Samstag, 26. April 2014

Dresden ... mit Cocktail ...



Ich bin ein Kind der 70ziger Jahre ... ich habe so einiges mitgemacht ...
z.B. bin ich ohne Gurt hinten im Auto mitgefahren ... ich konnte im Grundschulalter für meinen Vater Zigaretten kaufen! ... habe bei Vorlesungen gestrickt und Birkenstock-Schuhe getragen ...

Heute lächle ich darüber ...

Warum ich euch das erzähle?! ...
Wir waren ein paar Tage verreist.
Unser Ziel war Dresden, was oftmals als eine der schönsten Städte Europas gepriesen wird. 



Wir haben uns einen Besuch im "grünen Gewölbe" gegönnt und sind über die Elbterrassen 
zur Frauenkirche geschlendert. Von dort sind wir am “Fürstenzug” vorbei zur Semperoper. 

Doch dann sind wir über die Augustusbrücke in den Stadtteil "Neustadt" gegangen ...




Dort fühlten wir uns Jahre zurückgebeamt ... in eine Zeit, in der das Wort "Schickimicki" für uns noch unbekannt war.

In der Neustadt gibt es die Kunsthof-Passagen. 

Das sind herrlich individuelle Hinterhöfe mit ganz tollen, ausgefallenen Läden und Restaurants.
Manches etwas alternativ ... anderes mit Tradition ... manches mit viel Phantasie und das Nächste hip ... einfach eine bunte Mischung ...
die ganzen Kaufhaus-Ketten sucht man dort vergeblich ...



Mein Highlight ist in wunderschönen Räumlichkeiten, die "Gute Stube".

Dort gibt es Möbel & Wohnaccessoires aus Recycle und Fairtrade Herkunft zu entdecken. Alles vom Küchenbuffet bis hin zum Bilderrahmen.  

Für alle, die gern mehr über die Dresdner "Neustadt" erfahren möchten, ist 
HIER ein Bericht von Manu. 

Denn ich will euch unbedingt noch berichten, was wir uns nach einem ganzen Tag Sightseeing Tour besonderes gegönnt haben ...




Schon vor einiger Zeit haben wir einen Gutschein von "mydays" geschenkt bekommen. Doch wie das so ist, konnten wir uns lange nicht entschließen für was wir ihn einlösen möchten.

Mein Mann wollte gerne davon eine Whisky, Rum & Co Verköstigung machen.
Unser Sohn unbedingt Segway fahren ...
Und ich hätte sehr gerne einen Fotografie-Workshop gemacht ...

Tja und so lag und lag der Gutschein ...

Typisch für uns ... ich bekomme sehr gerne Gutscheine geschenkt ... doch oft dauert es eine Zeit lang, bis ich sie einlöse ...
Bin dann aber immer happy und frage mich, warum ich nicht früher auf die Idee gekommen bin ...

So war es auch dieses Mal ...

Bei den Reisevorbereitungen stöberte ich im Portal von "mydays", was es denn für Möglichkeiten in Dresden gibt ...
Und da hatte ich die zündende Idee ...




"Kleine Köstlichkeiten für Zwei" ... im VEN-Restaurant an der Champagner-Bar ...

Je 1 Cocktail auf Campari- oder Aperolbasis
• Étagère mit kleinen, leckeren Snacks (z. B. Canapés, Gemüse, etc.)
 

Nur waren wir nicht zu zweit unterwegs, sondern die ganze Sippe ... Oma´s und Opa, eine Tante und wir drei ...

Also habe ich mit "mydays" telefoniert und meinen Wunschtermin vereinbart ... und für uns alle die Köstlichkeiten bestellt ...

Es hat wie am Schnürchen geklappt ...

Wir wurden herzlich empfangen. Die Cocktails waren auf Wunsch teilweise alkoholfrei und wir wurden mit köstlichen Leckereien verwöhnt ...
Spargel-Scrimps-Cocktail, gebackener Spargel, Roastbeef, Rhabarber-Käsekuchen, kleine Tortenstücke und Erdbeeren ... 

Mein Fazit ... 
Dresden ist immer eine Reise wert ... wir waren eindeutig zu kurz dort.

Einen Gutschein zu verschenken ist eine tolle Sache ... Ich habe auch schon Gutscheine für bestimmte Zwecke verschenkt. Das mache ich aber nur, wenn ich genau weiß, dass der Beschenkte sich darüber freut ...

So, ... das war es mit meinem kleinen Reisebericht über Dresden ...
In wenigen Tagen darf ich den Gewinner meiner Verlosung "Wohnen ist ein Gefühl - In Räumen leben, die Seele haben ..." ziehen ...
Bitte HIER entlang wer noch nicht im Los-Topf ist ...


Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta


Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern ,,,



Ostersonntag ist der Familientag ... Na ... haben eure Kinder schon die Ostereier gesucht?! 
Wie unser Sohn klein war, konnte er es kaum erwarten in der Früh in den Garten zu gehen 
und nach zu schauen ob der Osterhase schon da war ...

Puh ... unsere Nachbarn lagen wahrscheinlich schon auf der Lauer ... denn wir sind tatsächlich 
im Schlafanzug mit Jacke drüber im Garten unterwegs gewesen ... Heute sagt mein Sohn dazu "voll peinlich" ... aber ich sage neeeeeee eine schöne Erinnerung ...




Ich kann mich aber auch an Zeiten vor den Kindern erinnern ... da haben wir mit lieben Freunden immer ein Osterbrunch organisiert ... jeder hat etwas besonders LECKERES gemacht ... schade ... damals gab es noch keinen Blog um die Fotos zu zeigen ... 

Für den Ostertisch in diesem Jahr habe ich ein Paar Schlüsselblumen im Garten gepflückt.

Das "Frohe Ostern"-Papier gibt es bei LIVING AT HOME kostenlos HIER zum ausdrucken ...  




Heute verbringen wir den Tag mit unserem Patenkind und der Familie ...
auch schön ... denn wir sehen uns sooooooo selten ...  

Ich hoffe ihr könnt auch die Osterfeiertage genießen ...
Für alle die der Osterhase noch nicht das tolle Buch von Martina Goernemann gebracht hat ...

HIER ist der Link zu meiner Verlosung.



Frohe Ostern ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 12. April 2014

Wohnen ist ein Gefühl - In Räumen leben, die Seele haben



"Ich gehe leidenschaftlich gerne einkaufen, wenn ich auf Reisen bin. Boutiquen, 
Parfümerien und Schuhgeschäfte?
Nicht mit mir!
Ich bin am liebsten in Bau- und Supermärkten unterwegs.
Das schlichte Design der alltäglichen Dinge zieht mich magisch an."

Diese Weisheit stammt zugegebener Weise nicht von mir ... obwohl sie von mir kommen könnte ...

Mit diesen Sätzen beginnt das neue Wohnbuch von Martina Goernemann ...
Martina Goernemann?! fragt sich jetzt vielleicht manche Leserin oder auch Leser ...?!

Von Martina ist eins der schönsten Wohnbücher "Wohnen für die Seele".
Kennt ihr?! ... Liebt ihr?!
Habt ihr Lust auf mehr?!
Martina hat neue Bücher geschrieben ...

So ... werden jetzt einige sagen ... nun macht sie Werbung für Bücher auf ihrem Blog ... 





Da kann ich nur sagen "Ja" ... und das sehr gerne, denn ich habe das Glück Martina Goernemann privat zu kennen. Wer will und mag, kann das gerne HIER bei einem Post aus dem vergangenen Jahr nachlesen.

Aber nun zum ersten Buch ... "Wohnen ist ein Gefühl - In Räumen leben, die Seele haben ...", 
das gerade bei Bassermann-Verlag erschienen ist.

Das Buch steckt voller praktischer Tipps, mit wenig Geld, viel Kreativität, dem richtigen Blick und etwas Zeit, dem eigenen Wohnen den passend Raum zu schaffen.
Denn das eigene Zuhause lebt doch von den individuellen Dingen, die uns umgeben ... die eine Geschichte haben ... die uns manchmal ein kleines Lächeln entlocken, wenn wir es ansehen ...




Auf dem Bild seht ihr ein kleines Körbchen, mit den wichtigsten Utensilien zum Abspülen. 

Bei unserem letzten Treffen, erzählte mir Martina, dass sie das alte Körbchen einer Spülmaschine für 20 Cent auf dem Flohmarkt gekauft hat ... Sieht doch KLASSE aus mit den farblich passenden Spülschwämmen und dem Spülmittel in einer hübschen Flasche ... 

Wer hätte gedacht, dass dieser billige Flohmarktfund so ein tolles Hilfsmittel ist, dass auch noch so toll aussieht ... 


 


Martina Goernemann gibt viele praktische Tipps, die helfen den Alltag leichter und schöner zu machen. Als ich das neue Buch in den Händen hielt, habe ich sofort einen Kreativitätsschub bekommen.

Das Kinderzimmer wartete schon lange darauf in ein Jugendzimmer verwandelt zu werden. Ganz spontan haben mein Sohn und ich am Nachmittag das Zimmer umgeräumt - dabei haben wir auch Schränke verschoben.

Mit einem Trick aus dem Buch ging es ganz leicht ... ohne männliche Hilfe ... wir haben einfach Handtücher unter die Schränke gelegt ... so lassen sie sich viel leichter schieben ... ohne den Parkett zu verkratzen ...





Soooooo und wer jetzt von euch einen Kreativitätsschub braucht ... oder einfach nur Lust auf dieses tolle Buch hat, der hinterlässt doch einfach einen Kommentar unter diesem Post.
Denn Martina Goernemann hat mir ein Buch für euch gegeben.

