Direkt zum Hauptbereich

Posts

So klappt es mit den neuen Nachbarn

Letzte Posts

Nervennahrung - Wenn das Valentins-Geschenk anders als erwartet ausfällt

Hast auch du gerade eine besondere Belastung privat oder beruflich? Oder ist der Valentinstag nicht wie erwartet? Wie baust du dich wieder auf?   Hast du gewusst, dass Bananen genauso wie dunkle Schokolade Aminosäure Tryptophan enthalten? Diese benötigt unser Körper um das Glückshormon Serotonin zu bilden. Und bei Mandeln ist es das Gleiche. Beides ist wichtig für unser Nervensystem! Darum will ich heute nicht viel „schnacken“ und zeige euch einfach nur Fotos von einem unserem Lieblings-Kuchen. Das Rezept habe ich schon ewig und backe es immer wieder gerne!!!   Waran das liegt? ·         Dieser Kuchen wird OHNE Stress gebacken. Bitte backt ihn unbedingt entspannt 2 oder 3 Tage bevor ihr ihn essen wollt. Den dieser Kuchen muss erst etwas „durchziehen“ um sein Aroma richtig zu entfalten. ·         Es ist ein einfaches Rührteig-Rezept ·         Das Zutaten sind für 2 Kastenformen gedacht. So kann man einen Kuchen selber essen und über den zweiten Kuchen freuen s

Wagemutig oder verrückt? Während Corona ein Haus kaufen

Vielen herzlichen Dank für eure Glückwünsche zum Eigenheim. So ein Schritt ist schon etwas ganz Besonderes. Das merke ich auch an euren Rückmeldungen die ich erhalten habe. Eine Frage die immer wieder auch im Freundeskreis aufgekommen ist, war ob wir uns sicher sind, in diesen „unsicheren“ Corona-Zeiten, so eine große finanzielle Last einzugehen. Ein Freund fragte uns sogar ob wir noch ruhig schlafen können? Dazu kann ich folgendes schreiben … Anfang 2020 haben wir uns in eine schicke Dachterrassen-Wohnung verliebt. Neubau!!! Die Summe an der oberen Grenze die wir uns leisten konnten. Wir haben eine Reservierungsgebühr von 1000 Euro gemacht und hatten auch die Finanzierung fast fertig. Am 22.02. fuhren wir für ein Wochenende nach Österreich. Auf der Fahrt dorthin kam die Nachricht im Radio, dass der neue Virus "Corona" in Italien aufgetreten ist. Am 24.02. auf der Rückfahrt nach München waren schon die ersten Fälle in Österreich bekannt.   Der Virus kam immer näher.

Hör auf zu jammern und mach endlich, was du schon immer machen wolltest

  Ich liebe Gespräche … richtige Gespräche!!! Ihr versteht sicherlich was ich damit meine. Es sind Gespräche in denen man nicht nur Höflichkeitsfloskeln austauscht, sondern bei denen man so richtig in die Tiefe geht um das Gesprächsgegenüber besser kennen zu lernen und die Welt aus dessen Augen zu sehen. Dabei hat mich diese Woche besonders ein junger sportliebender Mann und seine Sichtweise begeistert.  Bei der Frage wie er mit den Lockdown-Vorschriften umgeht, weil er doch jetzt nicht seinem geliebten Hobby des Skifahrens nachgehen kann, antwortete er folgendes: „Für mich ist das kein Problem. Die ganzen Vorschriften haben mir gezeigt,  dass ich in diesem Jahr mit dem Skifahren aussetzte. Das kann ich nächstes Jahr wieder machen. Ich nutze meine Zeit in dem ich jetzt endlich die 3 Sprachen lerne, die ich schon immer lernen wollte!“ Fast das Gleiche teilte mir mein Cousin mit. Erst kürzlich hatte er ein Abendstudium abgeschlossen. Er ist Familienvater, in Vollzeit angestellt u

Ordentlich entspannt

Diese Woche bekam ich auf WhatsApp ein Foto mit folgendem Text: „Das Konzept:  Nur Putzen, wenn Besuch kommt,  weist so langsam Schwächen auf“. Grins … da steckt viel Wahres in meinem Fall drin. Putzen gehört wirklich nicht zu meiner Leidenschaft. Natürlich liebe ich es in einer schönen Umgebung zu wohnen und dazu gehört für mich eindeutig, dass es sauber ist. Und doch kann ich unter der Woche gut über so mache Fußabdrücke auf den weißen Fließen im Eingangsbereich hinwegsehen. Das klappt aber allerdings am Wochenende schon nicht mehr. Zum Einen, weil es inzwischen viele Fußabdrücke bei dem „Sauwetter“ geworden sind und zum Anderen ärgere ich mich, warum ich nicht wenigsten 1x unter der Woche das Putztuch geschwungen habe. Eine Erklärung für mein Verhalten habe ich dann schnell parat … Die Arbeit war anstrengend … das Abendessen kochen aufwendig … und irgendwann muss ja auch „ich“ mal nicht tun. Aber wehe unter der Woche am Abend kündigt sich Besuch an … Dann sind die sch