Dienstag, 26. Februar 2013

Gut Ding will Weile haben ...



Gut Ding will Weile haben … oder was lange währt wird endlich gut …?

Na dann will ich das mal hoffen ...

Genau vor einem Jahr habe ich mit meiner Granny-Decke angefangen und euch HIER stolz meine ersten Granny`s gezeigt …




In den vergangenen 365 Tage sind insgesamt 172 Granny´s entstanden.
Doch fertig ist die Decke noch lange nicht … Seufz …

Dabei fing alles so gut an ...

In den Pfingstferien und Sommerferien entstanden unzählige der kleinen Häkel-Quadrate, doch dann kam der Herbst mit der neuen Stelle und dem Umzug, die Weihnachtszeit mit all den Vorbereitungen.
Schwupps … war ein viertel Jahr vergangen, in dem kaum etwas weiter ging.




Doch seit Januar geht es wieder voran mit meiner Decke. Es ist doch ein Traum von mir, daß das gute Stück bis zu den lauen Sommerabenden fertig ist …


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 22. Februar 2013

Winterapfel-Torte - Dr. Oetker 1/2013



Naaaaaaaaaaa, ist euch etwas aufgefallen?! Ich habe schon lange nicht mehr vom Dr. Oetker Backclub berichtet. Das lag einfach daran, daß ich das neue Heft nicht erhalten habe!

Wir haben zwar einen Nachsendeauftrag bei der Post, aber so manches kommt da einfach nicht an?!

Also habe ich bei Dr. Oetker unter der Hotline angerufen und die Adressenänderung durchgegeben und nachgefragt, ob das neue Heft denn schon auf dem Weg ist.

Dabei erfuhr ich, daß es schon seit ein paar Wochen ausgeliefert ist!

Doch kein Problem … ich bekam eine neue Sendung und hatte diese schon 2 Tage später in der Hand!
Das nenne ich „kundenfreundlich“!

So stand meinen Backvergnügen nichts mehr im Weg …



Der Inhalt im Überraschungsumschlag:


  • Rezeptsammlung Nr. 97 – Unser Apfelkuchen
  • 1 Sonderheft „Die wunderbare Welt der Vanille“
  • 1 Packung Mokka-Creme
  • 1 Blatt Von Mitglied zu Mitglied
    Das ist die Austauschbörse für Back-Club-Mitglieder
  • und natürlich das Magazin ...


Im Magazin dreht sich dieses Mal alles um Schweden. Da gibt es ein Rezept für eine Mandeltorte, gefüllte Hefebällchen bis hin zu Lachscremetörtchen. Dann gibt es eine Rubrik die sich mit den „Hermann & Siegfried“ - Teigen beschäftigt. Vielleicht kennst ihr ja die Teige, die man immer „füttern“ muß?!

Im Heft sind noch einige Rezepte zum Thema „Zitrus-Kuchen“ und für die Kinder gibt es Dino-Muffins und -Kuchen.




Den heutigen Kuchen hat sich mein Mann ausgesucht. Er wünschte sich die Winterapfel-Torte aus der Rezeptsammlung Nr. 97.

Die Torte war schnell mit den Zutaten die ich Zuhause hatte zubereitet.

Apfelkorn haben wir keinen – aber ich habe einfach meinen Bratapfellikör von HIER verwendet, das hat prima geklappt.

Hier ist das Rezept für alle die gerne die Torte backen möchten:




Zum Schluß mein Fazit zum Dr. Oetker – Back-Club.


  • 14,90 € kostet die Mitgliedschaft für ein Jahr, das sind umgerechnet knapp 2,50 € pro Ausgabe.
  • Das Gugelhupf-Magzin ist ein verhältnismäßig dünnes Heft, steckt aber voll von vielen Rezepten und Ideen.
  • Die beigefügten Rezepthefte gibt es manchmal frei im Handel.
  • Nett ist, daß immer eine Gratisprobe von Dr. Oetker in der Sendung enthalten ist.

Ich werde auf jeden Fall weiter im Back-Club bleiben, da ich es liebe immer wieder neue Rezepte wie die Winterapfel-Torte auszuprobieren.
Wie sieht es denn aus?!
Möchtet Ihr weiterhin von meinen Erfahrungen mit dem Back-Club auf meinem Blog lesen?!




bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 17. Februar 2013

JEDER TAG EIN FESTTAG



JEDER TAG EIN FESTTAG“ das klingt doch gut – oder nicht?!


Das ist der Titel von dem neuen IKEA-Buch, daß ich beim letzten Einkauf dort gefunden habe. Nicht nur der Titel machte mich auf den Inhalt des Buchs neugierig, sondern auch der Preis! Für 4,99 € springt es doch fast von alleine in den Einkaufswagen … ich meine … räusper … da sind doch manche Zeitschriften schon teurer … oder?!


Natürlich habe ich trotzdem im Laden schon einen kleinen Blick in das Buch geworfen und wußte sofort die 4,99 € sind ihre Investition wert.  
Im Buch selbst sind am Ende noch 8 Postkarten von den schönsten Motiven der gezeigten Bilder enthalten! Na wenn das kein Grund ist?!





Aber nun endlich zum Inhalt des Buchs. Es regt mit vielen Ideen an, den Alltag liebevoll zu zelebrieren.

Okay, okay … gerade weil ich ja letztens auch auf der Nase lag mit der Erkältung und zu nichts mehr in der Lage war weiß ich aus eigener Erfahrung, daß die Messlatte von diesem Buch sehr hoch hängt.






Aber egal – ich liebe die kleinen Ideen die schnell und ohne viel Aufwand zum umsetzen sind.

Denn ist es nicht super simpel einfach ein paar Schleich-Tiere aus dem Kinderzimmer auf den Eßtisch zu stellen und schon ist eine Kindergeburtstags-Tafel entstanden?!







Schnell ist auch die Idee einen kleinen Gruß auf den Tellerrand zu schreiben. Vielleicht so vor einem schweren Vortrag, dem Mann viel Glück schriftlich zu wünschen?! 
 





Witzig fand ich auch die Idee mit der Schnur von einem Gedeck zum Anderen und somit eine Zusammengehörigkeit darstellen. Kann ich mir gut bei einem Mädel-Abend vorstellen ...


Die Bilder in dem Buch sind einmalig schön. Mit kleinen Texten in Schreibschrift, wird der Blick des Lesers auf das wesentliche im nebenstehenden Bild gelenkt. Ein paar Bilder habe ich euch aus dem Buch abfotografiert, damit ihr es euch besser vorstellen könnt. Die Rezepte habe ich noch nicht ausprobiert - klingen aber einfach und lecker ...


So, ich hoffe euch hat die kleine Buchvorstellung gefallen und vielleicht gefällt euch ja gleich eine der vorgestellten Ideen.

Heute morgen hatte ich die Schleich-Tiere aus ihrer Kiste befreit um sie zu fotografieren und wißt ihr was dann passierte?! Mein Sohn hat sie wieder entdeckt und nach sehr langer Zeit damit wieder mal gespielt! Na wenn es das alleine nicht schon wert war ...

Lust auf mehr Rezepte und Ideen rund um das Wohnen?! 
Dann schaut doch mal HIER - bei "design by blogger" stelle ich heute Melanie mit ihrem Blog "Wiener Wohnsinn" vor ...
 

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 15. Februar 2013

DANKE

Puh … die Woche ist geschafft … Was sich so alles überall ansammelt, während man selbst außer Gefecht gesetzt ist?!
Die Postfächer laufen über, die Wäscheberge wachsen in den Himmel, aber im gleichen Tempo verschwinden die Vorräte! 
Gut wenn „frau“ dann wieder fit ist ... 

Heute will ich mir die Zeit nehmen und euch einen kurzen Dankesgruß zukommen lassen. 
Ich habe mich so sehr über eure Genesungswünsche gefreut.




Danke an euch alle – ich freue mich über jeden einzelnen Leser und jeden einzelnen 
Kommentar … 
Viele von euch habe auch die Erkältungswelle in der Familie oder selbst zu spüren bekommen.
Mit euch allen teile ich visuell die kleine Spitztüte, die ich mit Pralinen gefüllt 
geschenkt bekommen habe. 

Ist der Stempelabdruck „Get Well Soon“ nicht super toll?!

So, nun mache ich es mir auf dem Sofa mit meinen neuen Büchern bequem
Am Sonntag stelle ich euch das Buch „Jeder Tag ein Fest“ vor.


Bis dahin,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 10. Februar 2013

Wellness-Party für Teenager



Die Tochter meiner Freundin ist zwölf Jahre alt geworden. Nicht einfach – ein Motto zu finden, aus der Kinderparty-Zeit ist Fräulein ja raus, aber für Kellerparty´s o. ä. ja wohl zu jung ...
 
Also hatten sich Mutter und Tochter auf eine Wellness-Party geeinigt, denn da sind selbst die jungen Mädchen dabei, wenn es um Relaxen, Verwöhnen, Schminken usw. geht. 

Gemeinsam haben meine Freundin und ich uns Gedanken über die Gestaltung der Feier gemacht. 

 




Das Geburtstagskind wünschte sich, das alle Utensilien wie Einladungskarten, Tischdekoration oder Give away in braun-türkisfarben gehalten sind. Daraufhin haben wir dann sämtliche Zutaten abgestimmt, ob Getränke oder Essen, Schmink-Utensilien usw.

Als Highlight kam zu der Party eine Yoga-Lehrerin und hat eine Stunde Yoga mit den Mädchen durchgeführt.

Sie hat eine tolle „Rüttelmaschine“ mitgebracht – das war schon ein richtiger Hit. 

Dann wurde die leckere Schokoladenmaske sich gegenseitig ins Gesicht geschmiert, die Mädchen hatten richtig Spaß dabei, ständig wackelte jemand zum Spiegel. Aber einstimmig, nachdem die Maske wieder abgewaschen war, konnten die Mädchen feststellen, wie zart doch nun die Haut war.

Es hat sich gelohnt.  
 





Während die Einen zu WII Spiel „You Sing“ griffen und laut zu singen anfingen, haben Andere sich schon an die Schmink-Utensilien ran gemacht. Highlight war der türkisfarbene Nagellack ... da kommt man selbst in Versuchung ;-) 


 


Selbstverständlich gab es neben gesunden Essen, Fruchtspieße, Müsliriegel auch Leckereien wir Brownies oder Colakracher, belegte Baguettes zum Abendessen – so etwas darf auf keiner Party fehlen, selbst bei Wellness nicht ...

Für die ganz gesunden Damen gab es Müsli mit Joghurt. 
 





Auch der Wellness-Drink hatte es in sich, Ananassaft mit Kokosmilch und ein Schuss alkoholfreier Curacuo – blau, leuchtend blau - türkisfarben – wie ein Swimmingpool.

Nachdem keiner pünktlich heimgehen wollte, scheint es den jungen Damen doch sehr gut gefallen zu haben. Das Geburtstagskind meinte zumindest, schade das es so schnell zu Ende war.

Tja … da seht ihr wie schön es ist, etwas besonderes gemeinsam zu planen und damit auf so viel Begeisterung zu stoßen. 
Das Fest liegt nun schon einige Monate zurück und die Bilder schlummerten auf meinem Rechner.

Heute bin ich echt froh das ich sie euch zeigen kann, denn ich habe leider nichts aktuelles. 

Letzten Sonntag bekam ich die Grippe. Von einem Moment zum Anderen ging gar nichts mehr … Schüttelfrost, hohes Fieber, Erbrechen, Husten, Schnupfen und die schlimmsten Gliederschmerzen die ich je erlebt habe.

Bis Mittwoch war ich zu NICHTS in der Lage. Ich konnte nicht einmal ein Buch halten! … So bin ich noch nie flachgelegen!

Der Körper braucht unglaublich lange sich davon zu erholen.
Langsam geht es nun wieder bergauf … ein gutes Gefühl.

Ich habe mir zwei neue Bücher zugelegt, die ich euch unbedingt vorstellen will. Mal sehen wie ich es schaffe.

Zunächst wünsche ich euch allen schöne Faschingstage.


bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 3. Februar 2013

I`m in LOVE …



Am 14. Februar ist Valentinstag – der Tag der Liebenden. Ich habe gelesen, dass das häufigste Geschenke an diesem Tag, nach wie vor Blumen sind.

Klar freue ich mich, wenn ich Blumen bekomme … doch freut sich mein Mann bestimmt nicht, wenn auch ich ihm welche schenke.
Wäre ja auch langweilig – nicht wahr?!
Doch was schenkt man/frau einem Mann an diesem Tag?!





In Japan beschenken am 14. Februar Frauen die Männer mit Schokolade ...
Das gefällt meinem Mann schon eher ;-)




Dazu bekommt er eine selbstgemachte Karte, verpackt in einer schönen kleinen Schachtel.

Ich finde die Idee einfach zu schön! Sie stammt von Bettina die einen Kreativ-Blog hat. Das Tolle daran ist, dass sie ihre Bastelanleitungen filmt und auf YouTube zeigt. Genial einfach ist es damit die Karten und Verpackungen selber herzustellen.

Ihr könnt Bettina und ihren Blog heute auf „design by blogger“ kennenlernen ...

Übrigens das Bild von meinem Mann und mir ist schon viele Jahre alt.
Ist das nicht schön, wie wir so jung verliebt strahlen?!

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 1. Februar 2013

DIY - Geburtstagspost für kleine Eisenbahnfans

Henriette Bimmelbahn

Henriette heißt die nette,
alte kleine Bimmelbahn.


Henriette, Henriette
fuhr noch nie nach einem Plan.


Henriette steht so lange
auf dem Bahnhof, wie sie mag.


Und so steht sie dort auch heute
an dem schönen Sommertag.
                                                                                    JAMES KRÜSS



Sommertag?! Mitten im Winter?!
Nein, mit diesem Text will ich noch nicht die paar wenigen Sonnenstrahlen der letzten 
Tage loben. Ich wollte euch nur kurz das süße alte Bilderbuch von James Krüss 
mit den Bildern von Lisl Stich vorstellen.






Als mein Sohn ein Kindergartenkind war, konnte er das ganze Buch auswendig :-)

Er liebt Eisenbahnen …
Ich mag das Buch weil es so schön nostalgisch ist ...






Und weil mir das Bilderbuch beim Staub wischen zufällig in die Hände kam, da nahm ich es gleich als Anlass eine Geburtstagskarte für meinen Neffen mit der Henriette Bimmelbahn zu basteln.







Auf der Vorderseite ist der Zug, auf der Rückseite – der Text. 
Zu der Karte wird passend an Stelle eines Kuverts, eine kleine Schachtel gebastelt 
und passend verziert.


und wie habe ich die Karte gemacht?!



Den Text habe ich auf eine blanko Karteikarte gedruckt. Die Henriette ist aus dem Buch kopiert, ausgeschnitten und mit 3D-Klebepads aufgeklebt.

Dazu habe ich zwei passende Masking Tape aufgeklebt. Das mit den niedlichen Blümchen habe ich übrigens von der lieben Syl. 

Diese super süße Karten-Idee habe ich bei einer Blog-Runde entdeckt.

Bei wem das war?! Nun heute bleibt es etwas spannend …

Am Sonntag um 11:00 Uhr lüftet sich das Geheimnis auf „design by blogger“ denn dann stelle ich euch den Blog dort vor.


bis Sonntag,
liebe Grüße,
Jutta