Direkt zum Hauptbereich

Naturliebe … #Werbung für ein Buch



Kennt ihr den Spruch „An den Kindern sieht man wie die Zeit vergeht!“ …
Ich habe den Spruch umgedichtet … 
„Am Alter der Blog´s sieht man wie die Zeit vergeht!“.
Warum … ?
Naja … ich blogge jetzt schon fast 9 unglaubliche Jahre …

Einen Blog, den es fast schon so lange wie meinen gibt und den ich seeeeeeeeeeehr gerne mag ist DER BLOG „Sinnenrausch“ von Rebecca.

Im Blog „Sinnenrausch“ sind die Schwerpunkte „Wohndesign und Handwerk“ …
An Rebeccas Blog gefallen mir besonders die tollen DIY und die ästhetischen schönen Fotos.
Und wie das so ist bei vielen Bloggern mit super Fotos … veröffentlichen sie irgendwann ein Buch …
So auch im Fall von Rebecca.



Vom Verlag DVA habe ich mir kostenlos, das Buch „Naturliebe“ – Deko-Ideen aus Holz, Beton, Kork & Co zum selbermachen“, bestellt.

HIER auf der Seite vom Verlag, findet man folgende Informationen zum Buch:

Wer möchte sich nicht gerne mit schönen, aus natürlichen Materialien hergestellten Deko-Objekten und Möbeln umgeben, die dem Zuhause einen warmen, sinnlichen Touch verleihen? Und wenn sie dann auch noch mit den eigenen Händen erschaffen und gemacht sind, steigert dies das Wohl- und Glücksgefühl noch mehr. Bloggerin Rebecca Wallenta zeigt, wie aus den verschiedensten Ausgangsmaterialien - Holz, Beton, Glas und Keramik, Kork, Leder, Gold und Kupfer sowie Pflanzen - im Nu tolle Wohnaccessoires und kleinere Möbel entstehen. Ob Vasen, Kerzenständer, Girlanden, Etageren, Schalen und Töpfe, Bilderrahmen oder kleine Beistelltische und Regale: alle ca. 40 DIY-Projekte zelebrieren die Sinnlichkeit natürlicher Materialien, sind 100% individuell, nachhaltig, mitunter verblüffend leicht und mit Spaß umzusetzen: Dies garantieren Steps, ausführliche Material- und Werkzeuglisten und Angaben zum Schwierigkeitslevel. Ein praktisches & sinnlich-schön aufbereitetes DIY-Buch mit tollen Natur-Deko-Ideen sowohl für den Basteleinsteiger als auch anspruchsvollen Heimwerker.




Klingt vielseitig? … Ja das Buch steckt voller toller Ideen.
Besonders gut an dem Buch gefällt mir, dass die Kapitel nach den Werkstoffen unterteilt sind.
So findet man schnell eine DIY zu dem passend Material, dass man gerade gerne verarbeiten möchte …

Natürlich lohnt es sich durch die anderen Kapitel zu blättern.
So finde ich z.B. folgende Idee super schön …
Sicherlich kennt ihr alle die Plastik-Magnet-Buchstaben, in den "Knallfarben", aus den Kinderzimmern.
Rebecca kam auf die Idee, diese Buchstaben in der Farbe „gold“ anzusprühen … so kann man sich z.B. sein Lieblings-Zitat, dekorativ schreiben …





Aber auch die Idee mit den Papiertaschen finde ich super schön …
Einfach aus Geschenkpapierresten mit Metall-Folie (vielleicht noch übrigen von den Weihnachtsbasteleien?) ruckzuck, ein Papierkörbchen falten.
Dieses Körbchen kann man vielseitig einsetzen.
Ich habe meine als Blumenübertöpfe verwendet.




Das Buch „Naturliebe“ (aus dem „DVA-Verlag“)steckt voller kreativer Ideen.
Wer mag, kauft das Buch bei seinem Lieblingsbuch-Händler um die Ecke … 
oder bestellt es HIER BEI AMAZON
Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Random House, die mir dieses Buch kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Bis bald
liebe Grüße,
Jutta


Dieser Post enthält #Affiliate Links.
Ich verdiene an dieser Verlinkung ein paar Cents bei Amazon, falls du darüber bestellst. Ich selber kaufe aber lieber im Einzelhandel, um die Läden vor Ort zu unterstützen.
Der Link ist als Service für meine Leser gedacht.

Kommentare

 

DIY ... Kresse-Osterhasen

Um es mal wieder gleich vorweg zu sagen: "Ich hasse es mit Toilettenpapierrollen zu basteln!"
Diese grauen Pappröhren gehören von Anfang an zu meinem Beruf als Erzieherin ...
Das Geld ist in den Kita´s knapp, also versuchen wir mit so günstigen Material wie möglich, die Kreativität der Kinder anzuregen. Upcycling ist ja schön und gut ... doch um etwas schönes daraus herzustellen, braucht man trotzdem Geld für anständige Kleber, Farben und Bastelmaterial ... Das Betteln bei den Eltern nach Spiel- und Beschäftigungsgeld, empfinde ich als lästig. Viel lieber hätte ich einen bestimmten Betrag vom Träger der Einrichtung, monatlich auf das Kindergartenkonto überwiesen. Das nur so am Rande bemerkt ...



Doch jetzt zur DIY ... Kresse-Osterhasen ...
Ich habe zwei Ohren aus dem oberen Teil der Toilettenpapierrollen geschnitten. Der untere Teil wurde mit vier ca. 3 cm langen Schnitten unterteilt, damit vier gleich große Seiten für den Boden entstehen. Diese dann wie bei einer Schachtel zusammen…

Schöner Shoppen – meine neue Häkeltasche

#Werbung für Wolle vom Flohmarkt und  meine gehäkelte Einkaufstasche
Schon als ich auf Pinterest das Foto der Häkeltasche sah, wusste ich sofort … die will ich auch! Zum Glück habe ich immer Wolle in meinem Wollkorb. Die meisten Wollknäul kaufe ich übrigens auf dem Flohmarkt. Dort finde ich oft wunderschöne Wolle in tollen Farben und Materialien. Ich kaufe sie ohne eine bestimmtes Projekt im Kopf zu haben. Die 6 Wollknäuel habe ich für nur 6 Euro erstanden, im Laden hätte ich dafür über 30 Euro gezahlt.



Wenn ich meine fertige Tasche so ansehe, denke ich an die vielen Abende an denen ich zur Entspannung gehäkelt habe. Meine Finger brauchen einfach eine Beschäftigung. Häkeln und Stricken sind für mich Entspannungsübungen – mein abendliches Yoga für die Finger. Ich genieße die monotone Arbeit und freue mich über jede fertige Reihe.

Die Tasche hat einen bunten Boden und bunte Henkel. Sie ist so individuell schon alleine von der Optik her. Ich liebe schöne Einkaufstaschen und habe immer eine in der H…

Gebraucht kaufen … warum eigentlich? Sechs unschlagbare Gründe

#Werbung für gebraucht gekaufte Eierbecher von Rosenthal,  für weniger Schadstoffe und  für einen gefüllten Geldbeutel für neue Hobbys
Also … eigentlich bin ich ja eher am reduzieren meines Haushalts, wie die meisten meiner Leserinnen und Leser ja bereits wissen. Denn darüber habe ich hier auf dem Blog einiger Posts zu diesem Thema geschrieben. Wie zum Beispiel HIER diesen.
Und wie sieht es aus, wenn ich doch mal was kaufe ...?



Nun … ich überlege sehr genau,  ob ich den Gegenstand wirklich benötige. Dabei achte ich sehr auf das Material und die Wertigkeit. Für was und wie lange ich denke,  dass ich den Gegenstand benutzen werde und ob die Freude daran von Dauer ist.

Sehr gerne kaufe ich auf Flohmärkten und in Gebrauchtwarenläden ein. Hier die Gründe:
♡- Gebrauchte Gegenstände sind meistens schadstoffärmer,
     weil viele Giftstoffe im Laufe der Zeit verdunsten ♡- Weniger Energie verbrauch, da nicht ständig neue Dinge
     produziert werden müssen ♡- Müll wird reduziert ♡- Die Verkäufer freuen sich, …

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Rosenküchle ... so schön altmodisch ...

#Werbung für den Flohmarkt besuch,  weil man dort so schöne alte Dinge finden kann  wie ein altes "Rosenküchle-Eisen"
Im Sommer fand ich durch Zufall ein "Rosenküchle-Eisen" ...
Das heißt ich fand so ein Ding ... was ich schon öfters gesehen habe, aber nicht wusste  was das genau ist.




Doch dieses Mal wusste die Verkäufern wie es geht und hat es mir genau erklärt ...

Man nehme:

150 g Mehl 1 Tasse Milch
1  Ei
1 Tüte Vanillinzucker
35g Zucker
1 Prise Salz  
Palmfett
Puderzucker

Mehl, Milch, Ei, Vanillinzucker und Salz miteinander verrühren, den Teig 
eine Stunde ruhen lassen .

Das Fett erhitzen, dann das Eisen eintauchen.
Nun das heiße Eisen halb in den Teig tauchen, dann schnell zurück ins heiße Fett 
zum Ausbacken geben. Vorsichtig den Teig mit Hilfe eines Schaschlik-Hölzchen lösen.
Dauer nach Gefühl, das Gebäck soll goldgelb werden.

Zum Auskühlen auf Küchenpapier legen, evtl. mit Puderzucker bestäuben und servieren.





Die Rosenküchle sehen nicht nur super schön aus ...
Sie schmecken …