Direkt zum Hauptbereich

Himbeereis zum Frühstück – Rock n Roll im Fahrstuhl … und Himbeer-Eierlikör zu Ostern ...




Ja … die wilden Zeiten haben bei uns angefangen …

5 Monate lebte meine Mutter bei uns, das war nicht immer einfach für alle Beteiligten.
Und doch sind wir froh, dass wir es geschafft haben.

Meine Mutter ist nach ihrem Schlaganfall wieder so weit mobil, dass mit Hilfe
des Pflegedienstes weitgehend selbständig in ihrem Haus leben kann …

Darauf stoßen wir an …






Mit etwas ganz besonderem … mit Himbeer-Eierlikör … jawohl … hicks …

Hier ist das Rezept für den Himbeer-Eierlikör:

4 Eigelb
300ml Himbeergeist
300g TK-Himbeeren
150g Puderzucker
500ml Sahne

Zwei Tage vor der Zubereitung des Likörs die Eigelb mit 150ml Himbeergeist verrühren und luftdicht in einem Glas verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Am Zubereitungstag die Himbeeren in einem Topf ohne Wasser bei schwacher Hitze und häufigem rühren auftauen und kurz aufkochen lassen.

Anschließend durch ein feines Sieb streichen.

Die Sahne erhitzen, die Eigelb-Likör-Mischung und den Puderzucker unter ständigen rühren dazugeben, bis die Creme dicklich ist.

Die Masse mindestens 10 Minuten abkühlen, dabei hin und wieder umrühren.

Jetzt den Himbeersaft und den restlichen Himbeergeist unterrühren.

Den Likör in eine oder mehrere sauber Flaschen füllen und in den Kühlschrank stellen.

Der Likör sollte innerhalb von 3 Wochen getrunken werden.





Wer nicht so experimentierfreudig ist und lieber "normalen" Eierlikör mag, dem
empfehle ich meinen Post aus dem vergangen Jahr ...

Unter dem Posttitel "Homemade Eierlikör im Test" habe ich drei Eierlikör-Rezepte
meiner Leser getestet ...
Sogar ein veganes Rezept war dabei.
HIER geht es direkt zu dem Post ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. himbeereierlikör, klingt kööööööstlich! und die farbe, göttlich!
    schön, dass es deiner mama wieder besser geht!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte Amy,
      du hast das mit dem Schlaganfall von Anfang gehört.
      Mir haben deine lieben Worte während der "harten" Zeit auch seht gut getan.

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Jutta!
    Freut mich sehr zu hören, dass es bei euch wieder aufwärts geht!
    Himbeer-Eierlikör klingt ja ganz aussergewöhnlich. Ich könnte mir vorstellen, dass mir das Likörchen sehr gut schmeckt. Schon allein diiieeese Farbe <3
    Ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ... gell ... die Farbe ist ein "Mädchen-Traum" ...
      Der Likör ist mal was anderes ... eine gelungene Abwechslung,
      nicht nur wegen der Farbe.

      Löschen
  3. Hallo Jutta
    das ist schön, das deine mutter wieder besser geht, es ist schön für sie und für euch
    und hammer dein himmbeerenlikör, das rezept, sei nicht böse, werde mir gleich speichern und ganz zeitlich nachmachen (natürlich mit thermomix ;) ) hört sich haaaammmmer an!
    wie schaffst du die himmbeeren durch den sieb? wenn ich das mache, bleiben immer noch tausende korner drin,
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Regina,
      die Himbeeren habe ich langsam im topf auftauen lassen.
      Sie verlieren dabei gut den Saft.
      Durch ein dünnes Sieb habe ich gestrichen ... natürlich bleibt relativ viel im
      Sieb hängen ... aber für den Geschmack und die Farbe reicht das, was durch das
      Sieb flutscht ...

      Löschen
  4. Liebe Jutta!
    Auf so einen schönen Anlass stoße ich sehr gerne mit Dir an! Dein Likörrezept hört sich wieder klasse an!!! Danke dafür!
    Schönen Sonntag!!!
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Wochenende ist unser erstes Wochenende ...
      beide Seiten genießen es.
      Meine Mutter ist soooooooo stolz auf sich und auf uns
      das sie wieder so fit ist und wir ihr geholfen haben.

      Einfach war das aber nicht immer ...

      Löschen
  5. Also absoluter Rosa-Fan hat dein Likor natürlich sofort "gepunktet1" bei mir - das sieht ja schon mal toll aus. Das weiterlesen des Rezepts war dann noch Zugabe - also das muss ich unbedingt ausprobieren. Unser TK ist noch ziemlich voll mit Himbeeren vom letzten Jahr. Danke für diese Inspiration.
    Und dass es deiner Mutter wieder so gut geht, freut mich ganz besonders. Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rita,
      Himbeeren und Blaubeeren habe ich auch fast immer im Gefrierschrank ...
      Sie sind einfach sooooooooooo lecker ...
      Nicht nur im Alkohol ... sondern auch bei jedem Nachtisch und im Gebäck.

      Löschen
  6. Liebe Jutta,
    da hast du aber eine schwere Zeit hinter dir, ich wünsche dir von Herzen das deine Mama gut zurecht kommt in ihrem Zuhause. Dein Himbeer-Eierlikör sieht umwerfend lecker aus, mich macht ja schon das rosa total an, da geht bestimmt auch ein Eiergrog von, ich stelle mir den toll vor in rosa, ich probier das aus im Urlaub nächste Woche da mach ich das nach.
    Omg ich hab schon wieder so viel vor :-)), danke fürs Rezept
    herzlichst Tatjana und guten Wochenstart und dann hast du auch Ferien oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein leider ist noch kein Urlaub zum greifen nah ...
      Ich habe relativ viel Zeit für die Pflege und Arztbesuche mit meiner Mutter gebraucht, so fehlt mir einiges an Urlaubstagen ...
      Aber die Osterfeiertage kommen ja auch bald ...

      Freue mich für dich, dass du Urlaub hast liebe Tatjana.

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  7. Boah, gerade eben habe ich deinen Blog mit dem Himmbeer-Eierlikör-Rezept entdeckt und muss sagen, das ist nicht nett. Alleine beim lesen sehe ich meine Pfunde purzeln, allerdings in die falsche Richtung.
    ;-)
    Ich weiß, was ich heute Abend machen werde, schließlich muss ich heute Nachmittag eh einkaufen und somit steht auch Himbeergeist auf dem Einkaufszettel :-)

    Liebe Grüß0e,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahah ... ich kannte bisher nur Himbeergeist in Nuss ... grins ...
      Mit über 50zig ist das meine erste Flasche Himbeerschnaps die ich gekauft habe ...
      Prost ...

      Löschen
  8. Uhhhh Himbeer... is ja der Hammer!
    Das Probier ich auf jeden Fall aus!

    Und echt schön, dass es deiner Mum wieder besser geht.
    Meine Oma (naja egtl die Freundin meines Opas.. meine echte Oma ist schon vor meiner geburt gestorben) hatte an Weihnachten auch einen Schlaganfall , ist aber vergangene Woche gestorben :(
    Naja... Ist auch besser so, denn sie war halbseitig gelähmt nach dem Schlaganfall und hat sehr darunter gelitten.. konnte auch nicht mehr sprechen etc...

    Umso schöner zu hören, das es deiner mum wieder gut geht :)

    Lieben Gruß

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ... Franzy ... das ist ja traurig zu lesen.
      Meine Mutter war auch halbseitig gelähmt, aber die Ärzte sagten gleich das es nur ein mittelschwerer Schlaganfall war und das meine Mutter ein Jahr braucht, bis sie alles wieder gelernt hat.

      Auch meiner Mutter viel es sehr schwer die Krankheit anzunehmen ...
      Da braucht sie viel Unterstützung von der Familie.

      Wir - meine Mutter hatte großes Glück - dafür sind wir sehr dankbar.
      Dir und deiner Familie viel Kraft ...

      Löschen
  9. Was ein Schlaganfall anrichten kann.... so vom einen Tag auf den anderen, habe ich auch im entfernten Bekanntenkreis erlebt.... so schön zu lesen, dass es mit deiner Mom bergauf geht, vor allem, dass sie wieder fast alleine zurecht kommt. Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen ♥
    Der Eierlikör sieht so lecker aus liebe Jutta! und dann noch in meiner Lieblingsfarbe...lach.... Du weißt ja, *alles ist möglich mit Sonnenschein und Rosa* !
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ... und das nicht nur weil wir "Mädchen" sind ...
      Im Frühling sind die Pastell-Farben ... immer besonders schön ...
      Danke liebe Christel für deine netten und lieben Worte ...

      Löschen
  10. Liebe Jutta,
    ihr habt das MEISTERHAFT hinbekommen. Du hast in der Zeit wirklich besonders viel geleistet. Ich freu mich, daß es der Mutti etwas besser geht und ihr wieder Familie sein könnt.
    Ganz liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ... Manu ...
      Das wir das so gut geschafft haben, liegt aber auch an unseren guten Freunden wie euch ...
      Denn wer feiert schon Silvester mit uns ... in so einer besonderen Situation?
      Das machen nur ganz besonders gute Freunde ...
      DANKE ...

      Löschen
  11. OMG!!! Jutta!!! Das wird nachgemacht!!! Unbedingt und sofort! Ich hab' noch Himbeeren da! Herrlich! :)))
    Liebe Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt was du sagst ...
      Wie gesagt ... ich habe zwei Flaschen verschenkt und die waren begeistert ...
      Unser kleines Fläschchen war auch ruckzuck weg ...

