Wanderung um den schönen Wörthsee

Wir hatten so unsagbares Glück mit dem Wetter, denn nach dem schlechten Wetter vom letzten Wochenende ließ sich die Sonne von Anfang an blicken.
Doch nun alles erst der Reihe nach. Wir kamen leider erst Mittags los und so war es schon kurz vor 14:00 Uhr als wir den S-Bahnhof Steinebach erreichten.




Ich hatte notdürftig eine Karte bei "google maps" ausgedruckt und so wußten wir die grobe Richtung.
Also ging es los.......





Der See ist unglaublich klar, aber das Wasser ist noch eiskalt – brrrr....

Natürlich durften auch die Pausen nicht fehlen. 2x gab es ein Picknick in freier Natur, mit Blick auf den See und den Anglern die schon fleißig am Werk waren.




Zum Schluß gönnten wir uns auf der Terrasse des Restaurant´s Raabe am See einen späten Kaffee und die Kinder ein Eis. Es war wie im URLAUB, wenn man bedenkt das wir Anfang April, am frühen Abend noch draußen sitzen konnten.



Um 20:15 Uhr waren wir müde und mit schmerzenden Beinen – aber glücklich und stolz - das wir Großstadtpflanzen das geschafft haben, wieder zu Hause.

Eure  Jutta


P.S. Laut Google-Maps braucht man als Fußgänger für die Runde ca. 3 Stunden – wir brauchten viel mehr ...