Direkt zum Hauptbereich

Frau Herzblut und ihr Buch ...



Wer hat an der Uhr gedreht?! ... Ist es wirklich schon Mitte Juni?!
In den letzten Wochen haben sich die Ereignisse überschlagen.
Meine Mutter hatte einen mittelschweren Schlaganfall.
Der Urlaub in den Pfingstferien musste abgebrochen werden. 
Fast tägliche Autofahrten von insgesammt 330 km zwischen meinem Wohnort und dem Krankenhaus, Organisation von zwei Haushalten und viele Telefonate mit Ärzten, 
Verwandten und Freunden (die uns alle super unterstützt haben) waren die Folge...

Jetzt ist meine Mutter zur Reha ... ich sehe das es ihr langsam wieder besser geht 
und so kann auch ich wieder zur Ruhe kommen.



 

Mitte April habe ich auf Facebook das Buch "Frau Herzblut" von Carolin Strohte gewonnen ...

Ein Märchenhaft schönes Buch ... unglaublich mit wie viel Kreativität jedes Kapitel gestaltet ist.
Die meisten Rezepte sind einfach und schnell herzustellen.




Ich habe mich für Panna Cotta mit Waldbeerencoulis entschieden:

Für die Panna Cotta

400ml Sahne, davon 100ml steif geschlagen
1 Vanilleschote
40g Rohrzucker
3 Blatt Bio-Gelantine
75g Schmand

Von der Sahne 100ml steif schlagen und kalt stellen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die restliche Sahne mit Rohrzucker, Vanillemark und - schote in einen Topf geben und aufkochen. Anschließend bei geschlossenem Deckel 15 Minuten ziehen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Vanilleschote aus der Sahne entfernen. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen. Schmand unterrühren und die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Vorsichtig die steif geschlagene Sahne unterheben und die Masse in beliebige Förmchen oder Gläser (mit je ca. 125ml Inhalt) füllen. Die Panna Cotta zugedeckt für mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Für die Waldbeerensauce

150g gemischte Beeren
25g Rohrzucker
1/4 TL Vanille, gemahlen

Für die Waldbeerencoulis Beeren, Rohrzucker und Vanille fein pürieren und auf die Panna Cotta verteilen. Für die Dekoration Schaschlikspieße kürzen, abwechselnd Beeren aufspießen und auf die Gläser legen.






Frau Herzblut ist sehr fleißig, bald erscheint ein neues Buch von ihr.
Wenn ihr wollt könnt ihr es HIER vorbestellen ...


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das mit deiner Mama tut mir leid, gute Besserung an Sie, dann bist du ja oft in meiner Nähe.
    Sehr schön und fein schaut deine Nascherei aus und ich das Buch klingt toll.
    Tolle Fotos hast du gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta!
    Zum Glück geht es Deiner Mama ein bisschen besser! Ich kann Deine Situation so gut nachvollziehen, denn meiner Mama ist vor gut 2 Jahren das gleiche passiert! ABER - heute geht es ihr wieder super gut, auch wenn der Weg für sie recht lang war! Ich drücke Euch ganz feste die Daumen und freue mich, dass Du heute wieder so ein tolles Buch vorstellst! Werde mir auch gleich mal den Blog anschauen! Erhol Dich ein bisschen!
    Dicker Drücker!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Oh, jetzt weiss ich, was los war! Alles Gute weiterhin an Deine Mutter, ich hoffe für Euch, dass keine großen Schäden zurückbleiben! Ja, so etwas wirft einen in der Tat aus der Bahn. Frau Herzblut kenne ich, tolle Fotos, tolle Rezepte.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. GAR KEINE wünsche ich natürlich!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    von Herzen alles Liebe und gute für deine Mutter.

