Direkt zum Hauptbereich

Schneeglöckchen und alte Musterwalzen ...



Ungewöhnlich lange blühen die Schneeglöckchen in diesem Jahr in meinem Garten. 
Sicherlich liegt es an den idealen Wetterbedingungen, mit wenig Eis und Schnee.
Ich liebe diese tapferen Blumen, die sich bei den ersten Sonnenstrahlen 
aus dem gefrorenen Boden den Weg an die Erdoberfläche suchen und uns 
den kommenden Frühling erahnen lassen ...


Ein paar von den niedlichen Blümchen habe ich vorsichtig ausgegraben und mit etwas Moos 
in ein Einweckglas gesetzt …

Ein zartes Glöckchen
im weißen Röckchen
streckt trotz Eis und Schnee
sein Köpfchen in die Höh

und läutet auf seine Weise
zaghaft, sacht und leise
das Ende des Winters ein.
Verkündet: Frühling wird ́s sein!

Doch verblüht ist das Glöckchen
im weißen Röckchen
verwelkt und unscheinbar,
wenn der Frühling ist da.

Erlebt nie die Farben und Pracht,
die der Frühling gemacht.
Doch das Schneeglöckchen prophezeit
unverzagt Jahr für Jahr erneut
schon im Winter, wenn es noch friert und
schneit
den Frühling – unsere schönste Jahreszeit.


Leider kenne ich den Autor des schönen Gedichtes nicht …
Mein Sohn hat es vor Jahren aus der Schule mit nach Hause gebracht.

Ist das nicht wunderschön und so treffend …


Schon lange habe ich euch keine Bilder von meiner Küche gezeigt. Die ehemalige weiße Wand hatte leider schon nach einem Jahr Schmutzflecken …

Wieder weiß streichen fand ich langweilig,
Seit Jahren träume ich davon eine Wand mit den alten Farbrollen gestalten zu lassen …
Meine Urgroßmutter hatte diese Wände in ihrer Wohnung – ich fand sie so toll als kleines Mädchen.

Zum Glück fand ich einen Maler, der diese Rollen noch hat … sich aber leider nicht damit auskannte … auch fehlte ein Teil für den Farbnachschub …
Die ersten Ergebnisse sahen grauenhaft aus …



Doch nach einigen Versuchen – kam ich auf eine Lösung …
Wir hängten in die Halterung eine zweite Musterrolle ein – diese hatte ich vorher mit einem gewöhnlichen Spülschwamm umwickelt und anschließend mit Farbe bestrichen …
So bekam die untere Rolle von der oberen Rolle immer wieder einen Farbnachschub …

Das Ergebnis ist meine individuelle Küchenwand.

Und damit das Ganze so schön bleibt, kam eine dünne matte Lackschicht darüber ...



Zu Weihnachten bekam ich von meiner Freundin ein gestrickte Buchhülle für meine Rezepte-Sammlung … natürlich passend in blau … Herrlich wie Eins zum Anderen passt ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    ein herrlicher Post :O) So schöne Schneeglöckchenbilder!
    Das Gedicht dazu ist wunderschön! Aber, cih kenn den Verfasser auch nicht, hab grad mal in meiner Sammlung geschaut ....
    Die Walzenmuster gefallen mir sehr gut und Deine Rezepte hast Du schön mollig eingepackt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    ich habe vor zwei Jahren angefangen alles zu entblauen, ja du Liebe, mit dem Erfolg, dass ich jetzt hier diesen tollen Post lese und total fasziniert bin von diesem herrlichen Ton! Das Muster ist der Hit!
    Ich liebe Schneeglöckchen - diese Jahr hat meine Mama welche für mich ausgegraben :O)
    Die Engländer haben auch so eine süße Geschichte zum Schnneglöckchen, mal überlegen wo die ist.
    Sei so lieb gegrüßt
    Gabi
    PS Hast du auch Ferien?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gabi,
      neeee ... leider habe ich keinen Urlaub ... ich versuche aber ein paar Überstunden abzubauen ...

      Jutta

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    Das sieht ja toll aus...eine super Idee!
    So eine Wand hat wohl niemand!
    Das kleine Buch finde ich ganz besonders. Ein sehr individuelles Geschenk, soetwas bekommt nur jemand, der einem am Herzen liegt, nicht wahr?
    Und...ich habe gar keine Schneeglöckchen im Garten.
    Warum eigentlich nicht.
    ??????
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Wow wie toll sieht das aus + den Farbton find ich super! Du bist ja richtig erfinderisch liebe Jutta, ich wäre nie auf die Ideegekommen mit der zwiten Rolle! Bravo! Die Buchhülle ist ei Traum! und Schneeglöckchen mag ich auch so, sie sind sooo zart aber doch so tapfer gell? :-))) LLG

    Syl

    AntwortenLöschen
  5. Hahhahah ich sitz grad am Bryans PC und was sehe ich ich bin als Bry eingeloggt hihi ich biiiinnnsss Sylllllll:-))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schmunzel gerade ... ;-)
      ... ist mir auch schon passiert ...

      Jutta

      Löschen
  6. Wow, klasse sieht sie aus deine Küchenwand. Sehr stilvoll.
    Und die Schneeglöckchen erfreuen mich auch gerade in unserem Garten. :)
    Habe eine schöne Woche
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    wunderschön schauen die Schneeglöckchen aus, toll fotografiert.
    Die Küchenwand schaut auch sehr interessant aus und mir gefällt auch das gestrickte Buch
    Liebe Grüße von Tatjana, hab einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Jutta!
    Das Gedicht ist super! Die Schneeglöckchen blühn bei uns auch im Garten!
    Find deine Wand herrlich! Ja und der gestrickte Einband ist ja wundervoll!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    die Wand ist ganz super, schaut wirklich klasse aus.
    Als wir vor fast 20 Jahren im Keller noch ein weiteres Bad eingebaut haben, haben wir dort auch Bordüren mit einer Walze auftragen lassen. Ist ja im Prinzip so ähnlich wie gestempelt, nur viel flotter gemacht.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Jutta,
    das ist ja mal klasse, etwas ganz Besonders!! Tolle Wand!!!!!lUnd schöne Farbe!!!
    Und Schneeglöckchen sind so klasse……die ersten Frühlingsboten, ich liebe sie. Ein schönes Gedicht!!!
    Liebste Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    also das "Experiment" ist Dir hervorragend gelungen:-)))) Bin ganz begeistert von dieser Idee und es ist auch ein schönes blau!!!
    in meinem Garten habe ich auch endlich Schneeglöckchen***freu!!! habe sie vor 3 Jahren gepflanzt und sie schon aufgegeben, weil sie sich nie gezeigt haben, aber die brauchten wohl in unserem schweren Lehmboden etwas länger:-)))
    Hab einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Jutta,
    ich hab´schon gedacht, daß du die Wand nochmal gemalert hast ;-) Eine schöne Erinnerung an deine Urgroßoma.
    Ich freu mich auf Sonntag. Bring doch mal DEIN Buch mit. Das will ich eigentlich schon seit Weihnachten sehen und immer wieder habe ich´s vergessen.
    Bis dahin!
    Manu

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,

    kreative Idee mit der "Spülschwamm"-Lösung. Ich habe zwei ähnliche Muster und mich würde mal interessieren welche Farbe der Gummi der Walze hat und ob evtl. eine Nummer drauf ist? Bei uns in der Gegend gab es früher einige Firmen die solche Walzen hergestellt haben und ich recherchiere da immer noch hinterher ;O) Viele Grüße aus Hof. Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tobias,
      danke für deinen Kommentar.
      Ich melde mich per Mail bei dir ...

      Löschen
  14. Ich liebe deine Buchhülle...
    Zu schade, dass deine Freundin die nicht verkauft ;-)

    LG aus Hamburg,
    Katja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …

„Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …“ Ja wie soll denn so etwas funktionieren? Wie? Einfach geht das auch noch?
Ja …
Einfach Bananen schälen und halbieren. Mit Holzeisstäbchen die Bananenhälften aufspießen. Anschießend so auf Backpapier für ein paar Stunden in Gefrierfach legen. Würde so schon schmecken … AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAber mit einem Schokoladennougat-Schokolinsen-Topping ist das Bananeneis besonders lecker …



Für 6 Bananenhäften habe ich eine halbe Tafel Vollmilchschokolade mit 100g Nougat geschmolzen. Damit wurden die gefrorenen Bananen schnell bestrichen.  Jede einzelne Bananenhälfte bekam sofort ein paar Schokoladenlinsen-Brösel …



So können die Bananen sofort gegessen werden … Oder man legt sie für weitere 2-3 Tage … wieder in den Gefrierschrank und isst sie dann nach Bedarf …
Beim Herstellen der Bananeneis habe ich unwillkürlich an die Verkaufsstände auf dem kommenden Oktoberfest denken müssen … Bei uns in München laufen schon die Vorbereitungen dafür … Das fest startet am 16.…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …

Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln … Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da. Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …
So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden. Ein ganzes Blech habe ich gebacken. Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.
Ich nehme immer dieses Rezept:
500g Mehl 150g Zucker 150ml lauwarme Milch
25g Hefe 2 Eier 1 Pr. Salz
Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen) Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.
Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so: 250g Mehl 120g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Zi…

Wo sind die Moskitos, Schnaken und Stechmücken?

Warum ich danach frage? Nun ich vermissen sie nicht wirklich … denn diese Viecher plagen mich jeden Sommer bis in den Herbst hinein. Nur dieses Jahr, obwohl ich mich wirklich viel im Freien aufhalte, wurde ich kaum gestochen?



Auf den Fotos seht ihr heute meine schnelle Deko-DIY vom Samstag. Wir haben mit Freunden gegrillt. Ich hatte Bedenken wegen der Stechmücken am Abend. Also was tun? Für den Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ durfte ich den Juli/August gestalten. Ein Tipp ist unter anderem das Herstellen von natürlichen Zitronenschalen-Kerzen. Denn intensive Gerüche nach Zitronen oder Lavendel halten Mücken fern.



So habe ich jeweils von einer Zitrone einen „Deckel“ in Scheiben abgeschnitten. Anschließend den Boden mit einem geraden Schnitt begradigt. Das Fruchtfleisch ausgehöhlt. In die so entstandene Zitronen-Schale wurde ein Teelicht gestellt. Das angezündete Teelicht erwärmt die Zitronenschale und ein köstlicher frischer Duft verbreitet sich im Raum. Diesen mögen die Stechmücken nicht.



Für …