Direkt zum Hauptbereich

50 Jahre verheiratet zu sein … Wie schafft man das?



Wie ich schwanger war, und glückselig von der Zeit mit meinem ersten Kind träumte …
Sagte eine Kollegin zu mir:
„Die erste Zeit mit Baby ist Horror … alles andere ist Lüge!“
Ich konnte in meinem „Schwebe-Zustand“ diesen Satz nicht glauben, ja ärgerte mich sogar darüber …
Heute weiß ich, dass die Kollegin mich auf all die Sorgen und Ängste die mit einem Neugeborenen entstehen können, hinweisen wollte.

Wie bekomme ich jetzt den Bogen zu meiner heutigen Überschrift?
Nun ganz einfach …

Wer blauäugig von der Ehe träumt, den wird früher oder später der Alltag mit allen Kummer, Sorgen, Wut, Misstrauen und ähnlichen treffen …
Denn es ist genau so eine Lüge, wenn man denkt dass die Ehe immer der Himmel auf Erden ist.
Ich darf das sagen, denn auch ich bin inzwischen über 20 Jahre verheiratet.
Am Anfang unserer Ehe, habe ich oft nach einem Streit mit meinem Mann, den Koffer gepackt.

Warum ich immer noch mit ihm verheiratet bin?





Wahrscheinlich, weil wir beide die große Gabe haben miteinander zu reden …
Denn spätestens an der Tür, sagte mein Mann oder ich … komm lass uns noch mal reden …
Jeder sagt (mit mehr oder weniger) Ruhe seine Sichtweise und der andere hört (mit mehr oder weniger) Geduld zu.

Außerdem habe ich ein Lebensmotto …
Irgendwann vor sehr vielen Jahren habe ich mal in einer Zeitschrift gelesen, dass man jedem Menschen drei Fehler zugestehen soll …
Das ist ein gutes Thema zum Punkt „Toleranz“ …
Natürlich sollen das nur „kleine“ Fehler sein!!!
Demütigungen und Misshandlungen dürfen in einer Beziehung NIEMALS vorkommen!!!
Aber kleine Fehler hat doch jeder von uns ... also bitte daran denken und dem Anderen ein paar kleine "Fehler" zugestehen ...




Vor ein paar Tagen war ich zu einem 50-jährigen Ehejubiläum eingeladen.
Das ist schon etwas Besonderes … 50 Jahre Ehe.



Auf den heutigen Fotos seht ihr unser Geschenk für die Eheleute.
Im Vorfeld wurde uns gesagt, dass wir nichts schenke dürfen. 
Es steht ein Umzug von einem großen Haus in 2 Zimmer an.

Aber ohne Geschenk? Das geht doch nicht …

Also habe ich ein kleines Geschenkkörbchen in der Farbe „Gold“ zusammengestellt.
Hinein kam ein kleines Gästehandtuch und Pflegeprodukte die mit Fotos der Eheleute bedruckt sind.
Ich habe mich für ein Haarshampoo, eine Körperbutter und einen Lippenstift entschieden.
Die Produkte wurden alle individuell bedruckt. Mein Highlight ist dabei der Text auf dem Lippenstift "Vera & Bruno kussecht" ...
Aber auch die Zitate auf den anderen Pflegeprodukten kamen sehr gut an.
Ich mag solche Geschenke sehr gerne, die alleine schon beim Auspacken eine Überraschung sind und viel Gesprächsstoff bieten.


Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Weihnachtsgrüße

Heute gibt es nur einen ganz kurzen Post von mir … denn Heute ist Heiligabend … Zeit für Besinnlichkeit … Zeit für die Familie … Zeit für Freunde ...


Mit den Bildern meiner Weihnachtskarten schicke ich euch liebe Grüße und bedanke mich für eure Treue und eure freundlichen Worte die ihr steht´s für mich und meinen Blog habt.
Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest – genießt die Feiertage.



Bis bald, liebe Grüße, Jutta