Sonntag, 30. August 2015

design by blogger


Neue Blogs kennenlernen ist wie einen Schatz finden ...
So empfinde ich es ...

Seit über 3 Jahren stelle ich auf meinem zweiten Blog "design by blogger" 
Blog´s vor, die ich sehr gerne mag.

Heute darf ich euch den Blog von "Ina is(s)t" vorstellen.



Hier ist der Link zur Blog-Vorstellung ... 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Ich bin dann mal beim Kaffee trinken auf der Terrasse.

mit diesen leckeren Muffins ...





Bis zum 01.September und meinen Lovely Links
Herzliche Grüße,
Jutta

Sonntag, 23. August 2015

Wohnen zum Wohlfühlen ...



Jedes Jahr im August warte ich sehnsüchtig auf das Erscheinen des neuen IKEA-Katalogs ...
Was gibt es Neues?! Wo geht der Trend hin?! ...

Gerne kaufe ich mir ein paar Kissen, Kerzen ... Accessoires ... die den neuen "Styl" verkörpern ...

Doch gaaaaaaaaaaaaaaaanz ehrlich ...

Gemütlich ist mein Zuhause durch die vielen individuellen Gegenstände, die Familienerbstücke oder Flohmarktfunde sind ...

Denn erst diese geben meinem Haus den persönlichen Touch ...






Ich habe es mir ausgesucht, weil der Titel und das Titelbild mich sofort angesprochen haben.

Die Autorin schreibt folgendes im ersten Kapitel:

"Beim Einrichten geht es vor allem um Wärme, Behaglichkeit und Komfort. Alle Möbel und Accessoires sind Bestandteil des täglichen Lebens und ständig im Gebrauch.
Sowohl alte als auch neue Möbel lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Um ein schönes Ambiente gestalten zu können, ist es wichtig, ein Gefühl für Formen und Farben zu entwickeln. Wem das natürliche Gespür dafür fehlt, der kann es schulen, indem er seine Umgebung aufmerksam beobachtet und verschiedene Eindrücke und Ideen auf Reisen oder in der Natur sammelt."

Ohhhhh ... wie wahr ...

Ich liebe es schon immer Wohnbücher zu lesen, Wohnungen und Häuser zu besichtigen, durch Einrichtungsgeschäfte zu bummeln und in der Natur Farben zu entdecken ...



Von jedem Ausflug nehme ich kleine Anregungen mit nach Hause und wenn es nur eine Postkarte oder ein schönes Blatt ist.

Genau diese Kleinigkeiten fügen sich oft in mein Zuhause wie selbstverständlich ein und schaffen einen neuen Blickfang ...

"Einrichten bedeutet, ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Vorhandene Einrichtungsgegenstände können durch wenige kleine Veränderungen viel Leben und Farbe bekommen ..."

Kerstin Wolandewitsch teilt im Buch ihre Inspirationsquellen mit.
Sie liebt es auf Flohmärkten einzukaufen ... Dinge mit Patina zu entdecken.

Dabei ist mir leider ihr Wohnstil oftmals zu gediegen ... zu "glamorös" trotz der oder vielleicht gerade durch der Auswahl der alten Möbel die oft mit Gold oder Stuck "aufgehübscht" wurden.

Mir gefällt ja eher oft das Einfache ... Schlichte ... was durch einen weißen oder pastellfarbenen Anstrich zu neuem Glanz erweckt wird.

Viele Ideen hat sie zur Gestaltung der einzelnen Wohnbereiche.
Gut gefällt mir die Idee die Küche in einen größeren Raum zu verlegen.
Denn in einer gemütlichen und geräumigen Küche hält sich jeder gerne auf ...




In übersichtlichen Kapiteln gibt die Autorin ihre Tipps und Tricks zum gemütlichen Einrichten weiter. Dabei wird fachkundig und Schritt für Schritt erklärt wie man patiniert, vergoldet, auf Alt trimmt und Spiegel einbaut.

Ich bin überzeugt, dass jeder in diesem Buch Anregungen findet, sein Zuhause mit gebrauchten Möbeln individuelle einzurichten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Callwey-Verlag, der mir alle seine Bücher zur Verfügung stellt.
Ich werde dort immer fündig.

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 16. August 2015

Bloggen ... Pause oder Aufhören?! ... Erfahrungsbericht



Was tun wenn das Blogger-Tief kommt?
Oder wenn das echte Leben kaum Zeit für das Bloggen lässt.

Seit fast sechs Jahren schreibe ich nun diesen Blog.

Viele Bloggerinnen habe ich kennen gelernt.
Einige tolle Blog´s haben leider wieder aufgehört.

Warum?!

Nun ... am Anfang kann man vom Bloggen nicht genug bekommen.
Es macht Spaß seine Kreativität auszuleben.
Positive Kommentare spornen an.
Jeder neue Leser lässt die Glückshormone frei werden.
Vielleicht kommt sogar ein Sponsoring zustande ...

Jeder neue Post wird besser als der vorherige ... klar ... man/frau gewinnt ja an Erfahrung.

Doch irgendwann kommt plötzlich eine Flaute ...
Ein kreatives Loch ... die Zweifel soll ich noch bloggen?!

Wenn dann noch aus welchen Gründen auch immer die Zeit knapp ist, stellt man sich 
schnell die Frage: 

"Mache ich eine Pause oder höre ich ganz mit dem Bloggen auf?" 

Heute möchte ich euch ein paar Erfahrungen und Tipps mit auf den Weg geben.




Im August 2013 habe ich eine Blog-Pause gemacht.
Das hat mir gut getan ... einfach mal gar nichts machen ... und den Urlaub genießen.
Kreative Ideen habe ich in der Zeit gesammelt und im September fing ich mit viel Elan wieder an.

Doch was war passiert?!

Die Suchmaschinen fanden mich nicht mehr ...
Es dauerte teilweise einen Tag bis Bloglovin & Co. gemerkt haben das ich wieder online bin ...
Die Kommentare der Leser kamen zunächst sehr spärlich, zu den neuen Post´s.

Also für mich war die Blog-Pause insgesamt eine enttäuschende Phase.





Doch wie kommt man durch so ein kreatives Loch ... oder durch Phasen wo es einem an Zeit mangelt?!

Hier sind meine 9 besten Tipps:


  • Für die Blog-Planung habe ich eine Liste.
    Auf dieser steht das Erscheinungsdatum des Posts, der Titel und dann kommen drei Spalten zum ankreuzen für Foto´s, Text und veröffentlicht!
    So weiß ich wie der aktuelle Stand der Vorbereitungen ist.
  • Ich poste einmal in der Woche.
    Am jeweils ersten des Monats stelle ich euch meinen Lieblings Links vor.
    So ist die Planung sehr übersichtlich strukturiert für mich und die Ideen werden nicht alle in einem zu kurzem Zeitraum gepostet.
  • Ich versuche immer 3 - 4 Post über Rezepte vorrätig zu haben.
    Teilweise habe ich nur die Foto´s ... Texte kann ich ja dann schnell dazu schreiben. Super ist, wenn das Rezept auch schon griffbereit notiert ist.
  • Außerdem markiere ich mir gerne in Büchern und Zeitschriften tolle Rezept-Ideen. Diese hebe ich dann in einem Korb am Arbeitsplatz auf.
  • Ich liebe Pinterest …
    Dort habe ich viele Inspirationen gesammelt.
    HIER ist mein Account ...
  • In stressigen Zeiten konzentriere ich mich auf meinen Blog.
    Ich schaue gerne kurz auf eure Blog´s, kommentiere aber kaum in dieser Zeit.
    Sorry ... aber wie gesagt da fehlt einfach die Zeit!
  • Meine Freundin hat auf einer Karte einen Spruch gelesen -
    "Wer Schweres bewältigen muss, sollte es sich leicht machen" ...
    Genau das war unser Motto in den vergangenen Wochen …
    Probiert es aus ...
    Ich versuche mir immer etwas Gutes zu gönnen ... egal wie knapp die Zeit oder wie schwierig das Leben ist.
    Z.B. gehe ich dann öfters Essen so spare ich mir das Einkaufen und Kochen und habe noch ein kleines Highlight!
    Oder auf den Weg zum Krankenbesuch fuhr ich 20 Minuten früher los um dort in der Nähe einen Flohmarkt zu besuchen.
    Und schwuppi di wupp findet man etwas kurioses für kleines Geld für den nächsten oder übernächsten Post.
  • Etwas Egoismus gehört dazu ... Alle zwei Wochen muss mindestens ein Abend für mich und den Blog möglich sein ...
    Gut wenn man durch seine Blog-Liste einen roten Faden für die Planung hat. Da muss dann nicht viel nachgedacht werden.
  • Vernetzung ist gut und tut gut ...
    Sehr hilfreich und wichtig finde ich ich meine Blog-Freundschaften.
    Schon so oft habe ich hilfreiche Tipps bekommen.
    In stressigen Zeiten kann man durch Gastposts sich viel Freiraum schaffen. Dabei aber unbedingt daran denken, dass die Schreiber auch eine gewisse Zeitspanne dafür brauchen ... diese also unbedingt frühzeitig planen.

Diesen Post zu schreiben, ist für mich eine Herzensangelegenheit ...
Er weicht von meinen üblichen Themen wie den Lovely Links, den Buchvorstellungen, den Rezepten und den DIY ab ...

Ich hoffe der Post hat euch gefallen und das ein paar brauchbare Tipps für euch dabei sind.




Die heutigen Bilder sind in unserem Urlaub vergangene Woche entstanden.
Ich selber wusste 4 Stunden vor der Abreise noch nicht, ob ich mit der Familie fahren kann.
Ich hatte auf gut Glück gepackt ... und es hat geklappt ...
Dafür bin ich sehr dankbar.

Dieser Dank geht an meine Verwandten, die lieben Menschen in meiner Heimat und an das Personal, dass meine Mutter vorübergehend pflegt.
Sie alle haben es mir möglich gemacht neue Kraft zu tanken, die ich sicher in den nächsten Wochen und Monaten noch dringend brauchen werde.

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 9. August 2015

Erdbeereis mit Dulche de Leche ... Soooooooo gut!!!



Heute melde ich mich nur sehr kurz mit einem Rezept für Erdbeereis.

Wir genießen die Ferien und unsere Urlaubstage.
Endlich Zeit für uns.
Auch wenn die vergangen Monate privat und beruflich sehr anstrengend waren, 
so wollte ich nicht auf das Bloggen verzichten.


 

Leider hatte ich kaum Zeit euch auf euren Blog´s zu besuchen.
Geschweige denn einen Kommentar zu hinterlassen.

Das geht jetzt im Urlaub wieder leichter.
Ich genieße es ein paar Blog-Runden zu drehen und finde spannend was in der 
Blogger-Welt gerade gepostet wird.




An dieser Stelle will ich euch ... meinen Lesern und Leserinnen sehr herzlich für eure 
Treue danken ... Danke das es euch gibt. 
Ich freuen ich über eure Kommentare und die privaten Kontakte, die aus dem 
Bloggen entstanden sind.




Soooooooooo ... das musste mal geschrieben werden.
Hier ist nun das Rezept vom "Erdbeereis mit Dulche de Leche":

Die ungeöffnete Kondensmilch in einen Topf mit köchelndem Wasser stellen - sie muss während der gesamten Kochzeit mit Wasser bedeckt sein! 
Die Kondensmilch 1 - 1 1/2 Stunden zu einer sämigen Karamellcreme einkochen; Immer wieder prüfen, ob die Dose noch mit Wasser bedeckt ist.
 
250g Erdbeeren pürieren.
250 ml Sahne schlagen.

Dulce de leche und das Erbeerpüree in einer Schüssel verrühren. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.
Das Eis in einen Behälter füllen und tiefkühlen ... dabei zwei bis dreimal umrühren, bis es cremig gefroren ist.

Mir war das Eis zu "gelblich" darum habe ich ein paar Tropfen rote Speisefarbe unter die Eismasse gegeben ...
Außerdem habe ich nach dem letzten Umrühren ein paar Chocolate Chip Cookis zerbröselt und auf das Eis gegeben ...

Sooooooo gut!!!

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 1. August 2015

Lovely Links "Schulanfang" + "Schulanfang-Verlosung"



Während bei den einen Schülern hier in Deutschland gerade erst die Ferien anfangen, 
hören Sie bei Anderen schon fast wieder auf.

Mein Patenkind wartet gespannt auf seinen ersten Schultag, während für meinen Sohn 
die Ferien viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu kurz sind.

Ich selber ging die ersten Jahre sehr gerne in die Schule, doch während der Pubertät 
war sie ein "Graus" ...
Um so älter ich wurde ... um so lieber ging ich dann wieder.

Und Heute mit 50zig überlege ich tatsächlich ob ich mir noch mal eine Zusatzausbildung 
gönnen soll?!
Denn jetzt weiß ich ja wofür ich lernen will.




Bei meinen heutigen Lovely Links mit dem Thema "Schulanfang", habe ich euch ein 
paar tolle Seiten aus dem Internet zusammengetragen.



1.) LOVELY place





"Alte Schule" ist ein Restaurant und Hotel in Reichenwalde, keine Autostunde entfernt von Berlin.
Ich war noch nicht da ... aber die Webseite fand ich so toll und die Zimmer so witzig eingerichtet ... ich dachte das muss ich euch einfach zeigen ;-)



2.) LOVELY book

Oh mein Gott ... ich habe DIESE Bücher alle gelesen ... und finde sie total witzig ...
Und jetzt kommt im November das 10. Buch raus ...

Welche Bücher ich meine?!

Na ... "Gregs Tagebuch" 

Es steckt so viel wahres in den Büchern ... eben die Sicht der Teenager auf die Welt ...
Durch die gezeichneten Comics ist es sehr bildlich und anschaulich ...
Leichte Kost ... zum Lesen ...

Mein Sohn und ich sind begeistert ... Gesprächsstoff liefern sie uns genügend!
Und so ganz nebenbei kann manches heikle Thema witzig besprochen werden ...

3.) LOVELY motto-party


"Back To School Party" ist das Motto bei Kara´s Party Ideas ...
Sehr simple und doch klasse sind die Ideen für eine Schul-Motto-Party.
Wer Lust hat eine Motto-party zum Schulanfang zu schmeißen,

der wird sicherlich HIER fündig.



4.) LOVELY diy

In der Arbeit hatten wir viele bunte Kissen ... für meinen Geschmack ... zu bunt!
Doch einfach die alten Stoffe wegschmeißen ... Nein ...
Das brachte ich nicht übers Herz.

Also habe ich kurzer Hand große Buchstaben aus den alten Kissen ausgeschnitten und 
diese auf karierten Stoff aufgenäht.

So entstanden ruckzuck neue Kissen mit Hotelverschluss.
HIER findet ihr eine super Antleitung auf youtube ...





5.) LOVELY blog


 
Heute stelle ich euch Anita vor.
Anita habe ich auf einem Markt im Mai kennengelernt.
Ihr Stand viel mir sofort auf.
Sie näht wunderschöne Taschen. 

Mir haben besonders die Taschen mit Karostoff gefallen.
Doch war keine passende für meine Dirndl dabei.

Anita sagte kein Problem ...


Ich schickte per WhatsApp ein Foto von meinem Dirndl.
Anita schickte mir Foto´s von Stoffvorschlägen und nähte aus meiner Auswahl eine wunderschöne Tasche für mich.
Diese zeige ich euch am 01. Oktober wenn sich bei meinen Lovely Links alles um das Thema "Oktoberfest" dreht! 

Für euch hat sie übrigens auch etwas genäht ... 

 
Es ist ein "Schlamper-Mäppchen" ... für den ganzen Kram ... der im Federmäppchen keinen Platz findet.
Dieses Mäppchen habe ich mit ein paar Überraschungen für den Schulbedarf gefüllt.



Die Teilnahmebedingungen sind folgende:


  • Ihr könnt hier oder auf Facebook einen Kommentar hinterlassen
  • Bitte nur Teilnehmer aus Deutschland

Der oder die Gewinnerin wird am 01.09. bekannt gegeben ...
Viel Glück



6.) LOVELY recipe
 



Rezept habe ich heute eigentlich keines für euch ...
Aber eine super Idee, wie ihr mit etwas weißen Fondant, eure Muffins zum 
Schulanfang passend verzieren könnt ...
HIER ist der Post dazu ... 

Sooooooooooo ... das war meine Ideen-Sammlung zum Thema "Schulanfang".
Ich hoffe es war wieder etwas interessantes für euch dabei.

Solltet ihr auch einen super Tipp für dieses Thema haben, dann freue ich mich sehr, 
wenn ihr mir den Link in die Kommentarfunktion schreibt.

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta