Sonntag, 7. Februar 2016

Zauberhaften Backideen



Kaum hat das neue Jahr angefangen … da träumen wir schon vom Urlaub …

Stimmt … eigentlich sind es nur wenige Wochen seit der Weihnachtsurlaub vorbei ist und doch träumen wir schon von den nächsten Ferien …
Liegt es daran, dass wir so eine schöne entspannte Zeit hatten?

Jetzt hat uns auf jeden Fall der Alltag wieder.

Jeden Tag Arbeit, Schule, Kochen, Besorgungen machen und dabei kaum Zeit für uns und
für schöne Dinge …
Nur an den Wochenenden ist es wieder da … das Gefühl von Zeit für sich und seine Lieben …

Am Sonntag fällt bei uns oft wegen dem späten Frühstück das Mittagessen aus.
Dafür gibt es um ca. 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen …





Seit Wochen liegt mir mein Sohn nun schon mit folgendem Satz in den Ohren:

„ Kannst du dich noch an die tollen Cupcakes in NY erinnern …?
Solche würde ich mal gerne wieder essen.
Kannst du die nicht mal backen?!“







Oh ja … ich kann mich noch an die tolle Bäckerei erinnern und an die Cupcakes in vielen verschieden Sorten …

Eine sah toller und farbenfroher als die andere aus …
Mag ich so was?! … Na ja … eigentlich nicht …

Oft ist mir dieses Gebäck zu kalorienhaltig …

Aber egal … ich wollte einfach mal Wunscherfüller sein …

Und als ich im Buch „Zauberhafte Backideen“ das Rezept der „Pistanzien-Limetten-Cupcakes“ entdeckte … war mir klar …
DIE müssen es sein …




Beim Teig habe ich mich streng an die Zutaten gehalten.

Bei der Creme, habe ich etwas weniger hergestellt.
Das lag daran, dass ich den Frischkäse in einer 175g Packung gekauft hatte … grrrrrrr …

Zwei Fehler sind mir dann bei der Zubereitung passiert:

Die Butter war zu kalt … und ich habe zu viel Limettensaft genommen!!!
Dadurch war die Creme zuerst nicht schön glatt … sondern körnig …

Mit dem Pürierstab habe ich die Butterkörnchen dann „unsichtbar“ bekommen …
insgesamt war meine Creme etwas zu weich …
Und nicht so perfekt wie in New York …

Aber … jetzt kommt das große ABER … geschmeckt haben sie gigantisch gut.

Der Teig war saftig, schmeckte gut nach den Pistazien und die Creme passte hervorragend …

Sohn und Mann waren glücklich …

Und meine Mutter die noch niemals in New York war und zuerst sehr skeptisch die grüne Creme beäugte, sagte mehrmals wie gut es ihr schmeckt …




Das Buch „Zauberhafte Backideen“ habe ich vor einem Jahr das erste Mal gesehen.
Seit dem ging es mir nicht aus dem Kopf …

Als ich mir jetzt beim südwest-verlag ein Buch aussuchen konnte, viel meine Wahl
sofort auf dieses schöne Buch …

Denn es ist wieder die Art von Büchern die ich LIEBE …

79 tolle Rezepte und Fotos … UND … Bastelbögen mit schönen Etiketten und Schachteln …
Ein tolles Buch hat da das Aurora Backteam zusammen gestellt ...




Nicht das ich eine einzige aus dem Buch raustrennen würde …
NIEMALS das bringe ich nicht übers Herz – da bin ich eigen …
aber als Kopiervorlagen sind sie der Hit …!

Übrigens kostet das Buch nur noch 9,99 € statt 19,99€ …

Ich finde bei dem Preis, kann man es auch gut einfach mal so verschenken …


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 31. Januar 2016

Fast wie im Frühling …





Wenn ich heute aus dem Fenster schaue, kann ich selber kaum glauben,
dass wir gestern zwei Stunden auf unserer Terrasse gesessen sind …

Richtig warm war es so windgeschützt am Haus.

Klar hatten wir Strickjacken an … ohne ging es dann doch nicht …
Doch die Winterjacken sind im Haus geblieben.




Mutter hatte ihren neuen Loop um, den ich ihr während meines
Weihnachtsurlaubs gestrickt habe und den sie so liebt, weil er so schön warm im Nacken ist.

Es war herrlich den schönen Tag im Freien zu genießen.
Im Garten blühen unzählige Schneeglöckchen …
Es ist so schön sie anzuschauen.

Ein paar habe ich davon gepflückt und auf den Kaffeetisch gestellt.
Dazu wurde einfach kurzerhand ein Eierbecher als Blumenvase umfunktioniert …



Ausnahmsweise gab bei uns am Samstag keinen selbstgebackenen Kuchen, sondern gekauften.
Dazu ein paar russische Süßigkeiten, die mein Mann vergangene Woche aus DEM berühmten Kaufhaus GUM mitgebracht hat.
Spannend war es die verschieden eingepackten Pralinen zu probieren …

Nach dem Kaffee trinken blieben wir noch draußen, es war einfach herrlich Sonne zu tanken … und dabei zu ratschen und zu stricken …
Auf Instagram habe ich gleich gestern ein Foto von meinem Strickzeug gepostet …




Ist das nicht unglaublich?
Am 30 Januar auf der Terrasse zu sitzen ...

Also von mir aus kann es jetzt das mit dem Winter gewesen sein.
Ich freue mich auf den Frühling …


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta