Direkt zum Hauptbereich

Wie verlängerst du dein Urlaubs-Feeling?! ...



Es ist herbstlich geworden ... das lässt sich nicht mehr schön reden ... 
So sehr habe ich gehofft, dass die letzten Urlaubstage mich noch mit schönem 
sommerlichen Wetter verwöhnen ...

Doch daraus wurde leider nichts ...



Ich finde unsere Sommerferien in Bayern haben den Namen nicht verdient ...
Es sind wenn überhaupt "Spät-Sommerferien" oder ""Früh-Herbstferien" ...

Tja ... und was macht man/frau wenn sie noch Urlaub hat, mit der vielen freien Zeit?!
Zuerst habe ich Feigenmarmelade gekocht ...
Monika hat mir noch verraten, von welchem Baum ich mir die reifen Früchte pflücken darf ...



Habt ihr schon mal Feigen gepflückt?!
Beim Pflücken tritt eine weiße klebrige Flüssigkeit aus dem Stielansatz ... 
Sie klebt wie das Donnerwetter ...
Das nächste Mal ziehe ich Einmal-Handschuhe an ... (aus dem erste Hilfekasten!)

Egal ... wie die Dinger gepappt haben .. ich habe sie gut nach Hause gebracht und gleich 
am nächsten Tag verarbeitet ...

Leider waren es zu wenige ...
Also habe ich noch etwas Apfel ein paar Zwetschgen und Saft von 3 Limetten hinzugefügt ... Gekocht habe ich die Marmelade mit 2:1 Zucker ...



Tja und weil ich schon so auf Herbst eingestimmt war, bin ich in die Stadt gefahren und beim DEPOT fündig geworden ... 2 neue Kissen und eine kleine Vase sind meine neuen Schätze ...

Für euch habe ich dann gleich ein paar Foto´s geknipst ...

Die Marmelade schmeckt uns seeeeeeeeeehr gut und schenkt uns beim Frühstück eine 
kleine Urlaubserinnerung ...

Wie verlängert ihr euer Urlaubs-Feeling?!
Welche Schätze habt ihr euch mitgebracht?!



Für mich muss es kein teures Urlaubsandenken sein ... ich liebe diese Kleinigkeiten wie Plätzchen in einer schönen Verpackung, Olivenöl, Muffins-Papierchen die ich bei uns noch nicht gesehen habe, usw ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. ♥♥♥♥

    Hallo Jutta,
    uiiiii Feigenmarmelade....
    So eine gute Idee. Wo ich den so gerne Marmelade einkoche und die Gläser dann aufhübsche....

    Schön, deine Fotos...Sehr schön. ..
    ♥♥♥

    Oh ich nehme mir auch gerne am liebsten Kleinigkeiten mit....Oft auch kulinarische. ..

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta, Feigenmarmelade...habe ich noch nie gegessen. Schick mal rüber :-) Herbst: Ja, er kommt unausweichlich. Leider! Schöne Dekosachen hast Du gefunden. Das macht die Dinge dann weniger schlimm. Ich habe mir aus meinem letzten Urlaub Wein mitgebracht. Leckeren Rose vom Rhein und von der Mosel. Ein schönes Wochenende wünscht Dir Linde

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe,
    auch ich bringe mir gern eine kleine Erinnerung mit. Ganz für mich allein, das hat daheim nämlich Seltenheitswert! Beim letzten Mal war es ein GG Becher zum Schnäppchenpreis. Der erinnert mich nun beim morgendlichen Kaffee an Cuxhaven.
    Deine herbstliche Deko mit den Kastanien und Bucheckern ist total schön.
    Hab's fein...
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GG ist mir oft zu teuer ... aber bei einem Urlaubs-Schnäppchen hätte ich auch zugeschlagen ...

      Löschen
  4. Den Urlaub so zu konservieren ist doch wundervoll. Feigenmarmelade habe ich noch nie gegessen, kann sie mir aber gut als Brotaufstrich vorstellen! Um Eure späten Ferien beneide ich Euch nicht, aber um die 2 Wochen Pfingstferien! Wir hatten dieses Jahr sehr früh Ferien und ich fand es toll, noch ein bisschen Sommer nach dem Urlaub zu haben!
    Schönes Wochenende!
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      da hast du Recht ...
      Die Pfingstferien sind schön ... aber unsere Sommerferien liegen eindeutig zu spät ...

      Löschen
  5. Liebe Jutta,
    die Marmelade hört sich interessant und lecker an. Kreativ muss Frau sein :)
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    wie in in den vorigen Kommentaren lesen konnte, bin ich nicht die einzige, die keine Feigenmarmelade kannte.
    Hört sich aber sehr lecker an!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha, welches Urlaubsfeeleing??? Feigen mag ich total gerne und bislang habe ich nur ganz wenige, sehr kleine, eher unreife Feigen gepflückt (da tritt (noch) nichts aus). Aber ich beneide jeden der so richtig feine Feigen selbst pflücken kann.
    Deine Deko gefällt mir unheimlich gut. Die Farben - auch mit dem Blatt sind wunderschön (die kleine Vase habe ich übrigens auch). Und dein kleines Sträußchen ist ebenfalls klasse.
    Alles sehr stimmig und sehr herbstlich!!!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine kleine Vase hatte mir noch gefehlt ... und die Farbe möchte ich sofort ...

      Löschen
  8. JA do host recht der SUMMA war gacka...
    aber der HERBST:::::: ja der HERBST::
    der wird scheeeeen.. glab i halt....ggggg
    FEIGEN...echt bei uns wachsen FEIGEN
    im SOLARIUM:::::::hääääääää
    hob i bei uns auf de BERG no nia gsehn,,,
    werds ma mal schpeichern
    FALLS i mal soooo an BAM find
    HOB no ah feins WOCHENENDE
    bussale und DANKE für de liaben WORTE
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    Deine Herbstmarmelade klingt köstlich! So schöne Bilder hast Du für uns gemacht!
    Das mit dem Klebsaft, oh ja, das ist böse! Da helfen wirklich am besten Einmalhandschuhe ;O)
    Urlaubsfeeling? Bei uns fiel der Urlaub dieses Jahr aus .... aber, Gartenfeeling, Sommerfeeling, Herbstfeeling, alles schön eingmacht als Vorräte für den Winter! ;O)))
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da beneide ich dich auch ... Schätze aus dem eigenen Garten sind etwas ganz besonderes ...

      Löschen
  10. Guten Morgen liebe Jutta
    Ich liebe Feigen. Konfi habe ich daraus aber noch nie gemacht. Die schmeckt bestimmt sehr lecker.
    Als wir letztes Jahr in der Provence in Frankreich waren, durfte ich dort ganz viele Feigen von den Bäumen pflücken. Die sind einfach unglaublich lecker.
    Deine Konfitüre ist sehr hübsch verpackt und passt farblich perfekt zu den Kissen.
    Bei uns war der Sommer auch keiner und alle hoffen nun auf einen schönen Herbst. Mit meinen antiken Mitbringsel von Frankreich und Portugal reise ich gedanklich nochmals an die Wärme. Ich bringe auch gerne Produkte vom Markt nach Hause wie Honig, Olivenöl und schönen Stoff. :-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes, erholsames Wochenende.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jutta!
    Bei uns war heut Urlaubwetter, einfach herrlich!
    Das Marmelade hast du sooooo hübsch verpackt, super!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  12. Wie? Hast Du einen Feigenbaum im Garten? Toll! Ich auch haben will! Wahrscheinlich ist es hier aber zu kalt dafuer...Die Marmelade sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  13. herbstlich, köstlich, schööööööön dein heutiger post!!! ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    ich habe meinen Urlaub noch vor mir...in zwei Wochen geht es noch für ein paar Tage nach Mallorca.
    Da freue ich mich schon sehr drauf.
    Ansonsten versuche ich mit kleinen Ausflügen, wie gestern nach Holland, einfach ein wenig Urlaub in den Alltag einzubauen.
    Deine Bilder sind wieder super geworden und die Marmelade schmeckt bestimmt super.
    Ich kann aber neidlos zusehen, da ich gegen Feigen so allergisch bin, dass ich nicht mal dran schnuppern mag...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Genau, Kleinigkeiten, das ist auch meins!! Witzig, Feigenmarmelade, das passt ja zu dem Senf, den ich gepostet hab :-) Leider esse ich (und meine Männer) so gut wie nie Marmelade, aber wenn Du sie mir beim Frühstück servieren würdest, dann würde ich sie auf alle Fälle probieren!! Oder als Füllung in Keksen...das wär auch eine Überlegung...hm...vielleicht sollte ich sie doch mal kochen. Beim DEPOT war ich vor ein paar Tagen auch, hab aber nur ganz wenig mitgenommen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Dolce vita im Garten mit Toffifee Brownie Bites

Nachdem es dieses Jahr soooooooooooo lange gedauert hat, bis endlich die Sonne sich gegen der Dauerregen durchsetzen konnte, versuche ich jeden Tag Zeit in meinem kleinen Reihenmittelhausgarten zu verbringen.
Einfach raus, ein paar Löwenzahnblätter für die Kaninchen pflücken, das satte Grün mit den Augen genießen oder ein paar nette Worte mit den Nachbarn über den Gartenzaun wechseln …
Das Schöne an meinem Handtuchgarten ist, dass am Ende sich eine kleine nicht einsehbare Ecke befindet. Dort stehen zwei Gartenliegen. Ideal für eine kleine Auszeit.



Unter der Woche habe ich super köstliche „Toffifee Brownie Bites“ gebacken. Ihr seht sie auf den Fotos. 
Genussvoll habe ich meine Bits im Garten mit einer Tasse Kaffee schnabuliert. Gefunden habe ich das Rezept der „Toffifee Brownie Bites“ HIER auf dem Blog „bake to the roots“ von Marc. Ohhhhhhhhhhh sind die köstlich … Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt … Hier ist das Rezept von Marc … so wie ich es gebacken habe:
Toffifee Brownie Bites

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Let´s do it again …

Wir waren „Wiederholungstäter“ … im positiven Sinne … Denn wir verbrachten wieder Urlaub mit dem Hausboot in den Niederlanden …
„Schuld“ daran waren unserer Freunde … mit denen wir auch schon vor zwei Jahren dort unterwegs waren. Damals mussten wir den Urlaub vorzeitig abbrechen, da meine Mutter einen Schlaganfall hatte. Das war damals ein ganz schöner Schreck. Wir haben uns aber trotz allem immer gerne an die paar schönen Tage dort erinnert. Als unsere Freunde dann sagten, dass Pfingsten und somit die Ferien in diesem Jahr bis Mitte Juni gehen, und dies ideal für eine Bootstour durch Holland ist. Ließen wir uns gerne für einen zweiten Urlaub dort überreden.


Dieses Mal starteten wir unsere Tour in Urk. Gleich am ersten Tag ging es über das IJsselmeer. Wir übernachteten in kleinen Städten und Dörfern und zweimal auf unbewohnten Inseln. Unsere „Reisegruppe“ bestand aus 2 Ehepaaren mit 4 Teenagern.


Gechartert hatten wir zwei Boote. Das war ideal. So hatte jede Familie ihr eigenes Boot. Am Abend saße…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.