Direkt zum Hauptbereich

Moderner Kartoffeldruck – kinderleicht



Wie handhabt ihr das in der Firma? Schenkt ihr euch etwas unter den Arbeitskolleginnen?
Bei uns schenkt jeder jedem eine Kleinigkeit.
Gerne sind das Geschenke aus der eigen Küche oder etwas Gebasteltes.




Im vergangen Jahr bekam ich von einer Kollegin ein wunderschönes Geschirrtuch mit Sternen.
Das Tuch war liebevoll verpackt.
Die Kollegin überreichte es mir mit den Worten
„Ich kann leider nichts selber basteln … nur selber kaufen!“
War die Kollegin traurig weil sie meinte etwas selbst Gemachtes hätte einen anderen Stellenwert?!
Keine Ahnung … ich hätte sie das mal fragen sollen …

Für mich ist das Geschirrtuch wunderschön …
Und es hat mich auf eine tolle Idee gebracht, die ich euch zeigen möchte.
Ich habe Geschirrtücher gekauft und sie mit Kartoffeldruck bestempelt.




Das geht kinderleicht.
Dafür habe ich mir aus meinen Aussteckförmchen einen Stern ausgesucht.
Eine große Kartoffel halbiert, die Ausstechform zur Hälfte in die Kartoffel gedrückt und mit den Messer vorsichtig eine 2cm dicke Scheibe um das Förmchen rum abgeschnitten …
Einmal auf Zeitungspapier abstempeln, damit die Feuchtigkeit der Kartoffel
sich später nicht mit der Farbe mischt.
Fertig ist der Stempel.




Meine Stofffarbe ist schon über ein Jahr alt und hellblau …
Das gefiel mir für dieses Geschirrtuch nicht.
Darum habe ich Marabu-Stofffarbe aus DIESEM Post mit dem Simplicol-Stofffärbemittel aus DIESEM Post vorsichtig gemischt … dafür haben wenige Tropfen Farbe gereicht.

Als ich den richtigen Farbton fertig hatte, wurde die so entstandene Farbe vorsichtig und dünn auf den Kartoffelstern aufgetragen. Sofort auf den Stoff mit leichtem Druck abstempeln.
Wichtig ist, dass ihr dafür Zeitungspapier unterlegt, damit eure Arbeitsfläche sauber bleibt.
Ich könnt den Kartoffelstempel an diesem Tag ganz oft verwenden.
Gerne auch noch am nächsten Tag, wenn ihr ihn in einem luftdicht verschließbaren  Behälter/Beutel aufbewahrt.



Die Farbe auf dem Stoff sollte gut abgetrocknet sein, dann könnt ihr durch bügeln die Farbe fixieren.
Fertig ist ein wunderschönes Geschenk, dass kinderleicht herzustellen ist.



Bis morgen
liebe Grüße,
Jutta


Kommentare

  1. Liebe Jutta, eine tolle Idee und noch dazu so einfach.
    Genau wie ich es mag.
    Und Sterne gehen immer....❤️
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Christine ... Sterne gehen immer und sind gerade ganz aktuell ...
      Nicht nur zur Weihnachtszeit.

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    eine sehr schöne Idee, in der Kindheit hab ich Kartoffeldruck immer geliebt.
    Schönen zweiten Advent wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kartoffeldruck bringt ein schnelles vorzeigbares Ergebnis ...
      Stimmt ... liebe Tatjana ...

      Löschen
  3. ...immer wieder klasse , dieser Kartoffeldruck,
    beim letzten Geschirrtuch hab ich "Mitarbeiter des Monats" draufgestupft ;O) - das gabi viel Gelächter bei den Kollegen!
    Servus, bis denn
    Gabi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Kreidesterne auf dem Weg – DIY von Melanie

Eine der bezauberndsten Weihnachtsideen fand ich im vergangen Jahr bei Melanie. Nach dem bis zum 13. Dezember 2016 noch kein Schnee gefallen war, kam sie mit ihrer Familie auf die tolle Idee. Sterne mit Hilfe einer Schablone und Kreidespray auf den Weg zum Haus zu zaubern … Schnell kommt dabei eine weihnachtliche Stimmung auf.



Der Weg zum Haus sieht so wunderschön aus … Diese Idee mache ich sehr gerne in diesem Jahr nach. Danke liebe Melanie, dass ich diese tolle DIY hier in meinem Blog-Adventskalender zeigen darf.
HIER ist der Link zu dem Blog von Melanie „Meine grüne Wiese“ und zu dem tollen Post.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …