Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Alte Bettwäsche färben und 10 Tipps wenn Übernachtungsgäste kommen …

Folgende Situation kennt ihr sicherlich alle …
Ihr habt schon lange eine Idee im Kopf, doch aus 1000 anderen Gründen, habt ihr
diese immer geschoben …

Doch dann kommt Besuch … und genau dafür muss jetzt SOFORT die Idee
verwirklicht werden …
Egal was sonst eigentlich im Vordergrund stehen würde …

So ging es auch mir nach unserem Osterurlaub. Brav habe ich die erste Trommel Urlaubswäsche gewaschen …
So „Alibi-mäßig“ … grins …




Und dann habe ich statt weiter die Wäscheberge zu verkleinern …
Bettwäsche gefärbt!

Ich habe mir einfach  gefärbte Bettwäsche für das Gästezimmer eingebildet und dann musste
es so sein …!!!

Martina Goernemann hat HIER in diesem Post, mit dem Titel „Kissenkosmetik“, darüber geschrieben …

Was für ein Zufall … grins … dass ich vor einigen Wochen, bei einem Flohmarktbesuch mit Martina, dann auch noch vier wunderschöne Kissenbezüge gefunden habe …

Also wie die „Färberei“ funktioniert, könnt ihr bei Martina nachlesen …
Ich kann nur sagen, dass es wirklich super einfach mit den „simp…

Die eigene Stadt neu entdecken … Tipps für München Haidhausen

Vergangenes Wochenende habe ich München neu entdeckt …

Zugegeben, München ist mit seinen über 1,5 Millionen Einwohnern eine große Stadt,
die drittgrößte Deutschlands ... In manche Stadtteile komme ich öfter und in andere wieder weniger …

Haidhausen liegt im Osten von München, das ist von meinem Stadtteil eine gute
halbe Stunde entfernt.






In Haidhausen (nähe des Gasteig) befindet sich das wunderschöne Café „White Rabbit´s Room“. Das Café wird im neuen Buch „Sugar Girls“ von Callwey vorgestellt …
Für mich ein Grund, mal wieder in das schnuckelige Café zu gehen.

Gegönnt habe ich mir ein Omelett, ein Lachs-Bagel und eine gigantisch köstliche Mango-Mascarpone-Torte.
Und was macht man anschließend so gut gestärkt mit einer lieben Freundin an seiner Seite?!
Na klar … „shoppen“ gehen … einfach mal was Neues entdecken.
So machten wir uns auf quer, über den Weißenburger Platz, auf den Weg.






Gleich in der Weißenburger Straße 26 entdeckten wir neben einem BUTLERS das „Kochhaus Haidhausen“ … ohne Witz … ein be…

Wenn lieber Besuch kommt …

Ja … wenn lieber Besuch kommt, dann wird natürlich gebacken …
Der Besuch hat sich einen Kuchen mit Nüssen gewünscht.

Diesen Wunsch erfülle ich doch gerne …






Das besondere an meinem Nusskuchen ist ein dreifach Nuss-Mix aus Walnüssen,
Cashewkernen und Mandeln.
Das I-Tüpfelchen ist auf dem Nusskuchen, die einfache Kuchenglasur mit zerbröselten italienischen Amereittini bestreut ist.
Das sieht nicht nur gut aus … das schmeckt auch himmlisch gut …

Nusskuchen mit Amerettini-Knusper-Glasur

4 Eier 120g Butter
30g Puderzucker
1 Päck. Vanillezucker
1 Pr. Salz
50g Zucker
80g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
10g Kakao
80g grob gehackte Walnüsse
80g gemahlene Mandeln
80g gehackte Cashewkerne

Für die Glasur – Kuvertüre und Amerettini … Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Gugelhupfform (mit ca. 24cm Durchmesser) fetten und mit Mehl ausstäuben. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen.
Butter, Puderzucker, Schokolade und Vanillezucker cremig mixen.
Da…

Wellness im Bayrischen Wald

Wir haben uns ein paar Tage Urlaub im Bayrischen Wald gegönnt.
Das war schon sehr lange so geplant.
Denn bereits im November haben wir im Hotel angefragt und ein Zimmer reserviert.
Schöne Hotels sind zu Ferienzeiten oft sehr schnell ausgebucht!




Unser Ziel war eine Woche Ruhe und Entspannung.

Wir haben ausgeschlafen, extrem lecker gegessen, Bücher gelesen, gestrickt, Freunde getroffen, 2 kleine Ausflüge unternommen und entspannt …
Entspannt haben wir schon alleine dadurch, dass die Anreise unter 2 Stunden von München aus war.

DAS Hotel „Lindenwirt“ hat einen wunderschönen Wellnessbereich und bietet hervorragendes Essen an.




Unsere Ausflüge waren einmal zu einem Treffen mit Freunden und das andere Mal ZUM Waldwipfelweg.

Ansonsten waren wir die ganze Zeit im Hotel … und haben relaxed …





Endlich konnte ich meine gemusterten Socken fertig stricken.
HIER hatte ich das Buch vorgestellt … ups … das war schon vor den Weihnachtsfeiertagen …!!!
Egal … beim stricken ist „der Weg das Ziel“ … ich liebe es mich …