Direkt zum Hauptbereich

Schneller Eiskaffee mit selbstgemachten Kaffee-Sirup





Ja … die Sonne hat sich in den letzten Tag immer wieder gezeigt …
Herrlich … ich hatte das Gefühl jeden einzelnen Sonnenstrahl genießen zu müssen.
Dazu ein selbstgemachter Eiskaffee … und das Leben zeigt sich von der schönsten Seite …




Doch ehrlich schon am Morgen Kaffee zu kochen, damit ich diesen dann kalt mit einer
Kugel Vanilleeis genießen kann … soweit kann ich in der Früh noch nicht vorausplanen.

Bei mir sieht das eher so aus …



Auf dem Heimweg denke ich „Jetzt ein Eiskaffee“ … also schalte ich zuhause die
Kaffeemaschine ein und versuche anschließend verzweifelt den Kaffee mit Eiswürfeln
und Gefrierfach so schnell wie möglich kalt zu bekommen …

Meist trinke ich den Kaffee dann lauwarm und ärgere mich, dass das Vanilleeis
so schnell schmilzt …

Also was tun?

Besitzer von einem Thermomix sind schon lange auf die Idee gekommen einen
Kaffee-Sirup herzustellen.
Doch ich habe so ein Wundergerät leider nicht …
Mich ließ der Gedanke nicht locker so einen Sirup mit normalen Töpfen herzustellen …




Ich habe experimentiert und voila … geschafft …
Heute präsentiere ich euch das Rezept für köstlichen Kaffee-Sirup …

200g Kaffee gemahlen
1l Wasser
4 Päckchen Vanillezucker
250g Zucker

Das Kaffeepulver mit 1l Wasser 10 Minuten leicht aufkochen.
Anschließend 30 Minuten ziehen lassen und dann die Flüssigkeit durch einen Kaffeefilter abgießen.

Den so entstanden Kaffeesud mit dem Vanillezucker und Zucker 30 Minuten leicht kochen lassen.
So verdampft das Wasser und es entsteht ein Sirup.

Diesen Kaffee-Sirup noch heiß in saubere Flaschen abfüllen.
Fertig.





Seit ich den Kaffee-Sirup habe, bin ich gut vorbereitet …
Denn wenn ich das nächste Mal denkt „Jetzt einen Eiskaffee“ dann kann ich mit Hilfe
des Kaffee Sirups schnell einen kalten Eiskaffee herstellen.

Dafür nur 1 Teil Kaffee-Sirup mit 3 Teilen kaltem Wasser aufgießen, Vanilleeis, Sahne
und Schokoladenstreusel dazu … fertig ist der Eiskaffee …





Juhuuuuuu … der Sommer kann kommen … und liebe Gäste natürlich auch …
Ich bin bereit für die schönste Seite des Sommers …


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

P.S. Traute hat mich auf ihre tolle Aktion
Achtsamkeit
Nachhaltigkeit
Lebensqualität
aufmerksam gemacht.
Sehr gerne verlinke ich diesen Post bei ihrer Aktion HIER ...  

Kommentare

  1. Liebste Jutta,
    das hab ich noch nie gehört! Cool!
    Denn da geht´s mir wie dir, bis ich dran denk bin ich immer zu spät.
    Leider auch beim Holler, vorgestern war da schon nichts mehr zu ernten, da muss ich wohl auf die Beeren warten.
    Habe gerade Berge zu korrigieren, aber dann wird´s wieder besser und Sommer und Eiscafe können kommen !
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald sind doch Ferien liebe Gabi ... dann ist Schluss mit dem Korrigieren ...
      Und du kannst das Leben genauso wie die Schüler genießen.
      Schade, dass der Holunder schon wieder verblüht ist.
      Ich glaube, dass ging wegen dem vielen Regen in diesem Jahr besonders schnell.
      Aber bis die Beeren reif sind darf es gerne noch etwas dauern ... sonst ist der Herbst so schnell da ...
      Genießen wir er den Sommer ...

      Löschen
  2. sooooooooo eine köstlichgute idee!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Amy,
      habe heute schon an dich gedacht.
      Ich bin beim Bundesprogramm "Sprach-Kitas" dabei.
      Unsere Starterkonferenz war vergangene Woche ... für Bremen steht jetzt der Termin auch fest. Bist du involviert?!

