Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2014 angezeigt.

Kiek in de Kök

Seid ihr bereit?! Heute nehme ich euch mit auf einen kleinen Ausflug nachTallinn/Estland ...
Dabei könnt ihr ganz bequem vor dem Computer sitzen bleiben und einfach die Bilder genießen ...

Wir waren eine Woche auf der Ostsee unterwegs und haben uns viele tolle Städte angeschaut. 
Mit Menschen aus anderen Ländern unterhalten und so viele Interessante Dinge gesehen und erfahren.




Mit meiner Familie gehe ich ungeheuer gerne in Freilichtmuseen, denn dort gibt es für jeden etwas zu entdecken ...

Es ist so spannend zu sehen, wie früher die Menschen in unterschiedlichen Regionen gelebt haben.
Ich liebe die kleinen Gärten, die für die Selbstversorgung ungeheuer wichtig waren. Spannend ist es die Entwicklung des Wohnraums zu verfolgen und zu sehen, was Menschen früher wichtig war zum Leben und zum Genießen ...
So auch im Freilichtmuseum in Tallinn.



Besonders begeistert war ich von der Speisekammer eines Hauses das ca. 100 Jahre alt ist ... denn dort hatte jedes Regalbrett in der Speisekammer, eine hübs…

USA - Deutschland

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel ...

Kaum ist das eine Fußballspiel vorbei, schon fangen die Diskussionen über das nächst Spiel an.
Doch keine Angst ... mein Fußballwissen ist fast "0" ... ich verschone euch hier auf meinem Blog mit diesem Thema ...

Beim Urlaub ist es fast genauso mit dem vorher und nach her ... denn kaum ist der eine Urlaub vorbei ... schon macht man sich Gedanken über die nächste Reise ...


Zu den Planungen wann und wohin es geht, gehört es einen Housesitter zu organisieren.

Dieser muss sich in unserem Fall um die Pflanzen, die Post und ganz wichtig um  die Kaninchen kümmern ...
Ich habe dabei meistens großes Glück, denn meine Freundin und ich helfen uns  da gegenseitig aus ...

Als Dankeschön bringen wir eine Kleinigkeit aus dem Urlaubsland mit.




Vor einiger Zeit war meine Freundin in die USA geflogen.  Vor der Abreise fragte sie mich ob sie mir etwas bestimmtes als Dankeschön für  das Housesitting mitbringen soll ...

Und wisst ihr was mir da spontan einfiel?! Ihr werdet…

Cheesecake - Eis

Was schon wieder "Cheesecake"??? ... OH ... JAAAAAAAAAAAAA ...!
Denn mir ist doch tatsächlich etwas von der köstlichen Creme und den Mandarinen 
in der Dose übriggeblieben. 




Tja ... und genau in dieser Situation viel der Blick auf meine "Eis am Stiel-Form" die neben 
der Schüssel lag, in die ich eigentlich den Rest der Creme füllen wollte ...




Sofort ratterte es in meinem Kopf ... warum eigentlich nicht ausprobieren ob man/frau 
die Käsesahnetorten-Creme gefroren essen kann ...?!
Also habe ich schnell die Reste in die Eis-Form geschlichtet und so ist das leckere 
Cheesecake - Eis entstanden ...




Ich denken die heutigen Bilder sprechen für sich ... grins ...

Wir genießen gerade die Pfingstferien. Lassen es uns gut gehen in dem wir viel lesen, 
gute Essen und natürlich darf ein Eis täglich auch nicht fehlen ...
Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Real Cheesecake in a Jar

In den letzten Wochen und Monaten habe ich unglaublich oft das Wort "Cheesecake" gelesen ... 
In der Zeit in der ich aufgewachsen bin, hieß das noch ganz einfach "Käsekuchen" oder 
die feine Variante "Käsesahnetorte".



Mein Mutter hat früher immer ein und den selben Käsekuchen gebacken, weil sie dabei von 
allen Seiten gelobt wurde, wie toll der schmeckt ...
Mir kam er schon fast aus den Ohren raus ...
Darum esse ich seit -zig Jahren übrigens keinen Käsekuchen mehr ...!!!

Ich selber liebe dagegen mein Rezept der Käsesahnetorte. 
Schon alleine bei der Zubereitung könnte ich mich in die leckere Creme legen ... 



Also ist es doch logisch, daß ich auf die Idee kam aus der Creme für die Torte ein Dessert zu machen.
Dafür habe ich einfach ein paar Butterplätzchen nach dem Rezept von HIER gebacken. 
Allerdings habe ich etwas Zitronenabrieb in den Teig geknetet, damit er sommerlich frisch schmeckt.

Die Creme wird aus 250g Magerquark, 80g Puderzucker, 1 Tl. Zitronensaft, 2 Eßl.…

Zauberwort ... Miss Étoile

Heute nehme ich euch endlich mal mit in meinen kleinen Reihenmittelhausgarten ...  oder anders ausgedrückt ... in den Handtuchgarten ...

Ja unser Garten ist schmal, länglich, klein und doch für mich wunderschön und ausreichend.
Vor einiger Zeit hat ja Michéle vom Blog "lililotta" dazu aufgerufen Bilder vom eigenen Garten zu zeigen ... boa ... waren da tolle Gärten dabei ...  Da kann ich mit meinem natürlich nicht mithalten ... das ist mir klar.

Und doch bietet unser Garten all das was wir brauchen.  Wir haben eine große Terrasse ... mit 2 Liegen die wir zu einer Sitzgruppe  zusammen gestellt haben. Das ganze nennen wir großspurig Lounge ... hüstel ...

Von dort sieht man versteckt hinter einem Busch unsere Sitzecke zum Frühstücken,  mal fürs Abendessen oder zum Kaffee trinken ...




Ich mag es so gerne, wenn man nicht immer nur ein und den selben Blick durch den Garten schweifen lassen kann ... Schön ist es auch im Garten mit lieben Freunden zu sitzen und etwas leckeres zu genießen.

Aus dies…

Es braucht nicht viel ...

Es braucht nicht viel um mich glücklich zu machen ...

In dieser Hinsicht hat es mein Mann leicht ... ich spekuliere nicht auf Schmuck,  teure Möbel, Luxus-Restaurants ... usw ... ich bin oft mit den kleinen Dingen 
die von Herzen kommen zufrieden ...

Außerdem bin ich glücklich wenn meine Lieben und ich gesund sind ...
In den letzten Wochen hing ich gesundheitlich durch ... ich hatte Probleme mit den Nasennebenhöhlen ... grrrrrrr ... war das scheußlich ...



Zum Glück keine große Sache, aber es hat mir wieder gezeigt wie wichtig es ist, 
sich ab und zu etwas besonders Schönes zu gönnen.

Gesagt ... getan ...

Ich fuhr 250 km einfach so, um mal nach langer Zeit meine Freundin zu besuchen ...
Einfach so für einen Tag ... das hatte ich bisher noch niiiiiiiiiiiiiiiiiiiie gemacht ...

Wenn schon musste es bisher immer wenigstens ein Wochenende sein ... doch dazu ist  leider der Terminkalender im Moment zu voll ...


Die kleine Auszeit war wunderschön ...

Die Bilder des heutigen Post´s zeigen unseren Frühstücks…