Direkt zum Hauptbereich

Vom Blog zum Traumjob ... die eigene Kochschule



Habt ihr einen Traum … etwas was ihr mal erreichen wollt?
Viele Blogger träumen davon in einer Zeitschrift erwähnt zu werden oder ein Buch zu veröffentlichen …
schon in Erfüllung gegangen.
Doch sie träumte weiter …
Schon vor zwei Jahren … kurz vor der Erscheinung ihres ersten Buchs, äußerte sie die Idee, 
eine Kochschule zu eröffnen.
Sie fragte Laura „Sweet Laura“, Renate „Gutes für Leib & Seele“ und mich bei unserem Bloggertreffen HIER, was wir von dieser Idee halten …
Wir fanden die Idee, so wie viele andere auch … 




Am vergangen Wochenende war es dann soweit … Der Traum wurde wahr …
Im Zillertal haben wir mit Silke die Eröffnung ihrer Kochschule „Das Kochwerk“ gefeiert.



Unterstützt wurde Silke vom Koch Johannes Hundsbichler … der uns mit Köstlichkeiten verwöhnt hat. In der offenen Küche, konnten wir bei der Zubereitung zuschauen und sogar mithelfen.
Unter seiner Anleitung haben wir zum Beispiel Spinatknödel hergestellt.

Silke ließ es sich aber auch nicht nehmen und backte mit uns ihre legendären Walnuss-Schoko-Brownies …



Ein wunderschöner Abend, war das.
Sicherlich wäre die eine oder andere Leserin unter euch, auch sehr gerne dabei gewesen.
Wer jetzt Lust bekommen hat die Kochschule persönlich kennenzulernen, dem empfehle ich, sich mit Silke in Verbindung zu setzten und einen ihrer ersten Kurse zu besuchen.
Die Kochschule befindet sich zentral gelegen in Stumm …

Während vielleicht ein Teil der Familie Ski fährt, kann der andere Teil sich in die Geheimnisse der österreichischen Kochkunst einweisen lassen.
Silke hat in Ihrem Programm unter anderem die Zubereitung von Kaiserschmarren …
Klingt das gut?! ...
HIER kommt ihr zu den Terminen der Kochschule ...




Also ich könnte dieses Wochenende schon wieder ins Zillertal fahren …
Von München aus ist es nur ein Katzensprung auf der Autobahn … 
Oder alternativ der etwas längere Weg … dafür landschaftlich wunderschön 
auf der B181 am Sylvensteinstausee und am Achensee vorbei …
Das Foto oben vom Achensee hat übrigens mein Mann fotografiert. 
Ich finde es einmalig schön ...

Bis bald,
herzliche Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. Es ist schön, wenn Träume in Erfüllung gehen!
    Meiner wäre als Blogger ein bisschen kleiner.
    Ganz liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja ... meiner auch ...
      Aber ich arbeite an meinen Traum hin ...
      Wenn es geklappt hat ... seid ihr die Ersten, die es auf dem Blog zu lesen bekommt ...

      Löschen
  2. Hallo liebe Jutta!
    Ich freu mich für dich, dass du bei der Eröffnung dabei sein konntest!
    Es ist schön zu lesen, dass es sich lohnt an Träume zu glauben!
    Das winterliche Bild find ich super klasse!
    Wünsch dir noch einen genialen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ... es lohnt sich immer Träume zu haben und an sich selbst zu glauben ...
      Ich sage meinem Mann, dass dir das Foto von ihm gefällt ...
      Hahaha ... er hat es auch schon auf Instagram gepostet.

      Löschen
  3. Liebe Jutta, wenn man nur fest daran glaubt und hart arbeitet, werden Träume wahr!
    Danke für die schöne Inspiration!

    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Ines ... ich bin von deinem Post mit den goldenen Tupfen auf einem großen Bild total begeistert ... super Idee ...

      Löschen
  4. Liebe Jutta,
    Das war sicher sehr spannend bei der Eröffnung der Kochschule dabei zu sein.
    Und das Zillertal ist ja auch sonst immer eine Reise wert.
    Danke für diesen schönen Beitrag :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      als Kind war ich oft im Zillertal ... und dann kam es für mich irgendwie in Vergessenheit ...
      Durch Silke habe ich es wieder entdeckt.
      Im Winter ist es dort wunderschön ... unsere nächste Fahrt planen wir für schönes Wetter.
      Mit unserem Cabrio auf der Landstraße dorthin ... das ist bestimmt super schön ...

      Löschen
  5. Liebe Jutta, vielen Dank für diesen Post! So schön geschrieben, dass ich glatt ein bisschen verlegen bin. Du bist einfach ein Schatz <3 Ganz liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke ...nein ... verlegen musst du nicht wegen diesem Post werden ...
      Es ist beeindruckend was du auf die Beine gestellt hast.
      Die Kochschule im Zillertal ist so eine superschöne Idee, die ich sehr gerne meinen Blog-Lesern empfehle ...
      Uns drei hat es gut gefallen ... wir kommen gerne wieder ...
      Aber vorher machen wir unser Treffen in München. Ich freue mich auf euch.

      Löschen
  6. .... wir sind ja so oft im Zillertal, und nach Stumm ist es eigentlich ein Katzensprung, da ich ja selber so oft Kochen unterrichtet habe, wäre es schon mal interessant die Position zu wechseln ;O)
    Liebe Jutta,
    richte Silke bitte meine herzlichsten Glückwünsche aus, möge sie ganz ganz viel Erfolg haben mit dieser einzigartigen Idee und ihrem fantastischen Können!
    Ganz ganz liebe Grüße auch für dich,
    servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es dir ja mal anschauen Gabi, wenn du dort in der Nähe bist.
      Vielleicht ist ja was spannendes von den Kursen für dich dabei.
      Ich habe an meinem runden Geburtstag, hier in der Nähe in einer Kochschule gefeiert ...
      Das ist jetzt über zwei Jahre her und noch immer sind alle davon begeistert ...

      Löschen
  7. wie wunderbar und wie beeindruckend!
    das foto am achensee ist grandios!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ... grins ... grandios ...
      Darüber wird sich mein Mann sehr freuen ...
      Herzliche Grüße auch an dich liebe Amy

      Löschen
  8. Oh wie schön, ich freu mich für Silke, ich hab ihre Posts immer sehr geliebt und ihre Rezepte, ich find das supertoll und ich wünsche ihr ganz doll viel Erfolg.
    Wir haben von der Firma Weihnachten als Feier sozusagen einen Event in einer Kochschule gehabt, gemeinsam gekocht und dann gegessen, war richtig toll, leider nicht bei Silke.
    Tolle Fotos hast du gemacht und die Brownies schauen so was von lecker aus.
    Guten Wochenstart für dich herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      wie ich oben bei Gabi schon geschrieben habe, habe ich vor einiger Zeit meinen Geburtstag in einer Kochschule gefeiert ...
      Wir haben uns diese Aktion und den Ort bewusst ausgewählt, weil unsere Freunde sich teilweise untereinander nicht kennen ... das liegt am häufigen Wohnortswechsel in früheren Jahren ...
      Durch das Kochen waren alle beschäftigt und kamen so gut ins Gespräch ...
      Ich kann es wirklich nur empfehlen ...

      Löschen
  9. Wie genial ist dass denn liebe Jutta!
    Ich wünsche Silke alles Gute und ganz viel Erfolg!!!!
    Leider ist die tolle Kochschule viel zu weit von uns weg...
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ulla, ja ... die Woche ist gut gestartet.
      Ich hoffe bei dir auch?!
      Silke wird sich sicher über alle Glückwünsche hier freuen ...

      Löschen
  10. Das finde ich ja ganz toll, liebe Jutta!
    Eine eigene Kochschule - super!
    Schade, dass es dann doch ein bisschen weit von uns entfernt ist - sonst wäre es bestimmt eine Gelegenheit .... :-)
    Ich bin auch immer wieder von Leuten begeistert, die ihren Traum verwirklichen. Also, ich meine in Form eines Buches o.ä.
    Naja, ich habe mir mit meiner Marke ja auch einen (kleinen) Traum verwirklicht. :-)
    Man muss immer an sich glauben. Ohne das geht es nicht.
    Alles Liebe für Dich und vielen Dank für Deine netten Nachrichten bei mir.
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ANi,
      dein Schmuck ist traumhaftschön ... ja auch du hast zuerst gebloggt und dann den Traum verwirklicht. Im bloggen stecken so viele Chancen ....
      Ich freue mich sehr für dich und Silke ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Hygge … Cosy … Einfach mal wieder lesen …

Es gibt so viele neue Wörter die einfach das beschreiben, was wir früher unter „Gemütlichkeit“ und „wohlfühlen“ verstanden haben … Während im Sommer das Leben meistens im Freien stattfindet, zieht es uns ab Beginn der kühleren Tage wieder in unsere „Vier-Wände“ …
Schade … wer sich da nicht wohlfühlt …





Ich nehme euch heute mal wieder nach langer Zeit mit in unser Wohnzimmer … Dort mache ich es mir gerne am Wochenende gemütlich … Mit meiner Granny-Decke … Ein paar leckeren Keksen …  Ein warmes Getränk …  Und dazu einen Roman …
Ich habe gerade von Veronica Henry „Liebe zwischen den Zeilen“ gelesen …
"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean PaulDie kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz v…