sieht alles absolut köstlich aus, so dass ich glatt Hunger bekomme! Die Idee finde ich super und ich mag vor allem ungezwungene Einladungen. Da wir eine riesige Familie habe, halte ich es mit unseren Geburtstagen sehr ähnlich. Die ersten gehen, wenn die letzten kommen. So hat man Zeit für jeden! Danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe jutta,
    das sind wunderbare süße Leckereien, und wieder so schön angerichtet!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die 4. Adventwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das sieht alles super lecker aus.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

JETZT Holundersirup machen …!!!

Euch kommt die Überschrift bekannt vor … kein Wunder …  Denn letztes Jahr habe ich euch am 12 Juni daran erinnert die Holunderblüten zu pflücken, damit ihr köstlichen Sirup zubereiten könnt. Und dieses Jahr erinnere ich euch wieder daran … wäre doch schade diesen Zeitpunkt zu verpassen …
Ich weiß schon … es ist nicht jeder ein Fan von dem Sirup … gell Tatjana …? In den Kommentaren vom letzten Jahr hat mir Melanie geschrieben, dass sie Apfel-Holunderblüten-Gelee kocht. Das will ich in diesem Jahr unbedingt ausprobieren …
MarieOla hat im vergangenen Jahr auf ihrem Blog über rosa Holunder berichtet. Ich fand das unglaublich spannend und habe mir eine Pflanze gekauft.  Sie ist angewachsen … aber es sind noch zu wenige Blütendolden zum Ernten an dem Strauch. So werde ich noch warten müssen, bis ich rosa Holundersirup zubereiten kann.


HIER ist der Link zu meinem Post aus dem letzten Jahr ... HIER ist der Link zu MarieOla´s Post über den rosa Holunder …. HIER ist der Link zu einer rosa Holundertorte vo…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.