Direkt zum Hauptbereich

Posts

In Zeiten von Corona - Schöner Shoppen mit Blumen-Einkaufsnetz

Letzte Posts

Wie du mit „Nein, Danke“ die Umwelt schützt

#Werbung für Höflichkeit, für Verzicht und  für das Buch „Zero Waste Für Einsteiger“
Letztes Wochenende stellte ich in einer Facebook-Gruppe eine Anfrage bezüglich unserem Wohnmobil. Es ging um die Besteckschublade. Die hat das Problem dass sie sich in feines Plastik-Granulat auflöst. Bevor ich einen Schrott kaufe, wollte ich die Erfahrungen der Gruppe nutzen. Anstatt hilfreiche Antworten zu erhalten kamen Kommentare wie „Schau doch selber bei Amazon“, „Meine Eltern haben mir beigebracht mein Hirn einzuschalten, bevor ich andere Menschen frage“ und „Das Problem haben wir nicht, wir verwenden Einweggeschirr aus Plastik!“
Ich weiß nicht über was ich mehr schockiert war …
Über die unhöflichen Antworten oder darüber, dass es tatsächlich Menschen gibt, die aus Bequemlichkeit Massen an Plastikabfall produzieren.
Für mich ist jedenfalls Höflichkeit schon immer wichtig gewesen. „Ja, Bitte“ und Nein, Danke“ sind für mich selbstverständlich.
Genauso wie es für mich immer selbstverständlicher wird bewusst…

Traumhaftes Badehaus am Wörthersee

#Werbung für ein schönes Badehaus in Österreich selbst entdeckt und selbst gezahlt ...
Schon immer haben mich alte Badehäuser begeistert. Ein besonders schönes Badehaus haben wir in Pörtschach am Wörthersee entdeckt. Es gehört zum Hotel „Werzers“. Wir haben dort einen unglaublich entspannten Tag mit tollem Abendessen verbracht.





Das Badehaus stammt aus dem Jahr 1895. Eigentlich war es als Schwimmschule für Erwachsene gedacht. Natürlich getrennt nach Damen- und Herrenbereich. Im Flur vom Hotel zum Badehaus hängen wunderschöne Fotos die dokumentieren, wie damals das Bad ausgeschaut hat.
Auf der Webseite ist folgendes dazu zu lesen:
Denkmalgeschützt (anno 1895)Neues Leben eingehaucht Das historische Badehaus befindet sich als imposante Sehenswürdigkeit am Werzer’s-Ufer in Pörtschach. Geplant von Architekt Josef Victor Fuchs, entsprang es der beginnenden Freizeit- und Badekultur des 19. Jahrhunderts – ursprünglich als Schwimmschule für Erwachsene. Das Werzer Bad ist das letzte seiner Art in der Reg…

Wellness im Badezimmer

#Werbung für ein schönes Badezimmer, für den Wörthersee,  für eine tolle Krimi-Reihe und ganz nebenbei für eine IKEA-Hack
Als Liebhaberin von schönen Dingen ist es mir besonders wichtig, mich in jedem Raum in unserem Haus wohl zufühlen. Schon öfters habt ihr einen Blick in unsere Küche und Wohnzimmer werfen können. Doch wie sieht es in unserem Badezimmer aus? Kommt mit ich zeige es euch …

Neben unserem Schlafzimmer befindet sich ein Bad. Dieses ist durch die Dusch zweigeteilt. Vermutlich war der vordere Teil für die Waschmaschine gedacht. Doch die steht bei uns im Keller. Also haben wir die Möglichkeit genutzt und uns eine Ruhe-Nische im Badezimmer geschaffen. Ein kleines Rattan-Zweisitzer-Sofa passt für diese Zwecke genau in die Nische. Der gemauerte Vorsprung ist ideal für maritime Deko.



Dabei achte ich auf eine farbliche Harmonie. Weiß, türkis, blau und dazu das warme braun von Rattan ergeben einen schönen Mix. Die Farben erinnern mich an Sommer und Urlaub. Auf Plastik versuche ich weitgehend zu …

Vom Anfänger zum Profi – Wie funktioniert Instagram?

#Werbung für das Buch „Insta Style“ aus dem Dorling Kindersley-Verlag  und für Astrid Lindgren
Da sitze ich gemütlich in unserem Wohnmobil und lese im Buch „Insta Style“. Als mein Blick auf folgenden Absatz fällt:

Mein Lieblingszitat ist von Astrid Lindgren: UND DANN MUSS MAN JA AUCH NOCH ZEIT HABEN, EINFACH DAZUSITZEN…Einfach nur da sitzen und auf die Natur schauen. Das gibt mir sehr viel Ruhe. Das ist eine meiner liebsten ACHTSAMKEITÜBUNGEN, weil sie immer und fast überall ohne viel Aufwand funktioniert. Am besten klappt das „dazusitzen“ aber zugegeben im Urlaub.



Warum schreibe ich euch dass hier in diesem Post, wo ich doch eigentlich das Buch „Insta Style“ vorstellen möchte. Ich weiß, dass ich noch zu wenig über Instagram weiß ...

Eigentlich ist der Instagram-Account als Ergänzung zu meinem Blog gedacht. Damit sollen meine Leser schneller erfahren, dass ein neuer Blogpost online ist. Doch eigentlich ist Instagram mehr. Genauso wie ein Blog auch mehr ist … Nämlich seine Leser bzw. Follower durc…