Direkt zum Hauptbereich

Die letzten Zwetschgen genießen ...



Ganz unterschiedlich ist die Zwetschgen-Ernte in diesem Jahr ausgefallen ...

Während meine Verwanden in der Nähe von Grub kaum Zwetschgen auf dem Baum hatten, 
waren es hier in München und in meiner Nürnberger Heimat unendlich viele ...
Dick hing Eine neben der Anderen an den Ästen ...

Leider waren die hier in München stark madig ...
In Nürnberg dagegen eher säuerlich aber frei von Ungeziefer ...

Also habe ich mich bei einem Heimatbesuch mit Zwetschgen eingedeckt ...
Das Pflücken ging ja ruckzuck ...
Doch was aus diesen Mengen machen?!



Zuerst habe ich 2 Mürbteigkuchen nach diesem REZEPT gebacken ... 

Aus 3 kg Zwetschgen wurde Zwetschgenmus hergestellt:
Dafür habe ich zuerst alle entsteint, anschließend OHNE Zucker 45 Minuten im Topf 
unter sehr häufigem Rühren köcheln lassen.
Abgeschmeckt habe ich das ganze mit einem Teelöffel "Arabisches Kaffeegewürz" 
von Alfons Schuhbeck.
Zum Schluss kochte ich das Mus mit 500g 2:1 Zucker 5 Minuten auf, um es dann sofort 
in saubere Gläser ab zu füllen ...

Das Zwetschgenmus schmeckt uns soooooooo super LECKER ...
Natürlich steht jetzt davon ein Glas auf dem Frühstückstisch ...



Ich habe in unsere Liebings-Eisform Zitronenjoghurt mit einem 
großen Teelöffel Zwetschgenmus gefüllt.
Ganz leicht nur umgerührt ... und dann eingefroren ... 
Soooooooo einfach geht das Zitronenjoghurt-Zwetschgenmus-Eis
und ist doch soooooooo gut ... 


Und als es einmal schnell gehen musste, da habe ich noch folgende 
Zwetschgenmus-Torte erfunden ...

 


Zwetschgenmus-Torte
für eine kleine Springform mit dem Durchmesser von 20 cm

10 zerbrösselte Butterkekse und 30g Butter vermischen und als Boden in die mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
Anschließend 3 großzügige Löffel Zwetschgenmus darauf verteilen.

Aus 250g Magerquark, 1 Becher Saure Sahne, 3 Tl. Zucker und ca. 125g Zitronenjoghurt vermischen.
3 Blatt Gelantine auflösen und unter die Quarkmasse geben.

Ca. 1/3 der Quarkmasse auf den Tortenboden geben.

6 Zwetschgen halbieren und an den Rand der Springform, mit der angeschnitten Seite 
nach außen, stellen ...
Den Rest der Quarkmasse einfüllen.

Die Torte mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen ...



Sooooooooooooo ... jetzt wünsche ich euch ein wunderschönen Abend. 
Kommt gut in das Wochenende ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Jutta,
    was für ein leckerer Post am frühen morgen, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen! Köstliche Sachen hast Du aus den Zwetschgen gemacht!
    Ich wünsch Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Jutta,
    so viele Zwetschgen Spezialitäten kannst du doch unmöglich alleine verputzen ;-) Also wenn´s ist...ich helf´dir gerne *lach* obwohl gerade die magische Zahl eine 7 geworden ist! Deine Zwetschgen waren wirklich die allerallerbesten die ich je hatte. Nochmal herzlichen Dank dafür.
    Einen schönen Tag. Bei mir ist heute Friseur angesagt :-)
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh.. Da bekomm ich trotz Frühstück im Bauch Hunger!
    Dieses Kaffee Gewürz hört sich interessant an - bei mir kommt immer ganz simpel Zimt mit rein- sooo lecker!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  4. ui, du kommst ja dann ursprünglich aus meiner ecke! :) grüße aus schwabach! du warst total kreativ mit den zwetschgen, hat bestimmt sehr lecker geschmeckt!
    LG,
    Mickymunchkin

