Direkt zum Hauptbereich

SUPER(GOOD)FOOD ... her mit der Energie ...



Ich gebe es zu … ich ernähre mich leider nicht immer richtig …
Ist Stress, dann mampfe ich gerne Süßigkeiten in mich rein.
Das liegt daran, dass sie einfach schnell griffbereit sind.

Schon vor vielen Jahren habe ich mich geärgert, dass überall Fastfood angeboten wird, aber etwas gesundes … mal so schnell auf die Hand … das fand man kaum.
Okay … natürlich gibt es schon immer Obst überall zu kaufen, aber ich mag das dann auch nicht einfach so auf die Hand.
Einfach einen Apfel essen … nein …
Aber wenn der schon aufgeschnitten ist und dazu ein paar Blaubeeren und vielleicht noch etwas Ananas … tja … das ist ein super Snack für zwischen durch …

Ihr merkt schon … ich bin nicht so leicht zufrieden zu stellen …



Doch seit ein paar Monaten laufe ich begeistert durch die Läden …
Es hat sich etwas getan …
Oh … ich liebe Rote Beete Crunch … und Energiekugeln in verschiedenen Sorten …
Und wenn ich mittags einen Termin in der Stadt habe, dann esse ich gerne im Bio-Supermarkt mit Salatbar oder gönne mir etwas Leckeres bei einer Fastfood-Kette die nur frische Sandwiches und Salate verkauft … ja so etwas gibt es inzwischen auch …



In den vergangen Tagen hat ja mein Mann öfters gekocht … gemeinsam haben wir leckere neue Rezept ausgesucht …
Da hat es gepasst, dass ich mir ein Buch bei Verlag südwest ausgesucht habe.
Es heißt SUPER(GOOD)FOOD … und hat mich voll in seinen Bann gezogen …
Bei uns gibt es jetzt unglaublich viele Vitamine und „gute“ Kohlehydrate zu essen … grins und es schmeckt …
Nicht mal der Teenager nörgelt …



Smoothies gehen ja immer … der Bananen-Cashew-Smoothie ist der HIT …
Der Quinoa-Linsen-Salat ist mein Liebling …
Das Blumenkohlrisotto mit Zitronenhühnchen wird jetzt öfters auf unserem Speiseplan stehen …
Und die Matcha-Koogles sind hier heiß begehrt …

Gerade diese Energiekugeln geben mir ein gutes Gefühl, denn ich kenne die Inhaltsstoffe …

Hier ist das Rezept Matcha-Koogles für euch:

150g Datteln ohne Stein
150g getrocknete Aprikosen
100g feine Dinkel-Vollkornflocken
100g Walnüsse
1-2TL Matcha Pulver
Kokosflocken zum Wälzen

Datteln und Aprikosen in eine Schüssel geben und für 2 bis 3 Stunden in Wasser einweichen. Abgießen und abtropfen lassen, gegebenenfalls überschüssiges Wasser ausdrücken.

Dinkelflocken in einer Küchenmaschine oder im Pofimixer zu Mehl mahlen, in eine Schüssel geben und beiseite stellen. Walnüsse in die Küchenmaschine oder den Pofimixer geben und ebenfalls mahlen. Die Früchte zugeben und alles pürieren. Zum Schluss die gemahlenen Dinkelfocken sowie Matcha Pulver hinzufügen und alles nochmals vermengen.

Von der Masse mit einem Esslöffel jeweils 1 Portion abstechen und Kugeln von gewünschter Größe formen. Kokosflocken in ein Schälchen oder in einen tiefen Teller geben und die Kugeln darin wälzen.
Gekühlt halten sich die Koogles einige Wochen …



Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Hallo Jutta
    Die Rezepte hören sich lecker an. Besonders das Blumenkohlrisotto!
    Vielleicht kannst du mir das Buch ja mal kurz ausleihen 😉

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich gerne Melanie ... Habe es schon bereit gelegt ...
      Wünsche dir und deiner Familie einen schönen Sonntag.

