Sonntag, 28. Oktober 2012

Raus aus der Wohnung und rein in das Haus ...

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit, nach vielen Tagen mit einpacken und auspacken sind wir nun in unser Haus eingezogen.
Natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber es geht jeden Tag ein Stück voran.




Manches ist auch noch etwas umständlich, so ist unser Rechner noch nicht am Festnetz angeschlossen. Um diesen Post zu schrieben, mußte ich erst die Bilder auf dem einen Rechner speichern und bearbeiten und dann auf das Laptop per Stick rüber ziehen …

So geht es uns im Moment noch mit vielen Dingen. Wir hatten heute z.B. Besuch zum Nachmittagskaffee, es war eine echte Herausforderung ein kleines Kuchenbuffet zu zaubern und doch hat es Spaß gemacht.

Da eine deutsch/amerikanische Familie zu Besuch da war, konnte ich es mir nicht verkneifen meine ersten Cake-Pops herzustellen.




Dafür habe ich einen Bananenkuchen zerbröselt und mit Schokoladenpudding vermengt. Anschließend habe ich kleine Kugeln aus der entstandenen Masse geformt und diese mit weißer Kuvertüre - die mit Lebensmittelfarbe orange gefärbt war – bestrichen.
Ein grüner Smarties ist der Stiel. Die Gesichter sind braune Zuckerschrift …

Dazu gab es eine selbst gebackene Käsesahnetorte und gekaufte Lebkuchen, die mit einer Schleife aufgehübscht wurden.

Auf der Kaffeetafel standen Windlichter, doch leider hatten wir keine Streichhölzer – die befinden sich noch in der Küche in der Wohnung …




Egal – gemütlich war die erste Einladung in unseren neuen Vier-Wänden trotzdem … einfach nur zu sitzen und mit lieben Freunden zu reden war wunderschön, denn in den letzten Wochen hatten wir kaum Zeit für solche Momente.

Bei „design by blogger“ ist eine Zwangspause entstanden – ich habe noch vor dem Umzug versucht neue Blog´s für eine Vorstellung zu finden – leider ohne Erfolg …

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von meinen Lesern sich bei mir meldet um seinen Blog vorzustellen, ich würde dann alles nähere per Mail absprechen …

Sooooooo, jetzt ist es ganz schön spät geworden – gähn – mein Bett ruft nach mir ...

bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Dienstag, 16. Oktober 2012

Wintervorrat

Brrrrrrr......... richtig garstig kalt ist es draußen geworden. Schön wer da ein kuscheliges Zuhause hat.

Wir pendeln in jeder freien Minute mit Kisten und Schachteln bepackt hin und her – doch Zuhause – ein Ort an dem wir uns wohlfühlen, ist im Moment weder unsere alte Wohnung noch unser neues Haus.




Am Samstag steckte die neue JDL im Briefkasten. Ich habe nur mal kurz „reingeblättert“ und bin dabei ich gleich bei dem ersten Artikel „Sommer im Glas“ hängen geblieben.




Denn das ist genau mein Thema – wie ein Eichhörnchen lege ich immer einen kleinen Vorrat mit Köstlichkeiten für den Winter an. Nicht nur Marmelade wird da eingekocht, sondern auch sonnengereifte Früchte in Alkohol konserviert.

Wie im vergangenen Jahr habe ich wieder einen Rumtopf angesetzt, jetzt muß er nur noch kräftig durchziehen.
In dem alten Maggie-Glas habe ich die Zugaben für einen Likör gefüllt – aber pssst – ich darf darüber noch nicht so viel verraten …




Warum nicht?! Nun ganz einfach, wenn der Likör für gut befunden wird, wandert das Rezept in meinen Blog-Adventskalender den ich schon am vorbereiten bin. 
 
Im vergangenen Jahr hat es mir sehr viel Freude gemacht jeden Tag einen Post in der Vorweihnachtszeit für euch zu veröffentlichen – dafür will alles gut vorbereitet werden ... 
Ideen sind auch für dieses Jahr genügend dafür da … 


 

In unserem neuen Haus gibt es viel Platz für Dekorationen, DIY-Ideen, tolle Bücher, leckere Ideen und vieles mehr … Ich hoffe, daß wir den Umzug in ca. einem Monat hinter uns haben – denn dann kann die kuschelige Zeit auch bei uns beginnen …

Auch übrigens HIER ist der Link zu dem ersten Adventskalender-Türchen im vergangenen Jahr … Könnt ihr euch noch daran erinnern?!


bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Montag, 8. Oktober 2012

Leckere Guglhupf-Konfekte und der schönste Brot-Kasten der Welt ...



Am Wochenende hatten wir alle Hände voll zu tun. Die Küche wurde zum Großteil aufgebaut, das Gästebett zusammen geschraubt, der Schlafzimmerschrank montiert und viele Umzugskartons gepackt …

Bis auf Kleinigkeiten hat alles geklappt :-)

Wir hatten zum Glück einen guten Freund an unserer Seite, ohne den wir sicher aufgeschmissen gewesen wären. Er ist handwerklich so geschickt und kann fast alles.

Hungern mussten wir auch nicht. Ich hatte schon im Vorfeld mit der Unterstützung von meiner Freundin ein kleines Mittagsbuffet geplant. Denn wer schwer schuftet, hat auch ordentlich Hunger.

Außerdem habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt … Neidvoll habe ich immer eure Bilder von den Mini-Gugelhupf Konfekten angeschaut. Bisher kannte ich nur die Silikon-Backformen, doch so eine wollte ich nicht.




Und nun ENDLICH habe ich durch Zufall bei Gingar – das ist ein Online‐Katalog – eine Backform aus Weißblech mit Antihaftbeschichtung gefunden.
Das Beste an der Form ist, dass ich damit gleich 24 Stück auf einmal backen kann … so geht es super schnell!

Drei Rezeptvorschläge befinden sich auf der Verpackung. Das Schokoladen-Gugelhupf-Rezept habe ich gleich ausprobiert – SEHR lecker! Leicht lauwarm waren sie extrem köstlich – ich musste echt aufpassen, dass welche für das Buffet übrig geblieben sind!!! 


 

Das Buffet war dann auch ein richtiger Erfolg. Es gab von meiner Freundin
einen Topf voll von ihrem berühmten Chili con Carne mit Baguette und dazu gesunde Karotten als Dip-Gemüse. 

Ferrero Roche und die niedliche Guglhupf-Konfekte waren von mir. 


 

Klar wollte ich in unserem neuen Heim alles schön herrichten, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Also habe ich eine Papier – Wimpelkette und Zahnstocher - Fähnchen dazu gebastelt.

Das Brot haben wir in meinen neuen Brot-Kasten gelegt, er ist ein echter Hingucker. Diese Brot-Box im nostalgischen Stil hält das Brot länger frisch und schaut einfach wunderschön aus. 


 

Die Brotbox "Retro" habe ich übrigens auch von Gingar. Denn jetzt wo wir mehr Platz haben, kann ich mir das ein oder andere schöne Stück noch zulegen …

Ich hoffe, euch gefallen meine Bilder von unserem kleinen Buffet. 


 

Ich bin jetzt echt müde, denn nach dem heutigen Arbeitstag merke ich, wie anstrengend das Wochenende war und es gibt die nächsten Tage noch viel zu tun … Natürlich werde ich euch auf dem Laufenden halten.

bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 6. Oktober 2012

Schlehen

Guten Morgen ihr Lieben …

Gähn … alles schläft noch hier in der Wohnung. 
Doch in einer Stunde sieht alles ganz anders aus …
Heute wird die Küche im Haus aufgebaut – Drückt mir bitte die Daumen das alles klappt...

Damit mein Blog nicht so verwaist, zeige ich euch heute noch ein Paar Bilder von den Schlehen, die ich letztes Wochenende gepflückt habe.




Ich mag Schlehen sehr gerne, denn im Frühjahr blühen sie üppig und als Likör vergoren schmecken sie köstlich. Die dunklen Früchte brauchen einen ersten Frost, damit sie verarbeitet werden können. Wer nicht so lange warten will, kann die Natur überlisten und die Früchte eine Nacht in den Gefrierschrank legen.




Ich werde in diesem Jahr keinen Schlehen-Likör ansetzen, dafür reicht die Zeit leider nicht. Macht nichts, denn so kommen die Beeren in der Dekoration zum Einsatz.

bis bald,
ich wünsche euch ein schönes Wochenende
liebe Grüße,
Jutta