      Löschen
  12. Liebe Jutta,
    wie wundervoll! :)))) Ich freue mich sehr für dich!!! Herzlichen Glückwunsch! Ganz ganz gigantomanisch-großartig!!! :)))
    Fühl dich fest gedrückt!
    Alles Liebe
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein letzter Kommentar bezog sich auf die Zeitschrift und deine Veröffentlichung dort! Hilfe, warum ist er beim Himbeerlikör gelandet?!

      Löschen
    2. Egal wo ... ich freue mich über jeden Kommentar ...
      Und der kleine Beitrag im IdeenMagazin war wirklich toll ...
      Bin immer noch sehr stolz ... grins ...

      Löschen
    3. Das glaube ich dir sofort!
      Wirklich ganz, ganz toll!

      Löschen
  13. Das hört sich aber megalecker an und sieht auch so aus.
    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Caro ...
      Ich fand es spannend weil es mal was gaaaaaaaaaaaaaaaaanz anderes war ...

      Löschen
  14. Liebe Jutta,
    ich ziehe den Hut, dass Ihr das gemacht habt und freue mich für Euch, dass Ihr nun feiert! Den Eierlikör mache ich sehr gerne nach - klingt nämlich schon lecker! Danke auch für diese tollen Bilder!!! Ganz liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Mutter war immer für mich da ...
      Selber hatte sie keine einfach Kindheit ...
      Ich freue mich für sie, dass sie es im Alter gut getroffen hat und ich dazu beitragen kann. Danke für deine lieben Worte ...

      Löschen
  15. Liebe Jutta,
    vielen Dank für Dein Rezept - das schon optisch so viel her macht!! :-)
    Und die "Knöpfe" auf den Deckeln finde ich auch ganz herzig. Hast Du die selbst gemacht? Oder sind das Steine?
    Toll, dass Du Deine Mutter "gepflegt" hast - ich glaube Dir, dass dies bestimmt eine große Umstellung für ALLE Familienangehörigen war.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe ANi,

      das sind Brads (Muster ohne Wert - Klammern) mit Stoff überzogen ...
      Ich hatte sie mal geschenkt bekommen.
      Schau mal hier habe ich ähnliche schöne gefunden:
      http://www.pandurohobby.no/Catalogue/30-Papir-Stempler/3040-Tilbehor/304005-Brads/2/480263-Fabric-Brads-Tilda-Sewingbird

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Blauber-Datschi … und eine Fahrt ins Blaue …

Schon seit Kindheit liebe ich die süßen, dunklen, kleinen, aromatischen Kugeln … Blaubeeren einfach so naschen und das Sommerfeeling ist da. Ich brauch nicht viel Schnickschnack zu den Blaubeeren …
So habe ich mich dieses Wochenende für einen einfachen Blaubeer-Datschi entschieden. Ein ganzes Blech habe ich gebacken. Dafür wurde ein Hefeteig herstellen.
Ich nehme immer dieses Rezept:
500g Mehl 150g Zucker 150ml lauwarme Milch
25g Hefe 2 Eier 1 Pr. Salz
Alle Zutaten zu einer Teigkugel kneten … geht am besten mit der Küchenmaschine. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. (Oder so wie ich … vor der Arbeit kneten und dann im Kühlschrank bis am Nachmittag abgedeckt stehen lassen) Den Teig noch mal kneten und auf einem Blech gleichmäßig ausrollen und nochmal an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann die Blaubeeren auf dem Teig verteilen und wer mag kann noch Streusel darauf verteilen.
Ich mache meine Butterstreusel am liebsten so: 250g Mehl 120g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Zi…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Wo sind die Moskitos, Schnaken und Stechmücken?

Warum ich danach frage? Nun ich vermissen sie nicht wirklich … denn diese Viecher plagen mich jeden Sommer bis in den Herbst hinein. Nur dieses Jahr, obwohl ich mich wirklich viel im Freien aufhalte, wurde ich kaum gestochen?



Auf den Fotos seht ihr heute meine schnelle Deko-DIY vom Samstag. Wir haben mit Freunden gegrillt. Ich hatte Bedenken wegen der Stechmücken am Abend. Also was tun? Für den Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ durfte ich den Juli/August gestalten. Ein Tipp ist unter anderem das Herstellen von natürlichen Zitronenschalen-Kerzen. Denn intensive Gerüche nach Zitronen oder Lavendel halten Mücken fern.



So habe ich jeweils von einer Zitrone einen „Deckel“ in Scheiben abgeschnitten. Anschließend den Boden mit einem geraden Schnitt begradigt. Das Fruchtfleisch ausgehöhlt. In die so entstandene Zitronen-Schale wurde ein Teelicht gestellt. Das angezündete Teelicht erwärmt die Zitronenschale und ein köstlicher frischer Duft verbreitet sich im Raum. Diesen mögen die Stechmücken nicht.



Für …

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…