      Löschen
  3. Ahhh, der versprochene Kaffeesirup!!! Meine Freundin macht ihn auch ohne die Wundermaschine! Da ich ja so ein Kaffeejunkie bin, will ich ihn unbedingt noch machen! Übrigens - ein Plauderstündchen mit Eiskaffee im Garten wäre doch genial, oder... schade, dass Du so weit weg wohnst....
    Schönen Abend!
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhhh ja ... Schade liebe Ulla,
      wir zwei hätten da einiges zum reden und austauschen ...
      Der Kaffee-Sirup ist wirklich was für Kaffeejunkies ...
      Wobei soviel Kaffee trinke ich eigentlich gar nicht.
      Zwei Tassen am Tag ... das hält sich noch im Rahmen.

      Löschen
  4. MEI des is ah super IDEE....
    leida mog i überhaupt koan KAFFE,,,gggg

    kannst ma nit an TEE-SIRUP erfinden,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    busale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay ´liebe Birgit ... dann denke ich mal über Tee-Sirup nach ...
      Ach es gibt ja soooooooooo viel köstliches ...
      Wünsche dir auch einen schönen Abend.

      Löschen
  5. Liebe Jutta,
    das sieht lecker aus dein Sirup, superschön präsentiert zudem...
    Alles Liebe von Tatjana, hab es fein und einen guten Wochenstart und genieß am Abend deinen bestimmt leckeren Eiskaffee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      der Wochenstart war heute turbulent ... es heißt ja schlimmer geht immer ...
      Aber das hoffe ich nun wirklich nicht.
      Danke für dein liebes Kompliment.

      Löschen
  6. Ich gefriere ja immer starken Kaffee in Eiswürfelbehältern ein.
    Aber dein Kaffeesirup erscheint mir eine tolle Alternative zu sein.
    Probiere ich auf alle Fälle aus!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du liebe Jutta ...
      auf die einfachsten Ideen komme ich nun wieder nicht ...
      Klar ... eingefrieren ist auch ein super Idee.
      Ich hätte ja sehr gerne so einen schicken Blender, der Eiswürfel zerkleinern kann und daraus leckere Frappe´s und ähnliches zaubert ...
      Bin gespannt was du zu meinem Kaffee-Sirup sagst ...

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    als ich die Überschrift gelesen habe, musste ich grinsen und dachte: "Was hat sie denn da jetzt gebraut" - lach - aber es sieht s..lecker aus und die Idee ist im wahrsten Sinne cool. Das muss ich mir merken. Ich könnte mir gut vorstellen, damit auch mal ein Dessert zu pimpen. Vorausgesetzt es bleibt nach diversen Eiskaffee-Orgien noch was übrig. ☺

    glg Gruß und vielen Dank für´s Rezept
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gebraut ... ist das richtige Wort liebe Nicole ...
      Deine Idee mit dem Sirup ein Dessert zu pimpen ist so gut ...
      das probiere ich auch ...
      Grießpudding mit Kaffee-Sirup und zerbröstelten Amarettini-Keksen ...
      oder
      Nusseis mit Kaffee-Sirup und gebrannten Mandeln-Splittern ...

      Okay ... ich bin dann mal in der Küche ...

      Löschen
  8. Das klingt genial, liebe Jutta! Ich mach's ja anders - bei uns bleibt immer ein Rest in der Kanne, den bewahre ich dann verschlossen im Kühlschrank auf - und innerhalb von 2 Tagen ist meistens gesung Rest für einen Eiskaffe da ;o) Aber deine Variante ist die eindeutig edlere und auch besser für Gäste oder sogar zum Verschenken geeignet! AQls schönes DIY passt es übrigens auch sehr gut zur Verlinkung bei ANL, wenn du magst: http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/a-new-life-6-zwischenbilanz.html
    Freut mich, dass du sogar ein paar neue Dinge über die Sächsische Schweiz bei mir erfahren hast! Ich fand's soo schön dort!
    Hab eine gute neue Woche!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/falafel-mit-sesamsauce-und-zwei.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    wenn du meinst, dass dieser Post etwas für ANL ist ... dann würde ich es seeeeeeeeeehr gerne damit verlinken.
    Herzlichen Dank für das Angebot ...

