Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

Tschüß 2015 ... Herzlich Willkommen 2016

Der letzte Tag im Jahr ... Zeit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Unzählige Male habe ich angefangen diesen Text zu schreiben ... Einmal zu persönlich ... dann zu emotional ... und dann wieder zu distanziert ...

Ich glaube ich lasse es einfach ...



Wer meinen Blog ließt weiß ehe den größten Teil schon ... und versteht das ich nicht allzu positiv über das Jahr 2015 denke ...
Darum sage ich einfach kurz "Tschüß 2015" und wende mich dem neuen Jahr freudig erwartungsvoll mit den Worten "Herzlich Willkommen 2016" zu ...



Gemeinsam mit lieben Freunden werden wir den Abend verbringen. Am Abend wird der Grill angeheizt.
Ganz unkompliziert bringt jeder der Gäste etwas zum Essen mit.

Das Wohnzimmer wurde dekoriert ... damit das ganze einen festlichen Rahmen hat. Das goldene Geschenkpapier habe ich 2014 bei DEPOT gekauft ...
Heute darf es als Tischdeckenersatz funkeln.




Die lustigen Neujahrsbrillen werden bei NANU-NANA verkauft ... Vielleicht entstehen ja ein paar lustige Foto´s …

Unverhofftes Glück

Am 23.12. Vormittags um 09:00 Uhr öffnete sich für mich unverhofft ein Zeitfenster ... Zuhause war das Meiste vorbereitet und erledigt. Mein Mann hatte frei und erledigte die letzten Einkäufe ...
Die Arbeit begann erst ab 11:45 Uhr ... für den Nachmittagsdienst ...
Also was tun?!
Ich packte meine Chance und fuhr ins nahe gelegene Einkaufszentrum. 1 1/2 Stunden nur für mich ... einfach so ... ganz unverhofft ...
Während alle anderen hektisch von einem Laden in den Nächsten rannten,  konnte ich in Ruhe bummeln ...
Fündig wurde ich auch ...
Ein Kleid bei Zero von 69,95 € auf 29,00 € reduziert Zwei Handarbeitsbücher und ein Roman Ein Wollknäuel anthrazitfarbene Strumpfwolle
Ja, ... ich ich liebe es Bücher zu kaufen ... 

Sicherlich darf ich mir von verschiedenen Verlagen, Bücher aus ihrem Repertoire aussuchen ... Doch was gibt es schöneres, als in einem Bücherladen die Bücher anzufassen, zu blättern  und das Buch näher kennenzulernen?!

Weihnachtskarten + Glückliche Gewinnerin

Heiligabend ... Er ist da ...
Strahlende Kinderaugen ...

Doch meine Augen sind in diesem Jahr eher nachdenklich ...
Seit Menschengedenken gibt es Kriege auf der Welt wegen denReligionen.




In diesem Jahr werden wir das erste Mal nicht in die Kirche gehen.
Wir wollen keine Massenveranstaltung.
Wir sind Christen aus beiden Glaubensrichtungen und fühlen uns weder in der evangelischen Kirche noch in der katholischen Kirche angenommen ...
Wir schaffen nicht mal eine Ökumene in Deutschland.
Wie soll es da Frieden unter den Weltreligionen geben, wenn schon so kleine Unterschiede 
große Hürden sind? Wir wollen nach einem unruhigen Jahr, unsere Ruhe Zuhause genießen ...




Ein schöner Brauch in der Weihnachtszeit ist das Friedenslicht.

Mit den Foto´s meiner Weihnachtskarten und dem folgendem Gedicht, wünsche ich euch und euren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest.



Das Friedenslicht
© Anita Menger 2015
In Bethlehem entzündet,
gereicht von Kinderhand,
beginnt es seine Reise
und zieht von Land zu Land.
Es trägt die …

Geschenke für die Arbeitskolleginnen

Weihnachtszeit ... ist die Zeit der Geschenke. Zeit sich zu freuen und Zeit Danke zu sagen ...



In diesem Jahr hole ich meinen Kolleginnen die Sterne vom Himmel ... vom Knäckebrot-Himmel ...
Meine Kolleginnen waren für mich da ... ohne sie hätte ich niemals mich so gut um meine Mutter kümmern können. Ich konnte mir den Dienst relativ flexibel eintragen, ohne das der Dienstplan zusammengebrochen ist. Das ist nicht selbstverständlich, denn jede einzelne Kollegin hat auch ihr "Päckchen" zutragen. Viele meiner Kolleginnen arbeiten in Teilzeit, weil sie Zuhause Verpflichtungen haben. Und doch haben sie mich voll und ganz unterstützt. 



Als Weihnachtsgeschenk bekam jede Kollegin ein Glas mit Knäckebrot-Sternen, gekauftes Tzatziki-Gewürz und eine Spreewald-Gurke in der Dose.



Damit alles hübsch aussieht, habe ich mit der Hilfe von DIESER Grafik meine eigenen Schildchen entworfen.

Bestes und cremigstes Marzipan-Eis - EVER!!!

Auf zum Endspurt ... Schnell schon mal den Nachtisch für die Weihnachtsfeiertage herstellen. Ein Dessert was schon vorbereitet ist und nur aus dem Gefrierschrank genommen werden muss ... ist ideal für die Feiertage ...



Bei mir muss es natürlich ein Eis sein ... Und da ich mit meiner Eismaschine unzufrieden bin, verzichte ich lieber gleich auf das Teil.



Hier ist nun das Rezept vom "Besten und cremigsten Marzipan-Eis - EVER":
1 Dose gezuckerte Kondensmilch(400g)
Die ungeöffnete Kondensmilch in einen Topf mit köchelndem Wasser stellen - sie muss während der gesamten Kochzeit mit Wasser bedeckt sein! Die Kondensmilch 1 - 1 1/2 Stunden zu einer sämigen Karamellcreme einkochen; Immer wieder prüfen, ob die Dose noch mit Wasser bedeckt ist. Die Dose über Nacht abkühlen lassen. 250g Marzipan pürieren. 200 ml Sahne schlagen.
Dulce de leche und den Marzipan in einer Schüssel verrühren. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.
Das Eis in einenBehälter füllen und tiefkühlen ... dabei zwei bis …

Schokoladen-Cantuccini

Cantuccini backe ich sehr gerne ...



Ich finde das ist eine einfache Art schnell ein Paar schmackhafte Kekse herzustellen, die sehr lange haltbar sind.



In Italien habe ich gesehen, dass es braune Cantuccini mit Schokolade gibt.
Das wollte ich unbedingt ausprobieren und habe MEIN bewährtes Rezept etwas abgeändert und verdoppelt ;-)

Schokoladen-Cantuccini:

360 g ganze Mandeln
480 g Mehl
2 gehäufte EL Kakao
2 TL Backpulver
350 g Zucker
4 Päckchen V-Zucker
2 Pr. Salz
60g Butter
4 Eier

Alle Zutaten bis auf die Mandeln zu einem Teig verkneten. Dann die Mandeln hinzufügen und nochmals kneten. 
Den Teig in 3cm dicke Würste rollen. Diese sollen etwas kürzer als das Backblech sein.
Teig-Rollen bei 170° Umluft ca. 15 Minuten backen.

Anschließend in 2 cm dicke Scheiben schräg schneiden.
Diese Scheiben auf das Backblech legen und bei 170° ca. 8 - 10 Minuten backen ... fertig ...




Hübsch verpackt sind sie ein nettes Geschenk ... nicht nur in der Weihnachtszeit.

Bis Morgen, liebe Grüße, Jutta

Feinste Schokolade selber machen + And the winner is ...

Hach das klingt soooooo einfach ... Gerne habe ich mir das Buch "Feinste Schokolade selber machen" vom südwest-verlag zuschicken lassen ... Köstlich sehen die fotografierten Schokoladentafeln aus.



Doch HILFE ... ich habe die Zutaten nirgends im Handel bekommen ... Und ich bin einfach nicht der "Bestell-Typ" ... Und so scheiterte ich schon an der ersten Zutat ... der Kakaobutter.
Tja was tun?!
Ganz einfach ... Resteverwertung ...


Warum nicht einfach die vielen "Schokoladen-Nikoläuse" zu etwas köstlichem verarbeiten?!

Mit Manu von "selbstgemachte Dinge" haben wir uns an einem Sonntag-Nachmittag getroffen  und sind in die Schokoladenproduktion eingestiegen ...



Wir haben folgende Sorten hergestellt:
Schokolade mit karamellisierten Walnüssen und Lavendel Schokolade mit fri