Hallooooooo … ja ist denn schon Ostern?!



Nein … ihr könnt durchatmen … es sind noch vier Wochen bis Ostern …

Nur habe ich auf Pinterest etwas unglaublich niedliches entdeckt … 
und das wollte ich euch schon jetzt zeigen.
Denn am Ostersonntag ist es für die Meisten unter euch, vermutlich zu spät!
Ihr braucht nämlich etwas Zeit um diese niedlichen kleinen Cake-Topper-Hasen zu häkeln.




Für die Hasen solltet ihr euch mit feste Maschen, halbe Stäbchen, ganze Stäbchen und 
doppelte Stäbchen auskennen.
Dann braucht ihr Wollreste und etwas Zeit.
Klingt doch relativ einfach oder?!

HIER ist der Link direkt zum Blog von Nata und ihrer Häkelanleitung.




Meine Häschen haben unseren Wochenend-Kuchen verschönert.
Ich habe einen Apfelmus-Kokos-Kuchen gebacken.
Geht einfach und schmeckt uns immer!

Hier ist das Rezept:

250g Mehl
1 1/2 Tl. Natron
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Zimt
2 Eier
250g Zucker
25g gemahlene Mandeln
50g Kokosflocken
355g Apfelmus
200g Margarine
Etwas Margarine und Semmelbröseln für die Backform

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.
Da der Kuchen unkompliziert ist, einfach alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und sehr sorgfältig und ruhig etwas länger … zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
Geht am besten mit einer Küchenmaschine.
Eine Gugelhupf Form gründlich mit Margarine einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.  
Bei 175° Umluft - ca. 60 Min backen.
Mein Kuchen geht beim Backen immer wunderbar auf. Kurz vor Ende der Backzeit, erschrecke ich weil, er auf einmal etwas zusammengefallen ausschaut …
Lasst euch davon nicht beeindrucken, falls es bei euch genauso ist …
Der Kuchen ist fertig wunderbar locker … und hat genau die richtige Konsistenz …


Sooooo ... ich springe jetzt zu Martinas Sonntangsblatt.
Es ist schon die 31. Ausgabe ...
Wollt ihr mitlesen und schreiben?
HIER GEHT ES LANG ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta