Direkt zum Hauptbereich

Punsch-Marmelade für die Weihnachtsstimmung am Morgen




Heute stelle ich euch zwei Fragen …
Habt ihr schon alles für Weihnachten vorbereitet?
Und wenn ja, wie habt ihr das geschafft?
Was sind eure Tipps und Tricks?
Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten.




Bei uns duftet es jetzt schon am Morgen beim Öffnen der Marmelade nach Weihnachten.
Himmlisch ist das … denn sofort macht sich am Frühstückstisch schon der Zauber der weihnachtlichen Stimmung breit.
Bei uns gibt es am Morgen Punsch-Marmelade … natürlich ganz ohne Alkohol … gekocht.



Sie duftet herrlich nach Zimt, Kardamom und Anis.
Hier ist das Rezept:

Pusch-Marmelade

330ml Holunder-Muttersaft (z.B. wie ich von DM)
250ml Wasser
2 Beutel Winterzeit-Früchtetee
3 Beutel Glühfix oder ähnliches
1 Glas 355g Bio-Apfelmus (z.B. wie ich von Lidl)
Den Saft von einer Orange
Knapp ¼ TL gemahlene Nelken
Knapp ¼ TL gemahlene Zimt
1kg 1:1 Gelierzucker

Holunder-Muttersaft mit dem Wasser zum Kochen bringen.
Früchtetee- und Glühfix-Beutel mit der heißen Flüssigkeit übergießen und 25 Minuten ziehen lassen.
Das Apfelmus, den Gelierzucker, den Orangensaft, die Nelken und den Zimt hinzufügen und umrühren.
Umrühren und für ca. 5 Minuten stehen lassen.

Inzwischen kontrollieren ob die Gläser sauber sind.
Ich habe 8 gemischte Glas-Größen bis ca. 250ml benötigt …
Dazu eine Schöpfkelle und einen Marmeladentrichter bereitlegen.
Küchenpapier kann auch hilfreich sein, da die Glasränder 1000% sauber sein müssen und nicht mit Marmelade beschmiert sein dürfen, beim Verschließen.

Jetzt alle Zutaten im Topf zum Kochen bringen.
Dabei immer rühren und aufpassen, dass es nicht überkocht.
Die heiße Masse sofort in die Gläser füllen und diese sofort mir den Twist-off-Deckeln verschließen.




Tipp: wenn ich ca. die Hälfte der Masse in den Gläsern habe, stelle ich die restliche Masse noch mal auf den Herd und lasse sie kurz aufkochen und dann erst fülle ich sie in die restlichen Marmeladengläser. So gehen unter Garantie alle Marmeladengläser zu.




Bis morgen
liebe Grüße,
Jutta


Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das klingt sehr sehr lecker und auch die Dranhängsel sind sehr schön
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    wie schön ist das denn? Nicht nur das Rezept, welches gar köstlich klingt, auch Deine wieder so liebevolle und wunderschöne Verpackung! Ein Gedicht für den Frühstückstisch :O)
    Hab noch eine schöne Vorweihnachtswoche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Jutta,
    das ist ja ein raffiniertes Rezept. Mit Apfelmus...mmmhhh..... Freu mich heute schon auf dich.
    Bis später.
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Jutta!
    Was hab ich alles wundervolles verpasst!?! War im Dezember noch nicht im Bloggerland unterwegs, was echt schade ist, denn ich hab ja sooooooooo geniale Sachen von dir verpasst!
    Es war ein wahrer Genuss deine Türchen alle anzusehen! DANKE, für die tollen Impressionen!
    Wünsch dir noch eine traumhaft schöne Weihnachtswoche!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,

    Mmmmh - das klingt so lecker, daß ich nachher noch schnell die noch fehlenden Zutaten besorge und Deine Marmelade heute noch nachkochen werde !
    Danke für Deine Inspiration !

    Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit und freue mich schon auf Deinen nächsten Post !

    Liebe Grüße, Alexandrda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

   

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Kreidesterne auf dem Weg – DIY von Melanie

Eine der bezauberndsten Weihnachtsideen fand ich im vergangen Jahr bei Melanie. Nach dem bis zum 13. Dezember 2016 noch kein Schnee gefallen war, kam sie mit ihrer Familie auf die tolle Idee. Sterne mit Hilfe einer Schablone und Kreidespray auf den Weg zum Haus zu zaubern … Schnell kommt dabei eine weihnachtliche Stimmung auf.



Der Weg zum Haus sieht so wunderschön aus … Diese Idee mache ich sehr gerne in diesem Jahr nach. Danke liebe Melanie, dass ich diese tolle DIY hier in meinem Blog-Adventskalender zeigen darf.
HIER ist der Link zu dem Blog von Melanie „Meine grüne Wiese“ und zu dem tollen Post.

Bis morgen liebe Grüße, Jutta

Ein toller Tag mit meinem neuen Loop …

Heute darf ich die Gewinnerin des großen TOPP Blogger-Adventskalender bekannt geben … Das ist auch der Grund, warum der Post heute etwas später online gegangen ist ... Doch bevor es soweit ist, will ich euch unbedingt von unserem tollen Ausflug nach Augsburg erzählen.
Zu fünft fuhren wir mit dem Bayern Ticket nach Augsburg. Wir hatten dort zwei Ziele …
Zuerst nahmen wir an einer Brauereiführung teil. Ich war zuerst echt skeptisch, da Bier ja nicht so meins ist … Aber ich muss euch sagen … ich war sowas von begeistert, dass ich mich spontan dazu entschieden habe, euch davon hier auf dem Blog zu berichten. Wir hatten DIESE Führung mit anschließender Brotzeit und Verkostung gebucht.





Das Gebäude sieht von außen nicht gerade ansprechend aus, dafür waren wir umso mehr angetan vom inneren der Gaststätte. So ein schönes modern eingerichtetes Wirtshaus findet man nicht oft. Gleich im Eingangsbereich gibt es einen Bierladen … mit allerlei Spezialitäten, wie z.B. Biermarmelade …




Für mich war es die erste …