      Löschen
  2. Hallo Jutta,ach ich bin auch eine von denen die Süßigkeiten brauchen..da kommt mir dein Rezept sehr gelegen.Die Zutaten hören sich gut an,also rasch in die Küche.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Edith ... Wir waren gestern zu einer Kochschulen-Einweihung eingeladen.
      Es gab soooooooooooooo super leckeres Essen ...
      Und doch haben sich alle auch auf den Nachtisch gefreut.
      Ich berichte nächsten Sonntag sogar hier auf dem Blog darüber ...

      Löschen
  3. Liebe Jutta!
    Ich kann Dich verstehen, denn mir geht es häufig auch so. Doch seit gut 2 Jahren achte ich viel mehr darauf was ich esse und ich finde, genau wie Du, dass sich bei dem Essen unterwegs zum Glück einiges getan hat! Dein Buchtipp hört sich klasse an. Ich bereite mir für meine Arbeitstage gerne immer mein Essen zum Mitnehmen vor und freue mich immer wieder über gute Anregungen! - Übrigens tolles Körbchen ;-) und Dein Schneemann gefällt mir super! Gut das wir so schöne Sachen immer "retten"!
    Schönen Sonntag!
    Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulla,
    ja hübsches Körbchen ... ich musste so grinsen, als ich das diese Woche bei dir auf dem Blog gesehen habe.
    Als Brotzeitkörbchen für Müsli fand ich es auch sehr anschaulich ...
    Ich nehme mir auch immer etwas zu Essen in die Arbeit mit ...
    Und gaaaaaaaaaaaaaanz wichtig ...
    Auch etwas zu trinken ... denn wenn ich nichts dabei habe, trinke ich den ganzen Tag nur eine Tasse Kaffee und sonst nichts ... das merke ich dann am Abend!!!
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche ...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das sieht aber sehr lecker aus ! Ich esse zwar meistens gesunde Sache, vor allem Gemüse, aber ich freue mich immer sehr über neue Anregungen, vielen Dank für den Tipp !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. ... hey, hey, du bist auch so eine wenig-Trinkerin lese ich gerade ?!
    Da möchte ich diese Jahr meinen Schwerpunkt drauf legen ;O) -- bin gut dabei, puh!
    Superfood hat hier im Haus nur zwei Fans, manchmal drei, Nummer 4 ist echt schwierig, aber man darf nie aufgeben !
    wir haben heute eine mega-lange Schneewanderung gemacht, sooo scheee, wobei, die Oberschenkel lassen grüßen ;O)
    Ich grüße dich ganz ganz extralieb
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi, ja das machen wir ...
      Trinken ist so wichtig! Gestern hat eine Leserin bei Martinas Blog "Raumseele" so einen super Kommentar dazu geschrieben....

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    das klingt sehr interessant auch das Buch, da bin ich gespannt was du noch so alles zauberst.
    Ich hoffe der Start letzte Woche ist gut verlaufen und ich wünsch dir weiterhin gutes Gelingen
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana, die letzte Woche ist gut gelaufen....
      Natürlich haben eine n paar Kleinigkeiten nicht geklappt, aber das ist ja wahrscheinlich normal...
      Danke deiner Nachfrage...

      Löschen
  8. Sehr vorbildlich liebe Sunny, zuhause kommt bei mir zu 95% frisches Essen auf den Tisch ...
    Aber unterwegs ist das nicht immer so einfach gewesen.
    Danke für deinen Kommentar.

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht wirklich ganz wunderbar aus! Manchmal muss man einfach aus dem Trott der ewig gleichen Lieblings-Rezepte raus und etwas neues ausprobieren. Das Buch hört sich spannend an.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir völlig zu, liebe Smilla.
      Raus aus dem Trott und mal was neues probieren, das ist für alle spannend und bringt Abwechslung.
      Das Buch hat wirklich tolle Anregungen, wir sind begeistert ...

      Herzliche Grüße
      Jutta

      Löschen
  10. Liebe Jutta, das Buch klingt spannend! Unterwegs ist es tatsächlich nicht immer einfach gesundes Essen zu finden. Die Kugeln sehen lecker aus!

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      dass schöne an den Kugeln ist, dass man sie gut ohne Kühlung mitnehmen kann ...
      Grins ... im Winter ist das ja kein Thema ... aber der nächste Sommer kommt bestimmt.

      Löschen
  11. Liebe Jutta,
    Als Dein Post rauskam, bin ich gleich am nächsten Tag in die Kugelproduktion gegangen.
    Sehr lecker, meine Freundin fand sie auch super.
    Leider sind keine mehr übrig, blärr.
    Das Buch kommt auf meine Wunschliste, danke für die Vorstellung.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sabine ...
    dass freut mich ... ich meine ... es freut mich sehr, dass du von den Kugeln begeistert bist.
    Im Supermarkt gibt es welche in einer kleinen Tüte zu kaufen. Da sind sechs Stück für 1,99€ drin ...
    Die schmecken mir zwar auch gut ... aber im Verhältnis sind sie viiiiiiiiiiiiiiiiiel zu teuer!
    Danke für deinen tollem Kommentar.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Also, wenn nicht mal der Teenager nörgelt, dann muss es ja ganz toll sein, liebe Jutta!
    Ich habe nämlich auch so einen zu Hause - hüstel! ;-)
    Vielen Dank für Dein Rezept. Ich bin ja auch so eine Süße, deshalb wäre das für mich eine Alternative. Vielen Dank auch für den Buchtipp - ich muss sowieso morgen in den Buchladen ...! ;-)
    Alles Liebe für Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe ANi ...
      ich freue mich ja auch darüber, wenn auf anderen Blogs tolle Bücher vorgestellt werden.
      Am vergangen Wochenende haben wir in der Kochschule über die Zukunft der Bücher geredet.
      Die einen sagen, dass es bald keine gedruckten Bücher mehr geben wird. Nur noch E-books ...
      Das fände ich schade ...
      So ein besuch im Buchladen und das blättern in den Büchern, ist doch was einzigartiges.
      Mit dem wischen über einen digitalen Bildschirm überhaupt nicht zu vergleichen ...

      Löschen
  14. Liebe Jutta,
    wir versuchen, uns auch immer so gesund wie möglich zu ernähren. Das klappt bei mir persönlich weniger gut. Aber Smoothies gehen immer, die mag ich echt gerne. Und diese richtig gesunden Naschkugeln machen wir immer zu Weihnachten. Die Rezepte in dem Buch sehen wirklich echt lecker aus, danke für den Tipp.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Wolfgang Smoothies gehen auch hier immer ... und Shakes ...
      Heute gibt es einen Himbeer-Bananen-Shake bei uns ...
      Die Energie-Kugeln nehme ich besonders gerne für das kleine Vormittags-Tief.
      Eine Tasse Kaffee dazu ... und ich bin wieder fit ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Carrot-Muffins „Oh so spucky“ …

Zuerst war die Idee da, für Halloween Lutscher-Spinnen zu basteln … Mit schwarzem Seidenpapier, Kulleraugen und schwarzen Pfeiffenputzern ging das auch ganz fix … Die Lutscher-Spinnen lagen schon fertig da und warteten auf den 31.11., denn am Abend von diesem Tag werden die kleinen „Monster“ wieder unterwegs sein.



Gestern kündigte sich nun kurzfristig Besuch mit Kindern an … 4 Stunden hatte ich Zeit bis zum Eintreffen um 14:00 Uhr. Doch was biete ich zu den Getränken an?
Okay … schnell einen Kuchen backen … aber welchen?
Da fiel mir ein, dass ich vor ein paar Wochen im Supermarkt eine neue Backmischung aus reiner Neugier von Dr. Oetker gekauft habe … Sie heißt „CARROT CAKE“. Alles was man dafür zuhause haben muss sind 1 Glas Möhren (Abtropfgew. 220g), 100g weiche Margarine oder Butter und 2 Eier … Gleich schaute ich in meinen Schränken nach: Margarine … ja … 2 Eier auch Nur hatte ich leider anstatt von 220g Möhren, eine kleine Dose mit 130g Abtropfgewicht!!!
Was tun?



Mein Blick viel auf den halben …