Direkt zum Hauptbereich

Willkommen im schönen Herbst


#Werbung

Der Herbst, der Herbst … der Herbst ist da …
Er bringt uns …

Okay … etwas Originelleres als dieses Kinderlied, ist mir zu meinem heutigen Post, als Textanfang nicht eingefallen.
Dieses Lied ist ein Ohrwurm und klingt jetzt sicherlich in vielen Kindertageseinrichtungen und Schulen.





Ja ihr Lieben, der Alltag hat die meisten spätestens seit dieser Woche wieder, die Sommerferien sind jetzt auch im letzten Bundesland vorbei.
Die Sonne zeigt sich bei uns nicht mehr so regelmäßig.
Die große Hitze ist verschwunden.
Der Herbst ist eindeutig da.
Jetzt kommt die Zeit, in der wir uns wieder sehr gerne in unseren „vier Wände“ aufhalten.
Ich bekomme dann so einen kritischen Blick und „Lust auf Veränderungen“ …



Passend dazu war in der vergangen Woche, die Einladung zur Preisverleihung 
„Best of Interior“, die der Callwey Verlag organisiert hat.
Für mich ist es immer noch etwas ganz Besonderes an solchen Veranstaltungen teilnehmen zu dürfen.
GEFREUT habe ich mich über die tolle Location im Hofquartier, in Taufkirchen.
GENOSSEN habe ich es, in aller Ruhe die tollen Bücher vom Verlag ansehen zu können.
GENUTZT habe ich es interessante Menschen kennen zu lernen.
GESTAUNT habe ich über den phänomenalen Vortrag von Gudy Herder, zum Thema "Trends in den kommenden Jahren".
GEZITTERT habe ich mit den nominierten Wohn-Projekten.
GEFALLEN hat mit, dass Martina Goernemann auch zu dieser Veranstaltung gekommen ist.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.
Das Verlagshaus Callwey hat mit viel Stil gezeigt, dass es etwas Besonderes ist.

Am selben Abend zuhause habe ich noch über eine Stunde im neuen Buch „Best of Interior“ gelesen. In dem Buch befinden sich die 30 Wohnkonzepte, die in der engeren Wahl, für die Preisverleihung standen.
Es ist spannend darin zu blättern und eigene Ideen zu entwickeln.

Am Freitag nach Dienstende bin ich zum Blumenfeld geradelt um mir dort ein Paar orange Dahlien und eine gelbe Sonnenblume zu pflücken.
Ein paar orangene Zierkürbisse fand ich am Stand daneben.




Gestern war ich auf dem Flohmarkt … 
eigentlich zum verkaufen … HÜSTEL …
Aber der wunderschönen alten Dose in Gelb, für 3 Euro, konnte ich nicht widerstehen.
Sie passt perfekt als Plätzchendose in meine Wohnzimmer.

Ja … lange wird es nicht mehr dauern und dann zieht köstlicher Plätzchenduft durch unser Haus …
In den Läden meiner Umgebung gibt es seit dieser Woche, die ersten Lebkuchen … und ich gestehe es … die erste PACKUNG ist gekauft.
Mal sehen ob es die heute schon am Nachmittag zum Kaffee gibt …

Bis bald
herzliche Grüße,
Jutta

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta