Direkt zum Hauptbereich

Im Fünfseenland ...




Dort wohnen wo andere Urlaub machen, ist ein Traum …

Ich wohne in München, bin mit der S-Bahn oder dem Auto in kürzester Zeit im Fünfseenland.
Fast jedes Wochenende in den Sommermonaten sind wir dort unterwegs.

Wir genießen die schöne Landschaft, die Ursprünglichkeit der Natur, du gute Gastronomie …




Heute will ich euch ein paar Fotos von unseren Ausflügen zeigen.

Bevor es los geht solltet ihr wissen, dass der größte und bekannteste See, dieser fünf Seen,
der Starnberger See ist.
Den Ammersee kennen vielleicht auch einige unter euch.
Doch die kleinen Seen wie den Wörthsee, Pilsensee und den Weßlinger See sind eher unbekannt.
Gerade diese drei kleinen Seen lieben wir besonders.




Um den Wörthsee sind wir schon oft gewandert, zum Leidwesen von unserem Sohn ;-)
Davon gibt es sogar HIER einen ganz alten Postbeitrag.

An den Weßlinger See gehen wir am Liebsten zum Frühstücken.
Dort gibt es ein CAFE mit der schönsten Terrasse im Münchner Umland. Sie ist wunderschön direkt am See gelegen.

Und der Pilsensee ist unser bevorzugter Badesee.
Unglaublich, wie klar das Wasser ist. Beim Baden sieht man auf der anderen Uferseite die Berge.

Nicht nur ich bin ein Fan von dieser schönen Gegend.
Die liebe Syl von Syl loves, hat für das Buch „Zuhause im Fünfseenland“ die Fotos gemacht hat.




Die Fotos sind gigantisch schön und zeigen die Landschaft so wie sie ist.
Das Buch ist im „emons-Verlag“ erschienen und hat den Untertitel „Wohnen + Leben + Genießen“.

Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil ich neugierig auf den Inhalt war …
Doch um ehrlich zu sein … viele brauchbare Tipps sind in dem Buch nicht enthalten.
Es zeigt, wie Menschen in dieser Gegend wohnen. Ich hatte mir mehr Tipps für Läden,
schöne Orte und Restaurants erhofft.




Wen ihr also vor habt, im Fünfseenland Urlaub zu machen, dann schickt mir lieber eine Mail und ihr bekommt von mir die Infos die Ihr haben möchtet …

So zu sagen die Geheimtipps …

Ihr müsst nur schreiben, was ihr sucht … schönen Blick über einen See,
gutes Essen (evtl. Bayrisch, International, Mexikanisch ...), Shoppingtipps, Ausflüge für Kinder …




Falls ihr einen Tipp für mich und meine Leser habt, dann würde ich mich freuen, wenn ihr diesen gleich im Kommentar erwähnt und gerne den Link setzt …
So bekommen wir eine nette kleine Sammlung zusammen …

Für heute verabschiede ich mich von euch. Ich will noch mit Martina telefonieren und die Absprache für unsere Post über das „Wundergerät“ machen.
Meine Fotos sind zum größten Teil schon gemacht.
Mehr darf ich aber nicht verraten …

Bis bald,
liebe Grüße,
Jutta


Kommentare

  1. Ohhhhh einfach herrlich und stimmt ich kenn die kleinen drei nicht- schäm
    Standup Paddling ist beu uns
    seit letztem Jahr hier sehr beliebt!!!!
    Ich bin echt schon mega gespannt !
    Bis dann
    liebe Jutta
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha ... liebe Gabi,
      bei uns sind sie auch alle stehend auf dem Brett unterwegs ...
      Ich habe es noch nicht ausprobiert.
      Sollte ich mal.
      Tja ... die spannende Sache mit Martina dauert noch etwas ...

      Löschen
  2. Das Tochterkind wohnt in München, wäre also mal ein Ausflugsziel ❤️ Wunderschöne Impressionen liebe Jutta!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MHHHH es is koa KASTL aufganga für de KOMMIS,,,also schrieb i mi bei der
      CHRISTEL dazu,,,,ggggg

      i bin ja ah aus MÜNCHEN,,,
      aber bei den drei kloana war i ah no nia,,,
      tolle BUIDLN hast gmacht,,,,
      da bekommt ma richtig LUST,,
      do mal an AUSFLUG zu macha,,,gelle

      hob no an feinen ABEND
      bussale bis bald de BIRGIT

      Löschen
    2. Liebe Christel,
      München ist immer eine Reise wert ...
      In und um München gibt es viel sehenswertes.
      Lass mich wissen wenn du einen Tipp brauchst.

      Löschen
    3. Hallo Birgit,
      manches mal haben die Computer und ihre Programme ein Eigenleben.
      Freue mich umso mehr über deinen Kommentar.
      Du hast in München ja in einer anderen Ecke gewohnt.
      Jeder hat immer so seine gleichen Ziele.
      wir wohnen im Westen und da bietet sich das Fünfseenland an.
      Wünsche dir auch einen schönen Abend ...

      Löschen
  3. Liebe Jutta,
    tolle Fotos, ich kenne auch nur die beiden großen den Starnberger See weil da eine liebe Freundin von mir wohnt und am Ammersee war ich mal mit Syl gemeinsam unterwegs, da finde ich es sehr schön, genau ich hätte gerne von dir ein paar Tipps für hübsche Lokale bzw. Cafes am Ammersee und Shoppingtipps, ich wollte mir ja eigentlich das Buch auch wegen der Bilder von Syl kaufen...
    Alles Liebe für dich und ich bin schon total gespannt auf euer gemeinsames Projekt also deins und Martinas Gemeinschaftsprojekt...
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      hier sitzt man gut am See und leckeres Essen ... auch im Winter innen sehr schön ist der Fischer am Ammersee:
      http://www.fischer-ammersee.com/
      Ich denke dir würde auf jeden fall dieses Café zum Frühstücken oder Kaffee und Kuchen gefallen:
      http://www.cafe-aenishaenslin.de/
      Kennst du den Laden?:
      http://www.hofart.org/shop/

      Vielleicht ist ja was für dich dabei?

      Löschen
  4. Herrlich!! Was für eine großartige Landschaft und was für ein wundervolles Buch, liebe Jutta! Alleine schon die Zeilen "Wer nach dem "Stand-up-Paddling" zu müde.." machen Lust auf's Schmökern und auf's Reisen!! Hach, was freue ich mich auf den Sommer ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      auf den Sommer freue ich mich auch ... und auf die freien Tage um das alles zu genießen.
      Wir fahren diesen Sommer nicht in den Urlaub.
      Wir werden viel uns im Fünfseenland aufhalten und freuen uns schon sehr darauf.

      Löschen
  5. Liebe Jutta,
    ja - schön ist´s im Fünfseenland. Da gibt´s wirklich schöne Adressen - ist ja auch meine zweite Heimat ;-)
    Doch wie schade, daß bald Kokoon nicht mehr da sein wird. Das Geschäft werde ich vermissen.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Manu,
      am Samstag war ich in Seefeld spazieren und habe gesehen, dass Kokon schon weg ist.
      Das ist sooooooooo schade.
      Im Sommer gehörte es zu meinem Ritual, einen Großeinkauf im Bücherladen zu machen ...
      Seufz ... wo findet man jetzt so eine tolle Buchauswahl?

      Löschen
  6. Liebe Jutta,
    im Fünfseenland habe ich zum Glück Verwandtschaft!! Erst am Wochenende war ich nämlich dort - juhu.
    München und Umgebung ist einfach toll.
    Du kannst froh sein, dort wohnen zu dürfen.
    Alles Liebe für Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ANi,
      dass nenne ich Glück ...
      Verwandschaft die in einer so schönen Gegend wohnt.
      Aber mal ehrlich ... ich finde es eigentlich überall schön, wo liebe Menschen wohnen ...
      Vor ein paar Jahren haben wir eine Deutschland-Rundreise mit dem Wohnwagen gemacht und so schöne Flecken entdeckt ...

      Löschen
  7. Hach Jutta,

    schmacht - aber wir haben trotz Entfernung einen Klitzekleinen Vorteil meine Schwester und meine Schwägerin wohnen beide in München so dass wir doch öfters mal dort sind.
    Meine Schwester in Oberhaching ist der ideale Ausgangspunkt für solche Ausflüge und die Schwägerin am Rosenheimer Platz

    Ich liebe München und Umgebung.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      Dass ist wirklich ein Vorteil.
      Von Oberhaching aus ist man sehr schnell am Chiemsee und in den Bergen.
      Und am Rosenheimerplatz gibt es Wunder schöne Einkaufsmöglichkeiten ...
      Vielleicht hast du ja sogar einen Tipp für mich?

      Löschen
  8. Da machst Du mir ja wirklich Lust auf die Gegend! Ich urlaube eh gern in Deutschland, es gibt so viel zu entdecken! Aber meine Männer sehen das noch anders :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club ... liebe Tinka,
      meine Männer sehen das ähnlich.
      Die zieht es lieber immer in die Ferne.
      Da brauche ich viel Überzeugungskraft, wenn es mal keine Fernreise werden soll...

      Löschen
  9. Liebe Jutta,
    da lebst du wirklich ganz nah an einer wunderschönen Gegend! Von all den Seen habe ich nur mal vor mehr als 20 Jahren den Ammersee kennengelernt, da waren wir in einem sehr schönen Lokal, aber den Namen hab ich mir nicht gemerkt... Gut zu wissen, dass ich mir bei dir Tipps holen kann, falls wir es mal wieder in diesen Bereich Deutschlands schaffen! Das Buch sieht auf jeden Fall sehr ansprechend aus, auch wenn es für dich wohl zu wenige Neuigkeiten geboten hat. Aber die Fotos von Syl sind toll!
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/07/sommerliches-tierisches-und-eine.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe Traude,
      dass wäre spannend zu wissen, welches Lokal das war und ob es das noch gibt.
      Leider gibt es ja immer wieder einen Wechsel in der Gastronomie.
      Darum ist das mit den Büchern in diesem Bereich so schwer ... schnell ist etwas wieder veraltet.
      Bin gespannt wo deine nächste Reise hingeht.

      Löschen
  10. Liebe Jutta
    Ja, es ist ein Privileg da zu wohnen wo andere Urlaub machen. Wir wohnen auch an so einem Ort. ♡
    Danke für die wunderbaren Fotos. Das sieht ganz toll aus bei euch an den Seen.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡
      Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar ...
      Die Schweiz ist ein besonders schönes Land :-)))

      Löschen
    2. Oh wie ich ihn liebe, den Ammersee und seine kleineren Kollegen! Wir haben schon zweimal dort Urlaub gemacht und haben es sehr geschätzt, so unkompliziert nach München zu gelangen mit der S-Bahn. Mein Tip für den Ammersee im Sommer: Steckerlfisch essen am Nordufer im schattigen Biergarten :-) LG Karen
      POS: das Buch hatte ich in der HAnd, weil mich der Titel lockte. HAbe es dann zurükghelegt, weil es nicht meine Erwartungen erfüllte.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

   

Der neue Trend … Kürbis beschriften

In wenigen Tagen ist Halloween. Habt ihr schon einen Kürbis draußen vor dem Haus stehen? Ich noch nicht, denn irgendwie ist mir das Wetter dafür noch zu warm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Wetter, die verzierten Kürbisse so schnell schimmeln …
Auf unserem Speiseplan gab es in den vergangen Wochen immer wieder ein Gericht mit Kürbis. Den Hokaido-Kürbis finde ich dabei besonders praktisch, weil er klein ist. An einem großen Kürbis essen wir sonst die ganze Woche …
In letzter Zeit fiel mir im Internet auf, dass es immer mehr Fotos von beschrifteten Kürbisse gibt und diese sehr dekorativ aussehen. Wer schon mal einen Kürbis ausgehöhlt und dann ein Gesicht hineingeschnitzt hat, weiß was das für eine mühevolle Arbeit ist … Da ist das bemalen doch viel einfacher …



Für den heutigen Post habe ich einen abwaschbaren Edding genommen und in wenigen Minuten den Hokaido-Kürbis damit beschriftet. Es geht super einfach und macht Spaß …



Auf den heutigen Fotos seht ihr unseren derzeitigen Liebli…

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Eine Party am See ...

Eine Party am See sollte es in diesem Jahr für unser Geburtstagskind sein.

Denn wenn man ein Teenie ist, weiß man genau was man will ... und Eltern Bespaßung 
ist absolut out ...!!!

Okay ich habe verstanden ... seufz ...




Der Kompromiss war ein Begrüßungs "sweet-table" Zuhause ... 

Geschenke auspacken ...man will ja nicht alles mit an den See und dann wieder mit nach Hause schleppen ...
Und dann ab an den See ...

Beim "sweet-table" gab es die Lieblingstorte und die gewünschten Schoko-Brownies ... 
und ein paar Süßigkeiten. Die gehören doch auch bei Teenies dazu ... oder?! 


Im vergangen Jahr gab es überall Zuckerschiffchen zu kaufen.  Diese wollte ich unbedingt haben ... was bin ich die halbe Stadt danach ab gerannt?
Mit dem Ergebnis, dass es die Dinger nirgends gab ...

Doch in meinen inneren Auge sah ich sie immer ... blauen Fondant auf Schokoladen-Doppelkeksen ... und dann so ein kleines Schiffchen drauf ... das wäre doch niedlich ...

Aber wie gesagt ich hatte Pech ... nirgends…

Hygge … Cosy … Einfach mal wieder lesen …

Es gibt so viele neue Wörter die einfach das beschreiben, was wir früher unter „Gemütlichkeit“ und „wohlfühlen“ verstanden haben … Während im Sommer das Leben meistens im Freien stattfindet, zieht es uns ab Beginn der kühleren Tage wieder in unsere „Vier-Wände“ …
Schade … wer sich da nicht wohlfühlt …





Ich nehme euch heute mal wieder nach langer Zeit mit in unser Wohnzimmer … Dort mache ich es mir gerne am Wochenende gemütlich … Mit meiner Granny-Decke … Ein paar leckeren Keksen …  Ein warmes Getränk …  Und dazu einen Roman …
Ich habe gerade von Veronica Henry „Liebe zwischen den Zeilen“ gelesen …
"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean PaulDie kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz v…