Sonntag, 28. August 2016

Sommerfeeling oder Herbstgefuehle? – Kalender 2017 zu gewinnen …



Wie sieht das bei dir aus?

Ich traue es mir hier fast nicht zu schreiben … aber bei mir schlichen sich nach den kalten Regentagen der letzten Wochen doch tatsächlich schon die ersten Herbstgefühle ein.
Ich liebäugelte am Abend mit gestrickten Socken, kochte mir gerne zwischen durch eine
Tasse Tee und freundete mich langsam mit den Herbstfarben an …

Meine zwei Männer wollten davon noch gar nichts wissen.
Schließlich sind wir hier immer noch in den Sommerferien …

Doch zum Glück zeigt sich gerade diese Tage, der Sommer nochmal von seiner schönsten Seite.



Unser Sohn beschwerte sich erst kürzlich, dass wir noch viel zu selten in diesem Jahr, in der Eisdiele waren.
Vielleicht liegt das aber daran, dass ich immer wieder meiner Phantasie freien Lauf lasse und dabei auf ungewöhnliche Eissorten zum selberherstellen komme …

Meine neuste Kreation ist Limoncello-Eis …

Säuerliche Zitrone, Lemon Curd und ein Schuss Limoncello … das sind ein paar der Zutaten,
die das Limoncello-Eis zu einem frischen Sommergenuss machen …

Hier ist das Rezept:




Cremig zartschmelzend zergeht das Eis auf der Zunge …
Eindeutig ein Sommerhighlight …

Wer mehr Zitronen-Tipps von mir lesen möchte, dem empfehle ich den
Buch-Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“.
Ich durfte Ideen für den Monat August einreichen und dabei dreht sich alles um
die sonnengelben Zitronen.



Elf tolle Blogger sind mit von der Partie und zeigen ihre Ideen und geben viele Tipps
für ein stimmungsvolles Jahr 2017.
Gut gefällt mir am Kalender, dass immer eine Woche auf einer Seite ist, so kann ich
besser die Übersicht über meine Termine behalten.
Natürlich gibt es auch eine Jahresübersicht für 2017 und 2018.



Der TOPP-Verlag hat mir zwei Kalender geschickt.
Einen für mich und einen für eine/n glückliche/n Gewinner/in.

Bitte schreibt mir in den Kommentar, auf welches Highlight ihr euch schon jetzt im Jahr 2017 freut.

Unter allen Kommentaren wird dann der Buch-Kalender „Mein kreatives Jahr 2017“ verlost. Nächsten Sonntag erfahrt ihr, wer gewonnen hat.



Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 21. August 2016

Gastgeberin on tour …




„Gastgeberin on tour“ DIESES Buch habe ich schon im letzten Jahr entdeckt und jetzt vom Busse Verlag erhalten …
Es ist das ultimative Buch für Picknick & Co.
Denn warum immer nur zu Hause essen?
Es gibt so viele phantastische Orte die sich für ein Treffen und gemeinsames Schlemmen eignen.

Schon seit Jahren träume ich von einem Winterpicknick im Schnee …
Heißen Suppen und Getränken aus der Thermoskanne, in Pergamentpapier verpackte Sandwiches mit kleinen Schildern, die andeuten was in dem Papier versteckt ist und natürlich eine köstlich süße Kleinigkeit als Nachtisch …
Die Idee ist bisher daran gescheitert, dass 2014/15 kein Schnee bei uns war und 2015/16 nie die Zeit dazu da war …

Darum … nicht lange planen … sondern einfach machen …
Picknick mit Freunden, Familie oder auch in der Mittagspause mit der Lieblingskollegin …



Oft sind es die kleinen Dinge die schnell und einfach und ohne viel Aufwand ein tolles Mahl zaubern …
Ich habe dafür am Freitagabend „Focaccia mit Bier“ gebacken.

Am Samstagvormittag machten mein Mann und ich einen Spaziergang, zum Fischereiverein um Fisch zu kaufen.

Mittags gab es dann am Campingplatz „Paprika-Nektarinensalat“, „Focaccia mit geräuchertem Fisch“ und dazu eine Flasche Piccolo für uns drei …!



Alle Rezept-Ideen stammen aus dem Buch von Doris Tönnissen Blatter und Monika Remus.
Erschienen ist das Buch im „Busse Verlag“.
Im Vorwort schreibt Frau Tönnis Blatter folgendes:

„ … Meinen Lieben bereite ich so ein paar wunderbare Verwöhnstunden.
Dafür suche ich mir dann ein Thema aus,
um das sich alles dreht.
Das Essen und die Dekoration stimme ich aufeinander ab.
Das Wichtigste dabei ist jedoch:
Freude zu haben.
Es muss nicht perfekt sein, aber Spaß soll es machen, mir und meinen Gästen.“




Für folgende Themen gibt es Anregungen in dem Buch:

·        Fahrradtour zu zweit
·        Unterm Apfelbaum
·        Sektfrühstück am Campingplatz
·        Strandkorb und Körbchen
·        Männersachen
·        Himmelsfrühstück
·        Weiberfondue auf der Hütte
·        Aus dem Rucksack


Tolle Fotos und unkomplizierte Rezepte haben mich auf den ersten Blick überzeugt.



Ein schönes BUCH für alle die gerne Gastgeber sind und für alle die sich nach einer kleinen unbeschwerten Auszeit mit lieben Menschen sehnen …


Bis bald,
herzliche Grüße,
Jutta

Sonntag, 14. August 2016

Hochzeitsgeschenk für die die schon alles haben und das schönste Hochzeitslied ever



Heute nehme ich euch mit auf eine Hochzeit.
Vergangenes Wochenende waren wir nämlich auf eine Hochzeit im Verwandtenkreis
eingeladen.
Das junge Paar wohnt schon länger zusammen und hat einen vollkommen
eingerichteten Haushalt …
Ihr ahnt schon was das für das Geschenk bedeutet?!

Klar …

Das Paar verzichtet gerne auf Salatschüsseln, Bettwäsche, Decken, Töpfe,
Blumenvasen und sonstiges … was alles zum altmodischen Wort „Aussteuer“ passt …
Sie wollen lieber Bares …





Diesen Wunsch komme ich gerne nach, denn so weiß ich sicher, dass das liebevoll ausgesuchte Geschenk nicht im Keller verstaubt oder auf dem nächsten Flohmarkt verhökert wird.
Doch nur ein paar Geldscheine im Kuvert abgeben … puh … das liegt mir auch nicht.

Also habe ich DIESE Schachtel Pralinen schön verpackt und dazu einen „LOVE-Holzbilderrahmenmit schönen Papieren, etwas Glitzer und dem Namen der Brautpars aufgepeppt.
Alles kam zusammen mit dem Kuvert in eine kleine Obstkiste …

Hahaha … die war übrigens mit einem Geschirrtuch ausgelegt.
Unauffällig habe ich so doch etwas für den Haushalt mit untergeschmuggelt ;-)




Das ganze Fest war gelungen …

Trauzeugen und Eltern haben sich ein buntes Programm für das Hochzeitspaar
und die Gäste einfallen lassen …
Gefeiert wurde am See in einer schönen Location die liebevoll geschmückt war.
Ich denke die Fotos sprechen für sich …





Überhaupt beneide ich die jungen Menschen für die neuen Ideen und Möglichkeiten
die es für Hochzeiten gibt.
Meine Hochzeit ist nun schon über 20 Jahre her …
Ich glaube die schlimmste Sünde war die Musikwahl …
Wir hatten eine drei Mann-Band die bei uns im Ort halt so gebucht worden ist …
Getanzt haben wir zum „Schneewalzer“ als Eröffnungslied … brrrrrrrrrrrrrrrrrrr …

Da hat mir der DJ schon viel besser gefallen, der einfach Hits von Heute gespielt hat.
Eröffnet wurde der Hochzeitstanz mit dem Lied „Lieblingsmensch“ von Namika …
HAMMER … ist das ein tolles Lied …

Hier ist der Text für euch und für meinen Mann 


Lieblingsmensch Songtext

Manchmal fühl ich mich hier falsch
wie ein Segelschiff im All.
Aber bist du mit mir an Bord,
bin ich gerne durchgeknallt.
Selbst der Stau auf der A2
ist mit dir blitzschnell vorbei.
Und die Plörre von der Tanke
schmeckt wie Kaffee auf Hawaii. (yeah)

Auch wenn ich schweig', du weisst Bescheid.
Ich brauch gar nichts sagen, ein Blick reicht.
Und wird uns der Alltag hier zu grau,
pack' ich dich ein, wir sind dann mal raus!

Hallo, Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment dafür, dass du mich so gut kennst.
Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein,
na na na na na na - danke, Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.
Hallo, Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment dafür, dass du mich so gut kennst.

Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein,
na na na na na na - danke, Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.

Absolut niemand darf's erfahren,
aber dir vertrau ich's an,
weil du's sicher aufbewahrst:
meine Area 51.
Und manchmal drehen wir uns im Kreis,
aus 'ner Kleinigkeit wird Streit,
aber mehr als 5 Minuten
kann ich dir nicht böse sein. (yeah)
Mach ich dir was vor, fällt's dir sofort auf.
Lass ich mich hängen, dann baust du mich auf.
Manchmal wiegt der Alltag schwer wie Blei,
doch sind wir zu zweit, scheint alles so leicht.

Hallo, Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment dafür, dass du mich so gut kennst.
Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein,
na na na na na na - danke, Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.

Zeiten ändern sich und wir uns gleich mit.
Du und ich, so jung auf diesem alten Polaroid Bild.
Das letzte Mal, als wir uns sahen, ist viel zu lang her,
doch jetzt lachen wir, als wenn du nie weggewesen wärst.

Hallo, Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment dafür, dass du mich so gut kennst.
Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein,
na na na na na na - danke, Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.

Hallo, Lieblingsmensch!
Ein Riesenkompliment dafür, dass du mich so gut kennst.
Bei dir kann ich ich sein,
verträumt und verrückt sein,
na na na na na na - danke, Lieblingsmensch!
Schön, dass wir uns kennen.
http://www.songtexte.com/songtext/namika/lieblingsmensch-337abc65.html





Dieser Post ist wieder bei der tollen Aktion Raumseele-Sonntagsblatt von Martina HIER verlinkt




Bis bald
liebe Grüße,
Jutta


Sonntag, 7. August 2016

3 Highlights meiner Sommerlektüre …



Seit einer Woche sind jetzt endlich auch bei uns Ferien …

Viele Schüler und Eltern konnten es kaum mehr erwarten, denn Ostern und Pfingsten waren in diesem Jahr so früh und dadurch zog sich der Zeitraum bis zu den Sommerferien ins unendliche, für uns in Bayern …

In diesem Sommer fahre ich nicht weg … wir wollen Urlaub zuhause machen …

Wir haben uns schon in den letzten Jahren immer gefragt, warum wir weg fahren,
wenn andere zu uns kommen und hier in unserer schönen Gegend Urlaub machen.
Und darum bleiben wir in diesem Jahr hier.

Werden es uns gutgehen lassen …

Neben Baden im See, Essen gehen, Open Air Kino, Bootfahren, Freunde treffen, ... will ich
vor allem lesen …

Denn unterm Jahr komme ich nur am Abend zum Lesen und das sieht dann wie
folgender Masen aus …
Ich gehe ins Bett und schaffe … egal wie schön das Buch ist ... 5 – 6 Seiten
und dann schlafe ich ein …
So zieht sich manches Buch über Wochen … da muss es schon richtig gut sein,
damit man nicht zwischen drin die Lust am Lesen verliert ...




Begeistert bin ich von den Büchern, die bei „blanvalet“ erschienen sind.
Diese Bücher lassen sich unglaublich schön lesen. Alle Bücher berühren mich auf angenehme Weise.

Ich stelle euch die 3 Highlights meiner Sommerlektüre vor:

·        Das Buch „Die Glücksbäckerin von Long Island“ von Sylvia Lott, habe ich vorgestern
fertig gelesen. Ein wunderschönes Buch das im Jahr 1932 beginnt. Die junge katholische Marie verliebt sich in den evangelischen Rudolf. Da dies von den Eltern nicht geduldet wird, wird Marie zu Verwandten nach Amerika geschickt. Im Gepäck hat sie das Rezept für einen köstlichen Käsekuchen, mit dem sie New York erobern wird …

Viele Jahre später erzählt Marie ihrer Großnichte ihre Lebensgeschichte und vertraut ihr ein Geheimnis an, dass auch das Leben der Großnichte verändert …

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite wunderschön geschrieben.
Ein toller Roman, den ich euch unbedingt ans Herz legen will …


·        Gabi vom Blog „GET LUCKY“ hat HIER über das Buch „Kräuter der Provinz“ von Petra Durst-Benning berichtet. Als ich ihr im Kommentar schrieb, dass ich die Bücher von Frau Durst-Benning liebe, aber dieses Buch noch nicht gelesen habe, schenkte mir Gabi spontan das Buch …

Bisher kannte ich nur historischer Romane von der Autorin. Dieses neue BUCH spielt jedoch im 21. Jahrhundert, in einer kleinen fiktiven Gemeinde, in Sichtweite der Allgäuer Alpen. Die Hauptfigur Therese ist Krank und will ihrem geliebtes Dorf eine neue Zukunftschance geben.
Zwei Dinge die auf den ersten Blick kaum zu schaffen sind.
Ich habe die ersten Seiten schon gelesen und kann es kaum erwarten, wie die Geschichte von Therese weiter geht …


·        Die Serie von Debbie Macomber … liebe ich.
HIER habe ich von dem ersten Buch und meiner liebe zu Büchern geschrieben. Auf mich wartet jetzt der dritte Teil „Sommersterne“
Ich habe mich richtig in den Ort „Cedar Cove“ und das Bed&Breakfast „Rose Harbor Inn“ verliebt.
Bin schon sehr gespannt welche Gäste Jo Marie Rose dieses Mal bewirten darf und was sie mit ihren Gästen erleben wird …


Ihr seht … ich bin gut ausgestattet mit meiner Sommerlektüre.
Vielleicht ist unter den Büchern auch ein Lese-Tipp für euch dabei …




Ich lasse mir jetzt den gekauften Käsekuchen mit meiner selbstgemachten frischen
Erdbeersoße schmecken und lese ein paar Seiten …




Zum Schluss noch zwei herzliche Dankeschön …

Das Erste an Gabi, die mir ihr Buch so spontan geschenkt hat …
Ich schicke das Buch „Kräuter der Provinz“ an die erste Leserin, die mir hier im Kommentar schreibt, dass sie es haben möchte …
Natürlich erst, wenn ich mit dem Lesen fertig bin ;-)




Das zweite Dankeschön geht an den Verlag „blanvalet“, der mir das Buch
„Die Glücksbäckerin von Long Island“ als Rezessionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Und für alle die jetzt Lust auf etwas Leckeres haben, empfehle ich euch mal HIER auf "design by Blogger" zu schauen ...
Dort stellt sich heute Carina vom Blog "Raspberrysue" vor ...
Ich liebe ihren Blog mit den tollen Rezepten und wunderschönen Fotos ...


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta


Freitag, 5. August 2016

Ich habe was für euch entdeckt ...

 


"35 sommerliche Rezepte und Buffetideen (darunter 18 bisher unveröffentlichte Rezepte von Susi und mir sowie eine spanndende neue Kreation der beliebten Blitz-Apfel-Ballen) und weitere Themen, die zum Stöbern und Verweilen einladen:
– Der große Partyplaner – Foodies verraten ihre Tricks,
– eine
Mama-Kolumne zum Thema „Picknicken für Stadtkinder“,
– ein
Do it yourself für selbstgestaltetes Porzellan,
– ein
Interview mit Enie van de Meiklokjes (bekannt aus „Sweet & Easy“, immer samstags 13:30 Uhr auf sixx), in dem sie uns unter anderem verrät, was für sie unbedingt auf ein sommerliches Buffet gehört
und Berlins
5 beste Eiscafés, die stellen wir euch auch vor. Denn was wäre ein Sommer ohne Eis?"

Seid ihr neugierig geworden?

Das alles steht im Themenmagazin "KochMAGchen" von Kochmädchen ...
HIER ist der Link zum Blog.
Und hier das Themenmagazin:





Bis bald
liebe Grüße,
Jutta