Donnerstag, 31. Juli 2014

Den Sommer genießen ...




Jetzt sind sie da, die schönsten Tage des Jahres ...

Ich bin mit meinen Nordic Walking Stöcken losgezogen um eine große Runde zu gehen ...  
In den nahe gelegenen Stadtpark, am Fluß entlang und an üppig blühenden Wiesen vorbei ...  




Doch nach der Hälfte des Weges konnte ich der Versuchung nicht mehr wieder stehen ein paar Blümchen zu pflücken.
Kennt ihr das ... eine Blüte schaut schöner als die Andere aus ...

Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu pflücken.
So ist ein wunderschöner Wildblumenstrauß entstanden ...



Mit diesen sommerlichen Blumenstrauß verabschiede ich mich in die Ferien.

Die kommenden Post´s zur August-Aktion "Jeden Tag ein Eis" sind vorbereitet. 
Ab Morgen gibt es hier täglich eins eurer tollen Eis-Rezepte.

http://designbygutschi.blogspot.de/2014/07/auf-der-suche-nach-den-31-besten.html
 
Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen.

Euch allen einen wunderschönen August ... wir lesen uns sicherlich :-)

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 27. Juli 2014

Eine Party am See ...



Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ... man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ... 
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


 

Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen. 
Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends gab es diese Zuckerschiffchen.
Also was tun?!

Was gibt es noch in Form von Schiffen oder Fischen im normalen Handel zu kaufen?! 
 



Da vielen mir die Fischli ein ... eigentlich meide ich ja dieses Knabbergebäck immer ... 
aber auf den Keksen habe ich mich spontan in sie verliebt ...

Der "sweet-table" kam bei den Jungs super gut an ... und dann ging es ab an den See.

Zelte wurden aufgebaut, Fußball gespielt, geschwommen und Pizza gegessen. 

Dann fing es das Tröpfeln an ...

Egal dachten wir ... 21:30 Uhr die perfekte Zeit um es sich in den Zelten gemütlich zu machen ...

Doch daraus wurde nichts ... denn es kam ein Unwetter mit Gewitter, Sturm und absoluten Platzregen ...
Nach 10 Minuten "schwamm" das erste Zelt ... alles wurde nass!!!

Also haben wir fluchtartig den Campingplatz verlassen ... nur das Wichtigste wurde schnell eingepackt.
Ab in die Auto´s und nach Hause ...





Dort gab es einen späten Video und alle Jungs durften im Keller ... im Hobbyraum übernachten ... sie nahmen es gefasst und fanden es sogar lustig. Einer sagte "der Geburtstag wird uns immer in Erinnerung bleiben" ... Wie wahr!

Heute ging es wieder an den See ... Zelte abbauen ... Nasses Zeug einpacken ... Welcher Socken gehört zu welchem Kind ... eh ... Jugendlichen ... ;-)

Puh ... was für ein Wochenende ...

Bis bald, 
liebe Grüße, 
Jutta

Sonntag, 20. Juli 2014

Ich will auch Urlaub ...



Na war das ein super sonniges Wochenende?!" ... so heiß ... so schön ...

Auch wenn jetzt die Temperaturen zum Wochenbeginn wieder etwas nachlassen, ist bei 
mir das Urlaubs-Feeling ausgebrochen ...

Zuhause wurden die Muscheln vom vergangen Jahr aus dem Keller geholt. In einem alten "Weck"-Glas kommen sie schön zur Geltung.

Alte Schokoladen-Fisch-Förmchen haben sich dazu gesellt und verbreiten Sommer- und Urlaubsstimmung.




Doch leider dauert es noch fast einen ganzen Monat bis mein Urlaub beginnt ...

Die Kinder haben bei uns in einer Wochen Ferien ... da heißt es den Tagesablauf zwischen Kinderbetreuung und Berufstätigkeit gut planen...
Wie macht ihr das?!
Ferienlager, Oma holen, Kita - bzw. Hort, Betreuungswechsel unter Freunden?! 
Egal wie ... gutes Timing ist gefragt.

Unser Sohn wird drei Wochen einen Mix aus den oben genannten Möglichkeiten machen ... hoffentlich klappt alles so, wie wir es organisiert haben.

Ich werde in jeder freien Minute versuchen mit ihm an den nächsten See zu fahren, natürlich 
nur dann wenn das Wetter mitspielt ...




Und Eis gibt es bei uns in den Sommerferien auch öfters ... entweder von HIER aus unsere Lieblings-Eisdiele oder auch Zuhause selbstgemacht ...

Zwinker ... Zwinker ... ist das eine gute Überleitung zu meiner Blog-Aktion "Täglich ein Eis" ... ?!


http://designbygutschi.blogspot.de/2014/07/auf-der-suche-nach-den-31-besten.html
 

Wer darüber mehr erfahren oder mitmachen möchte, der klickt einfach HIER ... Freue mich über jeden Teilnehmer ... egal ob mit einem neuen oder schon mit einem älteren - aber guten Rezept ...

Sehr bekannte Blog´s sind bei meiner August-Aktion dabei ... und wenn es klappt ... sogar 
ein ganz Neuer ...

Ihr dürft gespannt sein ...

An euch alle die ihr schon Urlaub habt ... GENIESST DIE FREIEN TAGE ...
Und an alle die wie ich noch warten müssen ... DURCHHALTEN ... WIR SCHAFFEN DAS!!!

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 13. Juli 2014

Auf der Suche nach den 31. besten Eisrezepten ... EVER ...



August ist der Ferienmonat in Deutschland ...

Alle Bundesländer haben in den ersten Wochen Ferien ... himmlisch ...
"Lernen", "Prüfungen", "früh Aufstehen" und Dinge wie "Pausenbrot schmieren" 
sind dann Fremdworte ...

Dagegen sind in den meisten Haushalten Wörter wie ... "chillen", "schwimmen", 
"Freunde treffen", "Urlaub" und "Eis essen" zu hören ...



Früher gab es das Fach "Erziehungskunde" als ich zur Schule ging ... 
Gibt es das eigentlich noch?! ...

Unser Lehrer damals meinte, dass Kinder viel Geld kosten ...

Wir sollen uns einmal überlegen was täglich ein bis zwei Eis kosten ...
Da hat das Kind noch nichts ordentliches zu Essen, keine Kleidung und 
kein Dach über dem Kopf ...

Irgendwie ist mir das im Gedächtnis geblieben ... wahrscheinlich weil mein 
Eiskonsum schon immer sehr hoch war ...
Meine armen Eltern ;-) !!!



Wie sieht es denn mir euren Kindern aus?! 
Also mein Sohn kann locker 3 Eis am Tag verdrücken ... 
Dabei achte ich wenigstens darauf, dass es nicht pure Farbstoff-Eis sind ...

Gerne stelle ich auch selber Eis her ... HIER und HIER und HIER ... sind ja schon 
ein Paar Rezepte von mir zu finden ...

Eis am Stiel herstellen geht sehr einfach ... 

Für das heutige Eis habe ich Erdbeeren püriert, einen Rest Vanille-Soße und etwas geschlagene Sahne untergerührt und ab damit in die "Eis am Stiel-Förmchen" und in den Gefrierschrank ...
 


Beim Lesen eurer Blog´s habe ich viele tolle Eis-Rezepte gefunden ...
Darum bitte ich euch jetzt um eure Hilfe ...

Welches Eisrezept ist das Beste?!
Oder mal was gaaaaaaaaaaanz anderes?!
Oder das Einfachste?!

Bitte schreibt mir unter diesen Post einen Kommentar, in dem ihr mir den Link zu 
eurem Eisrezept setzt.
Ich schreibe im August jeden Tag einen kurzen Post über dein Eisrezept mit einem Bild von deinem Eis-Post ...

Die Rechte der Bilder bleiben selbstverständlich bei dir ...

Sollten mehrere ähnliche Eis-Rezepte eingehen, dann fasse ich sie in einem Post zusammen ...
Einen Link bekommt aber jedes Rezept ... egal ob neu oder alt!

Wer mag kann per Mail mir seine Link´s schicken ...


Ein paar Bloggerinnen haben sich im Vorfeld schon bereit erklärt bei der Aktion 
"Jeden Tag ein Eis" dabei zu sein.

Hach das wird toll ...
Ich freu mich schon sooooooooooooo ...

Und was habt ihr von der Aktion?!

Sicherlich finden so neue Leser zu eurem Blog ... und ...
gemeinsam erstellen wir die beste Eisrezept-Sammlung ... EVER ...

Also ... BITTE ... BITTE ... BITTE ... macht alle mit ... jedes Rezept zählt ... 

 
Letzte Eis-Rezept-Abgabe ist am 30.07. ...
Das Logo von der Aktion könnt ihr gerne verlinken ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 6. Juli 2014

Barbara kocht ...



"Barbara kocht" ... Kurz und knackig ist der Titel des Buches, dass ich euch unbedingt 
vorstellen möchte.

Schon lange habe ich kein so schönes Kochbuch entdeckt ...

Denn mal zugegeben, wer schon eine große Auswahl an Kochbüchern hat, fragt sich, ob er 
noch EINS braucht und warum gerade dieses EINE etwas besonderes sein soll ...

Im Vorwort ihres Buches schreibt Barbara Bonisolli "vom Glück des eigenen Gartens und 
vom noch größeren Glück, wenn Sachen aus diesem Garten herein in die Küche kommen".





Okay, ich weiß ... nicht jeder Leser hier auf meinem Blog hat einen Garten ... aber man darf doch wohl davon träumen und sich informieren ... das sind doch die ersten Schritte zum Glück.

Das Buch "Barbara kocht" ist in die vier Jahreszeiten unterteilt.
In jedem dieser Teile wird man zuerst mit leckeren Rezepten und wunderschönen Bildern auf die Saison eingestimmt.

Und genau dann, wenn man Lust auf mehr hat und sich fragt, wie soll man das mit dem eigenen Garten angehen, kommt der Informationsteil.




Aber dieser Teil des Buches ist nicht so "trocken" wie herkömmliche Gartenbücher ... in 
denen es nur um Boden, Düngen, Wuchshöhe ... und ähnliches geht ... 

Nein ...

Barbara schreibt so, wie die beste Freundin ihre Erfahrungen bei einer leckeren Tasse Kaffee weitergeben würde ...

Diesen Garten-Teil findet man mit einem Handgriff, dort wo die Seiten etwas schmaler und hellbraun sind ... das ist sooooooooo praktisch und schön ... einfach gut durchdacht.





Das Buch "Barbara kocht" ist im Callwey-Verlag erschienen.

Ideal finde ich das Buch als Geschenk für Freunde und Bekannte, die in ein neues Haus mit Garten einziehen ... das kommt bestimmt gut an ...

Meine Familie wurde mit folgenden leckeren Rezepten aus dem Buch verwöhnt ...
z.B. die Kräuterpfannkuchen mit Avocado und Rucola, die Maispuffer mit Kräutercreme, 
lauwarme Pasta mit Tomaten und Mozzarella und auch die Grießknödelchen mit Himbeersauce ... 
Alles war super LECKER und ratzfatz aufgegessen ...





Das Erdbeer-Joghurteis von Barbara ist super einfach und genial ...

Dafür müsst ihr 500g Erdbeeren mit 6 El. Puderzucker oder Holounderblütensirup pürieren und mit etwas Zimt abschmecken.
250g griechischen Joghurt mit 2 El. Sahne verrühren und diese Masse unter das Erdbeerpüree ziehen.
Zum Schluss die Masse in Eis-am-Stiel-Förmchen geben und mindestens 4 Stunden einfrieren ... KÖSTLICH ...

Wenn ihr Lust auf noch mehr Eis-Rezepte habt, dann schaut doch im August täglich hier auf meinem Blog vorbei ...
Denn dann gibt es hier die Aktion "Jeden Tag ein Eis" ...

Mehr darüber im nächsten Post ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 4. Juli 2014

Blumen aus Mutters Garten ...



Heute schicke ich euch einen lieben Blumengruß ... Einfach sooooooo ...

Die Margeriten, der Lavendel und der Frauenmantel sind aus dem Garten meiner Mutter ... 
dort wachsen sie so üppig, dass es gar nicht auffällt, wenn man sich ein paar Stiele davon pflückt.


Den kleinen braunen Rattan-Tisch habe ich auf meinem letzten Flohmarkt-Besuch gefunden. 
Ich sah ihn und es war Liebe auf den ersten Blick ...

Zum Glück war er gar nicht teuer ...
 




Im Sommerurlaub werde ich ihn weiß anstreichen, denn so sieht er doch etwas arg shabby aus ...

Mit den heutigen Bildern nehme ich an der Aktion Friday-Flowerday von Holunderblütchen teil ... Wer schauen mag ... HIER kommt ihr auf den Blog.


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta