Direkt zum Hauptbereich

"Schal fürs Leben" - Internationaler Tag der Menschenrechte



Heute ist der 10. Dezember, der internationale Tag der Menschenrechte.




Voller Stolz trage ich heute meinen Schal. HIER in diesem Post habe ich euch über die gemeinsame Aktion von Save the Children und der Frauenzeitschrift BRIGITTE berichtet.

Ich weiß, dass dieser Schal mehr symbolisch als wirklich hilfreich ist, und doch möchte ich 
mit diesem Post und meinem Schal meinen größten Weihnachtswunsch äußern ...

FRIEDEN für ALLE MENSCHEN

Ich bin ein Mensch, dem sein Zuhause unsagbar wichtig ist.
Meine gewohnte Umgebung, meine Familie und die Menschen die mir wichtig sind.
Ich will mich als Frau frei bewegen können und meine Meinung frei äußern dürfen.

Unglaublich, dass so viele Menschen auf der Welt das alles nicht haben.
Noch schlimmer ... sie leben mit einer täglichen Angst ...




Ich bin aus tiefstem Herzen überzeugt, dass der Großteil der Flüchtlinge lieber in der Heimat bleiben möchte ...
Ich weiß es sogar ... denn die Geschichten meiner Familie sind von Krieg und Flucht geprägt.

Meine Eltern waren Kinder und haben bis heute nicht verstanden, was damals passiert ist.
Sie erinnern sich nach fast 70 Jahren an erschossene Menschen, an Menschen die mit den Pferdekutschen im Eis einbrachen und vor dem Ertrinken grauenvoll geschrien haben, an Hunger und vieles mehr ...

Ein Roman könnte darüber geschrieben werden ...

Ein paar nette Geschichten würde es in dem Roman auch geben ...

Zum Beispiel, dass zwei Frauen (Schwestern mit unterschiedlichen Wohnorten) mit ihren Kindern sich auf der Flucht durch einen Zufall wieder gefunden haben.
Das lag daran, dass die Kinder der einen Familie hässliche Mützen aus Wollresten trugen.
Diese Mütze entdeckte ein Kind im Flüchtlingszug ...
Von da an war keine der Frauen mehr alleine mit den Kindern unterwegs.
Die damaligen Kinder beschlossen, dass sie alle Geschwister sind.
Und so sagen sie noch heute "Schwester" und "Bruder" zueinander ... obwohl sie aus unterschiedlichen Familien sind.
So ist damals schon eine Art "Patchwork-Familie" entstanden ...



Mein "Schal fürs Leben" sieht aus, wie aus Wollresten gestrickt ...
Und doch ist er wunderschön ...
Er ist für mich eine schöne Möglichkeit, auf den internationale Tag der Menschenrechte hinzuweisen.

Wer keinen Schal hat und die Aktion gerne unterstützen möchte, der kann HIER nähere Informationen über eine Spendenmöglichkeit finden.


Bis Morgen,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das ist sooo schön geschrieben!
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    da wurde eine wunderbare Idee geboren ......"Ein Schal fürs Leben"...
    Danke - das du auf diese schöne Aktion hinweist.
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Wir teilen beide denselben Weihnachtswunsch <3

    AntwortenLöschen
  4. ...ich habe meinen gestern ganz tapfer den ganzen Tag getragen, liebe Jutta,
    denn eigentlich ist er mir zu dick...und habe gehofft, einen zweiten Schal zu treffen...leider nicht...aber dich hier, das freut mich,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und auch unseren Herkunftsfamilien erging es ähnlich, meine Eltern waren beide als Kinder mit ihren Müttern auf der Flucht, die Väter waren irgendwo im Krieg...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Käsekuchen Pur … Ohne Boden und Ohne Schnickschnack …

Kaum ein Kuchenrezept gibt es in so vielen verschiedenen Varianten, wie den Käsekuchen … Jede Familie hat da sicherlich auch ihr Lieblingsrezept …
Bei uns kam der Käsekuchen in den letzten Jahren dann aber kaum noch auf den Tisch. Woran das lag? Keine Ahnung …



Im Sommer waren wir auf der wunderschönen Terrasse vom Bayrischen Hof, in München. Von dort oben hat man einen tollen Blick über die Münchner Innenstadt. Zugegeben, der Kaffee ist dort natürlich viel teurer als in der Fußgänger Zone … aber es lohnt sich. Dort oben aßen meine Männer einen gigantisch guten American Cheese Cake … Seit diesem Tag, darf es auch bei uns zuhause wieder Käsekuchen geben.
Ich selber habe schon immer am liebsten nur die Quarkmasse beim Käsekuchen gegessen. Rosinen, Apfelstücke und auch den Kuchenrand fand ich dabei störend.
Von einer Kollegin, habe ich ein Käsekuchen-Rezept „mit ohne“ alles bekommen. Dieses Rezept wird eigentlich mit Topfen zubereitet … Ich habe es etwas abgewandelt und verwende lieber Quark mit 40% F…

Manchmal muss ein Neuanfang sein …

Gabi vom BLOG „Get Lucky“ hat in ihrem Neujahrs-Post HIER folgendes geschrieben:
Dieses Kreativsein trägt mich auch über Zeiten hinweg, in denen nicht alles optimal läuft, gerade auch das Stricken ist mein Yoga.
Genau so ist das auch für mich … PUNKT!!!
Dabei bin ich beim Handarbeiten genauso langfristig interessiert wie in allen anderen Bereichen in meinem Leben. Das heißt … ich setzte mir etwas in den Kopf und dann bleibe ich so lange an der Sache, bis es zu meiner Zufriedenheit erledigt ist. Im wirklichen Leben ist das für meine Mitmenschen manchmal etwas anstrengend … Auf der anderen Seite schätzen sie diese Eigenschaft an mir, weil sie sich auf mich verlassen können …
Das neue Jahr aber prüft mich gerade sehr mit meiner Standfestigkeit und so besinne ich mich zum Ausgleich auf „mein“ Yoga … Ich gehe regelmäßig in meine geliebten Yoga-Stunden UND gönne mir zuhause viele Pausen mit dem Stricken …




Vielleicht erinnert ihr euch noch an den Post, von DIESEM Tuch, dass ich damals gestrickt habe.
Au…