Die Verlosung läuft bis zum Mittwoch, den 30. April um Mitternacht.
Am Donnerstag, den 01. Mai gebe ich den/die Gewinner/in bekannt. 
Natürlich freue ich mich, wenn ihr das Bild auf eurem Blog verlinkt oder sogar über die Verlosung berichtet ...

Falls ihr euch noch etwas über Martina und das wunderschöne Buch erfahren wollt ... dann schaut euch doch folgenden Film an:





Tja ... und das zweite neue Buch von Martina lese ich in der Zwischenzeit ...
Natürlich werde ich auch davon berichten ...

Stay tuned ... and follow my Blog ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Montag, 7. April 2014

Wie viele Wohnbücher hast du?! ...




Eine gute Frage ... darüber habe ich noch nie nachgedacht ...

Ich liebe Wohnzeitschriften und Bücher über das Einrichten.
Immer halte ich die Augen offen nach neuem Lesestoff.

Dabei gibt es ganz klar Verlage und Autoren, die ich besonders gerne mag. 




Heute stelle ich euch das neue Buch "Zeitlos Wohnen mit Farbe" aus dem Callwey-Verlag vor.
  
"Farben können Wunder wirken - und je höher die Farbqualität, desto bezaubernder das Ergebnis. Ob seidenmatt oder hochglänzend: Mit ein wenig Farbe wird ein gewöhnlicher Stuhl zum Blickfang, und eine schlichte Kommode erhält charaktervolle Patina. Farbe überdeckt billige Materialien ebenso wie kleine Fehler oder missglückte Reparaturversuche. Und sogar die allgegenwärtigen Faserplatten, von Küchenfronten bis zu Vertäfelungsimitaten, erweckt sie zu einem Leben in Schönheit."

Diese so wahren Worte hat der Autor Ros Byam Shaw in seinem Buch über die renommierte britische Firma Farrow & Ball geschrieben.


Farrow & Ball produziert seit 1946 in Dorset chargenweise Farben und ist eines der wenigen Unternehmen, das ein Vollsortiment traditioneller und moderner Farb-Finishs von höchster Qualität herstellt. 

Die Farbdosen mit dem bekannten Logo kenne ich schon länger, doch leider habe ich noch nie die Farben verwendet. Umso neugieriger war ich auf das Buch ... mit den Bildern und den Berichten über diese tollen Farben und Tapeten.



Gezeigt werden Wohn-Beispiele aus den Niederlanden, Dänemark, Norwegen, 
Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Ganz unterschiedliche Einrichtungsstile ... die alle eins gemeinsam haben ... 
Farben und Tapeten der Firma Farrow & Ball.




Zum Schluss will ich euch noch verraten, dass ich tatsächlich 43 Bücher alleine über das Thema "Wohnen-Einrichten" habe!
Unglaublich, was sich da schon zusammengetragen hat.

Ich liebe meine Bücher und nehme sie mir immer wieder zur Hand und entdecke darin Neues ... Das Buch "Zeitlos Wohnen mit Farbe" aus dem Callwey-Verlag ... gehört eindeutig dazu ...

Habt ihr ein Lieblingsbuch zum Thema "Wohnen"?! ...
Welches würdet ihr mir empfehlen?! ...

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta

Samstag, 5. April 2014

Green Canoe Style




Für alle Onlinemagazin-Fan´s ... es gibt eine neue Ausgabe von Green Canoe Style.
Auch wenn das Magazin in polnischer Sprache ist ...
Die Bilder alleine sind das Blättern wert ...

Außerdem seht ihr ein paar Bilder von Syl´s Zuhause. 
Ihre Küche und das Mini-Büro:-)) ab Seite 82. 

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Mittwoch, 2. April 2014

Kennst du HEMA ...?!



HEMA habe ich bei meinen Urlauben kennen und lieben gelernt.
HEMA ist eine Kaufhauskette. Ich verbinde damit schönes Design zu niedrigen Preis.
Leider gibt es diese Läden in Deutschland kaum.

Vergangene Woche habe ich nun durch einen Zufall entdeckt, dass HEMA einen 
Online-Shop für Deutschland hat.
Natürlich habe ich gleich bestellt ... übrigens ab 15,00 € Bestellwert schon portofrei ...



Auf den Bildern seht ihr, Plätzchen die Manu vom Blog "Selbstgemachte Dinge
mir vor einiger Zeit geschenkt hat.
Sehen die nicht wunderschöne aus?! ...
Manu hat dafür den Fondant von HEMA verwendet ... 150g für 1,50 €. 

Natürlich habe auch ich mir den Rollfondant und einiges mehr bestellt ...



Dieser Post wurde übrigens NICHT gesponsert ... ich wollte euch einfach nur die tolle Adresse nennen ... 
denn Fondant bekomme ich nur sehr selten in München ... und wenn dann nur in großen Massen ... doch wer will schon freiwillig sooooo viel Zucker essen?!

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta