Ein Geständnis und mein Adventskranz-Gesteck ...



Heute gestehe ich euch etwas sehr persönliches ...
Etwas was mich seit meiner frühen Kindheit begleitet.
Es hat meine Eltern auf die Barrikaden getrieben ...

"Ich räume nicht gerne auf ..."

Als Teenager zeigte sich das in einem total chaotischen Zimmer ...
Wenn meine Eltern dann darauf drangen aufzuräumen, dann geschah das oft nur oberflächlich ... grins ...

Alles wurde in die Schränke gestopft ... nach dem Motto "Bloß nicht öffnen", denn sonst 
passierte die Katastrophe und der ganze "Schmarrn" kam einem wieder entgegen ...


Über die Jahre hat sich das zum Glück verändert ...
Ich fühle mich in aufgeräumten Räumen viel wohler.

Und doch gibt es bei mir Ecken ... da bleibt so manches liegen, wartet auf später und auf den richtigen Ort wo es hingehört ...

Warum erzähle ich euch das?!

Nun ja ... ich glaube ein Teil meiner Kreativität ... entspringt aus dieser Abneigung gegen das Aufräumen ...

 

Mein Adventskranz-Gesteck in diesem Jahr ist das Beste Beispiel dafür ...

Zum Geburtstag bekam ich einen kleinen alten Email-Bräter, liebevoll gefüllt mit 
leckeren Kräutern ...

Nun die Kräuter kamen schnell an den richtigen Platz ... doch der Bräter stand und 
stand in der Küche ...
Zum Kochen zu alt, zum wegschmeißen zu schade ... nach draußen ins Gartenhäuschen zu den Pflanzbehältern fand er den Weg nicht ...

Als ich die Kerzen für den Adventskranz holte, viel mein Blick auf den Email-Bräter ...

Wie die Geschichte ausging ... das seht ihr ja an den heutigen Foto´s ... ;-)


 

Heute in einer Woche ist der erste Advent.
Die erste Kerze wird angezündet.
Damit beginnt die Vorweihnachtszeit ...
In diesem Jahr möchte ich sie besonders genießen ...

Der Blog-Adventskalender ist schon fast fertig ...
Ich bin sooooooooooooooooo gespannt, wie er euch gefällt ...

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta