Freitag, 27. Juni 2014

Kiek in de Kök



Seid ihr bereit?! Heute nehme ich euch mit auf einen kleinen Ausflug nachTallinn/Estland ...
Dabei könnt ihr ganz bequem vor dem Computer sitzen bleiben und einfach die Bilder genießen ...

Wir waren eine Woche auf der Ostsee unterwegs und haben uns viele tolle Städte angeschaut. 
Mit Menschen aus anderen Ländern unterhalten und so viele Interessante Dinge gesehen und erfahren.




Mit meiner Familie gehe ich ungeheuer gerne in Freilichtmuseen, denn dort gibt es für jeden etwas zu entdecken ...

Es ist so spannend zu sehen, wie früher die Menschen in unterschiedlichen Regionen gelebt haben.
Ich liebe die kleinen Gärten, die für die Selbstversorgung ungeheuer wichtig waren. Spannend ist es die Entwicklung des Wohnraums zu verfolgen und zu sehen, was Menschen früher wichtig war zum Leben und zum Genießen ...
So auch im Freilichtmuseum in Tallinn.



Besonders begeistert war ich von der Speisekammer eines Hauses das ca. 100 Jahre alt ist ... denn dort hatte jedes Regalbrett in der Speisekammer, eine hübsche Papierbordüre.



Ein anderes Highlight war ein besonders schön verpacktes Geschenk in dem selben Haus, 
im Wohnzimmer ...
Ein weiß eingepacktes Geschenk, mit weißen und beigen Papierblumen liebevoll verziert ... 
bao ... so unglaublich schön ...

Leider konnte man in den Raum nur von der offenen Türe aus schauen ...
Ich habe mich mächtig über die Absperrung gelehnt um dieses eine Foto zu bekommen ... ;-)  
Sieht das nicht KLASSE aus?!



Meinen heutigen Post-Titel habe ich übrigens auch von der Urlaubsreise mitgebracht.
"Kiek in de Kök" (hochdeutsch: Kuck in die Küche) ist ein niederdeutscher Name, der im Mittelalter für Türme geprägt wurde. Man konnte von den hohen Bauwerken aus sozusagen 
in die Küchen der Bürger der Stadt schauen.

Irgendwie habe ich das passend für die Blogger-Welt gefunden ... grins ...



In diesem Sinne drehe ich jetzt eine Blog-Runde durch eure Blog´s und schaue was ihr 
Feines in der Küche gezaubert habt und was es noch so zu entdecken gibt ...
Und das ganz ohne hohen Turm ... denn die moderne Technik macht es möglich ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 22. Juni 2014

USA - Deutschland



Nach dem Spiel ist vor dem Spiel ...

Kaum ist das eine Fußballspiel vorbei, schon fangen die Diskussionen über das nächst Spiel an.
Doch keine Angst ... mein Fußballwissen ist fast "0" ... ich verschone euch hier auf meinem Blog mit diesem Thema ...

Beim Urlaub ist es fast genauso mit dem vorher und nach her ... denn kaum ist der eine Urlaub vorbei ... schon macht man sich Gedanken über die nächste Reise ...



Zu den Planungen wann und wohin es geht, gehört es einen Housesitter zu organisieren.

Dieser muss sich in unserem Fall um die Pflanzen, die Post und ganz wichtig um 
die Kaninchen kümmern ...
Ich habe dabei meistens großes Glück, denn meine Freundin und ich helfen uns 
da gegenseitig aus ...

Als Dankeschön bringen wir eine Kleinigkeit aus dem Urlaubsland mit.




Vor einiger Zeit war meine Freundin in die USA geflogen. 
Vor der Abreise fragte sie mich ob sie mir etwas bestimmtes als Dankeschön für 
das Housesitting mitbringen soll ...
  
Und wisst ihr was mir da spontan einfiel?! Ihr werdet es nicht glauben ...
"Zahnpaste" ...

Mein Mann meinte nämlich, daß man mit Zahnpasta aus den USA weißere Zähne 
bekommen würde ... Okay ... dann müssen wir das testen ...




Den Blick von meiner Freundin hättet ihr sehen sollen ... grins ...
Doch sie hat meinen Wunsch ernst genommen ...

Auf den heutigen Bildern seht ihr wie liebevoll im Geschenkset Zahnpasta 
verschenkt werden kann ...

Wer auf den Bildern genau hinsieht erkennt vielleicht die schönen Geschirrtücher, 
die ich HIER schon mal gepostet habe ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 15. Juni 2014

Cheesecake - Eis



Was schon wieder "Cheesecake"??? ... OH ... JAAAAAAAAAAAAA ...!
Denn mir ist doch tatsächlich etwas von der köstlichen Creme und den Mandarinen 
in der Dose übriggeblieben. 




Tja ... und genau in dieser Situation viel der Blick auf meine "Eis am Stiel-Form" die neben 
der Schüssel lag, in die ich eigentlich den Rest der Creme füllen wollte ...




Sofort ratterte es in meinem Kopf ... warum eigentlich nicht ausprobieren ob man/frau 
die Käsesahnetorten-Creme gefroren essen kann ...?!

Also habe ich schnell die Reste in die Eis-Form geschlichtet und so ist das leckere 
Cheesecake - Eis entstanden ...




Ich denken die heutigen Bilder sprechen für sich ... grins ...

Wir genießen gerade die Pfingstferien. Lassen es uns gut gehen in dem wir viel lesen, 
gute Essen und natürlich darf ein Eis täglich auch nicht fehlen ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Montag, 9. Juni 2014

Real Cheesecake in a Jar



In den letzten Wochen und Monaten habe ich unglaublich oft das Wort "Cheesecake" gelesen ... 
In der Zeit in der ich aufgewachsen bin, hieß das noch ganz einfach "Käsekuchen" oder 
die feine Variante "Käsesahnetorte".




Mein Mutter hat früher immer ein und den selben Käsekuchen gebacken, weil sie dabei von 
allen Seiten gelobt wurde, wie toll der schmeckt ...
Mir kam er schon fast aus den Ohren raus ...
Darum esse ich seit -zig Jahren übrigens keinen Käsekuchen mehr ...!!!

Ich selber liebe dagegen mein Rezept der Käsesahnetorte. 
Schon alleine bei der Zubereitung könnte ich mich in die leckere Creme legen ... 


 

Also ist es doch logisch, daß ich auf die Idee kam aus der Creme für die Torte ein Dessert zu machen.

Dafür habe ich einfach ein paar Butterplätzchen nach dem Rezept von HIER gebacken. 
Allerdings habe ich etwas Zitronenabrieb in den Teig geknetet, damit er sommerlich frisch schmeckt.

Die Creme wird aus 250g Magerquark, 80g Puderzucker, 1 Tl. Zitronensaft, 2 Eßl. Dosen-Mandarinensaft, 3 Blatt Gelatine und 1 Becher geschlagene Sahne zubereitet.




Dafür die Gelatine wird mit dem Zitronensaft, dem Mandarinensaft und 2 Eßl. Wasser aufgeweicht und erwärmt bis alles eine flüssige Masse ist.
Magerquark und Puderzucker verrühren, davon 1 Eßl. unter die Flüssige Gelatine rühren. Diese Masse dann zügig unter die restliche Quarkmasse rühren. Dann die geschlagene Sahne unterheben.

Zum Schluss habe ich ein Zitronenplätzchen, 3 Stück Mandarinen aus der Dose, die Creme und wieder ein Plätzchen in ein kleines Glas geschlichtet.
Viel Puderzucker darüber ... fertig ...

1 - 2 Stunden kühl stellen und dann genießen ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Freitag, 6. Juni 2014

Zauberwort ... Miss Étoile



Heute nehme ich euch endlich mal mit in meinen kleinen Reihenmittelhausgarten ... 
oder anders ausgedrückt ... in den Handtuchgarten ...

Ja unser Garten ist schmal, länglich, klein und doch für mich wunderschön und ausreichend.

Vor einiger Zeit hat ja Michéle vom Blog "lililotta"
dazu aufgerufen Bilder vom eigenen Garten zu zeigen ... boa ... waren da tolle Gärten dabei ... 
Da kann ich mit meinem natürlich nicht mithalten ... das ist mir klar. 

Und doch bietet unser Garten all das was wir brauchen. 
Wir haben eine große Terrasse ... mit 2 Liegen die wir zu einer Sitzgruppe 
zusammen gestellt haben. Das ganze nennen wir großspurig Lounge ... hüstel ...

Von dort sieht man versteckt hinter einem Busch unsere Sitzecke zum Frühstücken, 
mal fürs Abendessen oder zum Kaffee trinken ...




Ich mag es so gerne, wenn man nicht immer nur ein und den selben Blick durch den Garten schweifen lassen kann ...
Schön ist es auch im Garten mit lieben Freunden zu sitzen und etwas leckeres zu genießen.

Aus diesem Grund habe ich Schokowaffeln mit Himbeeren und Schokoladenmus zu einer 
Torte aufgetürmt. Das Ganze wurde dann mit einer Marzipandecke überzogen und mit Nüssen 
und Krokant verziert ...

Sah schöner aus als das es schmeckte ... leider ...

Aus diesem Grund verzichte ich das Rezept hier online zu stellen ... 




Das die Torte so toll aussah lag bestimmt auch an der wunderschönen 
Torten-Platte, die ich bei "Fräulein K. Sagt Ja" gewonnen habe ...

Ich durfte mir bei "minidrops" eine Tortenplatte von Miss Étoile,
in meiner Wunschfarbe aussuchen. 

Schon lange vorher lag ich mit dem Zauberwort ... "Miss Étoile" meinem Mann 
in den Ohren, doch irgendwie war er in diesem Punkt taub ...

Er meinte Torten-Platten hätten wir wirklich genug ... tzstzstzs ... was Männer manchmal so glauben ... Also ich hätte da noch einige Wünsche offen ...



Ach ja ... falls ihr jetzt Mitleid mit meinem Besuch und der nicht ganz so leckeren Torte habt ... 
Es gab noch was richtig Gutes ...!!!

"Real Cheese-Cake in a Jar" ... klingt gut ... schmeckt gigantisch ... und war super gut zum vorbereiten ...

Das Rezept kommt im nächsten Post ... Please hold the line ... 
 

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Sonntag, 1. Juni 2014

Es braucht nicht viel ...



Es braucht nicht viel um mich glücklich zu machen ...

In dieser Hinsicht hat es mein Mann leicht ... ich spekuliere nicht auf Schmuck, 
teure Möbel, Luxus-Restaurants ... usw ... ich bin oft mit den kleinen Dingen 
die von Herzen kommen zufrieden ...

Außerdem bin ich glücklich wenn meine Lieben und ich gesund sind ...
In den letzten Wochen hing ich gesundheitlich durch ... ich hatte Probleme mit den Nasennebenhöhlen ... grrrrrrr ... war das scheußlich ...




Zum Glück keine große Sache, aber es hat mir wieder gezeigt wie wichtig es ist, 
sich ab und zu etwas besonders Schönes zu gönnen.

Gesagt ... getan ...

Ich fuhr 250 km einfach so, um mal nach langer Zeit meine Freundin zu besuchen ...
Einfach so für einen Tag ... das hatte ich bisher noch niiiiiiiiiiiiiiiiiiiie gemacht ...

Wenn schon musste es bisher immer wenigstens ein Wochenende sein ... doch dazu ist 
leider der Terminkalender im Moment zu voll ...



Die kleine Auszeit war wunderschön ...  

Die Bilder des heutigen Post´s zeigen unseren Frühstückstisch.
So liebevoll wurde ich am Morgen nach fast 3 Stunden Fahrt empfangen.
Schon allein dafür hat sich die Fahrt gelohnt ... ;-)

Wie ihr euch sicher denken könnt hatten wir viel zu erzählen ... hach es war sooooooo herrlich ...
Ein Highlight war der Besuch bei einer Sammlerfamilie, die sich von einigen alten Vintage-Schätzen trennt ...
Aber nur unter Freunden und Bekannten ...
Wir hatten das große Glück dazu zu gehören ...
Wir waren wie im PARADIES ... !!!


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta


P.S. Heute gibt es auch einen neuen Post auf "Design by blogger" ... 
Ich freue mich sooooooooo sehr, daß eine mir besondere wichtige Bloggerin, sich dort vorstellt ... 
Es ist Amy vom Blog "einfallsReich". Sichrlich kennen viele von euch bereits Amy´s Blog ... 
Ich kann euch die Vorstellung aber trotzdem empfehlen ...
Viel Spaß ...