    AntwortenLöschen
  10. Super! Wie das mit dem Verlinken geht, weißt du? Wenn nicht, hier drin steht's: http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/die-spielregeln-von-anl-in-aller-kurze.html
    (ziemlich am Schluss)
    Herzlichst, die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      ich habe mich schön öfters über dieses Tool verlinkt, aber heute klappt es nicht?!
      Habe gesehen, dass der Post eine html-Endung hat?!
      Puhhhhhhh ... irgend wie scheine ich eine andere Einstellung zu haben ...
      Vielleicht liegt es ja daran?!
      Habe deine Aktion aber gleich hier auf meinem Blog verlinkt ...

      Löschen
    2. Liebe Jutta,
      wir heben uns das mit dem Verlinken einfach fürs nächste Linkup auf! Am 15.7. geht es weiter, da versuchen wir es noch einmal, einverstanden? Vielleicht klappt es ja, wenn ICH den Link einzufügen versuche..., keine Ahnung, ich hab das noch nicht probiert... Danke jedenfalls fürs Einbinden der Aktion in deinen Blogtext!
      Alles Liebe und noch ein schönes restliches Wochenende, Traude
      http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/kurzurlaubs-und-bloggertreff-bericht.html

      Löschen
  11. You made my day liebe Jutta! ❤️ Das ist ja mal genial, werde ich ausprobieren.... Thermomix besitze ich auch nicht..... lach.....
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne ... dann war nicht nur mein Tag heute gut ...
      Ich schwebe auf "Wolke 7" ... da Martina Goernemann so einen lieben Post über mich geschrieben hat ...

      Löschen
  12. Dank Martina bin ich auf diesen wunderbaren Blog gestoßen.
    Ich bin happy Dich so gefunden zu haben und werde Dich nun immer besuchen kommen.Hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Stefanie,
      freue mich sehr dich bei mir willkommen heißen zu dürfen.
      Bin Martina für diesen schönen Post seeeeeeeeeeeeeeehr dankbar.

      Löschen
  13. Mmmmhhh.. alleine Deine wunderschön in Szene gesetzten Fotos machen Lust auf einen Eiskaffee, liebe Jutta! Es passt einfach alles perfekt. Die Flaschen, die Ediketten, die Herzchenwaffeln und natürlich der Eiskaffee.. yammih!! Ganz, ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nicole ...
      eins hast du vergessen ... grins ...
      Heute war auch das perfekte Wetter für Eiskaffee ...

      Löschen
  14. Vielen Dank für diese tolle Rezept, liebe Jutta!
    Deine Fotos sind auch so schön gemacht, alles passt und harmoniert so gut miteinander.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ANi,
      weißt du wie schnell die Fotos entstanden sind ...
      Eigentlich wollte ich zuerst was ganz anderes Posten ...
      Aber dann musste es unbedingt was mit "verpacken" sein ...
      Freue mich sehr über dein liebes Kompliment.

      Löschen
  15. Leckerschmecker - bei dir gib´s Kaffeesirup und bei mir Eisteesirup. Da steht doch einem netten Nachmittag nichts mehr im Weg ;-)
    Sieht lecker aus!
    Eine schöne Woche.
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Manu ... ja dein Eisteesirup klingt auch perfekt ...
      Jetzt fehlt nur noch ein "Date" für uns Zwei ...

      Löschen
  16. So liebe Jutta, nachdem ich heute auf dem Blog von Martina
    von deinem Kaffeesirup und all deinen schönen Ideen gelesen habe,
    bin ich, schwupps, hier gelandet und ganz begeistert von der Idee
    mit dem Sirup. Ja klar, wird ausprobiert und jetzt muss ich noch
    weiter gucken gehen bei dir!
    Blessings
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Ach ja und angemeldet habe ich mich auch gleich bei dir!
    Da kenne ich auch schon die eine oder andere Followerin von
    meinem Blog! Juhu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      schön das du durch Martina´s Blog zu mir kommst.
      Ich freue mich über jede neue Leserin.
      Habe mich gleich auch als neue Leserin bei dir eingetragen ...

      Löschen
  18. Liebste Jutta,
    das ist genau das, was ich für heute brauche! YUM! Das wird sofort umgesetzt!
    Liebste Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima ... liebe Mariola,
      ich habe nur noch einen kleinen Rest ... schnieff ...
      Bin gespannt ob er dir schneckt.
      Heute ist bei uns so ein super schöner sonniger Tag ...
      gerade habe wir uns einen Smoothie gegönnt ... mit Himbeeren ... LECKER!!!

      Löschen
  19. MMmmmmmmhhhhhh .... liebe Jutta, ich bin gerade in einem Kaffeesiruphimmel! Großartig! Das ist wirklich großes Kino!
    Soooo lecker!!!
    xoxo
    ... und ein Smoothie mit Himbeeren geht doch eigentlich immer ;)) ... lecker!!!

    AntwortenLöschen
  20. Ohh, liebe Jutta, was lese ich da: Selbstgemachter Kaffee-Sirup und dann auch noch mit so wenig Zutaten und einfach herzustellen – yeeeay, genau das richtig für mich *-*
    Das werde ich morgen direkt nachmachen, hab alle Sachen im Haus, hihi :D
    Danke für´s Teilen des Rezepts!

    Ganz liebe Grüße und eine glückliche Woche dir noch,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Rosi,
      das freut mich, dass du den Post entdeckt hast ...
      Ich frage mich warum, ich nicht schon früher selber auf die Idee gekommen bin so einen Sirup herzustellen ...

      Löschen
  21. Ich habe es ausprobiert und es ist soooo lecker und überhaupt nicht aufwendig zu machen. Habe gleich nochmal nachproduziert, da ich für einen Kaffeeverrückten noch ein Geburtstagsgeschenk brauchte und auch dort kam es toll an. Super Idee, vielen Dank dafür. Werde ich in meine Rezepte mit aufnehmen. Man sollte beim Machen nur nicht allzuoft den Löffel ablecken, sonst ist man abends wacher als man möchte. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich sehr über deinen Kommentar ... danke ...
      und musste sehr über den letzten Satz schmunzeln ... grins ...
      denn der kommt mir bekannt vor ... ;-)

      Löschen
  22. Liebe Jutta,
    herzlichen Dank für diese "coole" Idee- letzte Weihnachten habe ich Kaffeelikör gemacht; da stolpert man ja öfter über Sirups, aber irgendwie schreckt das wegen des Zuckers ab. Da ich nun Espressopralinen oder Eiskaffee lediglich mit Zucker mag, habe ich zum Wochenende Deinen Sirup hergestellt. Auch auf einem Kaffee-Eisbecher ist der echt lecker!!!! Schmeckt nicht so sündig wie Schokolade. :D
    Was meinst Du denn, wie lange der Sirup haltbar ist? Ich habe nämlich diesen leckeren Espresso , den ich frisch gemahlen habe, für den Sirup verwendet; den leiste ich mir nicht alle Tage und würde daher gern einen ganzen Schwung davon machen.
    Liebe Grüße, Johanna.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johanna,
      ich habe keine Ahnung wie lange der Sirup sich hält ...
      Meiner war spätestens nach 14 Tagen immer getrunken.

      Der Zuckergehalt ist ja schon ganz schön hoch ...
      Ich vermute, wenn du sterilisierte Gläser nimmst, die richtig verschlossen werden können (Twist off) und der Sirup kochend eingefüllt wird und die Flaschen/Gläser sofort verschlossen werden, so dass die Wölbung des Deckels verschwindet ...
      Dann sollte sich der Sirup schon bis zu 6 Monate halten ...
      Und dann ist ja so eine Sommersaison wieder vorbei ...

      Der Kaffee den du da verwendet hast klingt seeeeeeeeeeeeehr gut ...

      Löschen
  23. Hallo Jutta,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Ich denke, ich probiere es mal aus- denn Holunderblütensirup ist ja auch ein Jahr (?) haltbar, und so keimfrei sind die ja nicht im Gegensatz zu Kaffeebohnen.
    Ja, der Kaffeee ist schon extrem gut, aber nicht so günstig,als daß ich ihn als normalen Kaffee genießen könnte. ;-)
    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

 

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.

Langes Wochenende mit Roman und den ersten selbstgemachten Macarons

Ahhhhhhhhhhhhhhh … so ein langes Wochenende ist toll … Ich würde es sofort jedem von euch gönnen. Vier Tage frei … nur schöne Termine … perfektes Wetter … ein tolles Buch und die ersten selbstgemachten Macarons.
Doch der Reihe nach …
Das lange Wochenende begann für mich am Donnerstag um 17:15 Uhr … Feierabend. Einkaufen … noch schnell einen Schwung Wäsche in die Waschmaschine … kochen … Essen … Wäsche aufhängen … frei … Und dann nur noch relaxen …




Am Donnerstag waren wir zum Kaffee trinken und grillen eingeladen. Dafür sollten wir etwas beisteuern. Das mache ich seeeeeeeeeeeeehr gerne … und habe ich mich das erste Mal an Macarons gewagt. Gewagt ist wirklich der richtige Begriff … denn ich habe keine Macaron-Matte … Ich habe die Schalen einfach auf Backpapier gebacken. Ob es daran liegt, das meine Macaron-Schalen keine typischen Füsschen erhalten haben? Keine Ahnung … Ist ja auch eigentlich nur ein optischer Verlust, denn geschmeckt haben sie mit der köstlichen Nutellafüllung hervorragend. Das Rez…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Kleines Bloggertreffen und jaaaaaaaaa … Nachtisch kann gegrillt werden

Ach Menno … warum vergeht eigentlich die Zeit so schnell? Liegt es daran, dass bei mir ständig ein Ereignis das andere jagt?
Heute will ich euch verspätet von unserem Revival-Bloggertreffen erzählen. Im Januar 2015 lernten RENATE, LAURA und SILKE uns persönlich kennen. Schon nach DIESEM ersten Kennenlernen-Wochenende stand fest, dass schreit nach Wiederholung.
Klar war auch, dass das nächste Treffen bei mir in München sein sollte. Doch wie das so ist, dauert es über zwei Jahre bis wir uns alle vier wieder trafen.
Es gab einiges zu besprechen, denn in der Zwischenzeit hat sich vieles ereignet. Ein Haus wurde gebaut. Eine Kochschule wurde eröffnet. Ein neues Buch wurde geschrieben. Ein Laden erhielt neue Geschäftsräume.
Vier Frauen und ein ganzes Wochenende das uns zur Verfügung stand … es war einfach himmlisch … Na gut im Vorfeld war ich schon etwas nervös. Würde ich die Wünsche der Mädchen unter einen Hut bringen? Spielt dabei das Wetter mit? Ist das Programm gut durchdacht? Werden alle immer satt…

Heute mal was Nachdenkliches ...

Seit einigen Jahren mache ich Yoga. Dabei gehe ich regelmäßig einmal in der Woche
in den Kurs.
Immer wieder ist das Thema bewusst das „Hier & Jetzt“ wahrnehmen. Eine Übung die mir zugegeben schwerfällt. Ich grübele lange über das was war und was in der Zukunft passiert nach. Mein Kopf arbeitet fast immer.
Dabei mache ich mir Sorgen um meine Lieben, Gedanken zum Haushalt, strukturiere
in meinem Kopf schon den nächsten Arbeitstag …
Als ich die Postkarte in einem Bücherladen entdeckte, habe ich sie sofort für mich gekauft … Sie dient mir als Lesezeichen in meinem Buchkalender. Täglich werde ich nun daran erinnert, die Dinge erst auf mich zukommen zu lassen und
nicht schon vorher mich zu Sorgen … Leichter gesagt als getan … aber ich gebe mir Mühe es in Zukunft besser zu machen …
„Sorge dich nicht um morgen,
es raubt dir die Kraft für heute“ Matthäus 6,34

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis.
Ich habe die automatische Kommentarfunktion geschlossen.
In Zukunft werde ich persönlich alle Kommentare fre…