    AntwortenLöschen
  5. ...und wer hat sich dieses mal für diese köstliche Torte "geopfert" ;O) ???
    Ich glaube der Datschi-Zeit habe ich ein hartnäckiges Kilo zu verdanken, aber wenn´s einfach zu lecker ist.
    Bei uns im Garten stehen nur Apfelbäume und diese setzen dieses Jahr leider mit der Ernte komplett aus.
    Schick dir allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Jutta,
    deine Rezepte hören sich nicht nur super an sie sehen auch super aus! Vorallem der Zwetschgenmus hat es mir angetan, das muss ich jetzt am Wochenende unbedingt ausprobieren, hoffe ich bekomme auch hier dass Arabische Kaffe-Gewürz.
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und bis bald.

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. liebe jutta, danke für deine rezepte und die tollen bilder, die wirklich appetit machen!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  8. Sieht das lecker aus!
    Mal sehen, ich habe ja noch zig Zwetschgen eingefroren (komme ja schließlich aus dem zetschgenfreudigen Nürnberger Umland;-)), vielleicht koche ich doch nochmal Marmelade ein. Aber auch die Kuchen sehen so fein aus. Jetzt knurrt direkt meinn Magen - ehrlich!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta!
    Da hast Du Dir aber viele tolle Sachen zur Pflaumenverarbeitung einfallen lassen! Meine Schwiegermama macht immer fleißig Pflaumenmus und Nina und ich lieben es heiß und innig! Bei uns ist die Pflaumenernte dieses Jahr leider auch sehr mau ausgefallen....
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Weißt Du, dass Du mich gerade so etwas von hungrig gemacht hast, liebe Jutta!!?!
    Ich habe schon ewig keine Zwetschgenmarmelade gegessen und Deine Torte? Sie sieht (obwohl ungewöhnlich) total ansprechend an. Hast Du noch ein Stück? Nein, ich weiß! Schade. Ich hätte jetzt liebend gerne eines zu mir genommen. ;-)
    Liebe Grüße an Dich und danke für das Rezept!
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Yummie, liebe Jutta, das tönt alles sehr lecker. Schön wie das Zwetschgenmus angeschrieben ist. Und die Bilder finde ich auch sehr schön.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin kein Marmeladentyp, aber Pflaumenmus liebe ich! Hm, lecker die Torte und als Eis - muss ich probieren.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Jutta,
    bei uns gab es in diesem Jahr auch sehr viele Pflaumen...leider aber auch ganz viele mit Würmern *grrrr*
    Deine Rezepte sehen alle so lecker aus !
    Bei mir gab es allerdings nur Kuchen und Crumbles , an Pflaumenmus hab ich mich noch nicht rangewagt...
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo meine liebe! Zwetschgen liebe ich auch über alles und Muss muss:-)) auch jedes Jahr sein! Bis jetzt habe ich aber nur Marmelade geschafftt ich hoffe ich bekomme noch irgendwo Zwetschgen denn den Muß essen wir am liebsten hier:-)

    Vielen Dank für die tollen Rezepte! Ganz liebe Grüße

    Syl

    AntwortenLöschen
  15. sieht das alles lecker aus!!!! meine güte
    schön das ich dich gefunden habe
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta, was hast Du da wieder für leckere Sachen gemacht. Ich liege im Bett. Es ist halb elf. Mir knurrt der Magen, wenn ich mir diese Köstlichkeiten sehe. Schnell aus:-))) Gute Nacht wünsche ich Dir. Linde

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jutta,
    ich hoffe du hattest eine gute Woche.
    Sehr feine Dinge hast du da gezaubert, die Zwetschgenmustorte hat es mir angetan, erinnert mich ein bisserl an die Torte die ich mir immer tonnenweiße auf Sylt reinhau die Friesentorte und ja ich will, sofort...
    Sehr lecker schaut das alles aus und freuen wir uns gemeinsam auf das nahende Wochenende, TSCHAKA :-)).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jutta, ich mag Zwetschgen ja nicht so gerne, aber nur, weil sie mir das Sommerende bringen! Aber wenn ich mich mal damit abgefunden habe, freue ich mich auf sie. Da kommen mir deine Rezepte gerade recht. Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende, fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  19. Man was sieht das lecker aus.......
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir
    herzliche Grüsse
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das sieht aber alles lecker aus... Mmh. Danke für die Rezepte.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. oh Jutta, sieht ja oberlecker aus, mhmmm
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jutta,
    ich staune ja immer und immer wieder
    was ihr immer alle für tolle Sachen zaubert,
    also backt!
    Da läuft mir das Wasser im Munde zusammen!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jutta,

    das schaut alles sehr lecker aus. Vor allem das Eis hat es mir angetan nach einem deftigen Abendessen würde das jetzt gut passen.

    Liebe Grüße
    und ein tolles Wochenende
    Armida

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Jutta!
    Was ist das für ein wunderschöner Blog hier :-) Ich finde es immer toll, wenn mich jemand findet und ich dann denjenigen finde ..! Lieben Dank für Deinen Besuch bei mir!!! Ich finde Deine Posts total schön und super authentisch und Dein ultra lecker aussehender Kuchen/Torte ist der Hammerschmaus! Wunderbar! Darauf hätte ich auch jetzt um diese Uhrzeit Lust!
    Liebe nächtliche Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Jutta!
    Danke für deinen lieben Kommentar!
    Einfach genial was du alles leckeres gezaubert hast!
    Wünsch dir noch ein super Restwochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  26. JAAAA SOG ah mol SCHNACKI,,,
    oa ZWETSCHKEN Dingsbums NACH den andern;;
    UND alleeeee soooo LECKER dazua;;;
    des EIS:::::UIIIII des dat i jetzt glatt zum FRÜHSTÜCK vernaschen,,gggg
    hob no an feinen SONNTOG bussale bis bald de BIRGIT
    UND DANKE für de liaben WORTE bei mir.. pfiaaaatiiiii

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Jutta,

    ja wenn man viele Pflaumen (wie wir Berliner sagen :-)) hat, dann kann man wirklich gut Pflaumenmus machen. Da barucht man ja sooo viele. Letztes Jahr konnten wir uns auch vor Pflaumen kaum retten und dieses Jahr viel die Ernte eher mau aus. Tja so ist das mit der Natur :-)
    Und zu der Wohnung in München... wir hatten ihm auf Grund der Preise fürs wohnen und im Allgemeinen auch abgeraten sich in München zu bewerben. Die jungen Leute wollen (und sollen) halt ihre eigenen Erfahnrungen machen. Für die Beiden wird es sicher hart. Für meine tochter beginnt jetzt das 5. Semester und vor dem 1. Staatsexamen (8.Semester) will sie auf keinen Fall weg aus Berlin... Na solln se mal machen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

JETZT Holundersirup machen …!!!

Euch kommt die Überschrift bekannt vor … kein Wunder …  Denn letztes Jahr habe ich euch am 12 Juni daran erinnert die Holunderblüten zu pflücken, damit ihr köstlichen Sirup zubereiten könnt. Und dieses Jahr erinnere ich euch wieder daran … wäre doch schade diesen Zeitpunkt zu verpassen …
Ich weiß schon … es ist nicht jeder ein Fan von dem Sirup … gell Tatjana …? In den Kommentaren vom letzten Jahr hat mir Melanie geschrieben, dass sie Apfel-Holunderblüten-Gelee kocht. Das will ich in diesem Jahr unbedingt ausprobieren …
MarieOla hat im vergangenen Jahr auf ihrem Blog über rosa Holunder berichtet. Ich fand das unglaublich spannend und habe mir eine Pflanze gekauft.  Sie ist angewachsen … aber es sind noch zu wenige Blütendolden zum Ernten an dem Strauch. So werde ich noch warten müssen, bis ich rosa Holundersirup zubereiten kann.


HIER ist der Link zu meinem Post aus dem letzten Jahr ... HIER ist der Link zu MarieOla´s Post über den rosa Holunder …. HIER ist der Link zu einer rosa Holundertorte vo…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.