Direkt zum Hauptbereich

"Belly-weg-Wasser"



Während manche von euch am Muttertag ihr Frühstück mit einem Stück Torte 
begonnen haben, startete ich mit einem leckeres Glas "Belly-weg-Wasser" ...
Warum?! ... Es müssen einfach ein paar Pfunde ... hüstel ... ich meine mehrere Kilo fallen ...
Nein nicht weil das fast jeder so daher sagt ... sondern weil es leider dringend nötig ist ...

Ich mag aber keine Diät machen ... egal wie sie heißt ...
Denn ich habe Angst vor dem "Jojo-Effekt" ...

Ich bin der festen Überzeugung, daß das A & O die Bewegung ist ...
und dazu kommt einfach weniger Fett und kaum Süßigkeiten ...

Aber wenn das mal so einfach wäre ... 
 

  

Ein Punkt der wichtig für das Abnehmen ist, ist das Trinken ... es gab Jahre ... da habe ich am Morgen eine halbe Tasse Kaffee getrunken ... und am Abend viel mir auf, dass ich 
den ganzen Tag NICHTS getrunken habe ...

Inzwischen habe ich immer einen halben Liter ungesüßten Tee in der Arbeit dabei. Der steht auf meinem Schreibtisch und muss bis Feierabend getrunken sein ... und das schaffe ich inzwischen auch ganz gut ...

Jetzt muss ich nur noch lernen den leeren Thermobecher mit nach Hause zu nehmen ... Meine Kolleginnen grinsen schon immer ... wenn ich nach drei Minuten wieder zurück bin, weil mir am Parkplatz eingefallen ist, dass der Becher noch in der Arbeit steht ...





Eine leckere sommerliche Variante zum Tee ist das "Belly-weg-Wasser".

Dieses wird am Abend zubereitet ... 
Einfach 1 gehäufter Tl. frischer klein gehackte Ingwer,
1/2 Salatgurke und 1 Zitrone (Bio) in Streifen geschnitten,
1 Handvoll frische Pfefferminzblätter grob geschnitten
und alles über Nacht mit 2 Liter Wasser im Kühlschrank ziehen lassen ... 

Ein erfrischender Drink, der hilft die kleinen Speckrollen in die Flucht zu schlagen.


Tja ... und schon sind wir wieder beim Thema Bücher ...

Denn stellt euch vor ... ihr sitzt auf der Terrasse habt ein leckeres Getränk eurer Wahl dabei und schaut euch das wunderschöne neue Buch "Heute zieht das Glück bei mir ein" von Martina Goernemann an, aus dem übrigens das heutige Rezept ist ... 

Was ihr habt das Buch noch nicht ... ach so ... ihr hofft es bei mir hier zu gewinnen ... gut wenn 
ihr euch schon bei der Verlosung eingetragen habt ... wenn nicht ... 
na dann schnell HIER eintragen ... die Verlosung läuft nur noch bis zum 14.05.14 ... 

Und für alle die mal wieder einen neuen Blog kennenlernen möchten, geht es HIER entlang ... 
Auf "design by blogger" meinem zweiten Blog ... stellt sich heute Michéle mit ihrem wunderschönen Blog "Lililotta" vor.

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Mein Frühstück hat heute mit einem Stück Torte begonnen - und jetzt habe ich schon ein ganz schlechtes Gewissen, wenn ich von Deinem Belly-weg-Wasser lese, liebe Jutta!
    Bei mir würde es auch nicht schaden, ein paar Kilos "wegzutrinken" ;-) - mir fehlt im Moment nur der Wille dazu. Im Stress lässt es sich einfach schlechter abnehmen - oder vielleicht besser, weil man weniger Zeit zum Essen hat?
    Auf jeden Fall vielen Dank für das Rezept. Hört sich gut an und ist auch schnell gemacht, besser kann es doch nicht sein, oder?
    Das Tablett und die Gläser - sind die alt? Müssten doch eher 70er-Jahre sein, oder? Gefallen mir gut und erinnern mich gleichzeitig an meine Kindheit. :-)
    Jetzt schaue ich mir gleich noch Deinen zweiten Blog an und trage mich davor noch schnell als Follower bei GFC ein. Ich habe es nämlich endlich!!
    Dir wünsche ich einen wunderschönen Tag,
    liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ANi,
      das Tablett mit den Gläsern habe ich auf einem der letzten Flohmärkte für 3,00 € gefunden ...
      Ich habe soooooooo viele Gläser und konnte trotzdem nicht wiederstehen ... seufz ...

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    nun zu einem Zitronenherz durfte ich heute wirklich nicht nein sagen, aber das Trinkproblem hab eindeutig auch ich. Durst kenne ich nicht, was wirklich richtig schlecht ist. Angeregt durch deinen tollen Drink, nehm ich mir da mal was vor !!!
    Lieben Dank für den Anstupser und allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta,
    ja, so ein "Bellt-weg"-Wässerchen müsste ich auch mal trinken….mir hängen immer noch die Weihnachtskilos auf den Rippen……ist halt nicht mehr wie früher, wo ich einfach zwei Tage mal sehr wenig gegessen habe und zack…alles wieder in Ordnung war….ohne Kuchen und Süßigkeiten und mit mehr Bewegung wäre schon gut….ab morgen ……:-)!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    muss ich unbedingt machen, das Belly-Getränk, aber außer Minze hab ich nix daheim.
    Kauf ich aber morgen alles, und morgen Abend setze ich das an, ganz sicher.
    Trinken tue ich schon viel, aber vermutlich das falsche :-(, na ja so 1,5 Liter Wasser sind auch immer dabei.
    Sieht sehr lecker aus das Getränk und die Gläser schauen toll aus. Wenn es dich tröstet, bei mir sind es nicht nur Pfunde sondern viele Kilos :-(( das kommt davon wenn man immer so viele Süßigkeiten reinschiebt.
    Hab einen schönen Sonntag liebe Jutta von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept muss ich mir merken und morgen losflitzen und Ingwer kaufen, sonst hab ich alles da. Sagen wir dem Speck den Kampf an. Auf geht´s!
    Viel Erfolg beim Belly weg!
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    ich muss auch dringend ein paar Kilo abnehmen und muss das Belly-Getränk unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße Mone

    AntwortenLöschen
  7. Du kannst das doofe Abnehmen ja fast schmackhaft machen ... Ich finde Diäten übrigens auch doof. Dann habe ich nämlich erst recht immer Hunger und denke an nichts anderes mehr als an Essen. Ich bin da ganz bei dir, ich habe da auch noch einige Kilos, die wieder verschwinden sollen ...
    Die Lililotta hat einen schönen Blog, den kenne ich schon!

    Hab' einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    Dein Abnehm-Wasser hört sich lecker an und sieht auch noch gut aus, tolle Bilder!
    Ein paar Kilos weniger könnten mir auch nicht schaden und da heut Montag ist, fang ich doch gleich mal damit an.
    werd nachher einkaufen und Dein Wasser zubereiten.
    Dir weiterhin viel Erfolg,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöner Post, Liebe Jutta!
    Du hast mir aus der Seele gesprochen!
    Und das mit dem Trinken ist wirklich immens wichtig, kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen... Ich lag deswegen nämlich mal vor ein paar Jahren wegen akutem Nierenversagen im Krankenhaus... Auch ich hatte viel zu wenig getrunken... Ich müsste an die Dialyse und das wAr keine schöne Erfahrung... Also: trinken, trinken, trinken!
    Liebe Grüße an Dich
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jutta, bin gerade zufällig auf dein Blog gestossen und da lacht mich doch direkt so ein erfrischendes Getränk an. Und macht auch noch dünn!! Ne, im Ernst klingt richtig lecker, das mache ich auch mal. Und in deine wundervollen Gläser habe ich mich sofort verliebt. Die sind toll.
    Schöner Blog, ich seh mich jetzt noch ein bißchen um.
    Viele Grüße
    (Ebenfalls) Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    hmm, sieht ja lecker aus. Hilft es wirklich? Das ist ja super.
    Hab am Silvester auch beschlossen, es muss was runter,
    also vom Gewicht mein ich. Hab dann bis März 8 Kilo abgeommen,
    ging aber wirklich ganz einfach. Hab nur am Abend keine Kohlenhyd.
    gegessen und die Süßigkeiten (und das waren viiieelle) weggefallen,
    sonst ganz normal und das hat super funktioniert. Ok seit ein paar
    Wochen geh ich auch wieder 3 mal die Woche joggen und so hab ich
    nix mehr zugenommen, obwohl ich jetzt wieder alles reinfuttere seit
    zwei Monaten.
    Ja und das mit dem Tinken ist so eine Sache, muss mir das auch
    immer hinstellen, weil richtig durstig bin ich selten, nicht mal nach
    dem joggen :-))). Das klappt dann wieder eine Weile und dann vergess
    ich wieder, mit die Flaschen herzurichten - grrr.
    Ganz liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  12. oh, das kenne ich mit dem trinken... das rezept für die bellyweglimonade klingt fantastisch!!!
    ich hoff ja seeeehr, dass das glück bei mir einzieht ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,
    oh wie mir das alles bekannt vor kommt ;))))
    Ich kann da auch ein Lied von Singen bin
    ja auch am Abnehmen und weiß wie schwer
    das ist!
    Die Zutaten hören sich allein schon sehr erfrischend
    an!
    Ja und den Blog von Michele habe ich vor kurzem
    auch gefunden der ist echt klasse!
    Dir einen schönen Abend
    Lieben Gruß
    Lia die jetzt noch schnell ein großes Glas Wasser trinkt ;)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Jutta,
    bei mir müssen auch ein paar Kilos runter und jetzt trinke ich auch immer mehr als früher. Ich habe mir eine tolle Eisteekanne zugelegt, da macht das Teekochen noch viel mehr Spaß.
    Das Buch habe ich noch nicht und deshalb komme ich deiner netten Aufforderung gleich nach und hüpfe schnell mit ins Lostöpfchen. ;-)
    VG Sanne

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jutta, das klingt wirklich gut...statt immer nur öde Wasser. Ich müsste eigentlich auch...aber finde noch nicht so recht den Anfang. Da ist dein Post wirklich eine Inspiration - erstmal mach ich mir Belly-weg-Wasser und dann denke ich über Bewegung nach ;))
    liebe Grüße und viiiiel Erfolg!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Hallöchen Jutta,
    bin wieder unter den Lebenden ;-)) und habe endlich deine Posts nachgelesen. Ich schäm mich ja schon ;-) Das Belly-weg-Wasser gibt es bei mir im Sommer auch immer - nur ohne Gurkte. Ich muss es jetzt unbedingt mal mit Gurke probieren - vielleicht schmelzen dann die Pfunde ganz von allein *lach*.
    Ich wünsch dir einen schönen Abend.
    Grüße, Manu

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Jutta,

    So schön serviert würde ich das auch gerne mal haben (:
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren !!!
    Ich trinke ja auch viel zu wenig, oft hab ich Kopfweh und dann denke ich nach was ich getrunken habe und komme zu den Ergebnis -NIX ):
    Die Zutaten klingen ja schon lecker ...
    Danke
    Lg Christa

    AntwortenLöschen
  18. Die Kombination hört sich sehr lecker an. Ein schönes Wochenende.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jutta,
    den Post hatte ich irgendwie verpaßt... aber Du hast mir damit auch aus der Seele gesprochen ;O)
    Das Wasser hört sich super an und das werd ich auch mal ausprobieren! Klingt auch super erfrischend! Danke dafür!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes,sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Das mit dem Wasser hört sich interessant an. Vielleicht probier ich das auch mal :o) Allerdings hatte ich zum Glück noch nie ein Problem, genug zu trinken... Ich trinke schon auf der Arbeit immer eine 1 1/2 Liter Flasche stilles Wasser weg und dann noch davor und danach ;o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Carrot-Muffins „Oh so spucky“ …

Zuerst war die Idee da, für Halloween Lutscher-Spinnen zu basteln … Mit schwarzem Seidenpapier, Kulleraugen und schwarzen Pfeiffenputzern ging das auch ganz fix … Die Lutscher-Spinnen lagen schon fertig da und warteten auf den 31.11., denn am Abend von diesem Tag werden die kleinen „Monster“ wieder unterwegs sein.



Gestern kündigte sich nun kurzfristig Besuch mit Kindern an … 4 Stunden hatte ich Zeit bis zum Eintreffen um 14:00 Uhr. Doch was biete ich zu den Getränken an?
Okay … schnell einen Kuchen backen … aber welchen?
Da fiel mir ein, dass ich vor ein paar Wochen im Supermarkt eine neue Backmischung aus reiner Neugier von Dr. Oetker gekauft habe … Sie heißt „CARROT CAKE“. Alles was man dafür zuhause haben muss sind 1 Glas Möhren (Abtropfgew. 220g), 100g weiche Margarine oder Butter und 2 Eier … Gleich schaute ich in meinen Schränken nach: Margarine … ja … 2 Eier auch Nur hatte ich leider anstatt von 220g Möhren, eine kleine Dose mit 130g Abtropfgewicht!!!
Was tun?



Mein Blick viel auf den halben …

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…