DIY mit Muscheln



Immer Urlaub schlafen wir gerne etwas länger, doch an einem Tag standen wir früh bei Sonnenaufgang auf und gingen am Strand entlang zum Leuchtturm, um dort zu frühstücken . . . herrlich . . .
Der Strand war Menschen leer, der Sand war in der Nacht oder in den Morgenstunden gesäubert worden. Am Meeresrand lagen viele Muscheln . . .




Im Nu war die Müdigkeit vergessen und das Jagdfieber war da!
Beim Sammeln stellte sich die Frage – was machen wir mit den Muscheln?!


Hier sind 3 Ideen . . .
  1. Wir haben eine Turmschnecke gefunden . . . da oben zwei Löcher waren, ist sie ideal als Anhänger für eine coole Kette für Jung´s.
  2. Aus den sehr zerbrechlichen schwertförmigen Scheidenmuscheln ist eine maritime Umhüllung, für eine schlichte weiße Kerze entstanden. Dafür wird zuerst eine dicke, grobe Schnur um die Kerze locker gebunden. Die Scheidenmuscheln habe ich mit Hilfe einer Flachzange vorsichtig auf eine einheitliche Länge gekürzt und dann zwischen die Kerze und die Schnur vorsichtig gesteckt. Zum Schluß evtl. den Knoten noch etwas festziehen.
  3. Aus vielen kleinen verschiedenen Muscheln ist ein Deko-Fisch mit Muschelfüllung entstanden.
    Dafür habe ich festes Transparentpapier doppelt gelegt, einen Fisch ausgeschnitten und zusammengenäht. Als nur noch eine kleine Öffnung da war, habe ich ihn mit den verschiedenen Muscheln befüllt und dann fertig vernäht. Verziert wurde Ganze mit Masking Tape´s.

Ein Wochenende mit vielen Ereignissen geht zu Ende - eigentlich sehr Schade. Schauen wir mal was die neue Woche uns bringt . . .
In den ersten Bundesländern haben diese Woche die Sommerferien angefangen. Wir in Bayern müssen noch etwas warten!
Allen Urlaubern wünsche ich einen schönen und erholsamen Urlaub!!!

Für alle unter euch die wieder einen neuen Blog kennen lernen möchten, empfehle ich wieder einen Blick auf „design by blogger“. Ich stelle euch dort einen Blog vor, bei dem sich alles um den dänischen Wohnstil dreht.

Bis bald
eure Jutta