    glg maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    uih - ein neuer Header. Wie schön der aussieht. Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zu deinem Gewinn.
    Denke viel an euch - auch an deine Mutti. Drücke ganz fest die Daumen, daß es bald wieder bergauf geht.
    Herzliche Grüße,
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, liebe Jutta,
    das tut mir so leid mit Deiner Mama, und ich bin aber auch gleichzeitig froh, zu lesen, daß sie auf dem Weg der Besserung ist! Weiterhin alles erdenklich Liebe und Gute Besserung für sie!
    Herzlichen Glückwunsch anchträglich zu diesem tollen Buchgewinn!
    Ich wünsch Dir eine gute Woche und sei ganz lieb umärmelt!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,
    Oh da hast Du aber eine schwierige Zeit hinter Dir. Deiner Mutter wünsche ich weiterhin gute Besserung!
    Das Buch habe ich auch und finde es wunderbar....allein diese Fotos sind schon zum Niederknien schön!
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    oh, da hast Du aber eine schwierige, stressige Zeit gehabt... Ich wünsche Deiner Mama alles Gute und dass sie bald wieder auf die Beine kommt.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jutta,
    Oje, diese Zeiten kenne ich.
    Mein Schwiegervater ist seit ein paar Wochen zurück aus der Reha. Leider sieht er nach dem Schlaganfall nur noch sehr wenig und leidet jetzt auch noch an starker Demenz.
    Deine Bilder aber Strahlen eine richtige Freude aus. Das schmeckt bestimmt köstlich.
    Es sieht jedenfalls schon lecker aus.
    Glückwunsch zum Gewinn.
    Dir einen ruhigen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. liebe jutta, ich fühle mit dir! das ist bestimmt eine anstrengende zeit für dich - physisch und psychisch .... ich wünsche dir viel kraft und alles gute! eine wunderschöne buchvorstellung ist das - da hüpft das herz :) herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta, das Panna Cotta sieht verführerisch lecker aus...das würde ich jetzt am liebsten naschen!!
    Ich wünsche Dir alles alles Gute für Deine Mutter!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. ein feines rezept hast du dir ausgesucht und köstlichst präsentiert! tolles buch!
    ich hoffe, deiner mama geht es wieder besser und auch du hast dich wieder erholt von dem schreck.
    meine mail hat dich hoffentlich erreicht ...
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta

    Als erstes wünsche ich dir viel Kraft und Energie in dieser schweren Zeit. Ich kann mir vorstellen, dass alles sehr an den Kräften zehrt. Hoffentlich geht es deiner Mutter bald wieder besser.

    Jedenfalls sieht dein Panna Cotta super lecker aus.

    Ich schicke dir viel Kraft...passa uf dich auf und alles Gute für deine Mutter!

    Drück dich!
    PrinzessinN

    AntwortenLöschen
  15. Ohja, ein tolel SBuch... hab auch schon mal reingeschaut und es is auf meiner Wunschliste (vor dem Geburtstag soll man sich ja nix selbst kaufen XD)

    VIele liebe grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …

„Eis am Stiel … ohne Förmchen … ohne Eismaschine …“ Ja wie soll denn so etwas funktionieren? Wie? Einfach geht das auch noch?
Ja …
Einfach Bananen schälen und halbieren. Mit Holzeisstäbchen die Bananenhälften aufspießen. Anschießend so auf Backpapier für ein paar Stunden in Gefrierfach legen. Würde so schon schmecken … AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAber mit einem Schokoladennougat-Schokolinsen-Topping ist das Bananeneis besonders lecker …



Für 6 Bananenhäften habe ich eine halbe Tafel Vollmilchschokolade mit 100g Nougat geschmolzen. Damit wurden die gefrorenen Bananen schnell bestrichen.  Jede einzelne Bananenhälfte bekam sofort ein paar Schokoladenlinsen-Brösel …



So können die Bananen sofort gegessen werden … Oder man legt sie für weitere 2-3 Tage … wieder in den Gefrierschrank und isst sie dann nach Bedarf …
Beim Herstellen der Bananeneis habe ich unwillkürlich an die Verkaufsstände auf dem kommenden Oktoberfest denken müssen … Bei uns in München laufen schon die Vorbereitungen dafür … Das fest startet am 16.…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …

Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln … Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da. Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …
So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden. Ein ganzes Blech habe ich gebacken. Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.
Ich nehme immer dieses Rezept:
500g Mehl 150g Zucker 150ml lauwarme Milch
25g Hefe 2 Eier 1 Pr. Salz
Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen) Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.
Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so: 250g Mehl 120g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Zi…

Wo sind die Moskitos, Schnaken und Stechmücken?

Warum ich danach frage? Nun ich vermissen sie nicht wirklich … denn diese Viecher plagen mich jeden Sommer bis in den Herbst hinein. Nur dieses Jahr, obwohl ich mich wirklich viel im Freien aufhalte, wurde ich kaum gestochen?



Auf den Fotos seht ihr heute meine schnelle Deko-DIY vom Samstag. Wir haben mit Freunden gegrillt. Ich hatte Bedenken wegen der Stechmücken am Abend. Also was tun? Für den Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ durfte ich den Juli/August gestalten. Ein Tipp ist unter anderem das Herstellen von natürlichen Zitronenschalen-Kerzen. Denn intensive Gerüche nach Zitronen oder Lavendel halten Mücken fern.



So habe ich jeweils von einer Zitrone einen „Deckel“ in Scheiben abgeschnitten. Anschließend den Boden mit einem geraden Schnitt begradigt. Das Fruchtfleisch ausgehöhlt. In die so entstandene Zitronen-Schale wurde ein Teelicht gestellt. Das angezündete Teelicht erwärmt die Zitronenschale und ein köstlicher frischer Duft verbreitet sich im Raum. Diesen mögen die Stechmücken nicht.



Für …