Es weihnachtet!!!

Auf der Suche nach neuen Ideen bin ich auf diesen Stern gestoßen.
Er wurde aus einem normalen Karteikarten-Papier hergestellt.












Der erste Schritt zur Herstellung:

Ausgestanzt habe ich 6x mit meiner Cuttlebug die Form "Labels One" vom Spellbinders. Wichtig: vor der Faltung habe ich das Papier von beiden Seiten bearbeitet.

Zuerst mit der Spritztechnick über einen Borstenpinsel mit den Farben grau und mittelblau. Dann habe ich die großen Schneeflocke in der Mitte plaziert und die kleinen Schneefolcken einzeln an die Spitzen. Zum Schluß habe ich mit einem Schwämchen die Ränder grau gewischt. Auf der Rückseite habe ich nur die Ränder gewischt!


Der zweite Schritt zur Herstellung des Sterns:

Das Papier zum Buch falten - öffnen und 90° drehen und nochmals zum Buch falten.



 
 
 
 
 
 
 
Der drítte Schritt:

Das Blatt auf die Rückseite drehen und nun zum Dreieck falten - öffnen und um 180° drehen und nochmals zum Dreieck falten. Geöffnet sieht es dann wie hier auf diesem Bild aus.


 
 
 
Der vierte Schritt:

Fast wie von selbst, ergiebt sich dann, geschlossen diese Faltung. Dabei sollte die Hauptseite außen sein. Nun werden die 6 so verarbeiteten Papiere zu einem Stapel aufeinander geklebt!

 
 
 
 
 
Zum Schluß:

An den zwei Außenseiten, sollte dann noch ein größeres, festes und farblich passendes Papier, aufgeklebt werden. Oben ein Loch auf beiden Seiden stanzen und ein Bändchen durchziehen! So kann der Stern gut aufbewahrt werden.
Zum Öffnen das Band locker ziehen - und den Stern wie ein Buch aufschlagen.
Das Band wieder anziehen - fertig!









Hier sind noch zwei Sterne in anderen Farben.

Ich finde Ton in Ton besonders schön.

Aber der Phantasie sind zum Glück keine Grenzen mit dieser Technik gegeben.





Viel Spaß beim Basteln


Jutta 

Kommentare

Beliebte Posts