Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2013 angezeigt.

Maiglöckchen

Kaum zu glauben ...
Der Mai nimmt schon wieder Abschied ...  Die ersten fünf Monate sind so schnell in diesem Jahr vergangen.

Wo ist die Zeit geblieben?!

Habt ein schönes Wochenende.

Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Granola Love

Müsli selber zu mischen ist ja eigentlich keine Kunst …

Aber schmeckt das denn auch?!

Lecker ist für mich ein Müsli, wenn es schön knusprig ist. Oft kaufen wir die handelsüblichen Müsli aus dem Supermarktregal …

Doch damit ist jetzt SCHLUSS!!!  




Denn ich habe das Experiment gewagt und das erste Mal ein Granola-Müsli selbst hergestellt. Das Rezept habe ich bei „Katharina kocht“ gefunden. Sie schreibt auf ihrem Blog einen interessanten Artikel wie viel Zucker in den herkömmlichen Müsli versteckt ist – SCHOCK!!!





Also habe ich für MICH das Rezept Granola Love von „Katharina kocht“ ausprobiert und wisst ihr was dann passiert ist?!
Meine Schokomüsli-Liebhaber-Männer haben kritisch meine Granola-Müsli-Mischung probiert und finden es so lecker, daß sie es jetzt auch essen!!!

Na habe ich euch neugierig gemacht?! Hier ist der LINK zu „Katharina kocht“ und dem einfachen Rezept von Granola Love.

Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Auf dem Markt …

Heute nehme ich euch auf einen kleinen Marktbesuch mit …

Wir verbringen sehr gemütlich die Pfingstfeiertage … Angefangen haben wir mit einem kleinen Ausflug nach Augsburg …

Neben vielen Sehenswürdigkeiten wie der Fuggerei, der Augsburger Puppenkiste und so einigem mehr...laden dort die vielen kleinen Gässchen mit ihren Läden und Cafe´s zum Bummeln und verweilen ein.





Mir persönlich gefällt besonders der „Stadtmarkt“.

Ein richtiger Markt auf dem die unterschiedlichsten Köstlichkeiten wie frisches Obst und Gemüse, Fisch, Gewürze, Marmeladen und vieles mehr angeboten werden …
Ich mag besonders die vielen Blumenstände. 





Zwei Stände mit Wohnaccessoires haben tollen Schnick-Schnack für innen und außen. 
Sie heißen „Allerleirauh“ und „Schöner Leben“ … Dort findet sich immer eine Kleinigkeit …

Ich liebe diese Märkte, für mich ist der Besuch wie ein kleiner Urlaub …

In München gibt es den Viktualienmarkt,
in Hamburg den Fischmarkt,
in Nürnberg den Hauptmarkt …
sicher gibt es auch einen Markt in eurer Nä…

„Mein Grillvergnügen“

Hallo Ihr Lieben,

grinsen mußte ich über eure Kommentare zu meinem „Löwenzahn-Post“ …
Recht habt ihr, denn nach den ganzen dunklen und kalten Wintermonaten freut man sich so richtig über die gelben Tupfer in der Natur …

Überhaupt wäre ich froh gewesen, wenn die Löwenzahnblüten meine einzigen Sorgen an diesem Wochenende gewesen wären …

Wir wollten nämlich grillen. Schon lange schieben wir das Vorhaben von einem Wochenende auf das Nächste. Am Anfang der Woche sagte der Wetterbericht auch noch recht gutes Wetter für das Wochenende voraus …



Also haben wir einen Rundruf gestartet und Freunde zum Grillen eingeladen.
Spätestens am Freitag war uns klar, daß aus dem Grillen am Samstag nichts wird.

Grrrrrrr …..

Wieder verschieben oder gar ausladen der Gäste kam nicht in Frage!!!

Also haben wir kurzfristig umdisponiert …
Aus der Grill-Party wurde eine Pizza-Party …

Die Pizza wurde einfach beim Lieblings-Italiener um der Ecke bestellt …
Den Nachtisch wollten unsere Gäste sowieso mitbringen … passt ja immer …

Löwenzahn

Blume, Futtermittel oder Unkraut?! …

Wenn es nach unseren Nachbarn geht ist der Löwenzahn eindeutig Unkraut. 
Neidvoll schaue ich auf den grünen Rasenteppich auf dem Nachbargrundstück. 


Dann schweift mein Blick wieder zurück in unseren Garten, wo fröhliche gelbe Tupfen mir entgegen leuchten.

Unsere Kaninchen LIEBEN die Löwenzahnblätter, gierig stürzen sie sich beim Füttern drauf …

Heute habe ich einfach ein paar der gelben Blumen gepflückt und als kleinen Strauss zusammengebunden. Lange hält die Pracht ja nicht … egal … 



Hauptsache aus dem Löwenzahnblüten entwickeln sich keine Pusteblumen … ich glaube dann würde unser Nachbar die Krise bekommen …

Bis bald, liebe Grüße, Jutta

Familienfeier

Am vergangenen Wochenende war es nun so weit. Wir feierten den runden Geburtstag von meiner Mutter im großen Familienkreis.

Schon lange vorher begannen die Vorbereitungen …
Die Gästeliste wurde erstellt, die Einladungskarten mit der Hilfe meiner Freundin gebastelt, die Gaststätte gebucht, das Menü besprochen und die Kaffeetafel geplant, Speisekarten hergestellt...

Alles sollte frisch und feminin aussehen. 




Leider – leider habe ich keine Foto´s vom Kuchenbuffet … Waran das liegt?!
Am dunklen Saal oder daran das die Geburtstagsgäste sich darauf gestürzt haben kaum das es fertig war?!

Schon während des Aufbau´s waren ahhh´s und ohhh´s zu hören. Und so mancher Gast mußte gebeten werden einen Schritt zurück zu treten.

Ich habe dabei jedenfalls gelernt, daß der Aufbau eines Buffets am Besten ohne die Gäste stattfinden sollte ;-)

Wollt ihr nun noch erfahren was es alles auf dem Kuchenbuffet gab?!

Da wir in Franken gefeiert habe, gab es Knieküchla (Bayr. = Auszogne?!), Schwedischen Nußkuchen, Marmorku…