Haselnuss-Marzipan-Sterne mit Rumglasur

 


Sooooo … tatsächlich habe ich es geschafft die erste Sorte Plätzchen zu backen.

Und das ist auch gut so …

Denn diese Plätzchen schmecken extrem lecker, sind aber unglaublich arbeitsintensiv.





Da ich unbedingt das leckere Rezept posten wollte, habe ich ein paar Plätzchen für euch hübsch arrangiert und fotografiert.


Die Amaryllis habe ich ausnahmsweise im Discounter gekauft, auch wenn das mit meinem nachhaltigen Denken nicht zusammenpasst.

Aber der Preis hat mich einfach gelockt -

3 Packungen für je 2,49€ … da wurde ich schwach.

Ich bin ganz verliebt in diesen schönen Blumenstrauß.





Hier ist das Rezept für die Haselnuss-Marzipan-Sterne:


Zutaten für den Teig 

200 g Mehl 

150 g Butter

2 El kaltes Wasser 

½ TL Backpulver 

100 g Zucker 

1 Pck. Vanillezucker 

200 g gemahlene Haselnüsse 

300 g Marzipanrohmmasse 

150 g Puderzucker 

2 EL Rum evtl. dazu etwas Wasser 

etwa 40 Haselnusskerne 

100 g rote Marmelade ohne Fruchtstücke


Außerdem Backpapier, Mehl für die Arbeitsfläche und auch etwas Puderzucker für die Arbeitsfläche 


Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Haselnüsse mischen. Butter in Stücken sowie Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt 1 Stunde in den Kühlschrank legen.


Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwa 2 mm dünn ausrollen. Sterne ausstechen und auf die Backbleche setzen. 

Nacheinander 8-10 Minuten backen und abkühlen lassen.


Danach ein Plätzchen mit der roten Marmelade bestreichen und ein zweites Plätzchen darauf setzen.


Für die Dekoration, Marzipan mit Puderzucker verkneten. 

Die Arbeitsfläche dünn mit Puderzucker bestäuben und das Marzipan darauf etwa 1 mm dünn ausrollen und Sterne ausstechen. 


Die Plätzchen mit der restlichen Marmelade bestreichen und jetzt einen Marzipanstern darauflegen. 


Aus dem Puderzucker und Rum einen Guss herstellen und die Marzipanschicht damit bestreichen. 

Wenn der Guss zu zäh ist, vorsichtig ein paar Tropfen Wasser dazu geben, bis er sich gut streichen lässt.

Eine Haselnusshälfte darauf setzen und trocknen lassen.



Damit sie bis zur Adventszeit nicht schon aufgegessen sind, habe ich sie in eine Plätzchendose gelegt. 

Die hübschen Sterne sollen dabei nicht zusammengedrückt werden, also habe ich zwischen jede Schicht Plätzchen einen Streifen sauberes Backpapier gelegt.

Anschließend wurde die Dose an einen kühlen Ort gestellt.

Diese Woche habe ich frei … 

Das ist jetzt das dritte Jahr in dem ich mir im November eine Woche „Weihnachtsvorbereitungs-Urlaub“ gönne.

Denn ich habe die Nase voll immer an den Wochenenden in der Vorweihnachtszeit alle Weihnachtseinkäufe und Vorbereitungen machen zu müssen.

Da kam bei mir früher immer Hektik auf.

Doch seit ich im November mir diese freie Woche gönne, kann auch ich die Vorweihnachtszeit viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr genießen.

Denn es soll ja auch die ruhige und besinnliche Zeit sein …


Bis bald

Eure Jutta 

Kommentare

  1. Oh liebe Jutta,
    Erstens mal: diese Plätzchen sehen wunderbar aus und klingen total lecker!
    Und zweitens: da hast du sowas von recht mit deinem Urlaub! Leider ist bei uns die Vorweihnachtszeit auch sehr trubelig und stressig, aber wir achten sehr bewusst darauf, dass wir als Familie zusammen auch ruhige und schöne Momente schaffen und z.B. über Märkte schlendern oder einen Weihnachtsfilm schauen.

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli,
      auf die Weihnachtsmärkte freue ich mich auch schon sehr.
      Denn seit wir hier in Fürstenfeldbruck wohnen, fand noch kein Weihnachtsmarkt statt.
      Ich freue mich schon darauf hier das 1x die weihnachtliche Stimmung in den Straßen erleben zu dürfen.

      Leider bin ich jetzt erstmal ausgehebelt in meinen Weihnachtsvorbereitungen, es war wohl zu anstrengend in den letzten Wochen. So fange ich einfach erstmal mit dem "entspanne" an.
      Der Körper holt sich einfach das was er braucht.

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und auch dir eine schöne Vorweihnachtszeit.

      Löschen
  2. Liebe Jutta,
    das sind die Plätzchen, die meine Schwägerin immer macht und die ich bei ihr sooo gerne nasche - total lecker.
    Du hast so schöne Fotos gemacht, einfach alles nur zum Anbeißen!!!
    Ich durfte ja schon die erste Adventsausstellung mit Schnee besuchen - schön wars.
    Auf eine gute nächste Woche bei dir !!!!
    LOVE
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi, vielen herzlichen Dank ... ach ich freue mich auch schon auf die ersten Adventsaustellungen und Weihnachtsmärkte.
      Am Wochenende geht es bei uns los.
      Das Wetter scheint mitzuspielen. Es soll kalt und sonnig werden.

      Lass es dir gut gehen 😘😘😘

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzbelehrung, *

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du HIER in meiner Datenschutzerklärung:
https://designbygutschi.blogspot.de/p/blog-page.html
und in der Datenschutzerklärung von Google.

Beliebte Posts