Freitag, 26. April 2013

Kreative Leidenschaft - Buch Vorstellung



Vom Tellerwäscher zum Millionär … Wer träumt nicht davon?!
Okay ... auf das Teller abwaschen kann ich gut verzichten – aber mit meinem Hobby erfolgreich sein, das wäre doch nicht schlecht …




Kreative Leidenschaft“ heißt das Buch von Simone Knauss und den Fotos von Ulrike Myrzik, das im Callwey Verlag erschienen ist.
Dort werden 20 Frauen vorgestellt die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben.






Zuerst habe ich den Bericht über Martina Goernemann gelesen, ihr neues Buch „Wohnen für die Seele“ – Callwey habe ich ja vor ein paar Wochen HIER auf dem Blog verlost.

Frau Goernemann war vor der Geburt ihres Sohnes TV-Producerin. Sie liebt es früh morgens auf den Flohmarkt zu gehen, dabei hat sie nie den Hintergedanken etwas Bestimmtes finden zu müssen.

Ihre Schätze nimmt sie mit nach Hause und gibt diesen ein neues Leben.

Dabei kauft sie nichts, um es einfach nur herumstehen und einstauben zu lassen. Alles soll täglich benutzt werden.

Freunde und Bekannte baten sie im Laufe der Zeit immer öfters um Hilfe beim Einrichten, da beschloss sie Ihr Hobby zum Beruf zu machen …





Seufz … davon Träume ich auch – meine Kreativität, meine Liebe zu „Festen und Feiern“ planen und gestalten und den Umgang mit schönen Papieren – damit möchte ich mich täglich beruflich beschäftigen können.

In dem Buch „Kreative Leidenschaft“ werden unter anderem folgenden Frauen vorgestellt:
  • Corinna Berghoff – anna wand
  • Sandra Hirschberger – feinedinge*
  • Chalwa Heigel – DerGugl
  • Yvonne Bauer – Fräulein Klein
  • und noch viele mehr …


Und wie haben diese Frauen es nun geschafft aus ihrem Hobby – ihrer Leidenschaft, so erfolgreich zu werden?! 
  • Sie haben auf ihre Freunde gehört,
  • Sie haben den Mut,
  • Sie haben die einzig richtige Idee - die zu ihnen passt,
    und die sie mit voller Energie umsetzen …




Und ich?! Nun ich werde erst mal das Wochenende genießen …

Wir haben eine Familienfeier – für diese habe ich in den letzten Wochen fleißig vorbereitet! Ich hoffe das alles gut klappt und das die Gäste das Fest und den besonderen Aufwand dafür genießen …

Denn dann habe ich mein Ziel erreicht …


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 20. April 2013

FISHS EDDY

Hier ist der letzte Post über Amerika, denn leider hat auch mich der Alltag wieder voll im Griff!!!
Der Haushalt, die Arbeit und dann gibt es auch noch eine Familienfeier zum vorbereiten …
Doch heute kommt wie angekündigt der Bericht über den schönsten Geschirrladen EVER!!!



 

Okay … ich weiß schon das nicht jeder sofort nach New York fliegen kann, nur weil ich jetzt davon so schwärme …

Aber bedenkt – ICH WAR VORHER AUCH NOCH NIEMALS IN NEW YORK!!! 
Und plötzlich ergab sich sich die Möglichkeit!

Ein paar Shopping-Tipps habe ich von einer lieben Freundin erhalten und bin sooooooo dankbar dafür.

Für sie und alle anderen die gerne schönes, ausgefallenes Geschirr und Porzellan lieben, ist nun hier mein ultimativer Einkaufstipp:


889 Broadway at 19th Street
New York, NY 10003

Leider sind die Bilder sooooooo schlecht von der Beleuchtung her geworden. 
Mit Blitz viel zu grell und ohne viel zu dunkel! So ein MIST!







Aber ich denke ihr könnt doch genügend erkennen …

Und für alle die mehr von dem Laden sehen möchten ist HIER der Link zum Blog des Ladens und HIER ist der Link zum Online-Shop!!! 

Und zum Schluß noch eine gute Nachricht – wer sich vor dem Porto nicht scheut, der kann auch dort bestellen …


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 14. April 2013

Shopping-Tipps für New York



Hallo Ihr Lieben,
war das ein toller sonniger Tag. Zuerst habe ich fleißig in unserem neuen Garten gewerkelt und dann habe ich mich so richtig faul in die Sonne gelegt - ich hätte vor lauter Glück heulen können ...
 
Aber nun zu meinen Reisebericht. Ich bin beeindruckt, wie viele von euch richtig bei der Frage nach unserem Reiseziel getippt haben. Es war wirklich New York. Die Stadt, die niemals schläft …

Aber alles schön der Reihe nach …

Heute will ich euch einen kleinen Überblick über unseren Aufenthalt in New York geben.  

  



Natürlich haben wir uns viel Sehenswertes angeschaut. Gleich am Anfang ging es mit dem Boot einmal in drei Stunden rund um Manhatten – vorbei an der Freiheitsstatue und der tollen Skyline der Stadt.






Wie viele andere Touristen haben wir uns den Times Squere, Grand Central, die Wallstreet, das American Museum of Natural History (bekannt durch den Film „Nachts im Museum), Chinatown, den Centralpark und einiges mehr angeschaut.
Vieles sind wir zu Fuß abgelaufen – immer vorbei an einem Mix aus hochmodernen Wolkenkratzern bis hin zu unvorstellbar schönen Artdeco-Gebäuden.

Dabei habe ich so einiges an tollen Adressen entdeckt.
Hier sind sie:





Cafe Angelique – ein tolles Cafe mit Sitzgelegenheiten in der gleichen Strasse wie die berühmte Magnolia Bakery. Im Cafe Angelique gibt es leckere Cup-Cakes und super gute Sandwiches …
http://cafeangeliquenyc.com/



Bild: http://cargocollective.com/amandabraatz/Lori-McLean


Gleich ums Eck befindet sich der Schmuckladen Lori McLean. Dort gibt es die schönsten Ohrringe die ich je gesehen habe.
Alles ist leicht nostalgisch verspielt. Seufz – ein Traum!
http://lorimclean.com/ 


Bild: http://www.villagepartystore.com/home.html


In der gleichen Gegend gibt es einen Partystore.
Achtung – der hat eigentlich ALLES … so etwas habe ich noch niiiiiiiiiiiiiiie gesehen. Pappteller in allen Größen, Farben und Formen, Luftballons jeder Art! Verkleidungen, Masken, Kindergeburtstags-Equipment, Alles rund um die Hochzeit, eine kleine Abteilung mit Tortendeko-Artikeln …
Achtung – der Laden ist nicht so wir ihn lieben – sondern praktisch mit langen vollgestopften Regalen!
Schaut euch die Web-site an und ihr wisst was ich meine ;-)
http://www.villagepartystore.com/home.html


Bild: http://standfor.containerstore.com/2013-tampa-grandopening/


Wenn ihr so wie ich Verpackungen, Schachteln, Ordnungssysteme liebt, dann seit ihr im Container-Store an der richtigen Stelle. 
Dieser Tipp stand in unserem Reiseführer – ich wäre ja nicht extra da hingegangen – aber der Zufall wollte es, das wir plötzlich davor standen – zum Glück ...
Habe beim Link raus suchen gerade gemerkt, daß es davon viele Filialen in Amerika gibt. Hier ist der Link für New York. Wir waren in der Sixth Ave. 
http://www.containerstore.com/locations/showState.htm?state=NY





Habt ihr noch nicht genug von Verpackungen, wollt ihr eine gigantische Auswahl an Papieren, Bändern – einen Schreibwarenladen nur mit schönen Dingen gefüllt?! Dann ist dieser Laden der Richtige: 
http://www.paperpresentation.com/ 

Und dann habe ich noch einen Laden entdeckt … einen Geschirrladen – so etwas habe ich noch niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie gesehen?!
Der hat einen extra Bericht verdient.
Ihr dürft gespannt sein ... 
Stay tuned ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 7. April 2013

Ratet mal wo ich war … und die Gewinnerin ...

Heute ist es nun endlich soweit … die Würfel sind gefallen und die Gewinnerin meiner Verlosung steht fest …
Doch bis es soweit ist, möchte ich euch etwas von meiner vergangenen Woche erzählen.

Wir waren verreist. Die letzten 2 Post waren schon vorbereitet, damit ihr etwas zu lesen hattet … und irgendwie scheue ich mich immer, vorher schon davon zu berichten ... 

Denn lesen Einbrecher Blog´s?! Oder erkundigen sie sich auf Facebook welche Wohnungen und Häuser gerade leer stehen?! Bin ich da zu vorsichtig?!

Wir waren dieses Mal NICHT mit unserem alten Wohnwagen unterwegs, sondern haben uns etwas gaaaaaaaaaaaaaaanz besonderes gegönnt …

Wir haben zum Beispiel diese bekannte Bäckerei angeschaut …








Um dann anschließend ein paar Blocks weiter in der gleichen Straße hier zu Essen:









Na … könnt ihr euch vorstellen wo wir waren?! Ich bin jedenfalls mit vielen tollen Eindrücken und Ideen wieder Zuhause angekommen. Doch bis ich einiges davon umsetzen kann dauert es sicher noch etwas, denn der Jetlag hat mich leider voll im Griff. 


 


Jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen ...

Ich freue mich die Gewinnerin meiner Verlosung „Wohnen für die Seele“ von Martina Goernemann – Callwey-Verlag, mitteilen zu dürfen.

Es ist Birgit vom Blog „lille sted“ mit ihrem Kommentar:
 


Liebe Birgit deine Adresse benötige ich nochdamit sich das Päckchen auf die Reise zu dir begeben kann. Viel Freude damit ...

An dieser Stelle auch ein -liches Dankeschön an alle Teilnehmer an der Verlosung und noch ein -liches Willkommen an alle neuen Leser hier auf meinem Blog und bei Facebook.

Dort habe ich übrigens auch schon die ersten Urlaubsbilder gepostet ;-)









Ein weiteres -liches Dankeschön geht auch an Andrea vom Blog „meine WerkelBude“, denn bei Ihr habe ich vor Ostern gewonnen. 
HERZLICHEN DANK liebe Andrea

So ich werde nun meine weiteren 289 Urlaubsbilder bearbeiten. Der nächste Post soll ein Bericht über unsere Reise mit tollen Einkaufs-Adressen werden ... 


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Mittwoch, 3. April 2013

Schon wieder ein Kuchen …



Jedes Wochenende backe ich einen Kuchen … manchmal sogar eine Torte. Dabei gibt es LECKERE Rezepte die ich immer wieder backe, denn die haben sich einfach bewährt …

Natürlich zeige ich euch nicht immer ein Foto davon … das wäre doch auch langweilig – oder?!

Vielleicht gibt es ja Statistik-Fans unter euch, die dann eine Strichliste führen und sagen „Ah diesen Kuchen hat sie schon 10x gebacken – der muß wirklich LECKER sein?!

Nee … nee das ist doch Quatsch …

Also, heute bekommt ihr von mir ein Kuchenrezept das ich tatsächlich oft backe, aber noch NIE hier auf dem Blog gezeigt habe. Wahrscheinlich weil ich immer dachte – ihr wollt etwas ganz besonderes … und der Kuchen ist zu „normal“.





Warum ich das Rezept so mag, liegt daran das ich es oft leicht abändere und trotzdem kommt immer etwas gutes dabei heraus.

Der Kuchen heißt dann auch ganz unspektakulär „Nuss-Streusel-Kuchen“. Er besteht aus einem Nuss-Rührteig und köstlichen Streuseln, die ich immer noch mit einer großen Prise Zimt verfeinere.

Aber auch sonst verändere ich ständig das Rezept. Grundsätzlich nehme ich immer Mandeln anstelle der Haselnüsse her.

Im Herbst gebe ich einfach ein paar Apfelspalten auf den Rührteig bevor die Streusel darauf kommen. Schon ist so ein Apfel-Streusel-Nusskuchen entstanden.






Dieses Mal habe ich die Nüsse gegen Kokosflocken ausgetauscht und ein Glas abgetropfte Sauerkirschen auf den Rührteig gegeben.

So hatten wir einen Kokos-Sauerkirschkuchen-mit Streuseln …
Das hat uns ganz fein geschmeckt ...

Ich bin begeistert wie wandlungsfähig dieses Rezept ist und darum will ich es euch nicht länger vorenthalten.

Hier ist nun das „normale“ Rezept:



Zum Kuchen gab es dann noch schnell selbst gemachte Bananenmilch. Spontan habe ich die Gläser mit einem Masking Tape aufgehübscht, so sieht doch alles gleich viel KÖSTLICHER aus ...




Habt ein tolles Wochenende und denkt daran euch HIER in meine Verlosung Wohnen für die Seele“ von Martina Goernemann einzutragen ...


Bis dahin,
liebe Grüße,
Jutta